Flashen mit Heimdall unter Linux / MacOS / Windows (Frontend)

  • 569 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Flashen mit Heimdall unter Linux / MacOS / Windows (Frontend) im Allgemeines zu Root, Kernel und Custom-ROMs im Bereich Android Allgemein.
TheSir

TheSir

Stammgast
Was kannst du alles bei "Partition Name" auswählen?
 
J

Joni98

Neues Mitglied
Nix das Feld ist Grau..

GeTaPaTalked mit Galaxy SII i9100
 
J

Joni98

Neues Mitglied
Werd ich dann wohl machen..:)
Danke!

GeTaPaTalked mit Galaxy SII i9100
 
Arcelor

Arcelor

Enthusiast
Wenn ich nur einen Kernel (zImage) ersetzen, aber das Rom beibehalten möchte, muß im folgenden Bild nur der eine Haken beim Kernel gesetzt werden?

Bleibt das alte Rom dann erhalten?



Tschuldigung für das zu große Bild. Habe es nicht kleiner und gleichzeitig lesbar bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
PJF16

PJF16

Ehrenmitglied
Richtig erkannt.
 
J

jbkontrabass

Neues Mitglied
Hallo Leute!!!

Endlich habe ich es hinbekommen wie ich mit Heimdall-Frontend 1.3.1 (MBP mit Lion) flashen kann:) Ich hab erstmal alles probiert mit einem SGS und alles hat super geklappt!! aber jetzt möchtet ich mein SGS2 flashen und das einzige Problem ist, dass ich leider nicht die entsprechende Heimdall Firmware Packages für das SGS2 finden kann (z.B. die Firmware für das SGS I9000 kann man von der forum xda-developers Webseite runterladen aber leider die für SGS2 finde ich nicht).

Ich habe es auch mit den Firmwares von Samfirmware probiert aber beim Entpacken der Firmware zeigt Heimdall mir am Ende immer den folgenden Fehler: "firmware.xml not found" aber wenn ich es noch mal mit den Firmwares von dem SGS probiere ist diese Datei da. Deshalb denke ich mir, dass die Firmwares des SGS2s für Heimdall anders sind als von der Samfirmware Webseite. Weiß jemand von Euch wo ich die korrekte Datei dafür finden könnte oder mache ich vielleicht etwas falsch bei der Entpackung der Samfirmwaredatei? Ich habe auch gemerkt, dass die Firmware für Heimdall mit ".tar.gz" und die von Samfirmware nur mit .tar oder .rar kommen!

Vielen dank für eure Hilfe:)

Gruß
 
J

jbkontrabass

Neues Mitglied
Hallo Leute!!!

Endlich habe ich es hinbekommen wie ich mit Heimdall-Frontend 1.3.1 (MBP mit Lion) flashen kann:) Ich hab erstmal alles probiert mit einem SGS und alles hat super geklappt!! aber jetzt möchtet ich mein SGS2 flashen und das einzige Problem ist, dass ich leider nicht die entsprechende Heimdall Firmware Packages für das SGS2 finden kann (z.B. die Firmware für das SGS I9000 kann man von der forum xda-developers Webseite runterladen aber leider die für SGS2 finde ich nicht).

Ich habe es auch mit den Firmwares von Samfirmware probiert aber beim Entpacken der Firmware zeigt Heimdall mir am Ende immer den folgenden Fehler: "firmware.xml not found" aber wenn ich es noch mal mit den Firmwares von dem SGS probiere ist diese Datei da. Deshalb denke ich mir, dass die Firmwares des SGS2s für Heimdall anders sind als von der Samfirmware Webseite. Weiß jemand von Euch wo ich die korrekte Datei dafür finden könnte oder mache ich vielleicht etwas falsch bei der Entpackung der Samfirmwaredatei? Ich habe auch gemerkt, dass die Firmware für Heimdall mit ".tar.gz" und die von Samfirmware nur mit .tar oder .rar kommen!

Vielen dank für eure Hilfe:)

Gruß
 
D

drop.of.peace

Gast
Hallo,

ich möchte mein Samsung Galaxy S2 unter Linux rooten, das hat mehrere Gründe, die ich nicht weiter erläutern muss. Allerdings ist mir ein sicheres rooten schon wichtig und ich hab die letzten Tage einiges darüber gelesen. Jetzt stellen sich mir schon grundlegende Probleme/Fragen:

//EDIT: Hat sich irgendwie von selbst erledigt, bissher hat es nicht funktioniert, evt. doch irgendein Problem mit der Stromzufuhr wie in anderen Threads beschrieben. Quote einfach ignorieren
Bei der suche der richtigen Firmware wollte ich von meinem Handy einen Screenshot in den Thread "Anleitung zum rooten" posten allerdings kann ich den Screenshot nicht vom Handy übertragen:

dmesg zeigt mir folgende Meldung, wenn Kies versucht eine Verbindung aufzubauen:
Code:
[25057.107625] usb 1-2: new high speed USB device number 4 using ehci_hcd
[25057.337133] cdc_acm 1-2:1.1: This device cannot do calls on its own. It is not a modem.
[25057.337356] cdc_acm 1-2:1.1: ttyACM0: USB ACM device
[25057.339211] usbcore: registered new interface driver cdc_acm
[25057.339219] cdc_acm: USB Abstract Control Model driver for USB modems and ISDN adapters
[25060.068909] usb 1-2: USB disconnect, device number 4
[25060.324295] usb 1-2: new high speed USB device number 5 using ehci_hcd
[25060.452770] cdc_acm 1-2:1.1: This device cannot do calls on its own. It is not a modem.
[25060.452951] cdc_acm 1-2:1.1: ttyACM0: USB ACM device
Kies ist danach Verbunden, nur leider scheint mich das nicht weiterzubringen, bzw. ich habe keine Erfahrungen mit /dev/ttyACM0 -.- Es besteht zwar die Möglichkeit, dies zu mounten, aber dazu gibt es viel zu wenig Informationen im Netz, außerdem glaube ich nicht, dass es Sinn und Zweck ist, es so zu machen.

Wenn ich versuche im Menü über Massenspeicher mich zu verbinden erscheint, wenn das Kabel angesteckt ist: Folgende Meldung:
USB ist verbunden. Entfernen Sie das Kabel.
Aber wenn ich es entferne:
USB-Kabel anschließen, um den Massenspeicher zu verwenden.


So, dann zurück zur Firmware: Ich habe folgende Handyeigenschaften:


Wie im Themenname möchte ich mein Handy gerne selbst auf meinem eigenen System rooten, was heißt:
Ich habe nur Linux und Heimdall bereits installiert. Es gibt gute Anleitungen für Heimdall, dennoch möchte ich sichergehen, dass alles reibungslos funktioniert. Jetzt brauch ich jemanden, der zu diesem Thema Erfahrungen hat.


Und es bleibt noch eine Frage, ist es möglich, die aktuelle Firmware so wie sie ist, auf den PC zu sichern?


Danke schon mal für die Hilfe.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

supertomi

Fortgeschrittenes Mitglied
Gehe auf die cyanogenmo. com, dann zum sgs2 und dort zum wik. Ist dort alles beschrieben und wirklich einfach.

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
 
D

drop.of.peace

Gast
danke, hat bestens funktioniert
auch das backup ;)

jetzt fehlen mir allerdings einige funktionen, die oberfläche von samsung sowie die eingabe per swifty waren echt kompfortabel.

evt. möchte ich das backup wieder zurückspielen. gibt es denn ne möglichkeit, ohne einen custom mod, das samsung system zu rooten?

ich werd derweil mal ein bisschen kucken gehen
 
S

supertomi

Fortgeschrittenes Mitglied
Wenn du nur den Kernel flashst, hast Du nur einen neuen Kernel, root und die cwm, dass System ist das alte. Wenn Du dann noch cyanogenmod installiert, brauchst Du die neue Tastatur. Google mal, es gibt im Netz eine voll funktionsfähige beta. Ansonst ist touchpal aus dem Markt noch schöner.

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
 
pro.aggro

pro.aggro

Ikone
Äh Hallo gibt es dafür einen Root-Thread?

Das einzige, was du brauchst ist eine Linuxalternative für Odin!
 
mosjka1

mosjka1

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich klinge mich hier kurz ein. Bei Cyanogen Mod kann man Google Apps nachinstallieren. Aber was ist mit dem Samsung gedönst? Samsung Konto & Dive...? Danke
 
D

drop.of.peace

Gast
Okay, ich hab was ich wollte! Das würde vielleicht auch dir helfen mosjka1

CheckRom Revolution HD V4:
https://www.android-hilfe.de/forum/...ks-checkrom-revohd-v6-2-3-6-xwla4.158000.html

Ice Cream Sandwich Theme:
https://www.android-hilfe.de/forum/...ogress-0-vrt-jkay-odex-deodex-lpi.167253.html

Beide Dateien auf die interne SD legen:
Vor all dem würde ich im Recovery Mod ein Backup machen und dann den Kernel flashen und dann das Theme updaten, wie man das macht, steht wunderbar in der Beschreibung, hat bei mir super geklappt, danach hat man quasi die Samsung-Oberfläche mit root, swifty und allem drum und dran. Aber auch die ganzen unnötigen Programme, dazu nimmt man einfach das Tool Titanium Backup(im Market) und geht auf sichern/wiederherstellen, klickt die app an und deinstalliert sie.

Gibt auch gute Anleitungen, wenn man seine Konfigurationen behalten will.

Im Endeffekt habe ich alles was ich zum rooten wissen wollte und brauche. Danke noch supertomi.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
pro.aggro

pro.aggro

Ikone
Danke für die Anleitung!
Gibt es hier im Forum garnicht.
 
M

markus-s2

Neues Mitglied
Ich habe in den letzten Tagen einiges ueber das Flashen des I9100 gelernt, aber stecke jetzt fest. Eine tiefere Einsicht in das Installationsverhalten von S2-Firmware waere hoechst willkommen.

EDIT: Das Problem ist fuer mich inzwischen geloest. Zusammenfassung siehe unten.

Einsteiger: lest bitte bis zu Ende, bevor ihr irgendwas so tut wie ich. Ich wuerde hier nicht fragen, wenn alles korrekt funktionieren wuerde ...

Als naechstes die genaue Problembeschreibung.


  • Urspruengliches Ziel: Root-Zugagang auf I9100 zwecks Installation einer Firewall.
  • Aktuelles Ziel: Wiederherstellung des urspruenglich installierten Android 2.3.4.
  • Originalzustand: End-2011er Samsung I9100 Galaxy S2, ohne Branding, bereits mit Android 2.3.4 geliefert.
  • Besondere Bedingung: nur direktes Flashing, kein KIES (da kein Windows-Computer verfuegbar). Ich habe aber ohne Probleme mit Heimdall Images von Linux aus installieren koennen. Dazu gibt es eine englische Anleitung (Einsteiger: bitte hier weiterlesen, sonst macht ihr die selben Fehler wie ich ...).
Was habe ich getan?


  1. Rooting verlangt auch unter Linux/Mac keine neue Firmware. Ein geeignetes Kernelimage reicht. Das ganze ist hier sehr schoen erklaert. Das geht analog mit Heimdall, indem man einfach nur "zImage" flasht, keine andere Datei.
  2. Der Link in dem obigen Thread zeigt auf eine Seite, auf der eine "Stock Firmware" angeboten wird. Diese ist aber nicht "Stock Samsung" sondern "Stock AT&T" (was man im Thread selbst nicht sieht, aber am Oberforumstitel und natuerlich an der Bezeichnung der Firmware haette erahnen haette koennen, wenn man das damals schon gewusst haette).

  • Ich hatte also versehentlich eine AT&T-Firmware verwendet. Ich habe dannach aber kein Factory-Reset gemacht (d.h. jedes spaetere Factory-Reset wurde nach Installation einer Samsung Stock-Firmware durchgefuehrt).
  • Ich habe Heimdall mit folgender Kommandozeile verwendet:
Code:
heimdall flash --kernel zImage --factoryfs factoryfs.img
  • Also sind nur zwei Dateien verwendet worden. Ich habe weder Partitionierung noch Bootloader angetastet. Das habe ich auch in keinem spaeteren Versuch getan. [Edit: inzwischen doch, ohne Erfolg, siehe unten]
  • Ich habe zwei Rettungsversuche unternommen. In beiden Faellen habe ich nach der Installation mit dem Recovery-Menu (VolUp+Menu+Power) Cache und Daten zurueckgesetzt.

  1. Generic KE2 DBT Firmware und Kernel [OFFURL="https://www.android-hilfe.de/root-hacking-modding-fuer-samsung-galaxy-s2/126994-der-handy-startet-nicht-mehr-hilfe-thread.html"]wie im Nothilfe-Thread beschieben[/OFFURL]. Das funktioniert, aber liefert eine alte Android-Version. Da ich kein Windows habe, kann ich diese nicht mit KIES aktualisieren. Rooting durch Installation von CFRoot funktionierte, aber die Installation von Hellcat's kTool aus dem Market steckt fest und ist nicht erfolgreich. Daher konnte ich kein efs-Backup machen. [Edit: EFS-Backup nun doch geglueckt, siehe unten] Es lassen sich keinerlei Tools aus dem Market installieren (Symptome: Download findet statt, bei 100% beginnt Installation, diese dauert ewig an ohne Erfolg oder Fehler; nur einmal sah ich kurz die Schrift "Installation..." durch "Download fehlgeschlagen" ersetzt, aber der Vorgang lief dannach weiter)
  2. Android 2.3.4 Firmware und Kernel wie [OFFURL="https://www.android-hilfe.de/original-firmwares-fuer-samsung-galaxy-s2/148873-firmware-gingerbread-2-3-4-gt-i9100-dbt-i9100xwki4-i9100xxki1-i9100dbtkh1-csc-dbtkh1.html"]im entsprechenden Thread beschrieben[/OFFURL]. Auch hier habe ich nur Firmware und Stock-Kernel geflasht. Daher ist die "3 Part Version" in der Praxis identisch (die noetigen Dateien factoryfs.img und zImage sind immer gleich). Leider startet das Handy danach nicht mehr. Es erscheint auch kein klassischer Boot-Loop (wiederholte Animation) sondern nur die weisse Samsung-Schrift ohne Animation. Ein Factory-Reset via Recovery aendert das nicht.

  • Beides ist wiederholbar: ich kann also zwischen einer halb funktionierenden 2.3.3 (kein kTool?) und einer unbrauchbaren 2.3.4 wechseln.
Nachdem mein erster Fehler so schwere Auswirkungen hatte, bin ich nun vorsichtiger. Ich wuerde vermuten, dass mein Problem mit 2.3.4 (Versuch 2) behoben werden koennte, wenn ich auch Bootloader und andere Dateien sende. Aber das erscheint mir gefaehrlich zu sein, da ich diese Daten bisher unangetastet gelassen habe. Ich verstehe auch nichts von Samsung-Partitionierungen und bin nicht sicher, welches Partitionierungslayout zurzeit auf meinem Handy verwendet wird.

Sollte es nicht moeglich sein, den Originalzustand durch das erneute Einspielen der "richtigen" factoryfs.img und zImage wiederherzustellen? Mir ist aber klar, dass hier jeweils mehr als eine Datei geaendert wird, und dass die Effekte nicht voellig vorhersehbar sind. [Edit: inzwischen sind weitere Dateien geaendert, ohne Erfolg, siehe unten]

Ich hoffe, hier hat jemand tiefere Einsichten ueber das Funktionieren von Firmareupdates. Ich denke nicht, dass die Verwendung von Heimdall (anstatt Odin) hier ein Problem sein sollte. Bisher konnte ich alle Odin-basierten Anleitungen mit Heimdall durchfuehren und (abgesehen mal von der Oberflaeche) sollten die Tools auch analog arbeiten.

Ich habe kein Backup des efs, da ich kTool nicht erfolgreich installieren konnte. Ich kenne allerdings zumindest meine IMEI. [EDIT: Ich habe nun ein EFS-Backup erzeugen koennen, indem ich die anderswo dokumentierte ADB-Methode verwendet habe, fuer die man keine Apps installieren muss und auch kein spezielles Betriebssystem braucht. Es ist weiterhin nicht moeglich, unter 2.3.3 KE2 irgendwelche Apps zu installieren, daher war das die einzige Loesung.]

EDIT: Ich habe nun die obigen Firmwares erneut installiert (wie in Schritt 1 und 2), diesmal aber unter Verwendung aller Dateien und Parameter (boot.bin, cache.img, factoryfs.img, hidden.img, modem.bin, param.lfs, Sbl.bin, zImage). Der Aufruf in Heimdall war also:

Code:
heimdall flash --kernel zImage --factoryfs factoryfs.img --primary-boot boot.bin --secondary-boot Sbl.bin --param param.lfs --cache cache.img --hidden hidden.img
Auch das hat die Probleme nicht behoben: KE2 kann keine Anwendungen installieren, KI4 kommt beim Booten nicht ueber das weisse Startlogo hinaus. Ausser Repartitionieren habe ich damit alles getan, was mir so einfaellt.

Zum Schluss nochmals ein Wort der Warnung fuer Einsteiger: Rooting/Hacking/Modding ist ein komplexer Vorgang, bei dem es tausende Meinungen gibt. Folgt keiner Anleitung im Web bevor ihr nicht einen Ueberblick habt! Einige Anleitungen vermitteln den Eindruck, es waere klar/einfach/zuverlaessig. Das ist es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

markus-s2

Neues Mitglied
Randall Flagg schrieb:
Hast keinen Windows PC, von einem Bekannten z.B. den Du mal für eine halbe Stunde benutzen kannst?
Leider nicht. Meine Bekannten hier vor Ort verwenden alle Macs (ich kenne schon auch Leute mit Windows, aber da muesste ich erst einen Flug buchen, um die zu erreichen ...). Ich habe selbst nur Macs und habe mich bewusst gegen das iPhone entschieden, aber leicht macht es einem Samsung als "Apple-Aussteiger" nicht ;-). Ich habe auch Linux Dual-Boot nativ auf dem Mac laufen, aber ich habe keine Windows-Software, die ich irgendwo installieren koennte.

Randall Flagg schrieb:
Du hast jetzt KE2 drauf, oder wie? Bootet das Handy noch? Wenn ja, dann ist doch alles in Ordnung.
Welchen Produktcode gibt er denn aus?
Mein letzter Versuch war nochmal KI4 (2.3.4), das heisst mein Handy bootet gerade gar nicht. Vorher hate ich eine zurueckgesetzte KE2. Dort hatte ich auch den PCode abgefragt:

PCode:GT-I9100LKADBT

Es sollte moeglich sein, KE2 wieder zu installieren, aber das waere dann ein Downgrade zu 2.3.3. Lieber will ich direkt durch Flashen zu 2.3.4, wenn das irgendwie geht.
 
Ähnliche Themen - Flashen mit Heimdall unter Linux / MacOS / Windows (Frontend) Antworten Datum
2
Ähnliche Themen
Clean flash - TWRP ?