Datenrettung bei totem Smartphone (Android, Pixel)

japanworm

japanworm

Fortgeschrittenes Mitglied
40
Hallo,

mein Pixel 4a 5G hat vor fast 1,5 Monaten urplötzlich den Geist aufgegeben.
Hatte es schon beim Handydoktor liegen, die haben nach kurzer Analyse aber erstmal auch nix sagen können und vermuteten, dass es was an der Platine sein könnte.

Es gibt ja verschiedene Online-Anbieter (teilweise sogar mit Flatrate zur Datenrettung).
Das Billigste was ich bisher gefunden habe, waren um die 180€. Das ist natürlich auch ne ordentliche Hausnummer, aber immerhin weniger als das, was der Handydoktor vor Ort veranschlagen wollte (ca. 300€).

Und man muss vermutlich auch aufpassen, dass das was seriöses ist und man nicht auf Betrüger reinfällt.

Hab auch gesehen, dass es Tools wie Dr. Fone und Fonelab gibt. Kann mir aber nicht vorstellen, dass die wirklich noch auf die Daten von einem komplett toten Smartphone zugreifen können. Versuchen werde ich es trotzdem, denn das wäre noch billiger und bequemer, wenn das klappt.

Momentan hab ich das Smartphone nicht bei mir, daher kann ich das auch nicht testen.


Ich wollte hier mal fragen, ob jemand schon mal in einer ähnlichen Situation war und wie ihr vorgegangen seid.
Hat es geklappt? Wie hoch waren die Kosten?
 
japanworm schrieb:
Kann mir aber nicht vorstellen, dass die wirklich noch auf die Daten von einem komplett toten Smartphone zugreifen können.
können sie auch nicht.

@html6405 könnte dir aber ggf. helfen.
Die Bildschirmsperre ist dir bekannt?
 
  • Danke
Reaktionen: html6405
Bildsperre ist per Fingerabdruck (geht ja dann nicht) und PIN und letztere ist mir bekannt, ja. :)
maik005 schrieb:
können sie auch nicht.
Wäre auch zu schön gewesen .. warum wirbt man dann mit sowas? :(
 
japanworm schrieb:
warum wirbt man dann mit sowas? :(
die werben mit einigem Mist, bei dem man das Kleingedruckte dann lesen muss.
Aber nicht mit dem was du beschreibst?
Aber zeig gern mal.
 
japanworm schrieb:
dass die wirklich noch auf die Daten von einem komplett toten Smartphone zugreifen können.
Es kommt immer auf den Schaden an. Softwareseitig läuft da nix.
Wenn jemand Versiertes in der Lage ist einen z.B. einen Kurzschluss zu identifizieren, kann man mitunter das tote Gerät wiederbeleben (ob dann dauerhaft richtig nutzbar…??) um die Daten zu entschlüsseln und zu kopieren (daher auch die Frage nach dem aktuellen Gerätepin – ein direktes Auslesen des Speichers auf Hardwareebene nützt nichts.)
Wenn die CPU und/oder der eMMC/Speicher kaputt ist… ja dann ist Feierabend.

Viel Glück!
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin, von welchen Daten reden wir denn ?
 
Hauptsächlich Fotos und Videos.
Die neuesten Medien (Nov-Jan) hatte ich noch nicht gesichert gehabt..... mein Fehler.
Hatte aber auch überhaupt nicht damit gerechnet, dass das Gerät von einem Tag auf den anderen plötzlich den Geist aufgibt, da ich sowas vorher noch nie erlebt hatte. :/
Beiträge automatisch zusammengeführt:

maik005 schrieb:
Aber zeig gern mal.
Was genau meinst du? :)
 
japanworm schrieb:
dass das Gerät von einem Tag auf den anderen plötzlich den Geist aufgibt, da ich sowas vorher noch nie erlebt hatte. :/
Um dich zu beruhigen, man erlebt alles das erste Mal und die meisten Ausfälle kommen in der Regel plötzlich ohne Vorwarnung.
Was mich etwas wundert: beim Pixel werden doch die Fotos und Videos sowieso in der Cloud gesichert, wenn man es nicht explizit ausschließt.
japanworm schrieb:
Was genau meinst du?
Wo du gelesen hast, daß jemand genau dein beschriebenes Problem lösen könnte.
 
Ich hab es explizit ausgestellt gehabt .....

Hab ich hier gelesen:
https://de.fonelab.com/resource/recover-data-from-dead-android-phone-internal-memory.html

Explizit nicht, aber ein "totes Android Phone" hab ich...
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Harald01 schrieb:
Klar, da sind nur die Daten drin, die ich synchronisiert haben wollte (Kontakte, Kalendereinträge usw.)

Keine Fotos, keine Videos, weil ich die Synchro ausgeschalten hatte.... war zu geizig für den Cloud Dienst zu zahlen und ich hab halt im Urlaub schnell mal weit über 15 GB an Fotos und Videos zusammen......
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, eben, hätte mich auch gewundert.... :/
Also bleibt nur einschicken und hoffen, dass es nicht die Platine ist wie vom 1. Handydoktor vermutet, denn dann kann man ja wirklich nicht mehr an die Daten rankommen, wenn ich das richtig verstanden habe? :/

Hab ja für die Erstanalyse schon 35€ ausgegeben. Wenn ich es jetzt noch wo einschicke, wo sie auch nur zu dem Schluss kommen, dass nix mehr geht, hab ich halt gleich nochmal bis zu 60€ aus dem Fenster geworfen für nix. :/
 
Hake es als Lehrgeld ab, daß nicht gesicherte Daten nicht wirklich wichtig sind. 😉
Es sei denn, du möchtest weiter Geld verbrennen, dann kannst du es auch mir überweisen. :1f606:
 
@japanworm
Kontaktiere mal @html6405
 
  • Danke
Reaktionen: html6405
@japanworm
Diese vermeintlich günstigen "all-inclusive Angebot" sind meist nur Lockangebote. Sobald Du das Smartphone einsendest, bekommst Du einen Kostenvoranschlag über viele hundert Euro. Es empfiehlt sich immer die Google Bewertungen zu lesen und mit dem Anbieter persönlich zu telefonieren. Der Preis ist aber auch nicht das einzige Kriterium, da bei Deinen Daten oft dauerhaft weg sind, wenn Du an einen Pfuscher gerätst.
 
Hab bereits eingeschickt, hab Bewertungen gelesen, die waren gut und fair, konnten aber meine Daten nicht mehr retten.
Da die Platine hinüber war, wäre nur ein sehr teures SWAP Verfahren in Frage gekommen was 700-1000€ kostet. So hab ich nur 19,90€ für die Analyse gezahlt. Schade um die Fotos. :(
 
  • Traurig
Reaktionen: DOT2010
@japanworm Je nach nutzung für Fotos wird immer wieder eine Kopie am PC abgelegt. Blöd wenn Phone + Platte ausfallen, ansonsten sollte eines noch da sein.
 
Ja, jetzt wird alles gesichert, aber das bringt mir nix mehr für die verlorenen Fotos. :/
Hatte noch Freunde und Familie gebeten mir die Fotos, die ich ihnen per Whatsapp geschickt hatte, wenigstens weiterzuleiten, aber auch da scheinen die meisten Fotos nicht mehr auf dem Server zu sein, nur die, die sie in der Gallerie belassen hatten, waren logischerweise noch griffbereit. :/ Sehr, sehr schade.
 
@japanworm
WhatsApp speichert auch keine Medien auf Servern.
Sobald die Medien dem Empfänger zugestellt wurden, werden sie vom Server gelöscht.
Oder nach X Tagen, die sie nicht zugestellt werden konnten.
Genau wie bei normalen Nachrichten.
 
@japanworm Jup kann ich nachvollziehen. Deshalb eben immer ne SK (sicherheitskopie). Wer bissle paranoia hat macht eh mehrere teils auf CD/DVD/BR oder mehrere Platten. Sticks oder SDs eignen sich hierfür nicht als Dauerspeicher.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
9
Aufrufe
685
Skyhigh
Skyhigh
r-zwo_d-zwo
Antworten
3
Aufrufe
186
r-zwo_d-zwo
r-zwo_d-zwo
C
Antworten
0
Aufrufe
194
Carsten185
C
Zurück
Oben Unten