Google Kontosperre aufheben bei zerstörtem Bildschirm

S

SuLQ

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo,

bei meinem Samsung S7 (Android 7 )ging der Bildschirm zu Bruch und blieb danach schwarz.
Mittlerweile hab ich ein neues Handy und wollte das Alte verkaufen.
Da ich ja nicht mehr ins Gerät kam, hab ich es per Remotezugriff aus dem Google-Konto auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Entsperrt wurde vorher mit Passwort und Fingerabdruck, falls es wichtig ist.
Jetzt hab ich durch einen Zufall gesehen, dass es damit evtl. doch nicht erledigt ist.
In diesem FAQ (https://support.google.com/android/answer/6172890) schreibt Google:
"Falls Sie Ihr Gerät mithilfe von "Mein Gerät finden" per Remotezugriff zurücksetzen, müssen Sie einen dem Gerät zugeordneten Google-Nutzernamen und das entsprechende Passwort eingeben."

Ich kann das Gerät ja aus dem Konto selber entfernen, aber dem Smartphone selber wird das wohl egal sein.

Für mich stellen sich zwei Fragen:
1. Wird der Käufer(nachdem er ein neues Display eigebaut hat) sich mit meinem Google Konto ins Gerät anmelden müssen?
2. Wenn ja, was kann ich jetzt machen, damit das Handy "offen" ist und ich es verkaufen kann.
 
woma65

woma65

Experte
Hi
ich vermute der Käufer wird sich mit deinem Konto anmelden müssen. Der Reset per Remotezugriff wurde geschaffen um das Gerät im Diebstahlfalle vor unerlaubtem Datenzugriff zu schützen, nicht um es verkaufen z können.
 
S

SuLQ

Neues Mitglied
Threadstarter
@woma65
Das hab ich schon befürchtet. Ich frag mich, ob die Credentials im Handy "lokal" gespeichert werden.
Man kann das Handy ja per Weboberfläche aus dem Account entfernen.
Und wenn der Käufer das Gerät einschaltet ohne SimKarte, hat es ja keine Verbindung zum Google Server. Nach dem Zurücksezten kann man das Handy ja auch nicht mehr Orten im Account.
Deshalb müssten die Daten zur Entsperrung ja im Handy selber gespeichert sein.
Meine Idee:

-Gerät aus dem Account entfernen
-Neues Passwort für den Account vergeben
-Dem Käufer die Daten für den Account geben, die zum Zeitpunkt der Fernlöschung aktuell waren
Damit wäre das Handy entsperrt ohne Zugriff auf den Account selber.

Ich habe halt den Verdacht, dass diese Rechnung ohne den Wirt gemacht wurde und es doch so nicht geht.
 
woma65

woma65

Experte
Das hört sich aber sehr plausibel an. Macht schon Sinn so. Was hast du zu verlieren? Ist ne Chance. Wenn es so nicht geht, dann geht es überhaupt nicht. Ich würde das so versuchen.
Wäre nett wenn du mich auf dem laufenden halten würdest.
 
cad

cad

Guru
SuLQ schrieb:
-Neues Passwort für den Account vergeben
Damit wird eine zeitliche Sperre von 24-72 Stunden aktiv.
Device Protection

SuLQ schrieb:
-Dem Käufer die Daten für den Account geben, die zum Zeitpunkt der Fernlöschung aktuell waren
Damit wäre das Handy entsperrt ohne Zugriff auf den Account selber.
Wenn das Gerät keinen Internetzugriff hat, weiß es nichts von der Passwortänderung.

Die sicherste Methode ist die Reparatur des Displays, dann Entfernen des Google-Kontos, danach zurücksetzen und verkaufen.
 
Oben Unten