Nach 15 Jahre Android, Umstellung auf ios?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

mgzr160

Ambitioniertes Mitglied
10
Moin,
Ich muss mich an euch wenden bevor ich einen Fehler begehen oder die beste Entscheidung seit langem treffe. :)

Seit 15 Jahre nutze ich Android, sei es früher Sony und Samsung im Wechsel und seit dem S10 permanent bei Samsung..
Nun lege ich mehr und mehr Wert auf die Kamera (Hobby Fotograf Canon R7) und nutze das Handy immer öfter wenn die Kamera mal nicht dabei ist.
Da kommt mein S22+ an seine Grenzen und es ist mir auch etwas zu groß in der Hand.

Nun spielte ich mit dem Gedanken auf ein S24 zu wechseln, dort ist aber die Kamera nicht viel besser und es bleibt nur das 15 pro was auch in Frage kommt.
Ist es für mich als Android Liebhaber der ios bisher verachtet hat eine zu große Umstellung oder wie sehr ihr das ganze.?
Sicherlich gewöhnt man sich nach an einer gewissen Zeit an alles, aber gibt es etwas woran man sich bei Apple nie gewöhnt und was immer ein Kompromiss ist?

Mein größtes Problem sehe ich bei Playstore Abos, Whatsapp gekauft usw, muss ich das alles neu abschließen?
Komoot Premium usw, das läuft ja alles über den play store.

Ich hoffe ihr könnt mir etwas unter die Arme greifen, gerade weil seit Jahren alles auf Android eingelaufen ist, macht es überhaupt Sinn zu wechseln?

Lg
 
mgzr160 schrieb:
Moin,


Seit 15 Jahre nutze ich Android, sei es früher Sony und Samsung im Wechsel und seit dem S10 permanent bei Samsung..
Kenne ich nur zu gut.
mgzr160 schrieb:
Nun lege ich mehr und mehr Wert auf die Kamera (Hobby Fotograf Canon R7) und nutze das Handy immer öfter wenn die Kamera mal nicht dabei ist.
Mache ich ebenso.
mgzr160 schrieb:
..... es bleibt nur das 15 pro was auch in Frage kommt.
Gute Entscheidung.
mgzr160 schrieb:
Ist es für mich als Android Liebhaber der ios bisher verachtet hat eine zu große Umstellung oder wie sehr ihr das ganze.?
Verachtet? Nun, Du musst sicherlich gewisse Ressentiments über Board werfen.
Doch wenn Du Dich darauf einlässt, entspannt an die Sache herangehst, nicht aus iOS Android machen willst sondern Dich an iOS gewöhnst und die Wege suchst, mit denen Du dort das erreichen kannst, was Du erreichen möchtest, dann klappt das ganz sicher.

mgzr160 schrieb:
Sicherlich gewöhnt man sich nach an einer gewissen Zeit an alles, aber gibt es etwas woran man sich bei Apple nie gewöhnt und was immer ein Kompromiss ist?
Nein, aus meiner Sicht und nicht verhandelbar :1f606:
Kompromisse gibt es de Facto überall.
mgzr160 schrieb:
Mein größtes Problem sehe ich bei Playstore Abos, Whatsapp gekauft usw, muss ich das alles neu abschließen?
Komoot Premium usw, das läuft ja alles über den play store.
Natürlich musst Du Dir im Apple App Store die Applikationen alle neu suchen, die Du auf einem iPhone nutzen möchtest.
mgzr160 schrieb:
.... macht es überhaupt Sinn zu wechseln?

Kommt darauf an....
Aus meiner Sicht vor allem dann, wenn man im Apple Ökosystem zu Hause ist, wie ich das bin. Dann greift alles wunderbar ineinander, dann macht es richtig Spaß.

 
  • Danke
Reaktionen: mgzr160
Nur als Vorabinformation: Bitte jetzt nicht hier doppelte Diskussionen führen denn:

Vom Android-User zum Apple-User (Apple Allgemein)


Dort wird einiges schon erläutert, von (langjährigen) Android Usern hin zu iOS aber auch wieder den Weg zurück zu Android samt Beweggründen.

Ansonsten spezifische Fragen kannst auch hier weiter stellen.
 
  • Danke
Reaktionen: Daichink, mgzr160 und 558958
mgzr160 schrieb:
Ist es für mich als Android Liebhaber der ios bisher verachtet hat eine zu große Umstellung oder wie sehr ihr das ganze.?

Mein größtes Problem sehe ich bei Playstore Abos, Whatsapp gekauft usw, muss ich das alles neu abschließen?
Komoot Premium usw, das läuft ja alles über den play store.

macht es überhaupt Sinn zu wechseln?
Den ersten Schritt hast du schon gemacht: dich überhaupt mit dem Gedanken angefreundet, zu wechseln :)
Sieh es positiv, als eine Herausforderung, etwas Anderes, etwas Neues, kennenzulernen.
Ich habe früher auch immer Apple gemieden, habe immer gesagt "das kommt mir nicht ins Haus". Irgendwann habe ich mir dann auch mal gesagt "du musst auch mal über den Tellerrand hinausschauen".
In manchen Punkten wirst du dich umgewöhnen müssen, es funktioniert nicht alles 1:1 wie unter Android.

Dinge wie WhatsApp oder Komoot (nutze ich selber auch) funktionieren alle auch unter iOS auf dem iPhone.
Zu Komoot kann ich dir allerdings sagen, die Tour-Story gibt es beim iPhone leider nicht, und auf dem iPhone kann Komoot leider auch nicht den Bildschirm kurz aufwecken, dir anzeigen wo es an der nächsten Kreuzung lang geht, und danach geht der Bildschirm wieder aus. Das funktioniert leider nur unter Android. Wenn du auf dem iPhone Komoot zum Navigieren nutzen möchtest, dann wird der Bildschirm permanent an sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: mgzr160
Das Erlebnis hatten andere auch schon:
Apple iPhone 15 Pro (Max) Forum

Auch ich bin nach gefühlt 100 Jahren Android im Feb. auf IOS ( 15 PM ) umgestiegen. Warum? M.M.n. beste point and shot Kamera und beste Uhr dazu Geräteentsperrung per Gesicht.

Es gibt aber auch viel zu lernen! IOS ist eben anders!🤪
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: Wechselbad und mgzr160
Beste Uhr? Geht die genauer als ihre Android-Pendants? ;-)
 
  • Danke
Reaktionen: IceMan87
Das ich Apps neu runter laden muss das ist soweit klar, aber z. B ein komoot Jahresabo, bleibt das bestehen oder muss man es doppelt kaufen?
Laufen Bosch Smart app vom ebike wie auch Garmin Connect Fenix 7, Spotify oder Heos flüssig und kann man das soweit auch ordentlich nutzen?

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, bisher habe ich alle Daten, Einstellungen, Tastatur und Layout vom alten Telefon übernommen um die Einstellung so einfach wie möglich zu haben.
Das wird diesmal ja nicht so einfach, allein WhatsApp Verläufe behalten usw.
Ich möchte nichts kaufen wo ich am Ende mehr unglücklich mit bin und mich Ärger wenn dann irgendwas nicht läuft oder funktioniert.
 
Ich bin auch vom S24 umgestiegen. Das einzige was nicht funktioniert hat, waren die WhatsApp Verläufe.
Ansonsten bereue ich es nicht. Der Akku ist im Vergleich zum S24 der Wahnsinn.

Es klinkt abgedroschen aber es läuft halt einfach. Nichts ruckelt und alles ist flüssig. Das kannte ich vom S24 nicht so

Beim Layout und Einstellungen wirst du dich aber wohl umgewöhnen müssen.
 
  • Danke
Reaktionen: mgzr160
@mgzr160

komoot meldest dich doch noch mit deinen daten an.
Also kein problem
 
  • Danke
Reaktionen: Queeky und Daichink
Ich hatte vor Jahren mal ein in ipad Air, das lag mehr in der Ecke als das ich es genutzt habe, die Handys wurden zu der Zeit immer größer und haben es abgelöst.
Es war schon eine umgewohnung damals, aber hab es halt auch kaum genutzt, ansonsten haben wir im Haushalt nichts weiter von Apple.
 
@mgzr160
Ich hatte es auch probiert... Und nach drei Wochen aufgegeben. Die Kamera ist super (wobei es natürlich trotzdem eine Smartphone-Kamera bleibt ;)). Alles andere hat mir als Samsung-User zu viele Kompromisse abverlangt, zumal für 1100 Euro.
Ich habe sonst auch keine Apple-Geräte.
 
  • Danke
Reaktionen: Blacky12 und Exilbonner
mgzr160 schrieb:
Ist es für mich als Android Liebhaber der ios bisher verachtet
Du solltest erstmal an deinem Mindset gegenüber iOS arbeiten. Wenn du es dann nicht mehr verachtest könnte es was werden.

Vorher ist das ganze Unterfangen zum scheitern verurteilt
 
  • Danke
Reaktionen: Mrjojo und Echnaton
@basketballer
Er schreibt doch "bisher".
 
  • Danke
Reaktionen: mgzr160
@mgzr160
Hinsichtlich Wechsel zu iOS würde ich wirklich entsprechenden Thread anschauen. Oder es gibt ein iPhone in deiner Umgebung. Dem einen ist der Wechsel völlig egal hinsichtlich Umstellung (hatte selbst eine Ewigkeit Android), andere wiederum können gar nicht.
Apps würde ich im Netz nachsehen, ob es dieselben oder Alternativen auch bei iOS gibt (einfach Apple App Store googeln oder direkt nach der App suchen).

Garmin Connect ist sowieso geräteübergreifend, ich nutze die da und dort.
Ebenso Komoot. Da mag ich aber nichts Falsches sagen, ich habe das Kartenpackage lifetime erworben und kein Abo. Ich gehe davon aus, dass das wie bei Garmin über deinen Koomot Account läuft und nicht über die App selbst. Da könnte man aber den Support direkt anschreiben.
WhatsApp Migration läuft über die App selbst problemlos.
 
  • Danke
Reaktionen: Daichink
Ich habe mir von einem Bekannten, der sich ein neues IPhone gekauft hat, das alte ausgeliehen um zu gucken, ob das für mich funktioniert.
Um es kurz zu machen: Nein, ich habe mir ein Samsung S23 gekauft und bin glücklich damit.
Von daher ist Ausleihen vielleicht eine Option.
 
  • Danke
Reaktionen: Christian1297 und chk142
Pauschal ist zwar immer Mist, aber ich würde mal behaupten, (zu) viele möchten weder ihre Android-Gewohnheiten ablegen und das 1:1 auf iOS übertragen, was niemals funktionieren kann und wird, und nehmen sich außerdem nicht genügend Zeit, um sich WIRKLICH auf iOS einzustellen. Das machst du nicht innerhalb von drei Tagen, auch nicht innerhalb von 3 Wochen. Nicht zufriedenstellend.
Ganz polemisch runtergebrochen würde ich es vergleichen mit einem erzwungenen Wechsel von rechts- auf linkshändig. Und ja, ich spreche als Dual-Nutzer beider Systeme aus Erfahrung.
 
  • Danke
Reaktionen: Mrjojo und mgzr160
Ghost schrieb:
Ganz polemisch runtergebrochen würde ich es vergleichen mit einem erzwungenen Wechsel von rechts- auf linkshändig.
Das trifft es ziemlich gut.
 
  • Danke
Reaktionen: pegomi und mgzr160
Die Innere Einstellung, die Gelassenheit und das entspannte und zeitlich nicht begrenzte Herangehen an so einen Wechsel, spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle dabe.

Ich bin aber auch immer skeptisch, wenn ich, wie in diesem Fall, die Frage aufkeimen sehe, ob man so etwa "schaffen kann", welche Herausforderungen einem im Weg stehen "könnten", was anders sein "wird", was nicht "laufen könne".....etc.

Das hat etwas von "vorausschauender Prophezeiung" und wird dann meist in einem Fiasko enden.

Besser wäre wenn m an vollkommen unvoreingenommen an die Sache herangeht, sich bewußt macht, das iOS in sehr vielen Dingen, so ganz anders funktioniert als Android, das man niemals denken darf "das ging bei Android aber so" und das will ich hier bei iOS auch so haben.

Je eher man offen ist für etwas völlig anderes, kein Gewohnheitstier ist, bereit ist ganz andere Wege zu gehen, dann klappt es auch.
 
  • Danke
Reaktionen: mgzr160, Daichink und Soja1973
@mgzr160 bezüglich Spotify, Komoot und praktisch alle Apps bei denen du dich mit deinen Daten anmelden musst (Yazio, Babbel)sollten geräteübergreifend funktionieren.
Bei Garmin Connect kannst du aber z.B. bei deiner Fenix nicht über IOS auf Nachrichten antworten.
Die Apps sind in der Regel teurer und sehr viele funktionieren nur mit Abos.
Man muß aber auch sagen, dass diese auch sehr oft besser umgesetzt sind als bei Android.
Ich finde die IOS Tastatur ganz ok, man kann aber auch andere Tastaturen einsetzen.
AppleCarPlay ist besser als Android Auto (Wem das wichtig ist).
Kamera ist bei bei bewegten "Objekten" besser, ansonsten finde ich jetzt die von meinem S23U nicht unbedingt schlechter.
Insgesamt finde ich die kompakten Pro Modelle einfach klasse.
Mein S23U würde ich jedoch gegenüber einem iPhone natürlich nicht eintauschen.
Ich habe beide Systeme und komme mit diesen ganz gut zu recht da ich jahrelang nur Apple genutzt habe.
Das IOS finde ich gegenüber Android etwas laaaaangweilig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: mgzr160
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

bluedesire
  • bluedesire
2
Antworten
39
Aufrufe
2.737
Romulix
Romulix
P
  • p21121970
Antworten
13
Aufrufe
1.096
p21121970
P
DOT2010
Antworten
15
Aufrufe
390
JohnyV
JohnyV
Zurück
Oben Unten