Chromebook Laberthread

  • 286 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Chromebook Laberthread im Chrome OS Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme.
M

.mo

Lexikon
Das Lenovo Duet bekommt wohl bald Konkurrenz: ASUS Detachable Chromebook CM3

Die offizielle Ankündigung ist noch nicht erfolgt, die Produktwebseite ist bereits einsehbar.
 
A

Abramovic

Guru
Ich suche eine Alternative zum Acer Chromebook 715. Hatte das oft für ~400€ gesehen und wollte es jemanden schenken. Momentan wird es überhaupt nicht mehr gelistet, nicht einmal für 500€ :/
 
Exilbonner

Exilbonner

Erfahrenes Mitglied
Mal ein nettes, einsteigerfreundliches Video zum Zusammenspiel Chromebook - Android. Wirklich interessant m.E. ab ca: 9:40

 
mr.veggie

mr.veggie

Neues Mitglied
Abramovic schrieb:
Ich suche eine Alternative zum Acer Chromebook 715. Hatte das oft für ~400€ gesehen und wollte es jemanden schenken. Momentan wird es überhaupt nicht mehr gelistet, nicht einmal für 500€ :/
Ärgere mich auch. Hätte das neu inkl. Rechnung von privat für 300,-€ haben können und habe nicht zugeschlagen 🙃😫
 
S

StiffmasterTM

Ambitioniertes Mitglied
Hallo, habe mir eins für 265 Euro gefischt, 8 Ladezyklen. Sehr schönes Gerät.

Das 314 was ich für 80 Euro geschossen habe, bekommt mein Sohn für die Schule. Läuft.
 
C

chk142

Lexikon
Ich find's ja irre, dass Chrome OS mittlerweile Mac OS auf Rank 2 der verbreitetsten Desktop-Betriebssysteme verdrängt hat... erstaunlich, was Corona so alles erzeugt. ;)

Freut mich natürlich. Hab auch einige Male mit dem Gedanken gespielt, mir das Lenovo Chromebook Duet zu holen, gerade weil's ja jetzt so günstig war. Aber, irgendwie kam dann immer wieder der Gedanke auf, dass ich das Teil einige Male benutzen würde, und es dann in der Ecke landen würde. Dafür bin ich einfach viel zu verwurzelt in der Windows-Welt. In der ich allerdings jede Menge Google-Web-Apps verwende. So viel muss sein. ;)

Irgendwie habe ich da das beste aus beiden Welten, und, das reicht mir im Moment einfach.
 
AngelOfDarkness

AngelOfDarkness

Stammgast
chk142 schrieb:
Ich find's ja irre, dass Chrome OS mittlerweile Mac OS auf Rank 2 der verbreitetsten Desktop-Betriebssysteme verdrängt hat...
Hast du dafür bitte mal eine seriöse Quelle?
 
C

chk142

Lexikon
Hatte diesen Artikel gelesen: PC-Markt: Chrome OS läuft macOS den Rang ab (Hatte es auch an anderen Stellen gelesen, nicht nur dort, das ist nur der aktuellste Artikel)

Die Quellen sind wohl dieser Artikel: Chromebooks outsold Macs worldwide in 2020, cutting into Windows market share Die Quelle auf die sie sich dort beziehen ist wohl eine Untersuchung der International Data Corporation – Wikipedia

Kann natürlich nicht sagen, ob das so alles stimmt. Was ich aber bemerkt habe ist, dass viele Chromebooks bei Amazon des öfteren mal ausverkauft waren, von daher denke ich schon, dass ein Vielfaches gekauft wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
AngelOfDarkness

AngelOfDarkness

Stammgast
So können Zahlen täuschen. Dabei geht es um die Verkaufszahlen innerhalb eines Jahres. Trotzdem hat insgesamt gesehen Chrome OS nur eine sehr kleine Verbreitung aller vorhandenen PC Betriebssysteme. Dafür gibt es noch zu viele Windows, MacOS und Linux Distributionen. Chrome OS ist als Betriebssystem noch ein Nischenprodukt. Ich meine, bei einer weltweiten Verbreitung aller Betriebssysteme auf PC liegt CrOS abgeschlagen auf Platz 5 mit 2,7% Marktanteil für den Monat Mai.
Desktop Operating System Market Share Worldwide | StatCounter Global Stats
 
C

chk142

Lexikon
AngelOfDarkness schrieb:
So können Zahlen täuschen. Dabei geht es um die Verkaufszahlen innerhalb eines Jahres.
Hast recht. Hätte da präziser lesen müssen. Ich find's dennoch erstaunlich. Hätte nicht mit so einem Boom bei den Chromebook-Verkäufen gerechnet.
 
rorschach

rorschach

Stammgast
An diesen Zahlen sieht man doch wunderbar, das ChromeOS in Nordamerika eine große Nummer ist und bereits den 3. Platz einnimmt. Aber im Rest der Welt findet ChromeOS praktisch nicht statt. Wenn dann also Erfolgsmeldungen verkündet werden, beziehen die sich meist eben auf Nordamerika.
 
AngelOfDarkness

AngelOfDarkness

Stammgast
Für Deutschland wird sich dies, so denke ich auch nicht so schnell ändern. Alleine auf Grund des Datenschutzes und der Angst vor dem "Gläsernen Menschen". Das Grundprinzip von ChromeOS ist es nun einmal seine Daten nicht mehr lokal zu speichern. Dieses Prinzip verschreckt doch sehr viele Leute. In anderen Ländern schein den Leuten dies entweder egal zu sein oder nicht so wirklich bewusst.
 
C

chk142

Lexikon
Ich bin ja immer bei Amazon DE unterwegs. Faktum ist, dass Chromebooks da in letzter Zeit häufig in den Top 3 der meistverkauften Notebooks waren, und oft nicht verfügbar/vergriffen.

Da kannst du auch noch so oft mit Datenschutz und "Angst vor dem gläsernen Menschen" kommen. Das sind Dinge, vor die hat Normalmensch keine Angst (ich übrigens auch nicht, denn, ich weiß, was Google macht, und ich weiß auch, dass ich das Internet nicht als meinen Privatraum ansehen kann, genauso wenig wie die Einkaufszone in der Stadt. Und, ich weiß auch, dass Google dafür verantwortlich ist, dass nicht an jeder Ecke im Netz die Hand aufgehalten wird, und bei jedem Webseiten-Besuch nach einem Euro gefragt wird. Fakt ist, dass viele Businesses mit Google zusammen arbeiten, Google Analytics verwenden, und ihre Seiten mit Google monetarisieren.). Insofern lässt er sich auch nicht davon abbringen. Sonst wären wohl kaum so viele Android-Smartphones im Umlauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
rorschach

rorschach

Stammgast
Windows10? Office365? So langsam wachsen Cloud und SAAS auch hier in der globalen Provinz. Das wahre Hindernis wäre die DSVGO, aber die ist wiederum den meisten Nutzern egal, wenn es um die Bequemlichkeit geht. Bei Android schert sich ja auch keiner darum, dass die Daten bei Google liegen (bis auf die paar Promille, die sich hier unter anderem über "googlefreie" Androiden austauschen. 99% der Androidnutzer geht das am Allerwertesten vorbei.
 
H

Huetti

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich bin ja eigentlich immer noch sehr begeistert von ChromeOS, eigentlich...
Ich selbst nutze ein Lenovo Duet und für Frauchen habe ich, wegen der Einfachheit des OS, ein Acer 314 gekauft. Alles war gut und funktionierte wunderbar. OK, leichte Umstellungsprobleme bei Frauchen, aber nichts wildes. Auch Drucken über WLAN auf unseren HP LaserJet CM1415 fnw funktionierte wunderbar.

Funktionierte... denn seit dem Update auf irgendeine 90er Version klappt das mit ChromeOS einfach nicht mehr vernünftig. Mein Duet druckt zwar manchmal, dann aber versetzt mit Abriss an der rechten Seite. Ein bekanntes Problem. Frauchen startet einen Druckauftrag auf dem Acer, es gibt eine entsprechende Meldung des gestarteten Vorgangs... alleine, es passiert nix! :-(

Heute war es dann soweit, Frauchen im Krieg mit ChromeOS. Argument ihrerseits: "egal wie toll das System sein mag, wenn ich nichts ausdrucken kann, ist es einfach nur untaugliche Scheixxe. Ich will wieder ein Windows Notebook!"

Und irgendwie kann ich sie verstehen... 🤔
 
rorschach

rorschach

Stammgast
Jo, drucken vom Chromebook ist seit Jahren ein Schmerz im Po. Und ist auch konstant Anlass für die gleiche Diskussion. Aber wir sind schon durch so viele "Windows-Höllen" gegangen - XP, Vista, 7 - das die Vorteile des Chromebook - noch - gewinnen.
Aber zum ernsthaften Arbeiten bleibe ich doch lieber bei Windows, sorry Google. Wobei es die Schuld natürlich nicht nur bei Google liegt. Die Web-Versionen von Microsoft Office sind immer noch viel schlechter, als die Windows-Versionen (und dann auch noch buggy).
 
AngelOfDarkness

AngelOfDarkness

Stammgast
Ich habe bisher noch nie Probleme mit meinen (relativ) neuen Druckern von HP gehabt. Beide sind Internet Printing Protokoll (IPP) fähig. Das war mir recht früh bei meiner Druckerauswahl wichtig, da Linux CUPS dies beherrscht. Dadurch hatte ich immer zum Windows meine Linux Partition ebenfalls druckfähig.
Was Microsoft Office angeht, so nutze ich gar nicht die Online-Version. Ich nutze nur die jeweiligen Apps (Word, Excel) für Android, für einfache Standarddinge reichen diese völlig aus. Wenn es komplexer sein sollte, dann wird eben LibreOffice unter Linux (Beta) genutzt.
Aber Dokumente werden weitestgehend lokal auf SD-Karte abgespeichert und klassisch per Stick auf andere Geräte transferiert. Von meinen Google Account (15GB) habe ich, gerade mal durchschnittlich 3% belegt und dies nur mit den Daten von Kalender, GMail, Kontakte und Android-Apps Sync. Kein Docs, kein Google Fotos etc. Google Drive wird nur mal zum transferieren von Dateien auf andere Geräte genutzt, dies aber selten und dann auch nach erfolgtem Transfer auf das Zielgerät gelöscht.
 
H

Huetti

Fortgeschrittenes Mitglied
@AngelOfDarkness Thema Drucker: Klappte hier auch bisher immer super. Aber irgendwann mit einer der 90er Versionsupdates war plötzlich vorbei. Und das es an ChromeOS liegt, liegt auf der Hand, denn alle anderen Druckerangelegenheiten mit Windows oder Android funktionieren ja wie eh und je.
 
AngelOfDarkness

AngelOfDarkness

Stammgast
@Huetti

Ich habe auch nie behauptet, dass es nicht (mit) an CrOS liegt. Ich habe nur geschrieben, dass ich diese Probleme bisher noch nicht selbst hatte und habe.
 
rorschach

rorschach

Stammgast
@AngelOfDarkness Android- und Linux-App als Workaround zum Drucken können? Nee, danke. Wenn ich ein CB habe, dann möchte ich G-Suite oder Office365 nutzen. Und ich erwarte, dass das vernünftig läuft. Punkt.
Mein HP kann übrigens auch IPP, trotzdem hatten wir Jahrelang das Phänomen, dass ich von meinem CB drucken konnte, die BEVA von ihrem aber nicht. Im Moment gehts ja wieder mal, dumm nur, das mache Dokumente vom CB gedruckt komplett schwarz werden, obwohl ich die in Windows ganz normal drucken kann.
 
Ähnliche Themen - Chromebook Laberthread Antworten Datum
5
19
4