[Custom ROM's] Fragen, Diskussionen, Beratung

  • 322 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Custom ROM's] Fragen, Diskussionen, Beratung im Custom-ROMs für Motorola Defy+ im Bereich Root / Hacking / Modding für Motorola Defy+.
Netbook

Netbook

Experte
Ja, ging bei mir unter CM11, dito Threema.
 
ami8i

ami8i

Neues Mitglied
Hallo,
ich verwende mein Defy+ hauptsächlich zum Navigieren und Trackaufzeichen am Fahrrad mit Oruxmaps, ansonsten eigentlich nur um unterwegs erreichbar zu sein, hin&wieder mal eine TaschenlampenApp, ein Foto machen o.ä., kein mobiles Internet, WLAN daheim zum Datenaustausch, im Urlaub Mails/FB-Checken kann abendfüllend sein so langsam geht das (Andorid 2.3.6).

Da das aktuelle Oruxmaps zuletzt auch oft abstürzt wollte ich Rooten um die lästigen/entschleunigenden 'System'-Apps deaktivieren zu können. Dabei passierte ein Missgeschick und ich musste eine Stock ROM flashen damit das Defy+ überhaupt wieder startete.


Jetzt will ich gleich ein für meine Bedürfnisse optimiertes Custom-ROM draufspielen. Gibt es eines zu empfehlen?

CM7 White Rabbit dürfte ganz gut passen, hier sogar mit funktionierendem Link zum Download [ROM][CM7] WhiteRabbitNextGen Edition 2.1.1 *END OF THE WORLD RABBIT* - Post #1821 .
Aber ich vermisse eine sbf-Datei, die brauchts aber lt der luxuriösen Anleitung für RDS Lite [How-To] Motorola Defy+ flashen .
(Was es mit diesem CustomizePack auf sich hat, werde ich wohl auch noch rausfinden (müssen). ;) )

Auch CM 7 Maniac Jordan soll gut laufen, hab's sogar noch wo runterladen können (mit Gapps???), auch dort keine sbf-Datei drinnen. :(

Ich danke schon mal vorab für weiterführende Tipps, Links etc.
lg
Ami
 
Netbook

Netbook

Experte
Du hast doch Stock schon geflashed? SBF=Stock. Nimm doch besser gleich CM11/Kitkat 4.4.4 von Quarx. Mit den richtigen Eonstellungen (HWA!!!) rennt es genauso schnell wie CM7, aber alle Sicherheitspatches sind drin. Und sehr hilfreiche Menschen im thread....
 
M

MatthiasM

Erfahrenes Mitglied
Netbook schrieb:
Nimm doch besser gleich CM11/Kitkat 4.4.4 von Quarx.
Mit der Custom funktioniert alles? Was ist mit dem RIL-Bug, wird der beruecksichtigt?

Netbook schrieb:
Mit den richtigen Eonstellungen (HWA!!!)
??? Gibts da eine Link? Was ist HWA? Was ist EON? Hatte das bei WR auch schon eine Relevanz?
(Den 400 Seiten Thread habe ich gesehen, ist mir aber ein wenig unuebersichtlich meine Fragen zu beantworten:blink:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Netbook

Netbook

Experte
Also: ja, funzt alles. RIL habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr gehabt. Nach meiner Beobachtung tritt er auf, wenn das Fon keine Datenverbindung hat (Tiefgarage), aber irgendwelche Apps syncen wollen.
HWA: Hardwareunterstützung bei der Grafik. Bremst ziemlich und die wenigsten Apps brauchen das, Ausname: Dialer und alles was ne Karte anzeigt. Leider haben alle Apps nach Installation diesen Haken. Wegmachen und es flutscht. Nutze doch einfach im CM11-Thread die Sufu, die guckt von hinten, das hast Du schnell.
 
O

ooo

Lexikon
MatthiasM schrieb:
Was ist mit dem RIL-Bug, wird der beruecksichtigt?
Der RIL-Bug ist seit Stock-ROM-Zeiten (mit) im Baseband drin und könnte nur von Motorola selbst gefixt werden.
Er tritt so gut wie nicht auf, wenn man einfach fix auf nur 2G umstellt. - Bei dem oben geschilderten Anwendungsprofil ist das auch kein Problem.
 
guenter1

guenter1

Stammgast
Zuletzt bearbeitet:
ami8i

ami8i

Neues Mitglied
Hallo Netbook,
nach einer guten Woche CM11-'Nutzung' eine Rückmeldung:

Vielen Dank zur Motivation zu CM11 von Quarx, hab mir viel Vorbereitendes durchgelesen, und es gewagt! :)
Hat geklappt und es läuft alles was ich bisher brauchte. Oruxmaps stürzte nie mehr ab.

WLAN geht auch viel besser, früher blieb das gerne hängen - ohne dass das in der Statusleiste zu sehen/erkenn wäre.
Hab's geschrieben und während ich 3 Apps aktualisiere und eine App neu installiere stüzt mir das Defy+ komplett ab (automatischer Neustart), Naja, nicht so super (auch wenn ich mir vorstelle dass das Defy mit der veralteten Hardware ganz schön schuften muß)...

Seit Installation der Open Gapps 4.4 pico kommt mir vor dass es wieder sehr träge wurde (und ich glaube die mobile Datenübertragung wurde automatisch aktiviert und hat mir mein recht neues Guthaben aufgefressen, natürlich erst draufgekommen als ich mal anrufen musste).
Weil's vermutlich ziemlich alle Custom ROMs betrifft, was 'passiert' wenn ich die GApps wieder entferne? In gapps-remove.txt steht genau drinnen was zu löschen sei.
Strava z.B. verlangt Google Maps (bei OpenGapps pico nicht dabei).

Nochwas Allgemeines:
Macht es das Defy+ schneller möglichst viele Apps auf die SD-Karte zu verschieben? Z.Zt. sind vom internen Speicher 517MB belegt und 557MB frei. Oder läuft z.B. Oruxmaps intern schneller/stabiler?
Ein Nachteil der SD-Karte ist beim Anstöpseln über USB am PC (und Freigabe als Massenspeicher) dass das Smartphone auf die SD-Karten-Partition nicht zugreifen kann, z.B. darauf gespeicherte Karten/Tracks lesen.
Ein technischer Ausfall o.ä. der SD-Karte lässt darauf gespeicherte Apps auch nicht laufen, gibt es sonst Nachteile?

Danke!
lg
Ami
 
Netbook

Netbook

Experte
Hallo Ami, ich habe nur grosse Apps mal testhalber verschoben, da ich nur Standards nutze (mail, Browser, messenger, wetter, maps und TV-Programm, sonst allenfalls ein paar utlities, war die Verschieberei nicht wirklich nötig. Was mir geholfen hat, war alles abzuklemmen, was ich nicht genutzt habe. Z.b. den CM-Updater, die Exchange-Dienste und ähnliches. Ich habe dazu eine App genutzt, die man unter "System Apps sicher entfernen" findet, roter Papierkorb, dort landen dann die entfernten Apps, und man kann sie von dort auch wieder herstellen. Am besten richtet man den Papierkorb auf der SD-Karte ein, erstens wird dann Platz frei und zwootens liegen sie da auch nach einem Absturz noch.
Und ich habe meine Defys immer auf 1200 Mhz beschleunigt mit Blechdoses "Aero Control" - es gibt da einen eigenen Utilities-Thread zum tunen des Defy. 6300 Antutu-Punkte (statt 4500 normal) war das Maximum bei mir, bei 1250 Mhz wurde die Leistung wieder schlechter, bei 1280 sind beide Defys regelmäßig ausgestiegen. 1200 sollte aber fast mit jedem gehen. Hilfreich ist auch der VSELcalc, ein Rechner zur Voltzahleinstellung bei AeroControl, da kann man ein paar Mikrovolt sparen, vor allem für die oft genutzten 300 MHz. Ansonsten: schnellste SD, die man kaufen kann :) Und ev. SD-Booster mal ausprobieren, kann Schreib/Lesevorgänge beschleunigen (Anpassung des R/W-Cache). In meinem Z1c war die 64GB-Karte mit einem 128er Cache versehen, auf 512 eingestellt und die Schreib/Leserate stieg von21/190 auf 35/210 MB/s. Testen kann man das mit SD-Tools. Bin gespannt, was ich auf dem Defy vorfinde, wenn ich wieder zuhause bin und testen kann. Update: Defy kommt korrekt mit 512/512 optimal eingestellt hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Worblehat

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

habe mein Defy+ seit ca. 3 Jahren mit CM10 von März 2013 laufen. Nach wie vor eigentlich zufrieden, aber so langsam häufen sich die Probleme: Verbindugnsprobleme mit Mobilen Internet/WLAN, selbstständige Neustarts (ohne das irgendwelche besonderen Apps laufen), Probleme beim Upload von Bildern/Videos mit WhatsApp, etc... Bevor ich jetzt nen neuen Akku und Akkudeckel kaufe (beides nötig) wollte ich die Software warten. In der Regel wird das Gerät nur für Navigation (MapFactor(?), funktioniert auch nicht mehr stabil, Neuinstallation hat nicht geholfen), bisschen Surfen und Kommunikation genutzt. Hab mich hier: ([ROM] CyanogenMod 11.0 (Android 4.4.4)) mal schlau gemacht und wäre auch so weit, CM11 zu installieren. Wollte aber sicher gehen, dass das meine o.g. Probleme behebt oder bin ich auf dem Holzweg und sollte zuerst andere Möglichkeiten probieren?
Außerdem: Welche der verfügbaren CM11-nightly-Versionen ist denn empfehlenswert? (Motorola Defy(+) and BRAVO - mb52x | Quarx2k CyanogenMod ROM overview).

Ich habe im Forum gestöbert aber keine rechte Antwort gefunden. Bin auch einfach nur für Links dankbar, die mir weiterhelfen könnten.

Gruß und Danke im Vorraus,
Stefan
 
Netbook

Netbook

Experte
Immer die letzte verfügbare.... Wobei es m.W. seit März eher wurscht ist. Ob Deine Probleme mit CM11 verschwinden, ist unklar. Wenn ja, dann sollte auch ein komplettes Neuaufsetzen mit CM10 helfen können. Habe tatsächlich auch erlebt, das so etwas (Total-Wipe, Neuanfang "from stock") sogar *vermeintliche* HW-Bugs lösen kann...
 
W

Worblehat

Neues Mitglied
Ok, danke für die schnelle Antwort! Dann mach ich mich mal an die Arbeit. Wenn das neue ROM den HW-Bug meines defekten Akkudeckels behebt wär's natürlich super :D.
 
Z

zeha

Neues Mitglied
Servus,
bin jetzt 3 Abende + Nächte dran gesessen mein Defy+ mit WR 2.1.1 zu flashen. Warum so lange? Erzähl ich euch:
Ausgangsstand: GB 2.3.6 Stock, habe ich gefühlte 100mal wieder über RSD Lite 5.6 flashen müssen (DEFYPLUS_U3_4.5.1-134_DFP-231.sbf).

Problem: Die WR Zip hat sich nicht richtig installieren lassen. Der Fortschrittsbalken ist "normal" bis zur Hälfte gegangen, dann plötzlich auf 100% gesprungen und "success" gemeldet! (jaja, von wegen!).

Resultat: Defy hängt beim booten am "M"-Logo fest (ohne animation). Das ROM wurde einfach nicht vollständig, oder garnicht (was weis ich) installiert.
2ndinit / CWM recovery nicht mehr erreichbar (keine blaue LED mehr), nur noch Stock Recovery oder Bootloader Screen. ---> also wieder sbf über RSD Lite flashen und Spiel von vorne.

Lösung: ROM flashen mit "twrp recovery 2.6.3.0"
Vorgehensweise:
1. Stock ROM über RSD Lite flashen
2. rooten mit Framaroot 1.8.1
3. 2ndinit 2.3 installieren (direkt CWM würde auch gehen)
4. im CWM Recovery das TWRP als Zip-File installieren (bei mir: "defy_twrp_recovery_2.6.3.0.zip")
5. neu booten, mit VOL- ins TWRP Recovery
6. Wipen
7. ROM flashen
--> funzt!

Ich hoffe dem ein oder anderen armen Teufel helfen zu können, der sich wie ich die Haare rauft, warum's flashen (evtl.) nicht geht.

Stichwörter: defy+ bootloop, 2ndinit wieder weg, cmw recovery verschwunden, zip rom unvollständig installiert, rom nicht installieren, TWRP,
 

Anhänge

  • defy_twrp_recovery_2.6.3.0.zip
    7,5 MB Aufrufe: 88
Zuletzt bearbeitet:
Netbook

Netbook

Experte
Frage: Warum White Rabbit? Ich mein, das war eine tolle Rom - zu ihrer Zeit, klar, aber gegen Kitkat 4.4.4? Wozu willst du es denn benutzen?
 
Z

zeha

Neues Mitglied
Ich möchte eigentlich nur ein ROM, dass stabil läuft und schneller ist als das depperte Motoblur.
Bin hierbei auch ned der Überchecker, aber ich kann mir ned vorstellen, dass eine aktuelle Android Version für ein 5 Jahre altes Defy+ sonderlich geeignet ist. Die Software wird ja auch den aktuellen Leistungsstandards angepasst.
Aber ich lass mich gern eines besseren belehren...
 
O

ooo

Lexikon
zeha schrieb:
5 Jahre altes Defy+
Warum sollte sich die neue Software an einen so alten "Klepper" anpassen (noch dazu kostenlos - 1 Arbeits-Jahr Android-Entwickler >= EUR 50.000)?
Der erste Wagen von Karl Friedrich Benz dürfte heute auch nicht mehr auf die Autobahn/Straße ... Fährst du den noch (siehe Defy)?
zeha schrieb:
Aber ich lass mich gern eines besseren belehren...
Probier' es einfach selbst aus ... Wenn's nicht passt, nimmst du halt wieder was Bewährtes (aber hoffnungslos Veraltetes und sicherheitstechisch Prähistorisches) ...

Edit:
@ all
Nachdenken und zufrieden sein oder neu kaufen:
Es gibt keine Zauber-Software (= ROM, Apps), die die Hardware aktualisiert (z. B. RAM vervierfachen, aus einem CPU-Kern 8 Kerne machen, die Leistung der GPU vervielfäligen, die physische Auflösung des Displays verdoppeln, den Akku von 1.730 mAh auf 3.000 mAh anheben etc.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

zeha

Neues Mitglied
ooo schrieb:
Edit:
Nachdenken und zufrieden sein oder neu kaufen:
Es gibt keine Zauber-Software (= ROM, Apps), die die Hardware aktualisiert (z. B. RAM vervierfachen, aus einem CPU-Kern 8 Kerne machen, die Leistung der GPU vervielfäligen, die physische Auflösung des Displays verdoppeln, den Akku von 1.730 mAh auf 3.000 mAh anheben etc.)
Danke für den wertvollen Hinweis. Ich dachte das gäbs alles... :thumbsup:
Ich versteh Dein Problem nicht ganz. Ich hab doch geschrieben, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass alte Geräte mit aktueller Software noch besonders gut (/schnell) laufen.
Übrigens bin ich mit meinem Defy+ absolut zufrieden. Und jetzt mit WR wieder erst recht. Ich brauch kein NFC, LTE, 12MP-Camera und alle den anderen Schnick-Schnack.
Aber ich brauch ein Handy, dass auch mal runterfallen darf, wasserdicht ist, dessen Akku länger als einen Tag hält UND dass in meine Hosentasche passt.
Da schauts auf dem aktuellen Markt leider ganz ganz schlecht aus...

mfg
ch.

Edit:
Android Entwickler scheinen ganz schön billige Arbeitskräfte zu sein, wenn man sie schon ab 50k€ ein ganzes Jahr beschäftigen kann. Wir sollten unsere Hilfsarbeiter kündigen und Android Entwickler einstellen. Die Hilfs-Hackler KOSTEN nämlich mehr als 50.000 im Jahr. Nix für ungut... :biggrin:
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ooo

Lexikon
zeha schrieb:
Die Hilfs-Hackler KOSTEN nämlich mehr als 50.000 im Jahr.
Ja, ich sprach da eher von ausgebeuteten Schwerstarbeitern in den "neuen europäischen Kolonien" ... (serious joke)

(Für die Schnell-Leser habe ich jetzt meinen Edit im Vorposting mit "@ all" markiert, damit alle gaaanz genau wissen, wer gemeint ist und wo wer abbiegen muss ....)
___

Aber, um wieder sachlich zu werden, hast du die CM 11 KitKat 4.4.4 ROM von Quarx denn jetzt schon ausprobiert und, wenn ja, wie ist deine Meinung dazu?
 
Netbook

Netbook

Experte
Ooo hat natürlich recht. Wenn ich meine Erfahrungen mit dem D+ zusammenfasse, sieht das so aus: am schnellsten startete die original Stockrom. Dann WR2.1, das war schon eine recht ordentliche Rom. Die letzte Ausbaustufe von Quarx (4.4.4) war schon ein kleines Wunder mit umpartitionieren etc. und wirklich tollen Einstellungen, aber man muss schon vieles tweaken, vor allem die HWA-Häkchen, damit es flüssig läuft. Und es braucht dann nachdem der main screen da ist, nochmal gefühlt 2-3 min, ehe es aufhört zu stottern. Dann aber läuft es tagelang stabil (mein Z1c mit CM 12.1 z.B. verliert gerne nach 1h das Radio, sowas kenne ich von D+ nicht). Und Robustheit, Handlichkeit und der wechselbare Akku, auch die Tatsache, dass es keine interne SD gibt, man also sofort und immer auf der SD-Karte alles ablegt, hat gegenüber allen anderen Lösungen enorme Vorteile. Klar, die Kamera ist würg, auch die Geschwindigkeit, wenn man mal ein Dual- oder Quadcore länger benutzt hat, eher naja. Trotzdem, war ein tolles Teil.
 
M

MatthiasM

Erfahrenes Mitglied
Ich bin nach meiner "Exkursion" zu CM11 [ROM] CyanogenMod 11.0 (Android 4.4.4)
wieder zurueck auf CM7 WR 2.1.1 [CM7] WhiteRabbitNextGen Edition V2.1.1 *END OF THE WORLD RABBIT*

Ich hatte sicher nur Pech gehabt oder irgendetwas lag quer, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass es so wie CM11 bei mir lief, empfohlen werden kann.
Es war einfach immer recht langsam, was aber noch hinnehmbar gewesen waere, aber manchmal tat sich fast gar nichts mehr, besonders bei Apps die auch Android hoeher als 4 vorraussetzten. "Here" zum Beispiel, war unbenutzbar. Zwischendurch auch mal Totalabstuerze oder Resets(Akku raus) weil mich die Geduld verlassen hat. Und jeden Morgen und auch manchmal zwischendurch, durfte ich den PIN neu eingeben (RIL-Bug! (?)).
Ausser Tapatalk vermisse ich auch nichts wirklich bei CM 7. Die alte Version 2 (Classic) ist zwar installierbar, laeuft aber im Gegensatz zu fruher nicht mehr. Er findet keine Foren mehr. Aber heute Morgen: kein PIN :laugh:. Bei ein paar Apps muss man sich apk von alte Versionen suchen (Locus z.B.).
Leider ist es nicht so einfach einen modernen Ersatz fuer das Defy zu finden. Klein, Display 4" oder 4,2" Qualcomm, Gorilla, CM, robust (so oft wie mein Defy runtergefallen ist...). Das Moto G 1.gen LTE mit SD-Karte waere meine Notloesung.