[Diskussion] CyanogenMod 7 mit 2ndboot für das Milestone (CM7)

  • 688 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Diskussion] CyanogenMod 7 mit 2ndboot für das Milestone (CM7) im Custom-ROMs für Motorola Milestone im Bereich Root / Hacking / Modding für Motorola Milestone.
TeCci

TeCci

Stammgast
Ich komm mitlerweile nicht mal mehr auf mein eigenes Wlan drauf!
Hab sogar unverschluesselt versucht, um zu gucken ob es daran liegt, aber noe... Nach dem Scan steht da "Ip-Adresse wird abgerufen" und dann wars das. Mehr passiert da nicht. Mit dem Laptop kam ich ganz entspannt auf den Router, in einem anderen Wlan schien ich dasselbe Problem zu haben ( hatte keine Zeit das genauer zu ueberpruefen ).

Log an machen oder hat da jemand schon eine Idee, woran das liegt? Hab keine statische IP oder aehnliches, eigentlich die ganz stink normalen Einstellungen eben und keine App die meines Wissens nach aktiv da rumwerkelt oder rumwerkeln soll.
 
fipsy

fipsy

Stammgast
Das hätte ich nämlich jetzt vorgeschlagen: Gib dem Handy doch mal eine statische IP und schau, ob es dann funktioniert! Dann weißt du wenigstens, ob es nur ein Problem im DHCP-System ist, oder ein grundsätzliches im WLAN-Modul.
 
T

tbv2005

Ambitioniertes Mitglied
Das wlan problem hat ich vor einiger zeit auch mal.
Hab es gelöst bekommen indem ich die gleiche cm version noch mal drübergebügelt habe. Hatte mir vorher nen wolf gesucht und nix hat geholfen.
Nach dem drüber installieren war es als wär nix gewesen.
 
fipsy

fipsy

Stammgast
Ja, WLAN und Milestone - zwei Welten treffen aufeinander ;-).

Nicht nur der bekannte Bug mit 802.11n kann einem den letzten Nerv rauben, sondern ich denke nur daran, wie Motorola es über mehrere Versionen hinweg nicht geschafft hat, einen stabilen Reconnect-Prozess hinzubekommen, wenn das WLAN im Funkloch mal kurzzeitig ausgefallen ist. In rund 50% der Fälle blieb das WLAN dauerhaft tot und man musste dann einen manuellen Reconnect durchführen. Das System war so dämlich, dass es das nicht selbst versucht hat. Es könnte sein, das auch dieses Problem schon mit der schlecht funktionierenden DHCP-Implementation zusammenhing. Das ging mit Version 2.0 los und wurde damals schon bekannt, zog sich aber über 2.1 und 2.1-update1 hin und ob es in 2.2 dann behoben war, weiß ich nicht. Auf jeden Fall ist der Reconnect-Prozess bei 2.3 endlich gefixt. Allerdings nicht von Motorola - die haben es nie hingekriegt, obwohl es in nahezu jeder Revision-History als behoben angegeben wurde. Das war echt sowas von peinlich...

Es scheint, als wenn da aber trotzdem noch irgendwo der Wurm drin ist. Ich habe gottseidank kein Problem, doch das will ja nix heißen. Dass das Abrufen der IP-Adresse über DHCP extrem lange dauert, ist mir aber auch aufgefallen. Das war schon immer so und das ist auch bei Gingerbread noch so. Normalerweise sollte das in Sekundenbruchteilen passiert sein, dauert beim Milestone aber regelmäßig bis zu 20 Sekunden. Und offenbar klappts manchmal auch gar nicht, wie man sieht. Da müsste vermutlich mal das ganze WLAN-Modul überarbeitet werden.
 
TeCci

TeCci

Stammgast
Neu drueber gebuegelt hab ich schon mehrfach, das Problem besteht ja schon seit Version b oder c.

Hab glaube ich noch irgendwo ein altes Nandroid, was ich wohl mal drauf knallen muss um es dann zu testen. Vielleicht ist das Modul auch einfach nur aus welchem Grund auch immer defekt?! Laesst sich ja irgendwie auch nicht ausschliessen.

Das einzige was ich bisher noch nicht gemacht habe, ist ein Fullwipe. Also der Data-reset fehlt noch. Vielleicht fuehrt kein Weg drum herum, auch wenn ich darauf keine Lust habe :D Zeit ist momentan Mangelware -.-
 
fipsy

fipsy

Stammgast
Wenn du noch ein altes Komplett-Nandroid hast, zieh es doch mal drauf. Das entpricht ja einem Full Wipe. Damit könntest du zumindest ausschließen, dass es ein Hardware-Fehler ist. Halte ich allerdings für eher unwahrscheinlich. Trotzdem ist es ohne Test nicht auszuschließen. Und per nandroid die Versionen zu wechseln ist ja nur eine Minutensache...
 
T

tbv2005

Ambitioniertes Mitglied
@ fipsy: wie schaltest du den dein wlan ein?
Bei mir macht es einen riesen unterschied ob ich es über widgets (normalerweise das power widget) oder direkt über die settings einschalte.
Über widget sucht er erstma ca ne knappe minute nach netzwerken, dann findet er eins aus der liste und braucht nochmal ca@ 20sec um ne ip zu bekommen.
Wenn ich direkt über settings gehe bin ich in max 20 sec verbunden (meistens eher 10 sec) (auch wenn ich den standort und damit das netzwerk wechsle).
So schön diese shortcuts auf dem home screen sind, ich bin über das settings menü definitiv 3mal schneller verbunden.
 
fipsy

fipsy

Stammgast
Ich habe gar kein Widget für WLAN. Wenn ich WLAN aus- oder anschalte, dann mache ich das Über die Energiesteuerung-Leiste, die beim Herunterklappen der Benachrichtigungsleiste erscheint. Ich vermute, das löst den selben Vorgang aus, wie das Schalten über die Settings. Es dauert maximal 20 Sekunden und das finde ich ehrlichgesagt viel zu lang. Eigentlich sollte das Abrufen der IP-Adresse in 1-2 Sekunden erledigt sein.

Außerdem lasse ich WLAN automatisch standortbezogen ein- und ausschalten mit der App "Y5 - Battery Saver". Das funktioniert eigentlich alles immer einwandfrei.
 
fipsy

fipsy

Stammgast
Hallo,

da ich immer wieder lese, dass sich die Leute über den zu hohen Energieverbrauch von CM7 (gegenüber z.B. Eclair) aufregen und trotz langer Suche keinen Verursacher ausfindig machen können, habe ich mal versucht, ein paar vergleichende Experimente zu machen.

Ich habe zwei identisch konfigurierte Milestones mit CM7 (gleiche Apps installiert, gleiche Einstellungen, gleich starke Akkus). Ich habe mich schon gewundert, warum ein Gerät über Nacht häufig 50% der Akkuladung verliert, während das andere höchstens 10-15% verliert. Jetzt habe ich mal beide mit der App "Battery Mix" ausgestattet, hingelegt und beobachtet, wie der Ladungsverlauf der Batterien so ist.

Anbei die Grafiken. Die ersten beiden sind von dem Gerät, das ständig leer ist und die rechten beiden von dem Gerät, das gut durchhält. Wie man sehen kann, ist auch beim ersten Gerät bis etwa 10:20 Uhr der Verbrauch noch relativ niedrig. Dann plötzlich um 10:20 Uhr beginnt der Verbrauch enorm zuzunehmen und das hält dauerhaft an, obwohl das Gerät die ganze Zeit nur auf dem Tisch rumgelegen hat. Beide Geräte haben über die ganze Zeit gleichbleibend guten Mobilfunkempfang gehabt.

Es ist bei gleicher Konfiguration nicht zu erklären, warum der Energieverbrauch bei dem einen Gerät plötzlich grundlos so extrem zunimmt und trotz ausgeschaltetem Display innerhalb von 8 Stunden fast 50% der Akkuleistung weggesaugt werden. Auch die nach Anwendungen aufgeschlüsselte Statistik zeigt dafür keine besonderen Ursachen. Auch hat keine App ab 10:20 Uhr eine besondere Stromspitze aufzuweisen. Das ganze ist völlig mysteriös und hat mit den Apps überhaupt nichts zu tun, wie es aussieht.

Nebenbei bemerkt: Es ist völlig inakzeptabel, dass eine App wie "Cache Cleaner Widget", die nur ein Icon mit der genutzten Cachegröße auf dem Screen anzeigt, im Standby rund 6% der Akkuleistung verbraucht. Ebenso ist es auch nicht zu erklären, wieso die Statusleiste im Standby ebenfalls 3-5% des Akkus verbraucht. Wenn das Display ausgeschaltet ist, dürften solche reinen Anzeigeelemente eigentlich GAR NICHTS verbrauchen!!!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
nadlabak

nadlabak

Fortgeschrittenes Mitglied
Remember you're using an old HDPI android device with only 256MB RAM.
Therefore (if you're sane enough) you should not use any widgets you don't absolutely need for your everyday use of the phone.
You should not run apps with ever running services in background, unless you absolutely need them.

I can easily write a widget that will drain your battery very fast, while even not showing anything useful on its screen icon.
Badly written code is badly written code. If a widget is using inadequate CPU/battery power, you should complain to its author. Or you should not use it at all.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Loader009

Stammgast
Bei mir sieht die Entladekurve sehr ähnlich deinem ersten Gerät, allerdings habe ich da meinen Akku im Blick.

Bevor ich in die Recovery ging um ein Update einzuspielen, hatte ich ca. 45% und nach dem aufspielen ca. 15% an Akkuleistung übrig.
Für mich sieht das nach nem altersschwachen Akku aus.
 
fipsy

fipsy

Stammgast
@nadlabak: But, Pavel, your explanation cannot clarify why there is such a huge difference between two identically configured devices with identical apps, batteries und configurations! If it was as you explained, both devices should drain the battery in the same manner!

Der ursprüngliche Beitrag von 00:17 Uhr wurde um 00:23 Uhr ergänzt:

Loader009 schrieb:
Für mich sieht das nach nem altersschwachen Akku aus.
Wie ich geschrieben hatte: Beide Akkus haben etwa identische Kapazitätswerte. Ich habe die vor wenigen Wochen noch gemessen. Beide kommen auf etwa 1300 mAh. Außerdem habe ich 4 Akkus, die ich immer wechsle und bei allen 4 Akkus hat das erste Gerät diese krasse Entladekurve, während sie beim zweiten Gerät ewig halten.
 
H

hellfire

Erfahrenes Mitglied
Bei dem ersten Screen, warum war denn da das Display aktiv wenn es nur auf dem Tisch rumgelegen hat? Bei dem anderen Screen vom zweiten MS ist das ja nicht so.
 
fipsy

fipsy

Stammgast
Ich hatte bei dem ersten Gerät eine zeitlang geguckt, wie sich der Verbrauch entwickelt. Aber als das Display eingeschaltet war, war der Verbrauch ja gar nicht so hoch wie später, als es ausgeschaltet war, wie man sehen kann. Auch das ist ziemlich verrückt.

Aber ich habe ohnehin das Gefühl, dass das ganze Batteriesystem beim Milestone mehr als Schrott ist. Die Spannungsmessung funktioniert entweder nicht vernünftig oder aber die Bewertung der Spannung zur Restkapazitätsanzeige ist Mist. Das ergibt sich aus den Protokolldateien von Battery Mix, die ich gleich nochmal genauer analysieren werde. Es ist ohnehin ein ziemlicher Humbuk, aus einer Batteriespannung die Restkapazität herauslesen zu wollen. Das ist reine Kaffeesatzleserei, wenn man dabei nicht auch die aktuelle Stromstärke berücksichtigt. Auf die Restkapazität kann man eigentlich nur durch eine kontinuierliche Strommessung schließen.

Hinzu kommt ein ziemlich bekloppter Umstand: Wenn die Batteriespannung mal kurzzeitig durch einen hohen Stromverbrauch absinkt, wird die Batterieanzeige sofort runtergefahren. Steigt die Spannung danach wieder an, weil der Verbraucher abgeschaltet wurde, bleibt die Batterieanzeige trotzdem unten. Die Anzeige kennt nur eine Richtung: Nach unten. Was ja auch vom Prinzip her logisch ist, aber im vorliegenden fall völlig unsinnig, wenn nur von der Batteriespannung auf den Ladezustand geschlossen wird. Hinzu kommt, dass bei kurzzeitigem Unterschreiten von 3,05 Volt das Handy sofort heruntergefahren wird, obwohl der Akku im Normalbetrieb noch eine Spannung von 3,4 Volt abgibt und vielleicht noch einige Stunden halten würde. Das bedeutet, dass eine ganz kurze Stromspitze reicht, um dem Gerät sofort den Rest zu geben. Selbst aus der Sicht eines schonenden Umgangs mit dem Akku ist dies nicht notwendig. Ein kurzzeitiges Absinken bis auf 2,8 Volt wäre völlig unproblematisch. Erst wenn die Spannung längerfristig unter 3,0 Volt sinkt, sollte man das Gerät runterfahren.
 
fipsy

fipsy

Stammgast
So, anbei die angekündigte Auswertung. Ich habe der Ladezustandsanzeige in Prozent (blau) mal die vom Handy gemessene Spannung (magenta) gegenübergestellt. Ich empfinde das Ergebnis als desaströs!

Wie ich schon vermutete, sinkt die Anzeige sofort gewaltig nach unten, sobald die Spannung durch einen besonders stromfressenden Moment mal für einige Sekunden stark absinkt. Dies führt unter anderem dazu, dass im schlimmsten Fall die Batterieanzeige für 5 Stunden(!) auf 1% rumdümpelt, bevor das Handy dann ausgeht. So wie am 8.1. von 19:20 Uhr bis 00:20 Uhr.

Auffällig ist zudem, dass die Spannung am Ende innerhalb weniger Minuten von ca. 3,4 Volt auf 3,0 Volt absinkt. Das ist völlig unrealistisch. Die Entladekurve senkt sich zwar zum Ende hin deutlich ab (wie man hier auch sehen kann), aber keinesfalls so extrem. Da scheint die Spannungsmessung des Gerätes irgendwie zu versagen. Langam packt mich wieder der Ehrgeiz und ich tendiere dazu, mal ein Voltmeter mitmessen zu lassen, um zu belegen, dass die Spannungsmessung tatsächlich Schrott ist. :angry:
 

Anhänge

nadlabak

nadlabak

Fortgeschrittenes Mitglied
fipsy: Unless you are able and willing to write an open source replacement of Motorola's proprietary battd daemon which is responsible for the battery percentage estimation (many users of many different Motorola Android phones would be grateful for that), you're just wasting your time with useless whining.

My best advice for you is to turn off the 1% battery steps option, as it's clearly not working well with your battery.
 
Zuletzt bearbeitet:
fipsy

fipsy

Stammgast
The reason for my investigations was just because I wasn't able to locate the source thats draining the battery. If you can rely on the voltage information just as little as on the percentage estimation it's absolutely impossible to find the reason why the battery is draining so much on one device and not on the other. If you even can't rely on the information given by the battery statistic (like battery mix does) any further effort is useless.

So I will not be able to find the reason why two identically configured devices behave that different. Maybe it's a strange app behaviour or maybe it's android itself. We will never find out. :cursing:
 
Zuletzt bearbeitet:
-FuFu-

-FuFu-

Ikone
das Thema "ungenaue Akkuanzeige" gibt es von anfang an hier ;)
und ich kenn es selbst gut genug, ich kann mit 5% Akku noch gute 3 Stunden mp3 hören bevor das Gerät sich ausschaltet...

und das der eine Stein länger hält wie der andere kenn ich auch und ich hab von anfang an hier im Forum mal geschrieben, das jeder Stein anders ist, selbst wenn sie zu 99,99% identisch eingerichtet sind, ich hab vor längerem mal nen nandroid bereit gestellt mit meinen Konfigurationen (es war ein 2.1 Rom) was bei mir eine Akkulaufzeit von 3 Tagen hatte, bei anderen Usern nichtmal 1 Tag, was wohl auch an nachinstallierten Apps und der Nutzung lag, aber es gibt aus unerfindlichen Gründen einfach unterschiede, die sich nicht ausmachen lassen...

ich hab hier ja auch 2 fast identische Geräte ;) das eine läuft allerdings nur mit wlan, das andere ausschließlich mit GPRS, aber von der Akkulaufzeit sind sie sich sehr ähnlich (so um die 2 Tage bei geringer Nutzung, bei normaler Nutzung 1 Tag) zwischen den beiden Geräten liegen nur ein paar Stunden, und über Nacht verlieren beide Geräte um die 10%...

aber naja ;) es wird eine unendliche Geschichte bleiben ^^ und das die Statusbar Akku zieht, selbst wenn das Display deaktiviert ist wird wohl daran liegen, das interaktive Bereiche angezeigt werden, wie die Uhr und die Akkuanzeige, die (ich vermute, weis es aber nicht genau) sich in regelmässig festgelegten Intervallen aktualisieren, das gleiche wird bei Widgets so sein, die interaktive Elemente haben (Wetter und News Widgets)...
und als vergleich geb ich mal das SGS2 meiner Freundin an ;)
meine 2 Milestones haben 3 Tage Standby erreicht und ihr SGS2 mußte in der Zeit 2 mal ans Ladegerät obwohl sie genau so viel wie ich mit ihrem Gerät gemacht hatte, aber sie hat ein Wetter-Livewallpaper aktive und nen News-Widget...


aber um mal nun zum topic zurück zu kommen :D
ich hab beide Geräte bei mir auf die 7.2.4e aktualisiert und bisher läuft alles super... es gab bisher auch keinen Modemabsturz mehr und Akkulaufzeit ist genau wie bei der vorherigen Version...
 
fipsy

fipsy

Stammgast
-FuFu- schrieb:
und über Nacht verlieren beide Geräte um die 10%...
Eben! 10% war bei mir auch normal. Und dann plötzlich verlor ein Gerät über Nacht 50%! Daher wollte ich rauskriegen, was da los ist. Das irre ist aber, dass das nur 2 Tage so war. In der letzten Nacht verhielt sich das betreffende Gerät wieder ganz normal. Und ich habe nichts verändert. Das ist doch völlig durchgeknallt.

-FuFu- schrieb:
und das die Statusbar Akku zieht, selbst wenn das Display deaktiviert ist wird wohl daran liegen, das interaktive Bereiche angezeigt werden, die sich in regelmässig festgelegten Intervallen aktualisieren
Davon gehe ich auch aus, dass das so ist. Aber das ist völliger Mumpitz! Elemente, die lediglich der Anzeige dienen, sollten bei ausgeschalteter Anzeige überhaupt nicht aktualisiert werden. Es reicht doch, wenn das gemacht wird, sobald das Display angeht. Windows macht das auch so ;-).

-FuFu- schrieb:
ich hab beide Geräte bei mir auf die 7.2.4e aktualisiert und bisher läuft alles super... es gab bisher auch keinen Modemabsturz mehr und Akkulaufzeit ist genau wie bei der vorherigen Version...
Ich habe jetzt auch beide Geräte auf 7.2.4e und keine Probleme (wenn man mal von dem seltsamen Akkuproblem absieht). Sieht so aus, als gäbe es wohl bald eine 7.2.5 :rolleyes2:
 
-FuFu-

-FuFu-

Ikone
ohne app, welches anzeigt, welches app und welcher service wie lange aktive ist wird man den akkufresser nie finden ;) und das app müsste auch sachen wie Lagesensor und co mit auswerten...
gibt so viele indikatoren... ich hab es aufgegeben zu forschen :D früher war es facebook was mein akku leergezogen hat ^^ jetzt wird es whatsapp sein, aber bis jetzt komm ich locker über den Tag...

mal schauen was nadlabak uns als nächstes zaubert ^^