Surnia (LTE) CyanogenMod 13.0.x (Android 6.0.1 Marshmallow) (Moto E 2015, 4G LTE, XT1524) [ROM][surnia]

  • 75 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere CyanogenMod 13.0.x (Android 6.0.1 Marshmallow) (Moto E 2015, 4G LTE, XT1524) [ROM][surnia] im Custom-ROMs für Motorola Moto E (2015) im Bereich Root / Custom-ROMs / Modding für Motorola Moto E (2015).
O

ooo

Lexikon

cn13.png


[ROM][OFFICIAL][6.0.1] CyanogenMod 13.0.x for Moto E 2015 LTE [surnia]


Wer eine offizielle CyanogenMod 13 (Android 6.0.1 Marshmallow) testen möchte, kann sich diese jetzt auf seinem Moto E 4G LTE (surnia), XT1524 installieren.

Vorbemerkungen
  • Bitte immer ein Backup machen, bevor man etwas tut
  • Die Benutzung der verlinkten Informationen und Software erfolgt auf eigenes Risiko
  • Beim Entsperren des Bootloaders als Voraussetzung für das Installieren einer Nightly erfolgt ein Factory Reset (alle installierten Apps & Daten werden gelöscht). - Bitte (vorerst) auf keinen Fall den Bootloader wieder sperren.
  • Bei der ersten Installation einer Nightly ist die Daten-Partition im TWRP Recovery ebenfalls zu löschen (Wipe data)

Hier eine Link-Sammlung mit Tipps zu den einzelnen Themen:

.​
Vorbereitung

Downloads und Infos zur Nightly
  1. CyanogenMod ROMs (Downloads mit Changelog)
    Nur Downloads der ROM

    Passendes Modem flashen
    Nur nötig, wenn man ein Stock-ROM 5.0.2 hat.
    Nicht nötig, wenn man bereits das offizielle OTA-Upgrade auf Android Marshmallow 6.0 von Motorola erhalten hat.
    Hat man noch 5.0.2, dann XT1524-RETEU_5.1.1.zip benutzen. - Das vermeidet Probleme mit dem W-LAN.

  2. Passendes TWRP Recovery dazu
    (Tipp: Ab TWRP 3.0.0-r2 kann man auch Marshmallow/CM13-Geräte sichern, die verschlüsselt sind, 3.4.5-r1 ist buggy und zerstört die Daten)

  3. Neuer XDA-Thread von squid2@xda zur ROM
    (enthält auch die Download-Links zur ROM)

    Ursprünglicher Thread (geschlossen am 2016-03-02)
    CM13 - Developer Thread von openhacker bei xda

  4. Nur optional:
    Es gibt speziell für diese ROM von squid2@xda einen Custom Kernel, den man sich nach der Installation der ROM über TWRP nach-installieren kann (dabei dann in TWRP die Signatur-Überprüfung vorher ausschalten = "[ ] Zip file signature verification"):

    Download-Seite der Kernels
    Changelog/Release History dazu

    Um die Kernel-Parameter zu tunen, nimmt man dann z. B.
    Kernel Adiutor aus dem Play Store oder von der F-Droid-Webseite als download.apk

  5. Nur Historie/Dokumentation: Inoffizielle, ältere ROMs
    _
    2016-03-05 (klick)
    2016-02-20 (klick)
    2016-02-01 (klick)
    2016-01-19 (klick)
    2015-12-25 (klick)

    Die MD5 Checksumme für die Nightly 2015-12-25 ist: 09fa20f28eb5a437e0a272fa4870fd29
    (Die Datei dazu für die Überprüfung bei der Installation in TWRP gibt es als Dateianhang hier im Start-Posting. - ".txt" ist aus dem Dateinamen zu entfernen.)

    auch bei den älternen ROMS:
    _
    Passendes Modem flashen
    (XT1524-RETEU_5.1.1.zip benutzen - vermeidet Probleme mit dem W-LAN)
    _

Eine Nightly installieren

Das erste Mal (noch Stock-ROM bzw. auch andere Custom ROM, z. B. CM 12.1, Bootloader bereits entsperrt)

  1. <cm-13.0-xyz.zip> downloaden und auf die SD Card kopieren

    (Tipp: Umgang mit einer externen SD Card unter Android 6 Marshmallow - besser erstmal weiterhin als "Portable Storage/Tragbarer Speicher" einrichten/benutzen)

  2. TWRP booten (z. B. fastboot boot twrp-surnia-3.0.0-r2.img oder neuer, s. o.)

  3. [ Wipe ] > Factory Reset

  4. [ Wipe ] > [ Advanced ] > System

  5. [ Install ] > /sdcard/<cm-13.0-xyz.zip>

    ACHTUNG:
    Wer sich ein Google Apps Paket installieren möchte (siehe unten Weitere Links, Punkt 6.), muss dieses jetzt gleich mit-installieren (mit [ Add More Zips ] > /sdcard/<gapps>.zip, sonst kommt es evtl. zu FCs (Forced Closes).
    _

    Die Google Einstellungen gibt es nicht als App, sondern befinden sich jetzt unter (Überraschung!): Einstellungen > Google > ...
    (Gleich unter Datenschutz = Privacy, *LOL* s. a. Screenshots dazu)


  6. [ Reboot ]

  7. Da die ROM "frisch" installiert wurde, sind die Entwickleroptionen wieder zu aktivieren

    Einstellungen > Über das Telefon > 7 x die Build-Nummer antippen

    und dann zunächst (für mehr Start-Optionen bei Neustarts via Power-Taste)

    Einstellungen > Entwickleroptionen > Erweitertes Neustartmenü

    und dann

    Einstellungen > Entwickleroptionen > OEM-Entsperrung

    Einstellungen > Entwickleroptionen > USB-Debugging

    anzuhaken, um weiterhin mit adb arbeiten zu können.

    Es gibt auch noch einen neuen Punkt in

    Einstellungen > Entwickleroptionen > Root-Zugriff


    Hier dann mindestens "Apps" wählen (um Root-fähige Apps benutzen zu können); für (zusätzliche) ADB-Zugriffe dann "Apps & ADB".

    Wenn man die root-Zugriffsberechtigung einer root-fähigen App (ohne SuperSU) verwalten möchte, geht das unter

    (Neuere Nightlies)
    Einstellungen > Entwickleroptionen > Root-Zugriffe verwalten


    (Ältere Nightlies)
    Einstellungen > Datenschutz (Privacy) > Datenschutz (Privacy Guard) > langer Druck auf "<root-App-Name>" > Root-Zugriff


    Wer die System-Dateien im CM-Dateimanager sehen möchte, muss zusätzlich in dessen Einstellungen (Zahnrad-Symbol unten, zu sehen nach Wisch vom linken Bildschirmrand) unter Allgemeine Einstellungen > Zugriffsmodus > Root-Zugriffsmodus auswählen.

    Tipp: SuperSU BETA(!) für Marshmallow ist experimentell und WIP (Work In Progress) wird überhaupt nicht benötigt (Ausnahme: Xposed? - K. A., nicht getestet.) und kann evtl. unerwünschte Nebeneffekte/Bugs auslösen.


  8. ACHTUNG: Wer sein Gerät nach der Installation beim Einrichten verschlüsselt, ohne ein Passwort, eine PIN oder ein Muster im Lockscreen aktiviert zu haben (Standard-Lockscreen ist "Wischen"), muss beim Booten evtl. das Standard-Passwort default_password eingeben, um das Gerät zu entschlüsseln. - Man muss also die ganze Installations-/Einrichtungs-Prozedur nicht von vorne machen.

    Infos zu Telefon-Verschlüsselung bzw. verschlüsselter SD-Karte

Ein Nightly-Update installieren

Automatisch mit dem CM Updater
(Noch nicht möglich, da die ROM nicht offiziell ist!) - Da offiziell, jetzt wieder funktional. 2016-03-25

Einstellungen
> Über das Telefon
> CyanogenMod-Updates
> Aktualisieren (Kreis-Symbol oben rechts)
> Gewünschtes Update antippen (Pfeil-Symbol rechts)
> (Changelog lesen = Text-Eintrag antippen)
> Zum Installieren das (neue) Symbol rechts wieder antippen
> Anweisungen folgen

Tipp (nur) für Leute, die CM 13 mit einer im mixed mode partitionierten SD Card benutzen und Probleme mit CM-Updates via CM-Updater haben und/oder ihre TWRP-Backups nicht finden:
Android 6 MicroSD Karte als interner Speicher im Zusammenspiel mit Custom Recovery

Manuell (mit TWRP Recovery)
  1. <nightly-xyz>.zip downloaden und auf die SD Card kopieren
  2. TWRP booten
  3. [ Wipe ] > [ Advanced ] > Cache, Dalvik Cache
  4. [ Install ] > <nightly-xyz>.zip
  5. [ Reboot ]
Tweaks & Mods & Lösungen
  1. [How-To] Daten retten von als intern eingebundener SD Karte
  2. [How-To] SD Karte gleichzeitig als Interne Speichererweiterung und Mobilen Speicher benutzen (Marshmallow)
  3. Fehlende Wisch-Funktionalität der (Standard-AOSP-)Tastatur nachinstallieren
    (ooo-swipe-for-cm13-v1.flashable.zip auf SD Card kopieren, und dann TWRP > Install > ooo-swipe-for-cm13-v1.flashable.zip benutzen)
  4. Bidlschirmsperre PIN/Passwort/Muster: Automatisches Entsperren im eigenen W-LAN und Reaktivierung der Bildschirmsperre nach Verlassen des W-LAN-Bereichs über getriggerte Profile
  5. Originale Motorola- oder "echte" Marshmallow-Bootanimation installieren
  6. CM 13 Snap Camera mit Moto Kamera ersetzen

Weitere Links
  1. Warnung zur Sperrung des Bootloaders nach dem Entsperren
    Surnia (LTE) - Sperrung des Bootloaders mit originaler Motorola Firmware Android 6.0 (retde/reteu) [E 2015][XT1524]

  2. Stock Firmware (Thread)
    _
    Stock-ROMs (XT1524, RETAIL - EU/DE/FR/GB/ES)

    MEGA (schnelle Downloads) - Dank der Mühe von @-FuFu-

    oder (seeehr langsam, 4 bis 6 Stunden pro Firmware)

    FileFactory
    (nach XT1524 suchen, dann RETEU mit möglichst hoher Systemversion nehmen, evtl. gibt es noch neuere ...)

    NEUER

    XT1524_SURNIA_RETDE_6.0_MPI24.65-39_cid7_subsidy-DEFAULT_CFC.xml.zip - FileFactory
    XT1524_SURNIA_RETEU_6.0_MPI24.65-39_cid7_subsidy-DEFAULT_CFC.xml.zip - FileFactory
    XT1524_SURNIA_RETEU_5.1.1_LPI23.72-66_cid7_subsidy-DEFAULT_CFC.xml.zip - FileFactory
    XT1524_SURNIA_RETEU_5.0.2_LXI22.50-53.8_cid7_subsidy-DEFAULT_CFC.xml.zip - FileFactory
    XT1524_SURNIA_RETEU_5.0.2_LXI22.50-24.1_cid7_subsidy-DEFAULT_CFC.xml.zip - FileFactory

    ÄLTER
    _
    Ankündigungen/Stand Roll-out offizieller OTA-Updates Android 5.x.x (motorola.com)
    Diskussion/Stand Upgrade Android 6.x.x Marshmallow (motorola.com)
    _
    [FAQ] Frequently Asked Questions For Moto E (2015), englisch
    _
  3. Wem das originale Stock-Recovery fehlt (NUR für 5.0.2, retde!) und wer es wieder flashen möchte, findet es hier
    _
  4. Weitere Motorola Treiber/Utilities
  5. Motorola Firmwares (allgemein)
    _
  6. Open Google Apps (The Open GApps Project) | Google Apps (XDA Developers) | Google Apps (CyanogenMod, arm = 32-bit)

    Tipp 1: Besser eine möglichst kleine Google Apps Version benutzen - z. B. Open GApps ARM > 6.0 > Pico | Nano | Micro | Mini (Achtung: "Micro" und "Mini" tauschen CM-/AOSP-System-Apps aus.) - Alle anderen, größeren Pakete sollte man eher nicht benutzen, da die System-Partition sonst evtl. nicht ausreicht (Fehler + Abbruch). - Fehlende Google Apps (z. B. die Google App, Google Now, Maps etc.) kann man sich immer aus dem Play Store als reguläre Anwender-App nachinstallieren ...

    Tipp 2: Will man ein Google Apps Paket wieder loswerden (um z. B. ein anderes zu installieren), ohne seine Apps und Daten zu verlieren, deinstalliert man zuerst unter Einstellungen > Apps > "Google-System-App xyz" (nicht bei Google Apps, die als Anwender-Apps aus dem Play Store nach-installiert wurden!) die Aktualisierung, bootet danach in das TWRP (macht erst ein Voll-Backup) und löscht nur die system-Partition (Wipe > Advanced wipe > nur "system", "Cache", "Dalvik cache" ankreuzen, sonst nichts), installiert danach seine Nightly wieder (Install > /sdcard/<nightly-xyz>.zip) und bootet erneut in den Android Homescreen. - Danach kann man sich auch wieder ein (anderes) GApps-Paket über TWRP installieren. - Dafür muss man allerdings wieder system wipen und dann die nightly + gapps direkt nacheinander installieren (in der gerade aktuellen TWRP Session).

EU-Direktive 1999/44/CE


Bootloader Unlock - Die Gesetzliche Gewährleistungspflicht (Statutory Warranty) erlischt nicht für von Privat-Konsumenten mit Wohnsitz in Europa in der EU erworbene Phones.
Quelle: Does rooting your device (e.g. an Android phone) and replacing its operating system with something else void your statutory warranty, if you are a consumer?

Some phones also have a locked boot loader which prevents you from booting and installing other operating systems. If you want to buy an Android phone, make sure that the boot loader can be unlocked. On some devices it can only be unlocked with clever hacks and their manufacturers tend to declare your warranty void when you unlock their device's boot loader. But, given European Directive 1999/44/CE, just the fact that you modified or changed the software of your device, is not a sufficient reason to void your statutory warranty.
___

Bitte immer ein Backup machen, bevor man etwas tut. - Die Benutzung der verlinkten Informationen und Software erfolgt auf eigenes Risiko.

_
01.png 02.png 03.png 04.png 05.png 06.png 07.png 08.png 09.png 10.png 11.png12.png
13.png 14.png 15.png
 

Anhänge

  • cm-13.0-20151225-UNOFFICIAL-surnia.zip.md5sum.txt
    74 Bytes Aufrufe: 252
  • ooo-swipe-for-cm13-v1.flashable.zip
    511 KB Aufrufe: 304
Zuletzt bearbeitet:
O

ooo

Lexikon
Cua schrieb:
heute per fastboot auf 5.1.1 aktualisiert und darüber CM13 von Temasek in Version vom 26.12. installiert.
Zwei Fragen dazu:
  1. Den 5.1.1 Retail EU Firmware Zip hast du komplett geflasht oder auch nur boot und system (sparse chunks 0 bis 6)?
  2. CM 13 Temasek (Vastal@xda) 25.12. oder 26.12.? Wenn 26., hast du einen Link?
    Erledigt:
    downloads for Motorola Moto E 2015 by Vatsal | AndroidFileHost.com | Download GApps, PA GApps, Roms, Kernels, Themes, Firmware and more. Free file hosting for all Android developers
    (Ich bekomme bereits beim ersten Start nach der Android-Aktualisierung der Apps sofort einen Black-Screen. - Mit dem squid2-Kernel nicht.)
Merci.

___

@ all

@Cua und ich sprechen gerade nicht über die hier behandelte und im Start-Posting verlinkte CM 13 Marshmallow von squid2 @ xda, sondern von einer anderen ROM von Temasek @ xda, zur Verfügung gestellt von Vatsal @ xda - das ist eine andere nicht pure CM ROM, welche zusätzlich einige nette "Goodies" eingebaut hat. - Die Installation dieser anderen ROM läuft aber exakt identisch ab. - Wer möchte, kann das also genauso machen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ooo

Lexikon
Nightly@2016-01-19
January 19 Release - Post #269
Download
MD5 Checksumme der Nightly: 9b6730915073ceed4363bc97fa277f65
Datei dazu für TWRP Überprüfung der MD5 Checksumme
(".txt" ist nach dem Download aus dem Dateinamen zu entfernen)

Neues TWRP 2.8.7-r7 dazu (optional)
[TWRP][surnia] Squid TWRP Recovery for Moto E LTE
Download

Neuer Kernel r14b dazu (optional)
[Kernel][surnia] Squid Kernel for Moto E LTE (2015)
Download

Edit:
(Evtl.) Modem (auf 5.1.1) aktualisieren (siehe nächstes Posting von @-FuFu- für Download und Gründe)
 

Anhänge

  • cm-13.0-20160119-UNOFFICIAL-surnia.zip.md5sum.txt
    74 Bytes Aufrufe: 227
Zuletzt bearbeitet:
-FuFu-

-FuFu-

Ikone
Als kleiner Nachtrag, squid empfiehlt auf die aktuellste Modem Version zu updaten, da es sonst random reboots geben kann, hängt mit dem wlan treiber zusammen (hatte das auch immer wieder, bis ich das Modem geupdatet habe).
Wer also noch die 5.0.2 Modem Version hat, sollte am besten das Modem updaten.
Man kann es auch so testen, falls es dann zu reboots kommt, hier der Link zur aktuellen Modem Version aus der RETEU 5.1.1 (MEGA).
Alle nötigen Datein + adb + .bat Datei zum direkten flashen sind mit dabei.

Modem (Baseband) Version nach dem flashen: M8916_2020617.29.03.21.45R
 
O

ooo

Lexikon
Nightly@2016-01-19 - Ersteindruck

Die ROM läuft hier seit ein paar Tagen ganz gut und sehr flüssig. - Bislang macht sie keine Probleme.

Wer die Quick Toggles nicht findet, der kann die Notification Bar herunter ziehen und dann lange auf das Zahnrad oben rechts drücken. - Das aktiviert dann den Editier-Modus der Quick Toggles und man kann sie sich individuell zusammenstellen. - Den Taschenlampen-Toggle würde ich nicht benutzen (das Phone hat keinen LED-Blitz und der Toggle ist eigentlich für das Osprey/Lux/Merlin gedacht).

Eine Sache ist allerdings gefährlich & tödlich:
Wenn man unter Einstellungen > Datenschutz > Datenschutz ALLE (auch die System-Apps) überwachen lässt, dann kommt es spätestens nach einem Neustart zu irreparablen Forced Closes, Black Screens und Bootloops. Dadurch wird ein Factory Reset erforderlich. - Also hier erst einmal Finger weg (zumindest von den System-Apps - Die Google Apps sind übrigens technisch auch System-Apps ...).

Die ROM kann das Device verschlüsseln, aber keins der getesteten TWRP Recoveries konnte danach die data-Partition öffnen.
Damit kann man zwar verschlüsselt (und zügig) mit dem Phone arbeiten, aber keine TWRP Backups mehr machen.
Um das zu korrigieren, ist ein Factory Reset mit Verlust aller Daten/Einstellungen nötig.
(Also vor dem Testen der Verschlüsselung ein TWRP Voll-Backup machen und auf den Rechner wegkopieren).

Installation

Wenn man diese ROM benutzen möchte, sollte man sie zusammen mit Open GApps ARM 6.0 Pico und (derzeit) dem Squid-Kernel r14b als Clean Install und völlig ohne <SuperSU-v2.nn.zip> installieren, da sie sonst Schwierigkeiten macht.

Die Dateien würde ich auf eine externe SD Card kopieren und in TWRP von dort installieren (s. u.)

Aber Achtung: Wenn man nach dem Starten die SD Card gleich als "Adopted Storage" einrichtet, wird sie formatiert und verschlüsselt und alle Dateien sind gelöscht. - Das gilt auch für die TWRP-Backups, die dort liegen. - Besser ist es, die SD Card als "Portable Storage" ("alte" externe SD-Karten-Funkton, wie gewohnt) zu verwenden, die Inhalte auf den Rechner wegzukopieren und dann (wenn man testen möchte), die SD Card als "Adopted Storage" einzurichten (Adopted Storage = Erweiterung des Internen Speichers, verschlüsselt, nicht am Rechner oder woanders zu lesen! - MTP geht aber). - Wenn man (auch oder gerade im TWRP) USB-OTG verwenden kann, ist man natürlich auf der ganz sicheren Seite.

Vorbereitend die Retail EU 5.1.1 LPI23.72-66 Modem-Dateien (XT1524_SURNIA_RETEU_5.1.1_LPI23.72-66_cid7_subsidy-DEFAULT_CFC.xml.zip) flashen, damit Netzwerk-Probleme vermieden werden. - Oder das einfach zu benutzende Modem-Paket von @-FuFu- dafür verwenden.

Modem flashen ("zu Fuß")
fastboot flash modem NON-HLOS.bin
fastboot erase modemst1
fastboot erase modemst2
fastboot flash fsg fsg.mbn

Recovery flashen und starten
fastboot flash recovery twrp-surnia-2.8.7-r7.img
fastboot boot twrp-surnia-2.8.7-r7.img

Backup machen
TWRP > Backup
> Select Storage > Micro SDCard (externe SD Card) oder USB-OTG (noch besser) > OK
> System + Data + Boot
> Swipe to Backup​

Clean Install vorbereiten
TWRP > Wipe > Advanced Wipe > Cache + Dalvik Cache + Data + System (+ Internal Storage = optional)
TWRP > Wipe > Format Data (um eine Verschlüsselung zu entfernen, löscht auch Internal Storage)

Installation
TWRP > Install
> cm-13.0-20160119-UNOFFICIAL-surnia.zip > Add more Zips
> open_gapps-arm-6.0-pico-20160127.zip (oder jünger) > Add more Zips
> squid_kernel_r14b-surnia.zip
> Swipe to confirm Flash
> Reboot System​
 
O

ooo

Lexikon
Nightly@2016-02-01
Posting - Download
MD5 Checksumme der Nightly: 3f51f554d28c057ef718452d5343a640
Datei dazu für TWRP Überprüfung der MD5 Checksumme
(".txt" ist nach dem Download aus dem Dateinamen zu entfernen)

Changelog
  • Bugfixes & neueste Änderungen aus der CyanogenMod-Code-Basis
  • Sicherheits-Patches & Optimierungen des integrierten Kernels
 

Anhänge

  • cm-13.0-20160201-UNOFFICIAL-surnia.zip.md5.txt
    74 Bytes Aufrufe: 202
Zuletzt bearbeitet:
O

ooo

Lexikon
Fehlende Wisch-Funktionalität der (Standard-AOSP-)Tastatur nachinstallieren (überlebt OTA-Updates)
 
O

ooo

Lexikon
Achtung: Neue Release
Direkt-Download (twrp-surnia-3.0.0-r2.img, 2016-02-13)
Squid TWRP for Styx LTE - xda-developers DevDB

Release Notes dazu
___

Warnung:
twrp-surnia-3.4.5-r1.img, 2016-02-10 Nicht (mehr) benutzen!
(Fehlerhafte Implementation der Verschlüsselung = Totaler Daten-Verlust - bei Änderung des Lockscreens in den Einstellungen kann in TWRP danach nicht mehr entsperrt werden. - r2 ist getestet und okay ...)
 
O

ooo

Lexikon

Anhänge

  • cm-13.0-20160220-UNOFFICIAL-surnia.zip.md5.txt
    74 Bytes Aufrufe: 195
O

ooo

Lexikon
Nightly@2016-03-05 (Status: Stable)
Posting - Download

Neuer Thread von squid2@xda dazu

MD5 Checksumme der Nightly:
5198b2ec55d5bd848142a38d27ba118b

Datei dazu für TWRP Überprüfung der MD5 Checksumme
(".txt" ist nach dem Download aus dem Dateinamen zu entfernen)

Changelog March 5, 2016:
  • Updated camera drivers
  • Updated kernel
  • CM updates
___

Um Probleme durch das Ein-/Ausschalten des W-LANs zu vermeiden, empfiehlt squid2, ein Modem einer Motorola Firmware mit mindestens Release-Stand Android 5.1 zu benutzen. @-FuFu- hat freundlicherweise die Modem-Dateien zum Installieren hochgeladen und @EB20XY hat sie bei XDA dokumentiert. - Benötigt wird i. d. R. XT1524-RETEU_5.1.1.zip
To avoid issues with enabling/disabling WiFi, you need to be running a suitable modem from Motorola's 5.1 release or newer. Modems for various models can be found in the modems thread by @ EB20XY
Posting dazu

___

Nur optional: Neuer squid kernel r15c zur ROM-Release. - Posting dazu
 

Anhänge

  • cm-13.0-20160305-UNOFFICIAL-surnia.zip.md5sum.txt
    74 Bytes Aufrufe: 203
Zuletzt bearbeitet:
N008

N008

Ambitioniertes Mitglied
Die Nightlies für Cyanogenmod 13.0 haben es nun auch in den offiziellen release channel geschafft: CyanogenMod Downloads

Besteht das Problem noch, dass System-Apps nicht über die Datenschutz-Funktion überwacht werden können? Ich hindere so nämlich ein paar Apps am Autostart, die ich ohnehin nicht laufend benötige. Ohne GAPPS ist die ROM doch wie Cyanogenmod 12.1 ohnehin lauffähig und nutzbar, oder? Muss auf Super-SU gänzlich verzichtet werden, oder kann/muss man es nach der vollständigen Installation erst flashen?
 
O

ooo

Lexikon
Teilweise:
Man kann alle Apps unter "Einstellungen > Datenschutz > Datenschutz" aktivieren (vorher über das Menü "Integrierte Apps anzeigen" lassen). - Bei manchen Apps (meistens System-Services) werden bei der Aktivierung die Einstellungen beendet (FC / Forced Close). - Dann macht man einfach solange weiter, bis alle Apps aktiviert sind.

Wenn z. B. Open Google Apps > ARM > 6.0 > Pico (oder Nano ...) installiert sind, müssen die Apps "Google Play Store", "Google Play-Dienste" und "Google-Dienste-Framework" manuell so bearbeitet werden, dass alles auf "Verboten" steht bzw. die Schalter deaktiviert sind.

Ausnahmen bei den drei Google Apps: Schalter "Aktiv lassen" und (evtl.) Internet "Disable app cellular usage". - Wer möchte, dass ein Autostart erfolgt, muss auch den Schalter "Beim Starten ausführen" aktiviert lassen.

Wenn man diese manuelle Einstellung der drei Google Apps nicht vornimmt, dann wird das Phone nicht mehr starten bzw. hängt im Start-Bildschirm, es wird heiß und bootloopt.

___
Nur optional:

Man kann auch folgende Google Apps (der open GApps Pico) komplett über die Apps-Liste deaktivieren:
  • ConfigUpdater
  • Google Backup Transport
  • Google Partner Setup
  • Gogle Text-in-Sprache
  • Market Feedback Agent
___

Warum möchte man SuperSU verwenden? - Gibt es einen zwingenden Grund?

SuperSU braucht man eigentlich überhaupt nicht, da die ROM root integriert hat. - Man muss es nur in den Entwickler-Einstellungen aktivieren.
(Wenn man unbedingt SuperSU *zusätzlich* installieren möchte, dann geht das mit der BETA v2.62-3.)

___

Die CM 13 ROM ist (auch mit Gapps) ohne nennenswerte Probleme alltagstauglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

ooo

Lexikon
Die Probleme mit Open GApps sind jetzt in der Nightly@2016-03-29 behoben.
 
N008

N008

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe gestern einen dirty flash - nach Backup *g* - von der letzten Nightly von CM 12.1 auf die gestern aktuelle Nightly von CM 13.0 vom 28. März durchgeführt. Alles verlief problemlos. Das System läuft stabil. Die Datenschutz-Einstellungen auch einiger Systemapps (ich habe allerdings keinerlei GAPPs installiert) wurden übernommen und führten ebenfalls zu keinerlei Problemen.

Mir fehlen in der neuen ROM allerdings zwei Kleinigkeiten: Ich vermisse die Einstellungen "schnelles Entsperren" und die Möglichkeit, den Navigationsring individuell anpassen zu können. Die App Home Launcher aus dem F-Droid-Store, die ich in der Stock ROM für diesen Zweck verwendet habe (ich möchte die Uhr statt die Google-Suche auf diesem soft button haben), funktioniert leider nicht mehr. Kann ich mir Hoffnung machen, dass zumindest das "schnelle Entsperren" in einer der späteren Nightlies umgesetzt wird? Die Änderungen in squid2's Changelog sind ja immer recht zahlreich.

SuperSU nutze ich übrigens gerne wegen der einfachen und übersichtlichen Verwaltung der Apps, die Root-Rechte beanspruchen. Auch die kurze Einblendungen der App finde ich praktischer als die wenig sagende Raute in der Statusleiste. Ein erhöhtes Sicherheitsrisiko stellt die App doch nicht dar, oder?
 
O

ooo

Lexikon
Ohne GApps gibt es keine Probleme.

Nur die Datenschutz-Einstellungen (für Apps) sollte man deaktiviert lassen, bis in einer kommende Nightly der Fehler korrigiert ist.

Zu "Schnelles Entsperren" und Konfiguration des App-Ringes (CM 13 hat das nicht) im Lockscreen kann ich aktuell keine präzise Aussage machen.
Settings > Lockscreen > Quick unlock – removed
Quelle dazu

Die "Google Suche" kann man aber mit z. B. der Uhr (oder dem Telefon) austauschen. - Ich habe z. B. die Kamera mit Öffi ersetzt.
Siehe z. B. hier unter "Lock Screen"

SuperSU hat seine Daseinsberechtigung, wenn es um Usability/Bedienung geht, ganz klar. - Aber es kann zu Fehlern in der CM 13 ROM mit Root-Apps führen (muss nicht). - Ein Sicherheitsrisiko dürfte identisch mit dem originalen CM-Root-Modus sein. - SuperSU hat noch die zeitlich begrenzte Root Funktionalität als Pluspunkt.
 
N008

N008

Ambitioniertes Mitglied
Ich meinte nicht die Verknüpfung(en) auf dem Lock Screen, sondern den Home Button; in CM 12.1 Navigationsring bezeichnet. ;)
Mit Xposed gibt es wohl eine Möglichkeit, die Belegung zu ändern bzw. die bis zu drei Verknüpfungen wieder zugänglich zu machen. Grundsätzlich finde ich es schade, dass solche einfachen Bedienungsmöglichkeiten, an die man sich schnell gewöhnt, und die den Umgang m.M.n. stark vereinfachen und noch dazu optional sind, herausgenommen werden/wurden. Ähnlich das schnelle Entsperren (analog etwa zu iOS). Nebenbei erwähnt, finde ich auch die Gestaltung der App-Übersicht und der aktiven Dienste/Prozesse bei CM 13.0 bzw. Marshmallow viel unübersichtlicher. Die Handhabung wird dadurch erschwert.

Egal. Aktuell läuft alles und ich konnte mich bis jetzt vielem arrangieren. ;)