Neue Online-Banking-App: StarMoney Mobile Banking

  • 23 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Neue Online-Banking-App: StarMoney Mobile Banking im Finanz-Apps im Bereich Business und Organisation.
S

Syrabane

Stammgast
hmmm.. also ich finde keine Neuerung gegenüber S-Banking (außer, dass es nicht mehr rot, sondern blau ist).
Mit S-Banking hatte ich nie Probleme, auch auf Konten und Depots anderer Banken zuzugreifen...
 
Kelvino

Kelvino

Ambitioniertes Mitglied
Gestern sofort bei AndroidPIT zugeschlagen.
Nicht das ich es unbedingt bräuchte, aber nice to have allemal.

Man sollte nur vorher auf der Starfianaz Webseite prüfen, ob die eigene Bank auch kompatibel zur App ist.
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
StarMoney unterstützt einige TAN-Verfahren mehr (smsTAN, mTan), und die Sicherheitsfunktionen der App sind deutlich erweitert (hohe Verschlüsselung sämtlicher Kommunikationswege, Paßwort-Sperre, Autolock-Funktion). Und die Banken-Unterstützung wurde deutlich erweitert - sagt jedenfalls der Hersteller, das kann ich natürlich nicht im einzelnen kontrollieren... :)
 
nica

nica

Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt
Syrabane schrieb:
hmmm.. also ich finde keine Neuerung gegenüber S-Banking (außer, dass es nicht mehr rot, sondern blau ist).
Die Funktionen sind auf der Anbieter-Website erklärt:

StarMoney:
  • Kontostand prüfen (Einzel- und Gesamtsaldo)
  • Umsätze anzeigen (auch vorgemerkte Umsätze)
  • Einzel-, Termin-, Rück- und SEPA-Überweisungen ausführen*
  • Daueraufträge verwalten*
  • Umbuchungen vornehmen*
  • Vorlagen verwalten
  • Je nach Systemeinstellung des Geräts die App in Deutsch, Englisch oder Türkisch nutzen

* Unterstützte TAN-Verfahren: iTAN, chipTAN manuell, chipTan comfort (optisch), smartTAN+, sm@rtTAN optic, Einschrittverfahren, TAN-Generator, SecureTAN, smsTAN, mTAN.
S-Banking:
  • Kontostand (einzelne Kontosalden sowie Gesamtsalden aller Konten)
  • Umsätze (auch vorgemerkt)
  • Einzel-, Termin-, Rück- und SEPA-Überweisungen**
  • Daueraufträge**
  • Umbuchungen**
  • Vorlagenverwaltung
  • Je nach Systemeinstellung in Deutsch, Englisch oder Türkisch

** Unterstützte TAN-Verfahren: iTAN, chipTAN manuell, chipTan comfort (optisch), smartTAN+, sm@rtTAN optic, Einschrittverfahren, TAN-Generator, SecureTAN.
Also nur TAN-Verfahren-Unterschiede? Weitere Unterschiede sehe ich bisher dort nicht, Sicherheitsaspekte scheinen gleich zu sein.
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
Dann schau dir doch mal die beiden Apps im Android-Webstore an, da sind die Unterschiede relativ gut ersichtlich.

Und selbst in deinen beiden Zitaten sieht man, daß StarMoney die Verfahren smsTAN und mTAN unterstützt, S-Banking nicht... :)
Und wie schon in meinem vorherigen Post geschrieben: StarMoney verschlüsselt die Kommunikation zwischen Phone und Bankserver, bietet eine Paßwortsperre für die App und beendet nach 5 Minuten Inaktivität die App von selbst, das bietet S-Banking halt nicht.
 
nica

nica

Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt
Lion13 schrieb:
Und selbst in deinen beiden Zitaten sieht man, daß StarMoney die Verfahren smsTAN und mTAN unterstützt, S-Banking nicht... :)
Das habe ich doch in meinem vorigen Beitrag genauso bestätigt, lies bitte unter den Zitaten dort. Bisher für mich der einzige erkennbare Unterschied.
Und wie schon in meinem vorherigen Post geschrieben: StarMoney verschlüsselt die Kommunikation zwischen Phone und Bankserver, ...
Das macht S-Banking auch mit hoher Verschlüsselung.
bietet eine Paßwortsperre für die App ...
Auch das hat S-Banking.
... und beendet nach 5 Minuten Inaktivität die App von selbst, das bietet S-Banking halt nicht.
Und auch das hat S-Banking.

Sorry, ich weiß nicht, wieso du das alles behauptest :huh:. Hier steht alles:
starmoney.de: S-Banking: Mobile Banking App für Android-Geräte

Und ich kann es bestätigem, ich nutze S-Banking ja selbst.

Dass die Firma im Market die neue App stärker bewirbt, mag ja sein ...
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
nica schrieb:
Und ich kann es bestätigem, ich nutze S-Banking ja selbst. Dass die Firma im Market die neue App stärker bewirbt, mag ja sein ...
Ok, unter den Umständen muß ich dir recht geben... :)

In der Market-Beschreibung fehlen nämlich genau diese Features, und die Quellen zu StarMoney haben das auch als Neuigkeit verbreitet. Dann frage ich mich allerdings auch, wie der Preisunterschied zustanden kommt, wenn letztendlich nur zwei neue TAN-Verfahren dazu gekommen sind.

Nix für ungut!
 
nica

nica

Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt
Alles klar :)

Ich vermute, man möchte schlicht die teurere App unter die Leute bringen ...
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
Auf den Gedanken könnte man in der Tat kommen... :rolleyes2:
Und ich muß meine Quellen mal auf den Zahn fühlen.

Danke für die Info!
 
anzensepp1987

anzensepp1987

Stammgast
Ich würde sagen, dass SMS-TAN in S-Banking aus Sicherheitsgründen nicht genutzt werden durfte. Die TAN per SMS auf das Phone zu bekommen, auf dem StarMoney läuft ist schon etwas grenzwertig und für die unbedachten User, die dann wohlmöglich auch noch das Häkchen bei "PIN speichern" setzen, ein akutes Risiko.
 
MoRToK V3

MoRToK V3

Fortgeschrittenes Mitglied
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen über mein Handy Homebanking zu betreiben. Selbst über meinen PC habe ich ein "mulmiges" Gefühl. Aber über das Handy?

Wie sieht es hier generell mit der Sicherheit aus? Ist die Gefahr bei einem Handy nicht größer als wenn man zu Hause am PC/Notebook sitzt?
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
MoRToK V3 schrieb:
Ist die Gefahr bei einem Handy nicht größer als wenn man zu Hause am PC/Notebook sitzt?
Das kommt IMHO ganz darauf an, WIE du am heimischen PC Online-Banking betreibst; eine 100%ige Sicherheit wirst du nie haben, es gibt genügend Beispiele dafür, daß die allermeisten Bank-Seiten angreifbar sind... Die größtmögliche Sicherheit wirst du m.M.n. mit einer HBCI-Chipkarte und einem Class-3-Lesegerät (mit eigener Tastatur und Display) haben.

Ich sehe das Mobile Banking auch etwas skeptisch, das muß ich zugeben. :)
 
M

muesli

Erfahrenes Mitglied
anzensepp1987 schrieb:
Ich würde sagen, dass SMS-TAN in S-Banking aus Sicherheitsgründen nicht genutzt werden durfte. Die TAN per SMS auf das Phone zu bekommen, auf dem StarMoney läuft ist schon etwas grenzwertig und für die unbedachten User, die dann wohlmöglich auch noch das Häkchen bei "PIN speichern" setzen, ein akutes Risiko.
Ein Kommentar bei AndroidPit besagt, dass die SMS-TAN nur auf ein anderes Handy als das Smartphone, auf dem die App läuft, geschickt werden kann. Kann das wer bestätigen oder verneinen?
 
H

Hurst

Erfahrenes Mitglied
Bei StarMoney kann man das gleiche Handy als Empfänger für die TAN-SMS und fürs Überweisen nutzen...
das geht mit S-Banking nicht...
 
M

muesli

Erfahrenes Mitglied
Hurst schrieb:
Bei StarMoney kann man das gleiche Handy als Empfänger für die TAN-SMS und fürs Überweisen nutzen...
das geht mit S-Banking nicht...
Hm, wenn ich das vor zwei Tagen gewusst hätte, hätte ich vielleicht bei der Android-Pit-Aktion zugeschlagen... Trotzdem danke für die Info!
 
nica

nica

Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt
Hurst schrieb:
Bei StarMoney kann man das gleiche Handy als Empfänger für die TAN-SMS und fürs Überweisen nutzen...
das geht mit S-Banking nicht...
Welches Verfahren meinst du denn mit "Tan-SMS"? Diesen Bergriff kenne ich nicht.

Diese Verfahren werden im allgemeinen genannt:

  • iTAN
  • chipTAN manuell
  • chipTan comfort (optisch)
  • smartTAN+
  • sm@rtTAN optic Einschrittverfahren
  • TAN-Generator
  • SecureTAN
  • smsTAN
  • mTAN
Dein genanntes "Tan-SMS" hört sich da am ehesten an wie "smsTAN". Dass dieses Verfahren nicht von S-Banking unterstützt wird, ist aber schon hier im Thread gesagt worden.

Wer also speziell dieses Verfahren möchte, für den ist S-Banking nichts - wegen zwei Geräten.

Das sagen die Sparkassen:
Hinweis: Beim smsTAN-Verfahren darf das Gerät, mit dem die TAN empfangen werden, also zum Beispiel das Mobiltelefon, nicht für das Online-Banking genutzt werden.
Deshalb darf das sparkassenunterstützte S-Banking dies nicht anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

muesli

Erfahrenes Mitglied
@nica Hurst hat auf meine Frage (über seinem Beitrag) geantwortet.
 
H

Hurst

Erfahrenes Mitglied
jup.. so siehts aus :)

Und die von mir bezeichnete Tan-SMS ist die SMS, die deine TAN enthält.

Klingt ja auch doof, wenn ich schreib, du sollst die TAN in deiner smsTAN nachkucken.

Und wie gesagt: Es ist korrekt, dass S-Banking smsTAN nicht unterstützt (wegen der zwei Geräte) - aber StarMoney unterstützt es sehr wohl.
 
nica

nica

Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt
Hurst schrieb:
Und die von mir bezeichnete Tan-SMS ist die SMS, die deine TAN enthält.

Klingt ja auch doof, wenn ich schreib, du sollst die TAN in deiner smsTAN nachkucken.
Das Problem war, dass es viele Begriffe im Bereich TAN gibt und deiner nicht ganz klar war. Jetzt schon.

Und wie gesagt: Es ist korrekt, dass S-Banking smsTAN nicht unterstützt (wegen der zwei Geräte) - aber StarMoney unterstützt es sehr wohl.
Das ist klar, auf die TAN-Unterschiede hatte ich ja schon vor einer Woche hingewiesen:
nica schrieb:
Also nur TAN-Verfahren-Unterschiede? Weitere Unterschiede sehe ich bisher dort nicht, (..).
Die genauen Gemeinsamkeite/Unterschiede stehen in meinem Beitrag, verlinkt mit den Infos des Anbieters

Weiterer Unterschied ist die z.B. Unterstützung von mtan-Vefahren.

Vermutlich hat muesli das überlesen.
 
Ähnliche Themen - Neue Online-Banking-App: StarMoney Mobile Banking Antworten Datum
2
5
3