[Diskussion] Der Akku-Thread zur Carlyle/Julianna: Akkulaufzeiten, -Probleme und mehr

  • 139 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Diskussion] Der Akku-Thread zur Carlyle/Julianna: Akkulaufzeiten, -Probleme und mehr im Fossil Q Carlyle / Julianna HR (5. Gen.) Forum im Bereich Fossil Forum.
I

Indubio

Fortgeschrittenes Mitglied
erst einmal danke für die Rückmeldungen. Das hört sich insgesamt nicht so pralle an. Eigentlich schade, aber selbst für die 150 Euro, für die man das Teil gerade bekommen kann , stellt ich beim Akku Verbrauch noch nicht der "haben muss" Effekt ein.
 
B

bvbsoccer

Stammgast
Is halt für jeden individuell unterschiedlich. Ich komme mit den zwei Tagen Akkulaufzeit super aus, ich würde die Uhr sowieso jede Nacht laden.
 
I

Indubio

Fortgeschrittenes Mitglied
Klar, die Vorstellungen sind da individuell. Mit zwei Tagen Akkulaufzeit könnte ich ja auch ganz okay leben, aber deine Carlyle scheint da her die positive Ausnahme zu sein, wenn man die anderen Kommentare und auch die sonstigen Reviews im Netz so liest.
 
C

chris.at

Ambitioniertes Mitglied
Also ich lade meine am Abend auf, parke sie über Nacht im Flugmodus und dann ist sie wieder den ganzen Tag in Verwendung als Uhr mit Benachrichtigungs- und Telefonanrufanzeige (nicht als Freisprecheinrichtung). Das Display ist allerdings aus, Aktivierung nur auf Knopfdruck bzw. eben durch Nachricht/Anruf. Abends kommt sie dann wieder mit ca. 60% auf die Ladeschale (verhält sich da ähnlich wie meine Ticwatch E). Aktuell sagt die WearOS App am Handy "93%, noch etwa 2 Tage".
 
B

bvbsoccer

Stammgast
Indubio schrieb:
Klar, die Vorstellungen sind da individuell. Mit zwei Tagen Akkulaufzeit könnte ich ja auch ganz okay leben, aber deine Carlyle scheint da her die positive Ausnahme zu sein, wenn man die anderen Kommentare und auch die sonstigen Reviews im Netz so liest.
Also im WEAROS reddit sind einige die solche Laufzeiten haben. Ich glaube mit den richtigen Einstellungen kann man schon noch was rausholen.
 
S

SmartieSven72

Neues Mitglied
Nabend,

nochmal eine kurze Rückmeldung meinerseits:
Ich habe mit dem Hersteller Kontakt aufgenommen und die Akku-Laufzeit bemängelt.
Die Reaktion: Ich soll so gut wie alles deaktivieren.
Meine Antwort: Damit ist die Uhr keine smarte Watch und für mich unbrauchbar.
Ich trete vom Kauf zurück - und schnalle wieder meine Watch 2 um, die hält mindestens eineinhalb Tage bei allen aktivierten Funktionen.

Damit verabschiede ich mich wieder hier aus dem Forum - Tschööööö, alles Gute für euch!
 
B

bacteriums

Gast
Meine Fossil hält gute 36 Stunden durch, ähnlich wie die Galaxy Watch und habe wirklich nur Sachen deaktiviert die ich nicht brauche wie NFC zb. oder display aktivieren beim Arm heben welches ich aber auch bei der Watch aus habe. Das einzige was ich bei der Fossil vermisse im Vergleich zur Watch ist den Schlaf aufzeichnen, das macht die Watch von Haus aus und das sehr sparsam im Akku verbrauch. Na ja nichts ist perfekt!
 
C

ChuckRock

Ambitioniertes Mitglied
Ich komme ebenfalls auf gute 24 Stunden Nutzzeit bei normaler Nutzung. Bei einem 17 Stunden Tag habe ich also noch gute Reserven, quasi optimal unter den gegebenen Voraussetzungen.
Als Watchface nutze ich Marine Commander mit jeder Menge angezeigter Infos. AOD und alle anderen Funktionen sind eingeschaltet, einzig "Display an bei Neigung" ist deaktiviert.
 
M

muenchner1

Neues Mitglied
Auch bei mir sind 24 Stunden kein Problem. Cardio habe ich deinstalliert. Ansonsten Einstellungen wie @ChuckRock.
Außerdem höre ich täglich ca. 1,5 Stunden per NavMusik Musik von meiner Carlyle.
 
K

kst686

Neues Mitglied
Ich habe die Uhr seit gestern. Die Cardioapp war gar nicht installiert, nur Google Fit. Deshalb dachte ich eigentlich, dass ich relativ sicher bin, was den Akku betrifft. Dass sie gestern beim Einrichten ruck zuck leer war, hatte ich erwartet.

Heute ist jetzt der erste Tag. Das akkumanagement steht auf der Standardeinstellung für tägliche Nutzung. Als Watchface habe ich Marine Commander pro installiert, das bewegliche Icon ist deaktiviert.

Ich habe die Uhr jetzt seit 30 Minuten am Arm und war ein Mal kurz im Menü um sie neuzustarten. Außerdem habe ich eine Benachrichtigung gesehen und weg gewischt. Dachte, ohne Apps im Hintergrund ist sie vielleicht etwas sparsamer. Der Akku steht bei 93%. Wenn ich das hochrechne, komme ich nicht Mal im Ansatz bis zum Feierabend.
 
B

Birger21

Experte
@kst686

Schau nochmal in die Apps. Die Cardioapp wurde bei mir auch erst nach dem Einrichten aus dem Playstore geladen. Die war am Anfang auch nicht drauf.
Und grundsätzlich brauchte meine Uhr auch 1-2 Tage, um sich einzupendeln. Jetzt komme ich gut über den Tag, mit aktivem AOD, GPS und Bluetooth. WLAN steht auf automatik, genau wie Helligkeit, Puls wird auch im Hintergrund geprüft.

Also als erstes überprüfe nochmal, ob die App nicht doch nachträglich installiert wurde, schmeiß sie runter und gib dem System einen Tag Zeit
 
K

kst686

Neues Mitglied
@Birger21

Ich habe gerade noch Mal nachgeschaut. Die App ist (zum Glück) nicht installiert. Mittlerweile komme ich lt. WearOS App bis ca. 21:15 Uhr mit dem Akku hin. Zwischenzeitlich stand die Anzeige aber auch schon Mal bei 02:00 Uhr morgen früh.

Ich bin Mal gespannt, wie sich das nun einspielt. Ganz glücklich bin ich bisher noch nicht. Optisch ist die Uhr klasse. Aber meine alte Gen3 kam locker über den Tag. Und zum Vergleich habe ich mir eine Galaxy Watch bestellt. Die stand gestern Abend bei ca. 55%. Trotz relativ häufigem "dran herumspielen" vor dem Fernseher hatte sie ein paar Stunden später immer noch 48%. Wenn die Fossil mir nur nicht so gut gefallen würde...
 
B

bvbsoccer

Stammgast
Abwarten, ist eh erst nach ein paar Ladezyklen aussagekräftig. Und der Akkuverbrauch ist ja auch nicht immer linear.
Wie gesagt man kann mit der Uhr locker 1 1/2 bis 2 Tage auskommen. Ohne sich großartig einschränken zu müssen
 
S

Stimo89

Ambitioniertes Mitglied
hallo zusammen,

geht nur bei meinem Vater bei aktiviertem AOD das Display trotzdem aus?
 
K

kst686

Neues Mitglied
bvbsoccer schrieb:
Abwarten, ist eh erst nach ein paar Ladezyklen aussagekräftig. Und der Akkuverbrauch ist ja auch nicht immer linear.
Wie gesagt man kann mit der Uhr locker 1 1/2 bis 2 Tage auskommen. Ohne sich großartig einschränken zu müssen
Es scheint sich tatsächlich einzuspielen. Gestern Abend hätte der Akku bis ca. 23 Uhr gehalten, ich lag aber um kurz nach 22 Uhr im Bett und die Uhr an der Steckdose.

Stand jetzt würde sie dann bis 01:00 Uhr morgen früh halten, sollte also wieder über den Tag kommen. Ich werd's noch ein paar Tage beobachten.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Stimo89 schrieb:
hallo zusammen,

geht nur bei meinem Vater bei aktiviertem AOD das Display trotzdem aus?
Meins funktioniert. Könnte es vielleicht am Watchface liegen? Das ändert sich ja leicht im AOD.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stimo89

Ambitioniertes Mitglied
kst686 schrieb:
Meins funktioniert. Könnte es vielleicht am Watchface liegen? Das ändert sich ja leicht im AOD.
Ach so, ist das Watchface abhängig? Wusste ich garnicht
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bvbsoccer

Stammgast
Jedes Watchface hat zumindest ein anderes AoD
 
K

kst686

Neues Mitglied
Ein kurzes Update zum Akku in der Eingewöhnungsphase und den Standardeinstellungen (aber Lautsprecher aus; Watchface Marine Commander ohne Kompass):

Tag 1: der Akku hat nur ein paar Stunden gehalten, das finde ich aber normal.

Tag 2: der Akku hielt von morgens 05:30 Uhr bis ca. 23:00 Uhr abends.

Tag 3: verlief in etwa wie Tag 2.

Tag 4: der Akku hat ziemlich verrückt gespielt. Morgens waren nach wenigen Minuten schon 10% weg. Insgesamt hat er von 05:30 Uhr bis ca. 19:30 Uhr gehalten. Ich war drauf und dran, die Uhr zurückzusenden.

Seit Tag 5: ich habe die Uhr morgens ganz ausgeschaltet und eine halbe Stunde später wieder eingeschaltet. Seitdem (3 Tage) läuft sie durchgängig und kommt mit einer Akkuladung ca. 30-32 Stunden aus.

Wenn es dabei bleibt, bin ich sehr zufrieden. Dazu muss man sagen, dass ich sie nicht zum Telefonieren oder Musik hören nutze. Dafür habe ich mein Smartphone. Ich nutze sie hauptsächlich als Wecker für Meetings, für Benachrichtigungen und zum Pulsmessen.
 
F

flateric78

Neues Mitglied
Zur Akkulaufzeit mal eine Info.

Ich habe alle Funktionen eingeschaltet inkl. Telefonfunktion.

Das letzte Update aus Dezember ist installiert.

Die Cardio App habe ich deinstalliert, somit erfolgt die Pulsmessung per Intervall über Google Fit.

Aktiv ist die Uhr von 6:30 Uhr bis meistens 23 Uhr. Es werden hauptsächlich Benachrichtigungen gelesen und beantwortet, einige Apps genutz, Google Pay und News genutzt.

Abends liege ich nie unter 40 % Akku.

Ich hatte bei mir noch Google Notizen auf der Uhr deinstalliert. Die war in der Akkuverbrauchsanzeige für die Uhr immer relativ weit oben obwohl ich diese gar nicht genutzt habe.

Ich war jetzt auch mal ca 45 Minuten laufen nur mit der Uhr per Google Fit und Musik über Google Music per Bluetooth Kopfhörer. Da sind schnell 40 % Akku futsch...

Das war bei meiner alten Sony Swr50 aber auch so.

Insgesamt bin ich mit der Laufzeit zufrieden.
 
venacephalica

venacephalica

Stammgast
Ich habe zwar kein Fossil aber eine Huawei Watch 2 BT.
Bei der Huawei Watch 2 habe ich festgestellt, dass AOD an (alle anderen Gesten aus) in 2h und 50min 16% Akku verbraucht und mit Tilt to Wake an (alle anderen Gesten aus und AOD aus) in der gleichen Zeit bei gleicher Nutzung 7%. Touch to Wake ist wohl auch relativ stromhungrig, dadurch dass das Display ständig auf eine Berührung wartet...
Vielleicht ist das bei der Fossil ja ähnlich gelagert...
Wenn ich nur Tilt to wake benutze, komme ich mit der Huawei Watch 2 so ca. 42 h weit...