Android 12 Shitstorm in der Google Community

  • 39 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Android 12 Shitstorm in der Google Community im Google Geräte Allgemein im Bereich Google Forum.
C

chk142

Enthusiast
So sieht's aus. Wenn dann sind kleinere Schaltflächen auf größeren Displays besser zu bedienen, als dieselben kleineren Schaltflächen auf kleineren Displays. Und, Hand aufs Herz, 6 Schaltflächen in der Breite sind auf jedem Display ab 5" (und sogar darunter) wunderbar zu bedienen. Überhaupt kein Problem.

Auch die Schriftgröße in den Einstellungen bei den Pixel-Geräten unter Android 12 ist monströs. Das ist bereits auf meinem Pixel 3a mit 5.6" groß, ich möchte gar nicht wissen, wie das aussieht auf dem Pixel 6 Pro...
 
Zuletzt bearbeitet:
soeschelz

soeschelz

Dauergast
@chk142
Ich weiß nicht in welche Richtung Google in Zukunft gehen will, aber ich bin mir sehr sicher, dass es für das Allermeiste was sie machen Gründe gibt. Ob das für den Einzelnen Benutzer gute Gründe sind, muss jeder für sich entscheiden.


Zu den Datenverbindungen und Adroid Auto übers Smartphone kann ich nichts sagen, ich deaktiviere die Verbindungen quasi nie (vielleicht einmal im Jahr), somit kümmert mich ein Klick mehr oder weniger überhaupt nicht und entweder hat ein Auto Android Auto integriert oder ich kopple einfach normal per Bluetooth für Musik und Telefonate. Wüsste nicht, warum der Bildschirm des Pixel da die ganze Zeit aktiv sein muss.
Und den Wecker kann man doch weiterhin auch über die Schnelleinstellungen erreichen, wenn man den öfter ändern muss, was ich ebenfalls nicht machen muss. Muss ihn nur im Urlaub deaktivieren und danach wieder aktivieren.
Und in Android 11 hatte man ohne Modifikationen auch nur 5 Schnelleinstellungen auf den ersten Wisch, jetzt hat man halt 4. Das genügt mir immer noch, denn selbst davon brauche ich eigentlich nur die Taschenlampe.

Mein Smartphone ist eben so eingerichtet, dass ich möglichst wenig ändern muss bzw. dass möglichst viel automatisiert ist. Denn der Punkt ist, ich will ja meine Zeit sinnvoll nutzen und nicht mir ständig Änderungen der Einstellungen.

Wie oben gesagt, das ist MEINE Meinung. Ich weiß, dass es hier ein paar Leute gibt die es anders sehen. Aber es bleibt ja jedem selbst überlassen sich umzuschauen ob es ein anderer Hersteller mehr nach dem eigenen Gusto macht und zu wechseln.

@JustDroidIt Es geht, zumindest mir, nicht primär um die Augen. Ich hab zwar schlechte Augen, aber ich konnte die Symbole schon sehr gut erkennen. Es geht um die (Einhand-)Bedienung. Und da sind die großen Schaltflächen nun mal wesentlich besser. Wenn es dir bei Samsung besser gefällt, dann ist es doch gut. Ich bin mit Android 12 beim Pixel sehr zufrieden, zumindest so zufrieden wie ich bei einem mobilen OS sein kann.
 
C

chk142

Enthusiast
soeschelz schrieb:
Zu den Datenverbindungen und Adroid Auto übers Smartphone kann ich nichts sagen, ich deaktiviere die Verbindungen quasi nie (vielleicht einmal im Jahr)
Geht mir genauso. Dennoch fällt es halt auf, dass man sich hier für mehr Umstand entschieden hat.
soeschelz schrieb:
Und den Wecker kann man doch weiterhin auch über die Schnelleinstellungen erreichen
Tatsache. Die Kachel muss mir entfallen sein. Dann ist zumindest in dem Punkt alles im Lot.
soeschelz schrieb:
Und in Android 11 hatte man ohne Modifikationen auch nur 5 Schnelleinstellungen auf den ersten Wisch, jetzt hat man halt 4.
Stimmt. Waren 5 nicht 6. Dennoch verstehe ich nicht, warum man solche Flatschen dort braucht. Wären das die alten runden Schalter, dann hätte man dort auch mehr Platz. Außerdem sieht's (sorry) Kacke aus. Sowas mache ich dir in 2 Sekunden in Photoshop. Genau wie die monochromen App-Icons, die da jetzt kommen. Google hatte ja noch nie viel Geschmack, was das Design angeht, aber, besser als das war es bislang immer.

Mag sein, dass das für dich alles Kleinigkeiten sind. Kann's ja sogar verstehen, wenn du das so siehst. Dennoch frage ich mich, was an so einem Update so toll sein soll. Ich sehe es einfach nicht. Und, wenn ich mir anschaue, was die Konkurrenz so macht, dann ist das für mich einfach besser. Wiegt allerdings auch nicht auf, dass die Konkurrenz massenweise Apps installiert, die ich so nicht haben möchte, einem ihren eigenen Appstore vorsetzt, ihre eigenen Dienste aufdrängen möchte etc.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
soeschelz schrieb:
Es geht um die (Einhand-)Bedienung. Und da sind die großen Schaltflächen nun mal wesentlich besser.
Ich verstehe nicht warum man unbedingt einhändig die Schnelleinstellungen oder generell ein Smartphone bedienen muss. Ich möchte übersicht um schnell arbeiten zu können, da sind mehrere Symbole in einer Reihe einfach praktisch, gerade weil man doch viel Platz hat ist das viel übersichtlicher. Vielleicht bin ich auch einfach jemand der mehr mit seinem Gerät macht als nur ein paar Nachrichten im Messenger zu tippen. Für mich ersetzt das Smartphone (schon seit vielen Jahren) die meiste Zeit des Tages den (privaten) PC. 🤷‍♂️

Das ist übrigens nichts Samsung spezifisches, ich hatte schon alle möglichen Hersteller, nutze seit 11 Jahren Android.
 
Cairus

Cairus

Ikone
Oh Oh Oh.
Habe das Thema erst jetzt gesehen, ob das sinnvoll war? ;)

Ehrlich, A12 ist derzeit im Vergleich zu dem schönen A11 der blanke Horror

Bin schon lange dabei, vieles erlebt, aber beim P6 und A12 hat sich Google dieses mal selbst übertroffen.
 
soeschelz

soeschelz

Dauergast
@JustDroidIt Und genau das ist der Punkt. Ein SmartPHONE ist für mich in erster Linie das, ein Kommunikationsgerät. Danach ein Newsreader, Kamera, mp3-Player.
Für alles Andere hab ich ein Notebook und einen PC. Denn längere Texte will ich nicht auf einer Bildschirmtastatur schreiben, genauso wie ich auf so einem winzigen Display weder Videos schauen, noch spielen oder Bilder und Videos bearbeiten will. Dafür braucht man eben Fläche für die Details.
Und die Einhandbedienung ist mir eben wichtig, weil es ein Telefon ist und wenn ich die SCHNELLeinstellungen brauche, dann brauche ich sie so, also schnell und das ist mit einer Hand eben schneller und vor allem vielseitiger, oft hat man eben nicht beide Hände frei.

Ich nutze "moderne" Smartphones seit dem HTC Dream ca. 2009 (vorher schon Palms, Nokia E-Serie/Communicator usw.) und für mich hätten die Geräte bei 5" (16:9) oder 5,5" (18:9 und schmaler) aufhören können, der für mich beste Kompromiss aus Größe und Bedienbarkeit. Am liebsten hätte ich ein Nokia E71 mit modernerer Hardware und Software, darauf konnte ich sogar blind schreiben und das konnte außer Google Pay quasi alles was ich heute brauche.
Für den Nachfolger des 4a ist es wahrscheinlich dann eh rum mit der 100%igen Einhandbedienung, außer ich würde auf ein iPhone mini wechseln. Aber ein paar Dinge will ich eben weiterhin mit einer Hand machen können, z.B. die Taschenlampe aktivieren wenn ich meinen Rucksack oder eine Tüte in einer Hand habe.
 
AndroidOne

AndroidOne

Erfahrenes Mitglied
Mit hingegen gefällt Android 12 echt gut. Mir gefällt das Design, die Animationen uvm.. Ich hatte lange auf eine grundlegende Änderung im Design gewartet. Endlich ist das Altbackene in Android verschwunden. Ich muss aber auch zugeben, dass ich allgemein sehr auf Design stehe und auch nichts gegen Spielereien habe. Grundsätzlich ist es ja immer Geschmackssache. Aber mit gefällt Android 12 echt gut. Und bei mir funktioniert auch alles einwandfrei.
 
C

c_w

Dauergast
Joa, mir geht's da sehr ähnlich. Ich habe keinerlei Probleme mit A12 und es ist für mich nirgendwo komplizierter geworden. Allgemein finde ich es etwas hübscher und frischer und ich mag die kleinen Spielereien und Animationen (beim Laden, beim Entsperren). Weltbewegende Neuerungen erwarte ich eh nicht...
Die Schnelleinstellungen, um die sich (meiner Meinung nach unverständlicherweise) immer so viel dreht, sind für mich halt einfach eine Entscheidung. Mehr ist nicht immer besser. Klar, für manche schon... für andere nicht. Kann man so oder so sehen. Aber nur, weil es früher mehr waren, ist es kein Rückschritt (oder absichtlich komplizierter gemacht). Es ist halt einfach anders.
Das ist aber auch die ewige Frage / Diskussion, ob Google bei den Pixel alles individualisierbar machen sollte. Früher war das Thema immer die Suche auf der Startseite. Poweruser würden sich wünschen, dass man beim Pixel Launcher alles selber anpassen könnte. Google möchte aber ein Smartphone für die Masse machen, nicht für den Nerd. Und deshalb entscheidet man sich bewusst dafür, nicht alles individualisierbar zu machen.
 
Cairus

Cairus

Ikone
c_w schrieb:
Google möchte aber ein Smartphone für die Masse machen
Von welcher Masse sprichst Du? Google schafft es ja nicht mal heuer Qualität zu liefern. Die Länder wo es verkauft wird, wurden wieder nicht erweitert. Die anderen Hersteller, was Stückzahl schaffen, bauen ihre eigene Oberfläche über A12 drüber.

Zusätzlich macht Google mit A12 ein neues Fass auf, was nicht sein müsste. Natürlich sieht das jeder anders, aber mit Ruhm hat sich Google heuer mit A12 & dem P6 nicht beschmutzt.

Nachtrag: und wenn wir ehrlich sind, ohne der der Bose Aktion, hätte es ganz anders ausgeschaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chk142

Enthusiast
Cairus schrieb:
Zusätzlich macht Google mit A12 ein neues Fass auf, was nicht sein müsste. Natürlich sieht das jeder anders, aber mit Ruhm hat sich Google heuer mit A12 & dem P6 nicht beschmutzt.
Sein wir ehrlich. Bei dir hatten sie nie eine Chance, zu keiner Zeit. ;)
 
Cairus

Cairus

Ikone
@chk142

Guten Morgen. Das stimmt so nicht, es hat jedes Jahr jedes neue Gerät die selbe Chance. Das P4 hatte überhaupt keinen FPS, was mich total nervte, aber das Paket stimmte, und war schlussendlich zufrieden soweit.

Das P6 hat aber nur den FPS, und das wurde eigentlich ziemlich verhunzt. Mit Größe und Gewicht kann ich mit der Zeit denke ich leben.

A12 läuft auf keinem Gerät bei mir wirklich rund. Und das ist derzeit das größte Minus. Den Fehler derzeit mit der Tastatur habe ich an alle Geräte feststellen können.
 
Cairus

Cairus

Ikone
Inzwischen hatte Google mehrmals die Chance mittels Update, es besser zu machen, leider ist es noch immer der selbe Bug Haufen wie vorher.

Wenn das so weitergeht, muss man ja schon bald froh sein, das man ein Samsung oder Co hat.
 
A

alexandre

Stammgast
Es ist wirklich ein Lehrstück, wie man eine Marke innerhalb weniger Monate ohne Zutun der Konkurrenz beschädigen kann. Im Reddit "PickanAndroid"-Forum steht nun häufig bei Handy-Empfehlungen beim Pixel 6, man solle es mit Vorsicht genießen, wegen der aktuellen Bugs. Dazu kommt für mich als P5-Besitzer die absolute Hässlichkeit von A12. Bei Samsung sieht das deutlich besser aus.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
alexandre schrieb:
Bei Samsung sieht das deutlich besser aus.
Bei Samsung sieht man nichts von A12, das hätte ich mir auch fürs Pixel gewünscht 🤷‍♂️
 
C

chk142

Enthusiast
Komischerweise hatte ich auf dem Pixel 3a unter Android 11 eher mehr Bugs als unter Android 12. Kommt wohl darauf an, wie man sein Smartphone nutzt.

Dass es hässlich ist, dem stimme ich allerdings vollkommen zu. Als hätte der 16-jährige Praktikant die Alleinverantwortung über das Design bekommen. Google hatte allerdings schon immer einen komischen Geschmack. Man schaue sich auch mal das Konzeptdesign der Pixel Watch an. *würg* Schade, dass man sich nicht mal an der schlichten Eleganz der Konkurrenz orientieren kann.

Naja, das Auge isst mit, aber es ist nicht das, was satt macht. ;) So hammerwichtig ist mir das alles dann auch nicht. Da gibt es andere Dinge, die mir weit wichtiger sind, und, die stimmen alle bei Google, und eben nicht bei der Konkurrenz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
chk142 schrieb:
Android 11 eher mehr Bugs als unter Android 12
Zum Glück läuft A12 mittlerweile unauffällig, der einzige "Bug" ist für mich das fehlende Vibrationssymbol in der Statusleiste.
Aber das scheint ja ein Feature zu sein 🤦‍♂️
 
Cairus

Cairus

Ikone
@Chefingenieur können ja eine Petition starten dafür 🤣😉
 
C

chk142

Enthusiast
MIPFUI. :p