Sperrung in Magic Earth melden

T

teatimetom

Erfahrenes Mitglied
145
In der Vergangenheit hatte ich schon öfter Sperrungen per Mail gemeldet. Die Eintragung hat ein paar Tage bis zu einer Woche gedauert.
Gestern Abend habe ich eine Sperrung gemeldet und sie war heute früh schon eingetragen. Sehr erfreulich.
Wie sind eure Erfahrungen?
 
Gar keine Meldungen gemacht. Diese Fakedaten sind einfach nur nervig und sollten abschaltbar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fakedaten kann ich nicht unterstellen/feststellen. Wer fährt eine Strecke, wenn diese als gesperrt bezeichnet ist? :)
Wichtig scheint mir nur, das derjenige, der eine Sperrung meldet auch umgekehrt bei Aufhebung der Sperre, diese wieder entfernen lässt. Letzteres dürfte schwierig werden, wenn ich an der Sperrstelle nicht wieder vorbeikomme (Urlaubstour).
 
Das System ist in ME nicht durchdacht und schadet mehr als dass es nutzt. Außerdem: Was, wenn ME einen Umweg routet, weil es meint, da wäre eine Sperre oder Verkehr und da ist nichts? Über die miserable Datenqualität der von ML irgendwo aufgeschnappten Daten muss man gar nicht erst reden. Da reicht ein nächtlicher Blick auf ländliche Gebiete.
Und ja, es gibt sehr viele Fakedaten. Ob das Spaßvögel sind oder ob die einfach nur Hobbypolizist spielen wollen, ist dabei egal.
 
@Seewolfpk die Sperrungen sind durchweg richtig. Konnte bisher noch keine falsche Sperrung entdecken. Ich melde auch nur Sperrungen die ich wieder überprüfen kann, sollten sie aufgehoben sein.
 
  • Danke
Reaktionen: schnueppi, funkenwerner und Seewolfpk
"Durchweg richtig" halte ich für ein Gerücht. Auch ich hatte schon Straßensperrungen, obwohl diese Straße nie gesperrt gewesen war.
Erst recht, das plötzlich Blitzer auftauchen. Ganz schlimm, wenn es ein 50er Blitzer mitten auf der Landstraße bei erlaubten 100 sein soll.
Sorry, aber wenn jeder Spaßvogel sowas melden kann und es ohne Verifizierung aufgenommen wird, dann taugt es nicht.
 
  • Danke
Reaktionen: Lenoid
teatimetom schrieb:
durchweg richtig.
Halte ich auch für ein Gerücht oder vielleicht auch nur eine Fehlinterpretationen. Ich hatte jedenfalls schon Sperrungen durch angebliche Staus, die lange Umwege erfordert hätten. Nach Abgleich mit TomTom bin ich dennoch gefahren und sehr gut durchgekommen.
Im Moment habe ich die Nutzung von ME für das Auto eingestellt, Daten auf die ich mich nicht verlassen kann, nutzen in keinem Fall.
 
  • Danke
Reaktionen: Starfight und Lenoid
@Starfight
Sag ich ja schon lange, aber angeblich existiert das alles nicht, alles ist korrekt. Staus oder stockender Verkehr nachts auf dem Land offenbar vollkommen normal...
Es mag von Gegend zu Gegend unterschiedlich stark ausgeprägt sein, aber es wird überall Fakeblitzer u.ä. geben.
 
  • Danke
Reaktionen: Starfight
@Starfight wenn es ein Blitzer mit Geschwindigkeitsangabe ist, dann stammt dieser nicht von ME sondern von OSM und muss dort bearbeitet werden.
 
@teatimetom Ehrlich gesagt ist es mir egal, woher der stammt. Es ging um immer wieder auftauchende Fake Daten und so ein virtueller Blitzer gehört dazu.
 
@Starfight
Bei OSM-Daten kann ME/ML aber nichts dafür. In meinem Fall stammen die Fakeblitzer jedoch definitiv nicht aus der OSM, sondern aus irgendwelchen anderen Quellen.
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
5
Aufrufe
218
brennbaer
B
aries13
Antworten
4
Aufrufe
733
Lenoid
Lenoid
ginfizz
Antworten
13
Aufrufe
934
ginfizz
ginfizz
Zurück
Oben Unten