Defy mit 2.2 zu Datrepair schicken und repariert zurückbekommen?

  • 383 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Defy mit 2.2 zu Datrepair schicken und repariert zurückbekommen? im Motorola Defy Forum im Bereich Weitere Motorola Geräte.
S

songonic

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe mein 2.2 auf 2.1 Downgegradet, und heute per Post an Dat repair geschickt.

Momentan läuft darauf 2.1 DE mit blur.

Mal sehen ob die es richten^^.

Achja Hörmuschel defekt hatte das 3 monate alte Defy schade^^.
Nunmuss ich erstmal ohne auskommen
 
J

jack-itb

Neues Mitglied
aame schrieb:
Die von molex genannte Downgrade-Methode ist sicher auch eine Lösung. Also ist die Nachricht von DATRepair kein Weltuntergang, es macht aber eben etwas mehr Arbeit oder erfordert Geduld, wenn man auf das offizielle Froyo wartet.
Abwarten. Das Downgrade klappt ja nicht komplett. DATRepair hat also definitiv eine Möglichkeit nachzuvollziehen, ob man "gespielt" hat und die Garantie damit erloschen ist.
Ich würde jetzt kein inoffizielles 2.2 mehr installieren auf einem Handy das jederzeit einem Serienfehler zum Opfer fallen kann.
 
PLANTA

PLANTA

Experte
jack-itb schrieb:
DATRepair hat also definitiv eine Möglichkeit nachzuvollziehen, ob man "gespielt" hat
wo hast du es gelesen? DATRepair hat bei den einen User nur Stress gemacht, weil sie das inoffizielle froyo rom gesehen haben. Wenn man das ofizielle eclair rom darauf spielt und root entfernt, dann ist doch alles ok! :winki:

bitte keine Panik hier verbreiten...:thumbdn:
 
J

jack-itb

Neues Mitglied
PLANTA schrieb:
wo hast du es gelesen? DATRepair hat bei den einen User nur Stress gemacht, weil sie das inoffizielle froyo rom gesehen haben. Wenn man das ofizielle eclair rom darauf spielt und root entfernt, dann ist doch alles ok! :winki:

bitte keine Panik hier verbreiten...:thumbdn:
Das ändert ja nichts an meiner Aussage. Wenn sie es nachvollziehen wollen, können sie es, egal ob du downgradest oder nicht. Es gibt eben kein echtes Downgrade. Bis heute waren hier auch alle der Meinung, dass DATRepair auch Defys mit nicht wieder "downgegradeten" Froyos repariert. Warte mal ab. Motorola will die Reparaturkosten klein halten. Warum sollten sie nicht bei offensichtlich schonmal "illegal geflashten" Defys die Garantie verweigern?
 
molex

molex

Ehrenmitglied
@jack-itb: Das ist aber trotzdem Spekulatius den du da schreibst :) Wir werden es ja sehen, wenn die ersten downgegradeten reparierten Defys wieder kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jack-itb

Neues Mitglied
molex schrieb:
@jack-itb: Das ist aber trotzdem Spekulatius den du da schreibst. Wir werden es ja sehen, wenn die ersten downgegradeten reparierten Defys wieder kommen.
Natürlich ist es das. Habe nie etwas anderes behauptet. Man sollte sich der Gefahr aber bewusst sein. Ich habe das Gefühl, dass bei vielen immernoch die Meinung vorherrscht, dass eine Froyo-Installation wieder komplett rückgängig gemacht werden kann. Und so ist es eben nicht. Ich verstehe gar nicht, warum das jetzt "Panik verbreiten" sein soll. Lieber einmal mehr gewarnt als am Ende auf den Reparaturkosten sitzen bleiben. Man kann natürlich auch naiv an das Gute in Motorola glauben. Kann ich mir nach all den Sachen die man hier so liest aber kaum noch vorstellen.
 
C

canada

Experte
Dann wickelt man das ganze einfach über dem Händler und der Gewährleistung ab (ersten 6 Monate, bei Hörer defekt kann man sogar locker die 24 Monate nehmen), die können sich da schwerer rauswinden. Hersteller Garantie kann was feines sein oder auch nicht, da die Hersteller die Garantiebestimmungen selber festlegen können. Der Händler ist Gesetzlich gebunden :biggrin:

Bevor jetzt einer meint, auch über den Händler geht es nicht, doch es geht, ist nichts anderes wie beim Fertig-PC, da darf ich auch ein anderes OS installieren oder sogar HW erweitern ohne die Gewährleistung zu verlieren ...
 
J

jack-itb

Neues Mitglied
canada schrieb:
Dann wickelt man das ganze einfach über dem Händler und der Gewährleistung ab (ersten 6 Monate, bei Hörer defekt kann man sogar locker die 24 Monate nehmen), die können sich da schwerer rauswinden. Hersteller Garantie kann was feines sein oder auch nicht, da die Hersteller die Garantiebestimmungen selber festlegen können. Der Händler ist Gesetzlich gebunden :biggrin:

Bevor jetzt einer meint, auch über den Händler geht es nicht, doch es geht, ist nichts anderes wie beim Fertig-PC, da darf ich auch ein anderes OS installieren oder sogar HW erweitern ohne die Gewährleistung zu verlieren ...
Wenns so ist: Prima :)
Aber bist du dir sicher? Kann ich die China-ROM installieren und mir danach die defekte LED auf Gewährleistung reparieren lassen? Ich kanns mir nicht vorstellen. Nicht zugelassene Software (und das ist beim Defy nunmal eindeutig) kann eben selbstverschuldete Defekte verursachen. Nur weils beim PC (der nunmal dafür gedacht ist, dass dort PC-Software drauf installiert wird) so ist muss es ja nicht beim Handy auch so sein. Abgesehen davon wird man mir auch den PC nicht kostenlos reparieren, wenn ich mir selbstverschuldet das BIOS zerschossen habe.
Gibt es irgendwelche Urteile zu dem Thema zum nachlesen? Wenn die Rechtslage tatsächlich so sein sollte, würde mich das schon beruhigen ;)

edit: Kurzes Googlen sagt: T-Mobile vertritt den Standpunkt, dass nicht zertifizierte Software zum Verlust der Gewährleistung führt:
http://www.pocketpc.ch/htc-hd2-rom-upgrade/73880-frage-wegen-gewaehrleistung-garantie.html
Sehr geehrter Herr XYZ,
das Aufspielen von nicht autorisierter Software stellt einen Fremdeingriff in das Gerät dar und führt somit zum Verlust der Gewährleistung.
Die Software wird von T-Mobile vorher geprüft, deswegen ist ein Aufspielen der HTC Software nicht möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

canada

Experte
Ich beziehe mich da eher auf Beispiele wie bei mir wo eine Taste (Volume) defekt ist oder der Lautsprecher. Dies dürfte nämlich wenig mit der Software zu tun haben und auch beim Smartphone darf ich Software ändern, sonst gäbe es zb. auch keinen Market ;-)

Über den Händler hatte ich bis jetzt nie groß Probleme, man muss nur dran bleiben und sich nicht ab wimmeln lassen. Beim Hersteller selber dagegen beist man auf Granit.
 
F

funkedelic

Erfahrenes Mitglied
Mit dem Market greifst du aber nicht in das System ein. AUDI wird dir auch kein neues Auto geben wenn du da am Motor rum fummelst! Klar darfst andere Schlappen, Spoiler oder sonst was machen, aber wage dich an den Motor zu gehen.

Genau so sieht es bei HW aus. Sobald nicht Lizenzierte SW aufgespielt ist erlischt die Garantie da nicht sichergestellt werden kann das die SW sicher läuft und keine Beschädigung am System verursacht.

Moto hat da schon Recht, wenn sie jetzt alle Defys reparieren würden müssten sie es auch tun wenn plötzlich alle Froyo Defy ausfallen weil die CPU, Speicher oder sonst was Spannung zu hoch ist.

cu
 
A

Anubis80

Neues Mitglied
Mal Informativ gesehen. Man könnte aber auch theoretisch warten,bis Froyo offiziell da ist, dass dann drüber flashen und oh je,...Hörmuschel defekt...

Das wird doch dann kein Problem mehr sein,auch wenn das warten bis dahin eventuell noch was dauert.
 
Vlk

Vlk

Fortgeschrittenes Mitglied
funkedelic schrieb:
Sobald nicht Lizenzierte SW aufgespielt ist erlischt die Garantie da nicht sichergestellt werden kann das die SW sicher läuft und keine Beschädigung am System verursacht.
Eben nicht, da hier der Händler bzw. der Hersteller beweispflichtig ist, daß die Software den Schaden verursacht hat (Lautsprecher, wackelnde Tasten, defektes Mikro).

Nur bei fahrlässigen Eingriffen seitens des Benutzers an der Hardware (auseinanderschrauben etc.) könnte die Garantie bzw. Gewährleistung verloren gehen.

Motzen dürfen´s ja, daß sie´s nicht reparieren würden, wenn...
 
A

Anubis80

Neues Mitglied
Ich kann sagen wie das damals beim Motorola E1000 war. Ich hab damals ein Motorola E1000 gekauft,dato ein Wahnsinshandy...Dann wollte ich neue Software ausprobieren und tat dies auch. Nach 2 Wochen konnte das Handy nicht mehr auf die Speicherkarte zugreifen. Ich bin dann in den LAden rein und er fragte gezielt danach ob ich es geflasht habe. Fakt zu diesem Zeitpunkt:

Motorola hat diese Firmware offiziell nicht in Deutschland herrausgebracht. Man kann es sich daher nur aus irgendwelchen Foren illegal besorgt haben und hat es dann geflasht. Dadurch verliert man die Garantie und hat eben Pech gehabt.

Bei einem Hardware defekt wird in der Regel auch nur die Hardware auf Garantie getauscht bzw man bekommt einfach ein neues Gerät. Sollte der Hersteller aber nachweisen können,dass der Fehler durch den Flash enstanden ist, musst du es zahlen. Ich bin mir aber sehr sicher,dass dies hier nicht der Fall ist,was ja auch dadurch bestärkt werden kann,dass das Ohrmuschel Problem schon länger gibt.

Ansonten einfach einschicken, Problem beschreiben und warten was passiert.Einfach den Mund halten und nix vom Flash sagen.
 
Vlk

Vlk

Fortgeschrittenes Mitglied
Ein nettes Schreiben von deinem Anwalt bzw. hätte dieses Problem wahrscheinlich zu Deiner Zufriedenheit gelöst. Möglicherweise sind die Konsumentenrechte in D auch nicht so weitreichend.

Definition: "Illegal" ist etwas ungesetzliches. Software, die nicht vom Hersteller genehmigt ist, ist deswegen nicht ungesetzlich, lediglich "nicht genehmigt".
 
C

canada

Experte
Meins kam gestern an und meine Lebensgefährtin hat es auch abgeholt, laut Beleg wurde die Platine getauscht und der defekte Knopf. Außerdem wurde der Akku ausgetauscht und wohl der Indikator für "Wassereinbruch" entfernt.

Mängel waren Defektes WLAN Modul und defekter Volume Knopf. Was mich ins grübeln bringt ist der fehlende Indikator, kann mir irgendwann doch mal zum Verhängnis werden wenn der fehlt oder?
 
S

soldiers

Erfahrenes Mitglied
habe heute mein Defy nach 2 Wochen bei DatRepair wieder erhalten. Folgendes wollte ich euch nicht vorenthalten:

[edit: Dafür haben wir ne Dateianhangsfunktion ;) Gruß, Marco]

Meiner einer hat heute natürlich gleich nie neuste 2.2.1 installiert (Build 34.155.2 CEE) - no risk, no fun ^^
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
fighterchris

fighterchris

Ehrenmitglied
hab das nette Bild mal in den Startpost integriert :)
 
W

wildwasserbahn

Fortgeschrittenes Mitglied
Oder man versucht ein Downgrade. Ist doch egal ob dann 2.1 Eclair gut läuft, Hauptsache es ist wieder Eclair auf dem Defy. Wenn jemand kein CWM Backup hat gibts HIER ein 2.1 Backup zum Download. So würde ich es jedenfalls machen.
Hallo,

das könnt ihr vergessen! - Ich habe das genau so gemacht, Defy lief, meines Erachtens auch mit 2.1. Ich habe von Dat.Repair ebenfalls den Hinweis bekommen, das dort 2.2 drauf ist (war). -Scheinbar funktioniert das nicht so 100%ig wie wir uns das erhofft haben....

Ich habe das selbe Schreiben wie soldier erhalten, nett wegen der Kulanzreparatur, doch wer weiß wie lange noch.:angry:

LG
 
BlackCorsa

BlackCorsa

Experte
Und wie sollen die das nachweisen dass mal 2.2 drauf war? Nur weil die vibration nicht ging? Oder kann man es auslesen welche rom da mal drauf war?

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
 
Daban

Daban

Erfahrenes Mitglied
Vielleicht wird irgendwo der .sbf Verlauf aufgezeichnet!

Wie gut, dass meins schon repariert ist! :biggrin: