Defy mit 2.2 zu Datrepair schicken und repariert zurückbekommen?

  • 383 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Defy mit 2.2 zu Datrepair schicken und repariert zurückbekommen? im Motorola Defy Forum im Bereich Weitere Motorola Geräte.
BlackCorsa

BlackCorsa

Experte
Na wenn das stimmen sollte ist meine liste aber lang, ich habe jede 2.2 schon geflasht ;)

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
 
Sethrix

Sethrix

Ambitioniertes Mitglied
man sieht es am Recovery Menü an der Versions nummer dier Froyos haben alles das ver.3x und die eclair hatten die ver. 2x und der wird nicht mit downgegradet
 
Daban

Daban

Erfahrenes Mitglied
BlackCorsa schrieb:
Na wenn das stimmen sollte ist meine liste aber lang, ich habe jede 2.2 schon geflasht ;)
Wäre bei mir auch so! Aber die Erklärung mit dem Recovery-Menü ist natürlich professioneller und einleuchtend! :lol:
 
Meikel_61

Meikel_61

Experte
canada schrieb:
Außerdem wurde der Akku ausgetauscht und wohl der Indikator für "Wassereinbruch" entfernt.

Wieso haben die denn das gemacht? Wenn man dann mal ein paar Scenarien durchspielt........
 
C

canada

Experte
Das weiß ich leider auch nicht und Datrepair gibt mir keine Auskunft. Der neue Akku ist ja nicht verkehrt aber der fehlende Indikator gefällt mir überhaupt nicht!
 
S

songonic

Fortgeschrittenes Mitglied
songonic schrieb:
Ich habe mein 2.2 auf 2.1 Downgegradet, und heute per Post an Dat repair geschickt.

Momentan läuft darauf 2.1 DE mit blur.

Mal sehen ob die es richten^^.

Achja Hörmuschel defekt hatte das 3 monate alte Defy schade^^.
Nunmuss ich erstmal ohne auskommen

So handy kam heute zurück (ca.1 woche)

Es Wurde die Platine getauscht.... (wegen hörmuschel... ist das üblich das es komplet getauscht wird..)

Hab es mit 2.21 De eingeschickt so wie es ursprünglich war.

Was mich aber Wundert ist das der Aufkleber mit der Imei und S:n nun anderst geklebt ist und deutlich schlechter zu lessen ist...
Vorallem sehe ich nicht mehr aus welchen Charge es ist..

momentan läuft 2.51 drauf noch^^
 
Meikel_61

Meikel_61

Experte
canada schrieb:
Das weiß ich leider auch nicht und Datrepair gibt mir keine Auskunft. Der neue Akku ist ja nicht verkehrt aber der fehlende Indikator gefällt mir überhaupt nicht!
Genau das meine ich ja:winki:
 
L

loaper

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe mein Defy auch mit 2.2 zu Datrepair geschickt. Ich hatte vorher mit einem Callcentermitarbeiter gesprochen, der sagte es würde überhaupt keine Probleme geben. Freitag ging es per Post raus, seit Dienstag schmort es auf dem Status "Technische Prüfung...". Nach Rückfrage bei Anna teilte Sie mir mit, dass "Froyo-Fragmente" auf dem Handy waren, und es daher momentan nicht weiter bearbeitet wird. Erst nach "Freigabe" von Motorola würde es weitergehen.

Bis dato war ich eigentlich von dem Handy begeistert. Habe auch den Lautsprecherfehler in Kauf genommen, mit der Annahme, dass es bei einem Defekt repariert wird. Das man nun allerdings warten muß, weil man eine andere Firmware drauf hatte, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich kann jetzt nur hoffen, dass Motorola sich durchringt Kulanz walten zu lassen.

Mal schauen nach wie viel Wochen ich mein Handy nun wiederbekomme.

Ich kann momentan nur eins sagen: Es nervt.

So, jetzt habe ich mal meinen momentanen Frust von der Seele geschrieben. Mal schauen was passiert ... bin echt gespannt. Halte euch auf dem Laufenden.

Mfg Sascha
 
L

loaper

Neues Mitglied
Hallo,

klar habe ich den Thread gelesen. Leider war ich so dumm auf den Mitarbeiter der Fa. Datrepair zu hören (Da gibt es überhaupt kein Problem).
Ich habe vermutet, dass Motorola alle Geräte mit Lautsprecherdefekt auf Kulanz repariert.

Meines erachtens ist zwar die Garantie erloschen, allerdings gibt es ja noch die gesetzliche Gewährleistung, wobei mir Motorola dann nachweisen müsste, dass der Fehler nicht von Anfang an vorlag bzw. das der Fehler auf die "geänderte" Firmware zurückzuführen ist.

Das halte ich für schwierig, da ja hinlänglich bekannt ist, dass dies ein Serienproblem ist.

Naja, mal schauen was passiert. Ich ärgere mich am meisten, dass ich nicht meine Sicherung der Originalsoftware zurückgespielt habe. Das hätte mir viel Ärger erspart.

Gruß Sascha
 
C

canada

Experte
loaper schrieb:
allerdings gibt es ja noch die gesetzliche Gewährleistung, wobei mir Motorola dann nachweisen müsste, dass der Fehler nicht von Anfang an vorlag bzw. das der Fehler auf die "geänderte" Firmware zurückzuführen ist.
Die Gewährleistung hast du deinem Händler gegenüber und nicht Motorola, da muss du es bei deinem Händler abgeben. Und Motorola kann die Bestimmungen ihrer freiwilligen Garantie schalten und walten wie sie wollen ...
 
Vlk

Vlk

Fortgeschrittenes Mitglied
canada schrieb:
Die Gewährleistung hast du deinem Händler gegenüber und nicht Motorola
Gewährleistung hat der Kunde für eine von ihm erworbene Sache gegenüber dem Vertreiber - letztlich also auch gegen den Hersteller der logischerweise der erste Vertreiber in der Kette ist). Die Gewährleistung ist gesetzlich geregelt.

Da gibt´s kein Jammern, wenn Schrott verkauft wird muß je nach Schwere des Defektes und Möglichkeit nachgebessert, umgetauscht oder der Kauf rückgängig gemacht werden.

canada schrieb:
Und Motorola kann die Bestimmungen ihrer freiwilligen Garantie schalten und walten wie sie wollen ...
Der Hersteller kann eine über die Gewährleistung hinausgehende Garantie geben, muß aber nicht. Versprechen kann er was er will, dann muß es aber gehalten werden.

Eine Garantie ist gesetzlich nicht geregelt, es ist ein vertragliches Versprechen des Herstellers.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

patty

Ambitioniertes Mitglied
Oh, da würfelt ja jemand nicht nur Gewährleistung/Mängelhaftung und Garantie durcheinander, sondern bringt auch noch Sachen ein, die im Produkthaftungsgesetz stehen, welches aber nichts mit Gewährleistung zu tun hat.
 
I

iOlli

Fortgeschrittenes Mitglied
Vlk schrieb:
Gewährleistung hat der Kunde für eine von ihm erworbene Sache gegenüber dem Vertreiber - letztlich also auch gegen den Hersteller der logischerweise der erste Vertreiber in der Kette ist). Die Gewährleistung ist gesetzlich geregelt.
Hi,

also zunächst kann man eine Gewährleistung nur gegenüber seinem Vertragspartner geltend machen. Wenn ein Hersteller dies direkt mit dem Endkunden regelt, ist das ein Entgegenkommen des Herstellers.

Ein Endkunde hat 2 Jahre Gewährleistung auf zugesicherte Eigenschaften eines Produkts, wobei in den ersten 6 Monaten die Beweislastumkehr gilt. D. h. der Verkäufer ist in der Beweislast. Nach 6 Monaten muss dann der Kunde dem Verkäufer gegenüber beweisen, dass der Mangel bereits zur Auslieferung bestand.

Grüße
Olli
 
T

titus-fox

Ambitioniertes Mitglied
So habe jetzt mein zweites defy von datrepair wieder bekommen :( und wieder probleme das handy startet immer wieder einfach von selbst neu ! davor hatte ich noch nie dieses problem is auch die gleiche sim. zum kotzen was soll ich jetzt machen wieder einschicken ?? kann doch echt nicht wahr sein.zweifle langsam an motorolas sowie datrepairs kompetenz... hatte noch nie solche probleme mit einem handy
 
L

LordDark

Neues Mitglied
titus-fox schrieb:
So habe jetzt mein zweites defy von datrepair wieder bekommen :( und wieder probleme das handy startet immer wieder einfach von selbst neu ! davor hatte ich noch nie dieses problem is auch die gleiche sim. zum kotzen was soll ich jetzt machen wieder einschicken ?? kann doch echt nicht wahr sein.zweifle langsam an motorolas sowie datrepairs kompetenz... hatte noch nie solche probleme mit einem handy
Geht mir exakt genauso. Meines ist jetzt zum 3ten mal auf dem Weg zu DATrepair. diesmal komplett mit SIM, SD-Karte und Fehlerlog.

Hab auch schon mehrere SIMS im Gerät getestet gehabt, die in anderen Android und Windows-Mobile Geräten funktioniert haben etc. Die ganze Story zu schreiben wäre zuviel.

Nimm mal Kontakt mit Anna auf. Die kennt das Problem vermutlich mitlerweille gut genug von meinem DEFY ;-)

Grüße
Jerry
 
fighterchris

fighterchris

Ehrenmitglied
@[URL="https://www.android-hilfe.de/forum/motorola-defy.162/erledigt-motorola-defy-geht-nicht-mehr-an.90417.html[/URL]

Hab die Posts die in den Thread nicht gehören gelöscht ( OT )
 
Zuletzt bearbeitet:
F

farmer

Erfahrenes Mitglied
Eingeschickt wegen Display Flickern.
nach 6 tagen zurück und alles bestens!!
sehr zufrieden
 
S

songonic

Fortgeschrittenes Mitglied
Unfug.... die schauen momentan sehr genau hin wen Defys reinkommen.

Da hilft sogar nen wipe/factory reset nicht... oder selbst handanlegen...
 
B

Bjoeki

Neues Mitglied
Gestern ist das Defy von meiner Freundin dem Hörerbug zum Opfer gefallen. Produktionsdatum Januar 2011...

Wir hatten erst ~3 Wochen gewartet bevor wir das Orange.pl ROM geflasht hatten.

Da die das aber ja offensichtlich eh rausfinden, habe ich einfach nur die SD-Karte gegen die Originale getauscht (die ist noch leer), nen Reset auf Auslieferungszustand und habs eingepackt und zu DAT geschickt.

Also heute gehts raus 29.03., sollte dann morgen dort sein.
Bin gespannt ob es repariert wird.

Gab noch keinen Fall in dem die Reparatur verweigert wurde, oder?

Wenn doch: Kann man dann zumindest die Reparatur selber zahlen so das man das Defy wieder an den Start bringen kann?

Schon jemand bei einer Rechtsberatung gewesen in so einem Fall?