Navigon hört auf! — Was könnte eine Alternative sein?

  • 235 Antworten
  • Neuster Beitrag
josifi

josifi

Lexikon
Mimimi... :rolleyes2:
Okay, ist ärgerlich. Aber ihr tut ja gerade so, als ob nur Navigon navigieren könnte... Komisch, Testsieger waren die nie, oder?
Und es läuft noch zwei Jahre!
 
det-happy

det-happy

Ehrenmitglied
Threadstarter
Es läuft auch noch in 4 Jahren aber dann ohne Updates der Pois und Karten und ohne Traffic InfisI
 
old.splatterhand

old.splatterhand

Lexikon
Das m. M. nach nichts mit Testsieger zu tun. Ich nutze Navigon als Navi seit meinem ersten Windows Mobile Handy, auf dem PNA seit MN 6, auf dem Smartphone sowieso und nun auch auf dem Autoradio. Neben der Gewohntheit hat es für mich die beste Kartendarstellung, das beste Zoomverhalten, punktgenaue Ansagen und auch sonst nette Zusatzfeatures die das Gesamtpaket stimmig machen.
Bei allen anderen Lösungen gibts immer irgendwas, wo ich nicht mit zufrieden bin, weils mit Navigon besser ging.
 
controlled

controlled

Stammgast
@old.splatterhand
Da muss ich dir vollkommen recht geben.

Bin auch am suchen welche Navigation Navigon ersetzt. Sehr wichtige Kriterien sind für mich aktuelle Blitzer Stau und schnellste aber genaueste Strecke.
 
Zuletzt bearbeitet:
josifi

josifi

Lexikon
Das kann auch TomTom und Sygic.
 
controlled

controlled

Stammgast
@josifi
Habe mir jetzt auch Sygic gekauft. War eine Aktion für ca. 17 Euro. Aber kommt lange nicht an Navigon an. Die Darstellung ist auch sehr gewohnheitsbedürftig. Die 3D Darstellung bei Navigon ist schon der Hammer. Auch das man bei Navigon alternativ Stimmen hinzufügen konnte. Das geht bei Sygic leider nicht.
 
K

kddh

Erfahrenes Mitglied
Wobei Sygic vom Kostenmodel her sehr interessant ist. Leider hinkt Sygic mit den Karten denen von TomTom hinterher, obwohl Sygic die Daten von TomTom bezieht.
Ich sehe das hier an einer Strecke die ich täglich fahre. Da ist eine neue Strecke entstanden und im Dezember letzten Jahres freigegeben worden. Die alte Strecke wurde dagegen geschlossen. Die neue Strecke wird in folgenden von mir getesteten Apps angezeigt und zur Navigation benutzt – Waze, GMaps, Magic Earth und TomTom (in der TomTom–BlitzerApp wird sie dagegen nicht angezeigt). Nicht angezeigt und verwendet wird sie bei Navigon (Amazon–Version), Sygic, Alk CoPilot.

Auch wenn mir die Darstellung zu verspielt ist, verwende ich recht häufig Waze, alternativ benutze ich häufig noch Magic Earth. Wenn die Kartendaten bei Sygic wieder aktuell sind, könnte ich mir auch eine häufigere Nutzung vorstellen ( vor allem gefällt mir die Anzeige wann Geschwindigkeitswechsel kommen, da braucht man öfters nicht unnötig Beschleunigen wenn hinter der nächsten Kurve die Geschwindigkeitsbegrenzung herab gesetzt wird). Der klare und nüchterne Stil gefällt mir bei Sygic und auch bei Magic Earth.

Mit freundlichen Grüßen
Carsten
 
W

__W__

Guru
Na dann auch mal meinen Senf als langjähriger Navigonnutzer.
Mit TomTom bin ich nie so richtig warm geworden obwohl die Verkehrsdaten recht gut sind hat mir das Design und Bedienung nie richtig gefallen.
Bei Sygic stört mich wesentlich das häufig "sehr kreative Routing", das einen auf "nie zuvor gesehene Wege" führt, warum auch immer ... :confused:

... darum habe ich in der letzen Woche mal Magic Earth getestet und bin damit positiv überrascht worden, wie nahe Magic Earth an Navigon dran ist und in einigen Punkten sogar besser ist.

Darstellung: In Punkto "Kontrast"/Darstellung ist Navigon für mich ungeschlagen, man erkennt mit einem kurzen Blick was Sache ist, aber die dynamische 2D/3D-Karte von Magic Earth ist einfach gelungen. Etwas mehr Kontrast zwischen Straße und Nichtstraße würde ich mir aber wünschen, da nach einer Ansage "3. Straße rechts" es etwas schwierig ist, mit einem kurzen Blick, die Straßen auf der Karte aus zu machen/zu "zählen ...

Routing: Auf Haupstrecken tun sich beide Navis nichts, auf Nebenstrecke sehe ich sogar Vorteile bei Magic Earth. Navigon versucht mich seit Jahren durch zwei Straßen zu lotsen, die durch Pfeiler gesperrt sind (Kartenfehler), Magic Earth kennt diese Blockaden. Außerdem hat Navigon die Preferenz einen gern durch verwinkelte Wohngebiete zu schicken, Magic Earth bevorzugt da eher "flüssige Hauptstrecken". Zudem sind die Kartendaten deutlich aktueller ...
Allerdings gibt 's bei Magic Earth auch "Haken", ich habe eine Straße entdeckt, durch die mich ME partout nicht durchrouten will, selbst wenn ich direkt davorstehe ...
Fahre ich dann trotzdem da durch erkennt ME das, routet mich im ersten Moment auch da durch, "verliert" dann aber die Orientierung (kreiselnde Karte) und ist erst 300-400m später wieder auf Kurs. Wird wohl an Kartenfehlern der OSM-Karten liegen ...
Wie schon vorher gepostet sind die "Geschwindigskeitsbegrenzungen" von Magic Earth (noch) nicht wirklich zu gebrauchen, häufig nicht vorhanden oder auch falsch ...

Verkehr: Hier gefällt mir ME deutlich besser als Navigon. Das Händling und die Aktualität von ME mit Verkehrdaten ist deutlich angenehmer, auch wenn der "Radius" anscheinend auf nur 40km beschränkt ist.
Besonderes Highlight für mich war die Meldung "Es gibt eine schnellere Route ..." als ich auf einer verkehrsbedingten Alternativroute unterwegs war. Wenn es der Verkehr hergibt oder sich ändert verharrt ME nicht auf der Umleitungsroute, wie ich das von allen anderen Navis kenne, sondern versucht anscheinend permanent im Hintergrung die schnellste Strecke zu finden - klasse :thumbup:.
Navigon nervt mich dagegen regelmäßig mit einem "Stau", den es nicht gibt. Dort sind lediglich eine Menge Kurven und daher wird dort langsamer gefahren und wenn dort mehr als drei Autos unterwegs sind, interpretiert das Navigon als Verkehrsbehinderung, was einem dann dauernd "vorgehalten" wird (Ansage/Anzeige).

Nebengeräusche: Die Ansagen kommen bei ME genau so präzise wie bei Navigon und ist fast genau so "schweigsam" also wenig unnötiges gesabbel. Die Zielauswahl aus den Kontakten ist bei Navigon etwas besser gelöst, der "Umweg" von ME über die Kontaktesuche des Dailers verursacht schon ein paar mehr Tabs aber funktioniert einwandfrei ...
Fehlen tut mir bei ME eine Export-/Import-Funktion für gespeicherte Ziele/Routen, aber die gibt 's bei Navigon auch erst seit ein paar Wochen ...

Alles in allem scheint mir ME ein guter Ersatz (abseits von Google-Maps) zu sein, besonders, wenn man sich anschaut, das dort noch aktiv weiterentwickelt wird, wo es bei allen anderen etablierten Navilösungen eher nach Stillstand aus sieht.
... und dann ist da noch der (nicht vorhandene) Preis ... :flapper:

Gruß __W__
 
R

Rainman67

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe mir auch im Rahmen der Rabatt-Aktion Sygic gekauft und bin damit überaus zufrieden! Mir gefällt (zwar erst auf den zweiten Blick) auch die Kartendarstellung sehr gut. Besser noch als bei Navigon. Sieht zwar weniger "schick" aus, ist aber meiner Meinung nach übersichtlicher als bei Navigon. Wobei ich aber auch die 2D-Darstellung bevorzuge. Die 3D-Darstellung hat mir bei Navigon auch etwas besser gefallen. Absolut begeistert bin ich auch von den Verkehrsmeldungen bzw. der Stauerkennung. Ich bin jetzt schon mehrfach in einen unausweichlichen Stau hineingefahren und Sygic hat mit quasi auf 10 Meter genau den Stau vorhergesagt. Das finde ich klasse!
 
IngoBN

IngoBN

Experte
Sygic gefiel mir anfangs auch recht gut, aber die Adresseingabe fand ich sehr gewöhnungsbedürftig. Und einige mal hat mich das Programm dumm stehen lassen, was mir mit Navigon nie passiert ist. Zur Zeit teste ich noch ME, nach Startschwierigkeiten sieht's gut aus füllig mich...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

stevebiker

Lexikon
josifi schrieb:
Das kann auch TomTom und Sygic.
Nicht einmal annähernd! Sygic habe ich, mit allen Features gekauft. Oft unsinnige Navigation, das Ärgste war in Slowenien im Vorjahr, auf der absolut geraden Strecke E59 wollte es mich wiederholt nach links runterlotsen! Zum Glück fahre ich die Strecke immer wieder, Urlaub, Segeltörns und habe es ignoriert. Tom Tom habe ich nue in der Probiervariante, da kann ich nicht so genau urteilen. Aber es gefällt mir nicht sonderlich.
 
Luca77

Luca77

Experte
@__W__ Danke für die ausführliche Analyse. Ich habe mir jetzt auch mal MagicEarth geladen (kostenlose Version, weiß nicht, ob es eine andere Version gibt), aber schon bei der ersten Routenplanung ist ME ungenauer als Navigon. Na ja, wenigstens haben wir hier eine halbwegs gut zu bedienende Routenplanung, denn die habe ich bei vielen anderen vergeblich gesucht.
Was die Navigation an sich betrifft, teste ich morgen mal und werde berichten.
 
josifi

josifi

Lexikon
Ich sage nur TomTom, was den Nutzen angeht.
Ich persönlich finde die Optik bei einem Navi nicht so entscheidend.
 
W

__W__

Guru
Luca77 schrieb:
... ist ME ungenauer als Navigon.
??? ... was heißt in diesem Zusammenhang "ungenau", kommst du in 'ner Paralellstraße an oder überhaupt nicht?
Bei einer "Planung" ist ME auf jeden Fall einfache und intuitiver zu bedienen und mit Zwischenzielen zu versehen als Navigon.

Gruß __W__
 
Luca77

Luca77

Experte
Ja, Zwischenziele lassen sich tatsächlich schneller eingeben. Mit Ungenauigkeit meinte ich 6 Minuten und 12 Kilometer mehr angegeben, als die wahren Werte, die ich von der Originalstrecke kenne (gemeint ist eine Routenplanungsstrecke - in beiden Apps werden die selben Orte verwendet).
Da ist Navigon fast genau.
 
S

stevebiker

Lexikon
josifi schrieb:
ch sage nur TomTom, was den Nutzen angeht.
TomTom ist bei der Suche eine Katastrophe! Warum ist eine direkte suche nach Sonderzielen nicht möglich? Beim Zoomen werden keine Parkmöglichkeiten angezeigt! Selbst Sygic, die auch TomTom Karten verwendet hat Parkplätze als Karten-Poi enthalten. Ich suchte nach Parkplatz in Split, bei der Autofähre, Da muss man erst Ort angeben, dann Parkplatz, vielleicht bekommt nam daann ein paar angezeigt. Aber nicht beim Kartenzentrum! Sondern bei Split Zentrum, also wieder Karte schieben, bis Autofähre, ach ich mag gar nicht weiter schreiben! TomTom ist jedenfalls katastrophal! Kein Ersatz, ja nicht einmal für das kostenlose MagicEarth, das beim letzten Update zu Tode entwickelt wurde! Ich jedenfalls habe noch nkeine Lösung. Vielleicht ein Navi-Gerät, aber welches? TomTom kommt nicht in Frage, siehe oben, Garmin sowieso nicht, danke für das Ruinieren von Navigon! Welches dann?
 
josifi

josifi

Lexikon
Das mit den Sonderzielen stimmt leider. Ich verwende deshalb zum Suchen parallel Maps...
ME ist für mich keine Alternative, 40 km-Radius bei den Verkehrsmeldungen sind zu wenig. Was spricht für dich gegen Sygic?
 
S

stevebiker

Lexikon
Ich weiß nicht mehr in welcher Rubrik ich zu Sygic etwas geschrieben habe. In Kurzform: Blitzer falsch, Routing schlechteste Erfahrungen gemacht, in Slowenien auf der Rückfahrt auf absolut gerader Strecke, wollte es mich immer wieder zum Linksabbiegen bewegen. Sowas hatte ich auch schon in Wien, da wollte es mich aus einem Naturreservat (Lobau) über absolut gesperrte Wege nach Hause navigieren! Da gab es noch etlich Beispiele. Ich habe es in der Pro Version, mit Trafic, alles Drum und dran für Europa erworben, installiert, aber ich verwende es nicht mehr! Im Moment habe ich Navigon, TomTom, Sygic, MagicEarth MapFactor und Maps installiert. Aber Navigon ist halt eindeutig am Besten. MagicEarth war nah´dran, bis zum letzten Update. Seitdem geht es dort auch bergab! Nur mehr, rezwungenermassen, 3D, Blitzer eine Katastrophe! Die fehlende Trafic ist auch eine Einschränkung! Aber die ist in Maps sowieso unschlagbar, gefolgt von TomTom. Aber die, siehe oben! Die TomTom-Karten, wenig detailreich, die Suche eine Katastrophe! Da mag ich es nicht erwerben! Das Kaufmodell ist mir auch ein Dorn im Auge. Wenn es so weitergeht, kaufe ich mir einen aktuellen Kartenatlas!:blushing::angry::confused2:
 
Luca77

Luca77

Experte
Also Magic Earth kann ich fürs Erste als Navigon-Alternative auf dem Phone lassen. Übersichtlich, eine gute Routenplanung und relativ genaue Abbiegeanweisungen.
Aber Navigon ist bzw. war eben Navigon... Mal sehen, was noch wird...
 
C

canada

Experte
Das schlimmste an der Sache ist doch auch, das die App innerhalb der kurzen Frist komplett aus dem Store verschwindet. Wehe dein Handy geht kaputt und muss zur Reparatur = Werkreset, neuer download nicht möglich. Selbe bei einem Handy wechsel, daher sind die 2 Jahre Support ein Witz. Von vermarkteten "Lebenslang" ganz zu schweigen.

Hab Garmin beim Verbraucherschutz angezinkt, sollten viel mehr Leute machen, das solle Praktiken endlich mal Bestraft werden von diesen ***-Firmen.
 
Ähnliche Themen - Navigon hört auf! — Was könnte eine Alternative sein? Antworten Datum
2
5
2
Oben Unten