[How-To] Root Huawei P7 - Beitrag #3 beachten

  • 154 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [How-To] Root Huawei P7 - Beitrag #3 beachten im Root / Custom-ROMs / Modding für Huawei Ascend P7 im Bereich Huawei Ascend P7 Forum.
L

L3Nn!

Erfahrenes Mitglied
Bei der ersten Frage kann ich dir leider nicht helfen.. Allerdings lassen sich Root Rechte auch unter emui 3.0 durch das Flashen der SuperSU.zip erlangen, ist deutlich unkomplizierter.

Was verstehst du denn unter einem kompletten Rollback? (Daten weg? Root weg? Oder zurück zu B1xx und dann wieder updaten?)
 
W

WhitneyL

Neues Mitglied
@ NooneR
Danke für die schnelle Antwort.
Ich hab gerade bei den XDA-Developers von der Methode gelesen. (B830 - root per TWRP Recovery und Superuser).
Ich werd das so machen.

Huawei Ascend P7, B623, noch kein Root
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
@L3Nn!

Ich wollte einfach zurück auf B621.
Bei Huawei werden Downloads angeboten zum Downgrade, sogenannte Rollbacks, von Android 5.1.1 EMUI3.1 auf Android 4.4.2 EMUI3.0, aber eben nur dafür.
(Ob dabei Daten verloren gehen weiß ich nicht, Rootrechte hab ich ja eh noch nicht.)
Und ich wollte wissen, ob ich sowas auch für die den Wechsel zur vorherigen Buildnummer brauche.

Das flashen der SuperSu.zip oder der Vorschlag von NooneR klingt für mich aber mittlerweile viel verlockender.
Falls du mir aber trotztdem eine Antwort geben könntest, ich lerne gern dazu.

Huawei Ascend P7, B623, noch kein Root
 
W

WhitneyL

Neues Mitglied
Hallo,

ich habe in meinem ersten Post vergessen zu erwähnen, dass in den Telefoninfos unter Angepaste Version CUSTC432D001 steht.
Das habe ich für mich dahingehend interpretiert, dass auf Grund meiner früheren Root-Versuche die original Firmware verändert wurde.
Deshalb habe ich wohl auch die Updates nicht mehr automatisch angezeigt bekommen.

Wie dem auch sei, ich habe es geschafft TWRP zu flashen und darüber dann die aktuelle SuperSu zu installieren.
Jetzt habe ich auch mit dem Terminal Emulator die set_immutable.list gelöscht.

Allerdings habe ich das noch unter Android 4.4.2 EMUI3.0 B623 gemacht, da ich mir nicht sicher war, ob bei der B830 der Bootloader offen ist und im XDA-Developer Forum zum flashen des TWRP-Recovery dringend ein offener Bootloader empfohlen wird.

Danke an NooneR und L3Nn!

Falls ich heute noch den Nerv dazu habe werde ich versuchen die offizielle Firmware Android 5.1.1 EMUI3.1 zu flashen, um zu sehen, ob der Rootzugriff erhalten bleibt.

Huawei Ascend P7, noch B623, aber Roooooot
 
L

L3Nn!

Erfahrenes Mitglied
Die Rollback Dateien benötigst du nur für die 'großen' Versionssprünge (emui2.3(B1xx), emui 3.0(B6xx) und emui 3.1(B8xx)). Innerhalb dieser sollten alle Firmwares flashbar sein.

Schön, dass das Rooten geklappt hat! Beim Update auf B830 wirst du deine Rootrechte allerdings wieder verlieren. Bei mir wurde dabei auch der Bootloader gesperrt, aber der Unlock ist recht unkompliziert. Das Update lohnt sich mMn auf jedenfall!
 
NooneR

NooneR

Experte
Wahrscheinlich hat bei mir dieser große Versionssprung von B136 direkt auf B839 auch dazu geführt, dass ich nun ständig nach Factoryresets und Updates kurz vor Ende ne Fehlermeldung bekomme mit CUST-FAIL.
Wo findet man die CUST-Versionsnummer?
Hab momentan die B852 drauf, hab allerdings seit der B839 einige Bugs, wie zB fehlende Bewegungseinstellungen und Fehler bei der SMSApp.
Hab versucht, auf die B839 downzugraden, gibt aber nur ne Fehlermeldung.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

WhitneyL

Neues Mitglied
@ NooneR
Die CUST Nummer findest Du unter Einstellungen - Über das Telefon - in der letzten Zeile "Angepaste Version"

@L3Nn!
Da hab ich aber Glück gehabt. Bezüglich des gesperrten Bootloaders.
Ich habe da schon etliches versucht. Da der Bootloader werksseitig gesperrt ist, brauche ich dazu, m.E., den entsprechenden Code von HUAWEI.
Und den zu erhalten gestaltet sich schwieriger als man annehmen sollte. Eine Email an den Support wird monatelang nicht beantwortet.
Man kann sich auch im HUAWEI Club anmelden und dort über eine Eingabemaske den Code generieren lassen. Allerdings erhalte ich dann ständig eine Fehlermeldung: "Der Benutzername, mit dem um die Bereitstellung des Codes gebeten wird, wurde seit mehr als zwei Wochen nicht auf Ihrem Gerät verwendet."
Also falls Du da eine andere Lösung hast, bin ich sehr interessiert.
Der Trick mit den vielen Us funktioniert bei mir nicht.
Meine gegenwärtige Firmware konnte ich auch den Bootloader nicht entsperren, sonder habe aus dem XDA-Developer Forum ein Boot.img geflasht, bei der der Bootloader entsperrt war.
 
NooneR

NooneR

Experte
Ich hab auf diese Weise (mit Entsperrcode von Huawei) meinen BL entsperrt,
Schick mir per pn die benötigten Daten, ich mach das dann auf der HP von Huawei und schicke Dir den Entsperrcode

Hab leider in den Telefoneinstellungen den Eintrag "Angepasste Version" nicht.

Sorry falsch gelesen, Dein BL ist bereits entsperrt
 
Zuletzt bearbeitet:
W

WhitneyL

Neues Mitglied
Ja jetzt ist der Bootloader entsperrt.
Aber wenn ich das Upgrade auf Android 5.1.1 EMUI3.1 B830 einspiele, das hier auf meiner Festplatte schon ganz ungeduldig darauf wartet, fürchte ich, dass er danach wieder zu ist.
Falls das so ist, komme ich gerne auf den Angebot zurück.

Bezüglich der CUST Nummer:
Ich habe gerade bei meinem Sohn in die Einstellungen geschaut. Der hat das gleiche Telefon, allerdings noch eine EMUI2.3.
Dort heißt der Eintrag in Einstellungen - Über das Telefon in der letzten Zeilen "Kundenversion". Dort steht auch eine Nummer, die mit CUST... beginnt.
 
NooneR

NooneR

Experte
Hab beides nicht, vermutlich bedingt durch den CUST_FAIL, mir fehlen auch die Bewegungssteuerungs-Einstellungen und mehr.
Wenn Du mir Deine Daten für Huawei schickst, kann ich das mit dem Entsperrcode gleich erledigen, was man hat, hat man.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stuntmanmike82

Erfahrenes Mitglied
Also ich hatte meinen bootloader schon ganz früh entsperrt. Und gerootet. Der root ging bei den Updates immer verloren aber der bootloader blieb immer erhalten. Und ich habe seitdem bestimmt schon mindestens sechs Updates gemacht.
Werksreset ist immer zu empfehlen und Rooten ist dank twrp und supersu flashen super einfach.
Und wenn nochmal ein update kommt schnell stock flashen dann updaten und wieder twrp und supersu flashen.
 
NooneR

NooneR

Experte
Tja, wäre da das CUST_FAIL Problem nicht
 
W

WhitneyL

Neues Mitglied
Also, wie Du es beschreibst, ist es möglich TWRP trotz gesperrtem Bootloader zu flashen?
Denn als ich das Phone das erste mal gerootet habe war ich noch bei EMUI2.3
Nach dem Upgrade auf EMUI3.0 ich glaube B621, war der Bootloader ohne mein Zutun gesperrt. Und das rooten war mit den diversen Rootprogrammen nicht mehr möglich.
Danach wurde mir das Update auf B623 zwar angeboten und ich konnte es als OTA herunterladen, musste es aber lokal installieren.
(es kam der Hinweis: Dein System wurde verändert, wir empfehlen ein lokales Update ... oder so)
Seit dem bekomme ich immer, wenn ich nach Updates suche "Keine Updates" zur Antwort.

Ich habe vor, das neue StockRom Android 5.1.1 EMUI3.1 B830 von der externen SD-Karte als lokales Update mit der Update.app einzuspielen.
Danach wird der Rootzugriff wohl Geschichte sein. (und der Bootloader wahrscheinlich gesperrt)
Wenn man dann aber trotzdem TWRP flashen kann wäre das ja gar kein so großes Problem.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
@NooneR
bezüglich des CUST Fail versuch mal hier dein Glück.
Ich glaube die sind auf der richtigen Spur.
 
NooneR

NooneR

Experte
Ist aber für das Mate 7
 
W

WhitneyL

Neues Mitglied
Ja,
ich meinte die sind auf der richtigen Spur. Nicht das ist die Lösung.
Falls das der Fehler ist, dann musst Du mit einem RootExplorer Deine /CUST Partition wieder herrichten, wie Lynxdo im XDA-Forum das beschrieben hat. (auch wenn es kompliziert klingt, die Hälfte hast Du ja schon)
Eine maßgeschneiderte Lösung für Dein Phone habe ich nicht.
Aber hattest Du nicht schon eine Lösung?
 
NooneR

NooneR

Experte
Hab es mit Müh und Not nach vielen Anläufen geschafft, auf die B621 downzugraden, dann dort, und nur mit der B621, einen CUST-Fix (ca. 18kb) installiert und dann wieder auf die aktuelle Version upgedated
 
okadererste

okadererste

Ikone
in manchen Versionsdownloads ist eine Vendor datei dabe. Damit geht es einfacher und man braucht nicht die richtige Cust zu suchen.
Die Vendor ist wie ein Ländercode der Installiert wird und so die jeweilige freigaben erteilt.
 
NooneR

NooneR

Experte
Wenn ich aber eine Firm anbiete wie zb die B839 und schreibe in der PDF, dass alle Versionen C900Bxxx updatefähig sind, sollte man auch darauf vertrauen können.
Ich hatte von der C900B135 upgedated und hatte seitdem das CUST-Fail Problem.
Danke Huawre für etliche unnütz verbrachte Stunden, um die Schei..... wieder zu bereinigen.
 
okadererste

okadererste

Ikone
Du bist aber auch schon so oft in den Firmwares rum gesprungen mit Rooten und unrooten,Recovery wechsel. So kann da schnell ein Fehler passieren.Dann sind deine Download quellen auch nicht immer die richtigen gewesen,besser gesagt falsche Historien gewählt.
Da kann Huawei nichts dafür. Ich habe 3 Huawei und schon einiges geflasht und probiert. ohne Probleme solang man Strukturiert ran geht.
 
NooneR

NooneR

Experte
Sorry dass ich Dir da widersprechen muss
Ich habe 1x von B136 auf die B 839 upgedatede, wohlgemerkt 1 einziges Mal und von da an hatte ich den CUST-Fail!!!
So, und welche falschen Downloadquellen sollen das bitteschön gewesen sein??
Und Rooten und Unrooten mittels TWRP hat mit meinen (und nicht nur meinen) Problemen ja wohl überhaupt nichts zu tun.
Nach Rooten mittels TWRP gehts eben nur durch Wechsel aufs Stockrevovery, um neu up- oder wie in meinem Falle nötig, downzugraden.
Und ich wiederhole mich:
Wenn Huawei in dem der Fullversion beiliegenden PDf schreibt, dass alle Versionen B XYZ updatefähig sind, sollte man sich schon darauf verlassen können.
 
okadererste

okadererste

Ikone
In der pdf steht auch das die vandor installiert werden soll die aber nicht im Download enthalten ist.
Anleitungen sind meist unitool geschrieben. In deinem Fall ärgerlich.