CSC (~Carrier Sales Code) und (Gesamt)Software Code (aka ROM Build Code)

  • 269 Antworten
  • Neuster Beitrag
S

Soncek

Neues Mitglied
Das was Du schreibst ist soweit klar. Ich habe aber das Problem anders beschrieben.
ATO als CSC und XEN als Produktcode. Das verstehe ich zunächst nicht. Wie ich schrieb hat Samsung selbst offensichtlich ein Zuordnungsproblem mit dem Gerät
Wenn ich also jede für das Sm-T705 angebotene Android 5.0.2 flashen kann, warum gibt es dann überhaupt verschiedene Versionen davon? Ich meine bei den offenen bzw Open im deutschsprachigen Raum
Das ich niemanden fragen muss steht nicht zur Debatte sondern ich will einen Brick verhindern! Welche Versionen ausser DBT sind empfehelnswert in Puncto Offenheit und schneller Updates? Ich benötige die deutsche Lokalisierung nicht.
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Threadstarter
Vergiss den ganzen Dreck mit den diversen Codes! Es sei denn natürlich, Du willst Dir das Leben schwer machen. Das ganze Branding- und sonstige Code-Zeug dient doch lediglich dazu die Preise hoch zu halten und irgendeine Exklusivität vorzutäuschen und irgendwelchen Netzzugangsanbietern (mit denen Du womöglich nicht einmal in einem Vertragsverhältnis stehst) Macht über Dein(!) Gerät zu geben. Diese Macht haben sie aber nur so lange, so lange der jeweilige Kunde dabei mitspielt. :winki: Alles was mit einem X beim Modem und OS beginnt ist für Europa geeignet und enthält deutsch als Dialogsprache. Und zu einem Brick kann's auch bei der Nutzung der on-line-Flasher Kies und (F)OTA kommen. ;)

Es gibt übrigens keine einzige Version der (Gesamt)Software ohne Branding und es gibt selbstverständlich von niemandem irgendwelche Zusagen über irgendwelche Aktualisierungen.
 
S

Soncek

Neues Mitglied
Welche Downloadseite ist empfehelnswert?
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Threadstarter
Dazu gibt's doch einen angepinnten Thread. ;)
 
T

tag

Experte
Ein kurzer Hinweis: Samsung hat Datenbanken mit der Zuordnung zwischen Gerät und ausgeliefertem CSC. Hat man eine andere Version drauf, kann es ein Anlass für Samsung sein, die Garantie zu verweigern.
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Threadstarter
Das ist bisher definitiv noch kein einziges Mal der Fall gewesen, sodass man sich darum nicht zu scheren braucht!

Wichtig ist lediglich, dass die am Gerät befindliche Version der (Gesamt)Software auch für dieses Modell freigegeben wurde! Nicht mehr und nicht weniger!
 
tigernewskai

tigernewskai

Fortgeschrittenes Mitglied
Rockafilly schrieb:
Hat jemand schon mal was vom TEF Sales-Code gehört? S6 Edge von Base wurde damit ausgeliefert und sagt mir nichts
Jetzt erst gelesen. TEF ist für mich Telefonica und für mich der neue CSC Code von O2 und E-Plus nach der Fusion.

Kai
 
Olli1504

Olli1504

Neues Mitglied
Hilfe!

Hallo Leute,
ich habe das Problem das ich jetzt schon ewig gesucht habe welches Branding mein Handy hat...
Nun habe ich mich nach 3 Stunden endlich gefreut hier eine Erklärung + das wichtigste: eine Liste mit Brandingcodes zu finden.
Jetzt zum Problem. Und zwar habe ich meinen Brandingcode nirgends in der Liste gefunden. Hoffe ihr könnt mir helfen...
Habe bisher nur den CSC-Code erfolgreich verglichen und herausgefunden, dass mein Handy einen polnischen Regionalcode hat. Was jedoch nicht verwunderlich ist, wegen bestimmter Anzeichen.

Fazit: Wäre sehr froh, wenn mir jemand sagen könnte welches Branding mein Handy hat. Alle anderen Infos die ihr aus den Bildern ablesen könnt sind auch sehr erwünscht!

Vielen Dank schonmal im voraus!!

Mfg Oliver
 

Anhänge

Olli1504

Olli1504

Neues Mitglied
Hallo,
habe jetzt den CSC und den Product Code ausgelesen und bekomme als Ergebnis: XEO.
Das einzigste was ich jetzt dazu gefunden habe ist, dass das als Regionalcode für Polen gilt, was man auch auf der Verpackung sieht. Jetzt würde ich aber noch gerne wissen, für welches Branding das steht.

Hoffe ihr könnt mir helfen, bin langsam am verzweifeln. Vielen Dank schonmal im voraus!

Mfg Oliver
 
SaschaKH

SaschaKH

Super-Moderator
Teammitglied
Du hast ein S3 Neo (i9300) und kein S2 und Du hast den CSC XEO = Open Poland drauf. Dies muss allerdings nicht unbedingt bedeuten das es für den polnischen Markt hergestellt wurde, das heißt nur dass da die die polnische Version der ANH1 drauf gespielt wurde. Wie Du aus dem zweiten Screenshot erkennen kannst ist die am 24.6.2015 erstellt worden, also wirklich brandneu. Ich glaube die deutschen Versionen sind älter und da eigentlich alle europäischen Smartphones überall in Europa vollständig problemlos gehen, kann es auch gut sein das sie deswegen drauf gemacht wurde.

Wobei ich allerdings denke NH steht eigentlich für August 2014. Irgendwas ist falsch, mit dem Neo kenne ich mich aber auch nicht wirklich aus. Beim älteren S3 wäre es zumindest so, vielleicht kann uns jemand der sich besser mit dem S3neo auskennt da etwas erleuchten.

So hab das jetzt mal zusammengelegt, hat ja sonst keinen Sinn und führt nur zu Doppelposts. Wenn es auch auf der Verpackung steht ist es natürlich für den polnischen Markt hergestellt worden, aber wie oben ausgeführt besagt das nicht viel. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wicki

Wicki

Ehrenmitglied
Wie Du schon sagst, Polen, nicht providergebrandet.
 
G

gecko03

Stammgast
Hallo zusammen, habe zum Thema Firmwaredeklaration und Ausrollung mal zwei Fragen:

- was bedeutet DBT genau?

- wie läuft das mit den verschiedenen Firmwares die in den verschiedenen Ländern ausgerollt werden?
an welcher Eigenschaft wird unterschieden, ob ein Handy jetzt die Firmware x bekommt oder nicht?
Sprich liegt das am Netz an welchem man eingebucht ist, oder ist das Netzunabhängig und kommt
das eventuell nur aufs Land darauf an wo man sich aktuell aufhält? Oder andersrum, könnte man im
Urlaub in einem anderen Land von einer Firmware profitieren, in deren Genuss man hierzulande womöglich
gleich gar nicht kommt?
 
easy4me

easy4me

Experte
DBT ist die deutsche Standard-Firmware von Samsung ohne weitere Anpassungen durch den Mobilfunkprovider (Branding).

Normalerweise sind die Firmwares im Kern nicht wirklich verschieden, zumal die Sprachpakete in allen Varianten frei auswählbar sind. Das gewählte Netz hat überhaupt nichts mit der Verfügbarkeit einer neuen Firmware zu tun - nur bei gebrandeten Geräten kann sich das Update wegen weiterer Anpassungen durch die Provider hinauszögern - meistens bauen diese ohnehin nur zusätzliche Bloatware in die FW ein.

Es gibt bestimmte interne Gründe, warum in den jeweiligen Ländern eine aktuellere Android-Version von Samsung (nicht) herausgegeben wird. Man kann u.a. an der PDA-Version erkennen, inwiefern Unterschiede zwischen den jeweiligen Firmwares bestehen. Im Regelfall gibt es kaum welche - so kommt man dementsprechend auch als Nutzer eines deutschen Gerätes (ohne Branding) in den Genuss von Lollipop, indem man eine französische Stock ROM flasht (Beispiel: Galaxy Alpha). Die Aktualisierung erscheint aber nicht automatisch - man muss das Update manuell via Odin auf das Gerät bringen.

Bei der Verteilung der Firmware sind die hardwareseitigen Geräte-Eigenschaften (z.B. CPU, Modem) ebenfalls entscheidend, sofern es unterschiedliche Modell-Varianten gibt!

Einen Diskussionsthread zu deinen Fragen gibt es übrigens hier:
CSC (~Carrier Sales Code) und (Gesamt)Software Code (aka ROM Build Code)

~ Thread geschlossen ~
 
Zuletzt bearbeitet:
email.filtering

email.filtering

Guru
Threadstarter
Wenn eine OS-Version die Bezeichnung XBMG2 trägt, dann ist es immer die selbe XBMG2, gleich mit welchem Branding das Ding im Schlepptau "durch die Gegend läuft"!

Branding bedeutet erst mal nicht zwangsläufig Netzbetreiber-Inhalte, sondern lediglich Anpassung zum "Einsatz" bzw. Verkauf in einer bestimmten Region. Daher gibt es schon mal zwangsläufig keine Branding-freien Geräte; auch wenn das noch so oft verzapft wird.

So lange nicht alle von einem Product Code bzw. CSC-Package umfassten Netzzugangsanbieter ihre Zustimmung zur Verteilung erteilt haben, darf der OS-Anbieter eine Aktualisierung nicht in Umlauf bringen. (Warum sich ein Hersteller so einen Mist gefallen lässt, sollte man besser nicht hinterfragen.) Daraus folgt, dass die Aktualisierungen schon einmal zwangsläufig nicht "zeitgleich" erscheinen (können).

Welches Branding ein Gerät erhält, bestimmt der Product Code; gleich wo und in welchem Netz das Gerät eingesetzt wird.

Daher kommt man als Benutzer eines Gerätes oft in die "interessante" Lage, dass man bei der Aktualisierung des OS oder anderer wichtiger Komponenten auf einmal von Netzzugangsanbietern abhängig ist, mit denen man in gar keinem Vertrasgverhältnis steht, weil man z.B. weder deren Netze noch einen ihrer Tarife nutzt und auch das Gerät nicht von diesem erworben hat. Schlicht weil das Gerät seitens des Herstellers mit der Absicht aus der Produktionshalle entlassen wurde, es in der Region X zu verramschen, mit der man selbst aber nichts zu tun hat
 
exlumianer

exlumianer

Erfahrenes Mitglied
Guten Morgen zusammen
was mir aufgefallen ist ,(Firmware S6 ) freie Geräte haben am Ende eine Zahl ,und Provider Software´s haben einen Buchstaben
Beispiel :
G920FXXU2BOG8 = DBT

G920FXXU2POGN = DTM

oder liege ich da falsch
 
ONeill

ONeill

Ehrenmitglied
Hallo zusammen,

ich habe mal eine kurze Frage. Auf der Suche nach einigen Informationen für unseren Wiki-Artikel bin ich auf andere Auflösungen für die Abkürzung CSC gestoßen. Sowohl hier im Thread, als auch im Wiki gingen wir bisher doch eher davon aus, dass CSC mit Carrier Sales Code aufgelöst werden kann. Allerdings habe ich in einigen englischen Foren (u.a. auch xda-developers), sowie auch in einigen Threads hier bei ah.de auch die Auflösung Consumer Software Customisation. Weiß hier einer, was nun richtig ist? Ggf. auch mit einer belastbaren Quelle? :)

Danke für die Antworten!

Grüße
Florian
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Threadstarter
Ich tippe darauf, dass die Version "Consumer Software Customisation" eher die richtige Bedeutung der Abkürzung darstellt, denn die trifft die Sache mit dem Branding eindeutig besser als die bisher übliche Deutung. Aber Quellen wird's dafür wohl keine geben.
 
micmen

micmen

Erfahrenes Mitglied
ONeill schrieb:
(...) Auf der Suche nach einigen Informationen für unseren Wiki-Artikel bin ich auf andere Auflösungen für die Abkürzung CSC gestoßen. (...) habe ich in einigen englischen Foren (u.a. auch xda-developers), sowie auch in einigen Threads hier bei ah.de auch die Auflösung Consumer Software Customisation.
ja, und das etwas größere Wiki sagt Carrier Specific Code...
BTT*:
Weiß hier jemand genaueres zur Syntax? Also <Modellnummer + hier genannte drei Zeichen + was auch immer> ergibt den "kompletten CSC"? Und sollte der "was-auch-immer-Teil" eigentlich aus nur drei Zeichen bestehen (und wenn ja, aus welchen der mehr als drei Zeichen, die *#1234# üblicherweise am Ende des Strings ausgeben läßt)?

*) By The Thread ;)
 
ONeill

ONeill

Ehrenmitglied
Hi,

ja, bei der Suche nach der "richtigen" Auflösung habe ich den auch schon gefunden inkl. noch einen anderen, womit es insgesamt 4 mögliche (~übliche) Auflösungen gibt:
Carrier Sales Code
Carrier Specific Code
Country Specific Code
Consumer Software Customisation

Den Wiki-Artikel bin ich gerade am überarbeiten, habe auch schon eine erste Version lokal, in der ich einfach alle erwähne, da es kaum möglich sein wird, _die_ korrekte herauszufinden, leider.

Die anderen Zeichen sind bis auf die letzten 3 meines Wissens nach unbekannt. Die letzten drei bilden das Datum, sowie die Software-Revision ab, codiert als Buchstaben/Zahlen (Beispiel NK2):
N = Jahr G : 2007 ; H : 2008 ; I : 2009 ; J : 2010 ; K : 2011 ; L : 2012; M: 2013; N: 2014; O: 2015
K = Monat A = January B = February C = March D = April E = May F = June G = July H = August I = September J = October K = November L = December
2 = Revisions Nummer

Danke @Darkman für die Aufschlüsselung! :) (die Infos zu den 3 letzten Zeichen kommen von ihm, daher soll er hier ruhig erwähnt werden :p)

Grüße
Florian
 
Ähnliche Themen - CSC (~Carrier Sales Code) und (Gesamt)Software Code (aka ROM Build Code) Antworten Datum
12
Oben Unten