[Info] Akkuverbraucher des Galaxy S2

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Jayloholic

Jayloholic

Erfahrenes Mitglied
Wer sein Handy Personfiziert, darf das mit der CPU erst recht *gg* (mein Handy heisst simpel Andy und ich bin schockiert das es noch mehr Bekloppte wie mich gibt, die ihrem Handy Namen geben *g*), vor allem nach so einem tollen aufklärenden Posting.

Die Frage was genau Hintergrunddaten zieht würde mich auch mal brennend interessieren - Der Paranoide Jay würde jetzt wieder behaupten das es nur dafür da damit Google immer weiß was ich gerade so treib( ja ja ich weiß ^^), der noch halbwegs bei gesunden Menschenverstand anzusiedelnde Jay wundert sich allerdings über Skype in dem Zusammenhang.
Ich war der Meinung das es hauptsächlich für solche Sachen wie Market und irgendwelchen Google Services da ist, aber da hab ich mich wohl getäuscht und ich werd den Thread hochinteressiert weiter verfolgen ...

Vielen Dank für deine Mühe.
Jay
 
M

MarioOrlando

Erfahrenes Mitglied
HipHopRulez schrieb:
Es heißt die CPU, nicht der. ;)
Da darf ich widersprechen.
Es gibt nicht nur 'die' CPU.

Im Englischen gibt es nur "the".
Im Deutschen ist es einfacher: das Auto, der Baum, die Straße.

Aber jetzt kommt der Knackpunkt: wie überträgt man das Geschlecht ins Deutsche? Häufig bedient man sich des Wortes, welches in der Übersetzung stehen würde. Mail = Post. Ergo: Die E-Mail. So gilt es in Deutschland.

Nun geh mal nach Österreich. Dort heißt es "das E-Mail".
Man wird dann auch nicht blöd angeschaut: es ist so und es ist eben aus o.g. Grund möglich.


Zu 'der CPU': CPU = Prozessor. Also der Prozessor: ergo ist auch 'der CPU' möglich.
Meist wird aber der Genus des übersetzten Wortes 'Unit' (die Einheit) verwendet, sodass man häufiger 'die CPU' hört.

'Falsch' ist es dadurch aber nicht, wenn man 'der CPU' sagt.



Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen. :)
 
M

MarioOrlando

Erfahrenes Mitglied
Jayloholic schrieb:
Wer sein Handy Personfiziert, darf das mit der CPU erst recht *gg* (mein Handy heisst simpel Andy und ich bin schockiert das es noch mehr Bekloppte wie mich gibt, die ihrem Handy Namen geben *g*), vor allem nach so einem tollen aufklärenden Posting.

Die Frage was genau Hintergrunddaten zieht würde mich auch mal brennend interessieren - Der Paranoide Jay würde jetzt wieder behaupten das es nur dafür da damit Google immer weiß was ich gerade so treib( ja ja ich weiß ^^), der noch halbwegs bei gesunden Menschenverstand anzusiedelnde Jay wundert sich allerdings über Skype in dem Zusammenhang.
Ich war der Meinung das es hauptsächlich für solche Sachen wie Market und irgendwelchen Google Services da ist, aber da hab ich mich wohl getäuscht und ich werd den Thread hochinteressiert weiter verfolgen ...

Vielen Dank für deine Mühe.
Jay


Dahinter steckt der C2DM:
Android Cloud to Device Messaging Service - Wikipedia, the free encyclopedia

Er kann auch von anderen Applikationen genutzt werden - nicht nur von den Google-eigenen.

WhatsApp z.B. nutzt das auch.
 
diddsen

diddsen

Stammgast
@payce
Hammer thread!!!
ein herzliches Dankeschön für deine investierte Zeit :)
 
H

HipHopRulez

Lexikon
MarioOrlando schrieb:
Da darf ich widersprechen.
[...]
Zu 'der CPU': CPU = Prozessor. Also der Prozessor: ergo ist auch 'der CPU' möglich.

Meist wird aber der Genus des übersetzten Wortes 'Unit' (die Einheit) verwendet, sodass man häufiger 'die CPU' hört.[...]

Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen. :)
Prozessor ist aber ein Synonym für CPU und keine Übersetzung oder die ausgeschriebene Schreibweise, ergo die Central Processing Unit.

Ein Synonym beeinflusst nicht das Geschlecht der eigentlichen Schreibweise.
 
K

kron

Fortgeschrittenes Mitglied
payce schrieb:
Habt Ihr also die Möglichkeit, WLAN zu verwenden, solltet Ihr dieses dem HSDPA durchaus bervorzugen! Nicht nur zwecks 1 GB-Surfgrenze ( :D ), sondern auch bezogen auf die Akkulaufzeit.
Das mag für den aktiven Datenverkehr gelten, aber nicht im Standby!
Ich hatte monatelang immer WLAN standardmäßig an und mein Akku hat maximal einen Tag plus ein paar Stunden gehalten bei moderater Nutzung. In letzter Zeit habe ich WLAN aus und schalte es nur ein, wenn ich größere Sachen lade. Die Akkulaufzeit vergrößert sich dadurch enorm!
Probier(t) es aus. WLAN an und Handy einen halben Tag Standby liegen lassen. Dann WLAN aus und noch einen halben Tag liegen lassen, und dann vergleicht mal die Akkuverbrauchskurven. Ohne WLAN neigt sich die Kurve fast gar nicht, mit WLAN geht es straff nach unten.
Ich konnte in deinem sonst sehr interessanten und informativen Beitrag leider auch keine Info über den Standbyverbrauch von 3G <-> WLAN finden.
Zur Verdeutlichung, mit WLAN meine ich zu Hause konstant verbundenes WLAN, Standby heißt bei mir konkret Standard Samsung Android 2.3.4 von der Stange mit Push Email an, sonst nur wenige "funkende" Apps.
 
Jayloholic

Jayloholic

Erfahrenes Mitglied
Naja bei ausgeschaltetem WLan verlier ich über Nacht nicht mal 1%.Kommt selten vor das er doch mal sinkt.Was auch so ein Phänomen ist.Mal sinkt er gar nicht.Mal um 1-max.2%.
Bei WLan an so 3-4% (Wobei ich da auch schon mal nichts über Nacht verloren hab). - Selbst wenn ich tagelang nichts veränder an Apps oder was auch immer Akku zieht, der Verbrauch ist über Nacht immer unterschiedlich.
Naaaaah, wer weiß was unsere Handy's nachts so treiben.Heimliche WLan-Partys und zocken untereinander - Wer weiß, wer weiß ;-)
 
M

Melory

Erfahrenes Mitglied
@Jayloholic
War dein Handy auf 100% voll geladen? Das kann die Ursache dafür sein. Die ersten 1-2% sind sehr ungenau und haben oft eine Kapazität von geschätzten 5%.
Wenn also solche Test über Nacht durchgeführt werden, sollten diese nie mit vollem Akku getätigt werden.
 
P

pogobi

Erfahrenes Mitglied
@payce: 2 Nächte sind natürlich fernstens von Signifikanz, aber ich bin selbst überrascht, wie unterschiedlich das Ergebnis ist. Internet ohne Hintergrunddaten = 0.7% Awake, mit aktivierten Hintergrunddaten (K9-Mail mit Push aktiv) = 5% !
Bei den Wakelocks sieht es ganz ähnlich aus, allein 1024 counts für K9.

Mein Wecker hat sich zwischen 100 und 200 locks zu Gemüte geführt, diese Schwankung finde ich jedoch bedenklich. Da sollte man wohl wirklich noch wesentlich mehr Samples machen.


Achja, mit 6.5 bzw. 6.2h Testzeit sind die Ereignisse relativ gleich.
 
M

MarioOrlando

Erfahrenes Mitglied
HipHopRulez schrieb:
Prozessor ist aber ein Synonym für CPU und keine Übersetzung oder die ausgeschriebene Schreibweise, ergo die Central Processing Unit.

Ein Synonym beeinflusst nicht das Geschlecht der eigentlichen Schreibweise.

Sry for OT.

Ok.
Dann nenne mir doch mal das geschlechtliche Genus des Wortes 'unit'.
Da das Englische kein grammatikalisches Genus kennt, wirst du mir diese Frage nicht beantworten können.

Und die Verwendung des Genus des übersetzten Wortes ist häufig, aber nicht immer der Fall.
Wenn dann jemand das Genus des Synonyms verwendet, finde ich das sprachlich in Ordnung.

Auch wenn der Duden sagt, dass CPU feminin ist (aufgrund des Wortes 'Einheit')....

Beispiele für Unklarheiten:
das Blog, der Blog
das Mail, die Mail


Zitat von http://faql.de/genus.html:

Genausogut kann aber auch das Genus des Worts in der Herkunftssprache das deutsche Genus bestimmen (kein sehr hilfreicher Anhaltspunkt für Wörter aus dem Englischen), und auch das Genus eines deutschen Äquivalents mag übernommen werden.
Ich hoffe, du hast nun die Intention meines Einwurfs verstanden.


/OT, weiteres per PN, falls gewünscht
 
M

MarioOrlando

Erfahrenes Mitglied
Ich vermute mal, dass das ziemlich hoch sein wird, da die CPU immer aufwacht oder immer wach ist (je nach Einstellung).

Vor allem ist das Ding nervig, wenn man die CRT off-Animation eingeschaltet hat.
 
blunatic

blunatic

Stammgast
Ich wollt nur mal ein Statement zu Deinem Bericht ( Forschung ) abgeben .....
.....Hammahhh !!!
Bin total baff !
Selten so einen analytischen Bericht zu einem Handy gesehen !

DANKE !
 
payce

payce

Experte
Threadstarter
@kron:
Thnx für die Info, werde ich mal angucken. Warum kein Vergleich von WLAN/3G im StandBy: Wie zuvor auch schon, ist es halt bei dem jetzigen Aufbau so, dass ich daneben hocke und den aktuellen Stromverbrauch sehe. Und da ist zwischen 3G/WLAN kein Unterschied auszumachen (~ 8 mW). Was ich nicht ohne Weiteres machen kann, ist dem Stromverbrauch aufzuintegrieren (dazu bräuchte ich einen Coulomb Counter). Und da gibts anscheinend Unterschiede. Werde ich mal angucken, ist mir so bisher nicht aufgefallen (ich habe WLAN auch fast immer an).

Könnte am WLAN-Checking-Intervall liegen. Da gibts einen Eintrag für die build.prop, den man ändern kann, muss ich mal raussuchen (damit wurde beim Milestone rüde rumgefuhrwerkt ^^). Evtl. schafft das Abhilfe.


@pogobi:
:huh: Krass. Versuche das mal baldmöglichst nachzuvollziehen (NACH Silvester und dem anschließenden Kater ;) ). Hast Du %-Werte für den Deep-Sleep?


@liox:
Coole App, kannte ich noch nicht. Probiere ich mal. Ich befürchte aber, das eben in etwa die bereits gemessenen 370 mW zu Buche schlagen werden (370 mW = komplett schwarzer Bildschirm + Bereitschaft). Damit wäre die App ein ziemlicher Akku-Killer (wenn auch cool) und würde den Akku innerhalb von 16 - 20 h leersaugen (OHNE, dass *irgendwas* Anderes passiert). Ich gucks mal an.


Die/der CPU: Boah, öhm, joaa. Ich dachte ja, dass ich mit dem Thread evtl. Diskussionen losschlage, aber SO?!? :D :D :D
Ich halte es jetzt mal ganz einfach: Google Suchergebnisse für:
"Der CPU": 4 Mio
"Die CPU": 6 Mio
Funny fact: "Das CPU": 150 k

Also, Mehrheit siegt, die CPU soll es sein. ;)

Grüße!! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pogobi

Erfahrenes Mitglied
liox schrieb:
@payce: Wenn du das i9100 wieder mal anschnallst, dann könntest du vielleicht mal den Energieverbrauch von NoLED (https://market.android.com/details?id=com.led.notify&hl=de) messen. Mich würde interessieren wieviel ein fast komplett schwarzes AMOLED an Energie benötigt.
Das hat payce bereits vermessen, leider benötigt der Bildschirm für die Bereitstellung bereits einiges an Strom....schade :(

Ich hab mir folgendermaßen beholfen: sobald der Berührungssensor aktiviert ist, geht das Display komplett aus. Den Deep Sleep scheint das auch nciht zu beeinträchtigen und ziehe ich mein Handy aus der Tasche, sehe ich sofort die Nachrichten....;)



@payce: Ja, hab ich alles, ich lasse mir die Daten von BetterBatteryStats immer als logfile ausgeben. Ich hab das vielleicht etwas missverständlich formuliert:
Hintergrunddaten aus 99.3% Deep Sleep
Hintergrunddaten an 95% Deep Sleep

Heute abend teste ich mit aktiviertem Sync ;)

Achja, Juice Defender und NoLED schalte ich selbstverständlich immer aus. Was mir aber auffiel: bei aktivierten Hintergrunddaten ist auch Google Maps (+Network Location) aktiv, da ich die Positionsbestimmung über Netzwerke aktiv hatte. Muss dann morgen mal Hintergrund an, Sync aus, Position aus testen.


Hach, SCIENCE! :D
Immerhin ist das Problem wesentlich übersichtlicher als meine Suche nach Exoplaneten: https://lh4.googleusercontent.com/-IylCgM-IS6Y/TvtQZhg-0kI/AAAAAAAANKc/3zvYb7DCEYw/s1024/IMG_8546_tonemapped.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
payce

payce

Experte
Threadstarter
Hey!

@kron und pogobi: Ich werde jetzt mal die Verluste (% des Akkus), Partial Wakelocks und DeepSleep-Anteile für Folgendes messen:
- Flugmodus (und halt kein Sync, keine HG-Daten, klar)
- 3G Daten an, kein Sync, keine Hintergrunddaten
- 3G Daten an, kein Sync, Hintergrunddaten + Pos.bestimmung
- 3G Daten an, Sync, HG-Daten + Pos
- WiFi an, Sync, HG-Daten + Pos

Sollte erstmal reichen, oder? Wenns dann mehr werden soll, schauen mer mal. Könnte man ja noch ewig weiterspinnen (2G, Pos.Daten an/aus, verschiedene Apps etc. pp.). Werde die Messungen wie Du machen, pogobi, also über Nacht ab ~ 70% Akku (um die Fehlmessungen bei den 100% auszuschließen).


@liox:
Mit NoLED schauts recht schlecht und vor Allem WIRR aus:
NoLED unterbindet SEHR aktiv den DeepSleep, wenn etwas angezeigt wird, sprich SIGGI saugt durchgehend seine ~ 370 mW (Bildschirmhelligkeit 1%). Nur wenn keine Benachrichtigung vorliegt (und nur dann) geht SIGGI auch mit NoLED sauber in den DeepSleep. Wie pogobi schon meinte, Proximity-Sensor schafft hier etwas Abhilfe: Der "DeepSleep" (DeepSleep ist in einem solchen Fall nur noch zu ~ 70% - 80% aktiv) saugt dann mit hinterlegter Benachrichtigung 20 mW statt der üblichen 8 mW (eben wegen der regelmäsigen Abfrage des Proxi-Sensors). Das verkraftet der Akku locker.

"Wirr" wegen Folgendem: Mir ist Folgendes passiert: Ich aktivierte erstmal "Ständige Anzeige der Uhrzeit"! Egal, was ich anschließend einstellte (VÖLLIG egal - AUCH, wenn ich NoLED deaktivierte!), SIGGI saugte 180 mW wenn die Anzeige aus war, 370 mW wenn sie aktiv war. Mit dieser Option wurde NoLED zum puren Akkusauger und unterband jeden DeepSleep!
So, jetzt kommts: Das passierte manchmal, manchmal nicht! :confused2: Ich habe versucht, dieses Verhalten zu provozieren, konnte aber beim besten Willen kein finales Muster entdecken (außer, dass es vermehrt mit der Einstellung "Ständige Uhrzeit" auftauchte). Das Verhalten von NoLED insgesamt ist imho extrem unstet. Falls man NoLED verwendet, würde ich sicherheitshalber auf jeden Fall empfehlen, CPUSpy zusätzlich zu installieren und ab und an zu gucken, ob NoLED mit den eigenen Einstellungen noch sauber in den DeepSleep schaltet (Wenn obiger Effekt auftritt, findet kein DeepSleep mehr statt) - zumindest in der Anfangsphase.

Evtl. copy/paste ich die Ergebnisse nach vorne, weiß nur ned, ob das für die Allgemeinheit so ungemein interessant ist? Wie verbreitet ist denn NoLED?
 
mueller23

mueller23

Neues Mitglied
payce schrieb:
Nur wenn keine Benachrichtigung vorliegt (und nur dann) geht SIGGI der Gerät auch mit NoLED sauber in den DeepSleep.
Ich hab ähnliche Erfahrungen gemacht (wenn auch die NoLED-Anzeige den DeepSleep währenddessen nicht permanent verhindert [was du aber natürlich auch nicht geschrieben hast]).

Daher beende ich die NoLED-Anzeige nach 1 Stunde: 'Stromsparfunktionen > Timeout für Benachrichtigungen'
(und nachts sowieso: 'Zeit und Schlafmodus').
Aus meiner Sicht ist es unsinnig, 3 oder 6 Stunden lang einen verpassten Kontaktversuch anzuzeigen, wenn in dieser Zeit mein Gerät gar nicht angefasst wird …
Ebenso verhält es sich mit der 'ständigen Anzeige der Uhrzeit'.
ob das für die Allgemeinheit so ungemein interessant ist? Wie verbreitet ist denn NoLED?
Ich finde das durchaus interessant. Und auf NoLED würde ich auch nur sehr ungern verzichten!

Zu prüfen wäre allerdings noch: Wenn jemand bei einem Timeout von 1 Stunde jede Stunde einen Anruf erhält: müsste die NoLED-Anzeige ja eigentlich immer an bleiben, oder? :unsure:

Klaus

(herzlichen Dank für die ausführlichen Tests, payce!)
 
K

kron

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo nochmal,

hier mal ein Screenshot meiner letzten Entladung.
Man sieht ziemlich gut, wie der Stromverbrauch nach dem Einschalten von WLAN anzieht und dann schlagartig wieder zurückgeht nach dem Abschalten.



Warum nach dem Abschalten die ganze Zeit "Aufwachen" an ist, weiß ich nicht, das Handy lag meist nur rum.

Ich fürchte aber langsam, dass was mit meinem Gerät nicht in Ordnung ist. Ich hatte früher, als ich WLAN noch an hatte, sehr regelmäßig unerklärliche Neustarts einfach so beim Rumliegen des Handys. Musste dann meinen PIN neu eingeben etc.
Jedenfalls haben diese Neustarts sofort aufgehört, als ich WLAN ausgeschaltet hatte.
Kaum hatte ich es versuchsweise an, stürzte das Handy wieder ab.
 
payce

payce

Experte
Threadstarter
@Mueller23: Jupp, wenn NoLED jede Stunde was anzeigt, dann wird das definitiv durchgängig den Akku entleeren. Aber mal ehrlich: Wie oft passiert das? Außer Du bist aktiver Aktienhändler. ;)
Ich denke, ich werde NoLED mal vorne einfach nach hier hinten verlinken. Das dürfte ja für die echt Interessierten ausreichen.

@kron: Krass. Also die Tests laufen noch, aber ich kann jetzt schon mit Sicherheit sagen, dass es bei mir definitiv nicht so ausfallen wird. WLAN zieht bei mir *deutlich* weniger Strom. Ich habe es kontinuerlich an (plus Syncing etc) und komme auf locker 36 h max. Laufzeit. Was für ein WLAN hast Du?

*EVTL* liegt es am WLAN Scan Intervall (das ist aber jetzt brutales raten!), beim Milestone war es bekannt, dass hier Strom gezogen wurde. Du könntest mal probieren, folgende Zeilen in der build.prop einzufügen (freilich nach einem CWM Backup):
Code:
wifi.supplicant_scan_interval = 120
Standardmäsig sind hier, glaube ich, 30 sek hinterlegt. Könnte helfen, muss es aber nicht (ich werde es auch mal austesten - bei Gelegenheit, sprich, wenn ich die StandBy Tests mit WLAN mache).

Wegen "Aufwachen": Da ist die Akkuanzeige recht unzuverlässig (der Akku hätte viel schneller entladen, wenn das Phone tatsächlich nicht im DeepSleep war). CPUSpy ist da definitiv verlässlicher.
 
G

Galaxydroid147

Ambitioniertes Mitglied
@kon Bei mir ist auch eher das Gegenteil. Wlan zieht deutlich weniger. Keine Ahnung warum aber bei mir wird ständig Netzt gesucht und das geht derbe aufs Akku :(

Wie siehst mit BLN aus? Zieht das wirklich so viel mehr Akku? Würde mich echt mal interessieren.

Gruß GD147
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten