Euer erster Eindruck vom Z Fold3?

  • 185 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Euer erster Eindruck vom Z Fold3? im Samsung Galaxy Z Fold3 5G Forum im Bereich Samsung Forum.
S

Sonic-2k-

Lexikon
Wieso und warum kann die Folie denn nicht selbst nach einem Jahr angebracht werden oder wann auch immer? Klar ist es bestimmt etwas aufwendiger, aber doch sicherlich nicht unmöglich.

Lustig welche Werbung erscheint in den therad siehe Anhang
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
N

Nseries

Experte
Die ganze Experience von dem Gerät geht doch auch Flöten wenn man es nicht ganz normal behandelt sondern wie ein rohes Ei. Dann kann mans auch gleich daheim lassen. Denke meins kriegt daher auch keine Hülle, ist so schon klobig genug das Teil. Achte dann einfach noch mehr drauf als sonst schon, es nicht fallen zu lassen.

@Sonic-2k-

Denke das liegt an der besonderen Konsistenz/Klebstoff der Folie, die Folie wirkt ja wie das eigentliche Display, da sind die Anforderungen wohl höher beim Aufbringen.
 
Ash_Ketchum

Ash_Ketchum

Experte
@RichtigerLurch gibt's von spigen auf Amazon etwas? Würde einfach Mal dann eines bestellen das ich zum Unboxing ein Case schonmal da habe.

Grade weil Nintendo DS erwähnt wurde... Gott sei Dank passt mein GameController da rein der ausziehbar ist da das Fold ja seitwärts aufgeklappt wird und man praktisch Gegendruck hat kann ich das da einspannen ich freu mich schon damit n paar PSX Klassiker sowie 3Ds Games zu zocken :)
 
B

Blechwurmpilot

Erfahrenes Mitglied
Auf meiner Folie sind bislang gar keine Spuren ersichtlich, obwohl ich auch etwas emotional auf die virtuellen Tasten eindrücke und dabei auch des öfteren mal der eine oder andere Fingernagel ganz gut aufs Display kommt. S-Pen genau das gleich, bislang keine Spuren dadurch. Ich glaube einfach, dass hier einige Youtuber die Darstellung etwas übertreiben, bei JerryRigEverything sagt er ja selbst, dass er wirklich deutlich auf das Gerät drücken muss, vor allem mit dem S-Pen, um die Folie wirklich zu beschädigen. Doch die meisten Leute sehen halt nur "Oh, der zieht den S-Pen drüber und es macht Kratzer, oh, er geht mit dem Fingernagel drauf und es gibt Kratzer!"

@Ash_Ketchum Amazon hat diverse Hüllen von Spigen gelistet, allerdings sind die alle jetzt nicht absolut billig, da wirkt dann die offizielle Hülle aus Aramid gar nicht mehr so teuer. Die dickste Hülle kostet z.B. rund 90€, die kleinere Variante davon rund 50€ und die nächstkleinere Stufe liegt bei ~38€.
 
Hooha

Hooha

Experte
Schau doch mal im Case Thread @Ash_Ketchum
 
Ash_Ketchum

Ash_Ketchum

Experte
@Hooha Entschuldigt für Off-Topic hab das im Thema verwechselst. Danke das du mich da weiterleitest.

Zwecks dem S-Pen muss man den ja sicherlich nachträglich bestellen da bei o2 nur das Handy verfügbar war, oder?
 
Echnaton

Echnaton

Guru
Nseries schrieb:
Die ganze Experience von dem Gerät geht doch auch Flöten wenn man es nicht ganz normal behandelt sondern wie ein rohes Ei. Dann kann mans auch gleich daheim lassen.
Nun ja, ich behandelt es deutlich umsichtiger, als andere Smartphones, mit denen ich auch grundsätzlich sehr pfleglich umgehe. Doch mit dem ZF3 gehe ich vorsichtiger um. Und ja, es kommt nicht aus dem Haus, bleibt im Haus und Terrasse / Garten.
Auch weil es mir unterwegs einfach zu sperrig, zu schwer wäre.
Für mich ist es im Haus einfach perfekt, fast ein kompaktes "Tablet," mit dem ich gerne den Nachmittag und Abend auf der Terrasse verbringe. Mal Smartphone, dann wieder Tablet. Da ist mein iPad manchmal schon wieder zu groß, da reicht mir dann das ZF3 😁

Aber so hat jeder andere Herangehensweisen, Einsatzzwecke oder Umgangsformen - im wahrsten Sinne des Wortes.
 
N

Nseries

Experte
Ich gehe ja auch sehr gut mit meinen Smartphones um, mein Note10+ sieht zB aus wie neu. Aber ich habe nur keine Lust mehr mir mit iwelchen klobigen Cases, die beim Fold auch noch dreist teuer sind (90€ für die Spigen Hülle, bitte?? Selbst in Relation zum Gerätepreis, die Hülle fürs Note kostet 10-20€ und das hatte die Hälfte der UVP des Fold) mir das Nutzererlebnis gerade unterwegs zu behindern. Zumal das Fold schon ohne Hülle ja dick aufträgt, mit Hülle wird das ja zum Outdoorhandy...
Und naja ich finde ja das ist gerade der Witz vom Fold ist ja, dass man es zu einem Handy zusammenfalten kann zum Mitnehmen unterwegs, sonst hätte es auch ein iPad mini oder so getan, welches es schon seit Jahren gibt. Gut, natürlich gibt es ein derart leistungsstarkes Tablet nicht in der Größe und schon gar nicht mit 120Hz OLED. Aber es stimmt schon, ich habe auch mein Tab S7+ und das ist zwar beim Videos schauen angenehm groß aber für alles andere ist es echt einfach zu klobig, schwer und umstaendlich zu bedienen, da man eben nicht ohne weiteres überall hinkommt bzw es ablegen muss.
Aber ja, das ist alles äußerst subjektiv, das stimmt natürlich.
 
Savoury

Savoury

Erfahrenes Mitglied
Ich konnte mein Fold 3 nun ausgiebig seit letztem Donnerstag testen und kam zu dem Entschluss: es ist (noch) nichts für mich. Klar, wie lange habe ich schon auf ein Fold geblinzelt, die erste generation, so Teletubby wie ich ihr Aussehen empfande, hat mich vom Konzept her umgeworfen. Beim 2. war ich schon am Hadern.. Lange habe ich überlegt. Jetzt beim 3. habe ich zugeschlagen, zum einen Weil es mir persönlich als ausgereift genug erschien und zum anderen da die VVL der Telekom Anstand und der Preis stimmte. Also was sind die Gründe warum es (noch) nichts für mich ist?

Ich: Als iPhone User der ersten Stunde, komplett im Apple Ökosystem daheim, fällt der Wechsel prinzipiell schwerer. Heizung, Licht, Fernseher, Ton - alles im Homekit. Es gibt Lösungen, oder Lösungsansätze. Ausgereift sind diese jedoch meist nicht. Ich liebe Android, keine Frage - ich teste gern und Oft aktuelle Neuerscheinungen - zuletzt das Mi 11 Ultra, S21 Ultra, etc. Aber nach kurzer Zeit stelle ich immer wieder fest: Es ist aufregend, es ist neu und reizvoll, aber der Reiz verfliegt recht schnell. Somit wird Android wohl noch in langer Zukunft maximal die Stelle einer guten Affäre einnehmen.

Die Apps: Es gibt Apps, Mensch was soll ich da sagen. Die sind wie gemacht für den großen Bildschirm. Es gibt aber auch Apps, für die ist dieser Bildschirm wie die sprichwörtlichen Perlen für die Säue. Und es gibt eben die Apps, die weder auf dem Außenbildschirm, noch dem inneren zuhause sind. Beide Seitenverhältnisse sind gewöhnungsbedürft und es ist in höchstem Maße schade und ärgerlich das die Entwickler von Mainstream Apps (Facebook, Instagram, Twitter, Amazon, etc.) es in 2 Jahren nicht geschafft haben ihre Apps sinnvoll zu optimieren. Das ab Day 1 Updates bereit stehen müssen sage und meine ich nicht, aber es sind nunmehr 2 Jahre vergangen und ich schaue mir auf Instagram ein 7,irgendwas Zoll großen Beitrag an. Auch das wechseln der Apps zwischen drinnen und draußen sorgte bei mir für einige Raufereien. Klar, dass kann damit zusammenhängen das ich wirklich wenig Aufwand in die Konfiguration gesteckt habe, dass ich mich mit den Labs Features nicht vollumfänglich auseinander gesetzt habe oder, oder, oder. Aber auch da stell ich mir die Frage, will ich das? Zudem kam auch wieder ein eher fader Zustand auf, das Display mitten in einem Task aufklappen zu müssen, weil irgendwas nicht so war wie erwartet. Dieses auf-zu-zu, ich empfand es als anstrengend. Aber hier könnte man genauso gut auf die Gewohnheitssache schielen. Vermutlich gewöhnt man sich dran.

Die Technik: Das erste zuklappen war mindestens genauso Aufregend wie die Folie vorher zu entfernen! Das macht man dann 2-mal, man ist erstaunt über den doch rieeeesig wirkenden Bildschirm. Beim ersten in die Hand nehmen, das Gefühl. Mensch, ein Brocken, jedoch gut in der Hand wenn’s zusammengeklappt ist. Das alles sind für Smartphone User klassischer Bauart sehr eindrucksvolle Dinge. Aber ebenso eindrucksvoll ist die Falte. Bei mir stellte sich ein eher genervtes Gefühl ein, das Ding richtig zu halten, das Display möglichst Hell zu haben um eben diese Falte zu "kaschieren". Es genügt aber wieder die kleinste Lichteinstrahlung vom Fenster, die Reflektion der Arbeitsmonitore. Einmal gefangen, so wird man eher genervt. Klar, der Mensch ist ein Gewohnheitstier, aber will ich mich daran gewöhnen? Neben dem Display ist natürlich auch die Akkulaufzeit wichtig. Den Ersten Tag verbrachte ich mit einer Sim-Karte, wir haben uns erstmal beschnüffelt. Am 2. Habe ich mein eSim Profil übertragen. Und da begann die nächste Talfahrt, denn Samsung ist ja nun - nach gott weiß wie lange - noch immer nicht richtig in der Lage mit Dual Sim den Akku gescheit zu haushalten. Wurden aus so schon eher lahmen (aber erwarteten) 4-4,5h DOT dann plötzlich 3h. Und das - ist mir zu wenig. Sicher kann man hier und da ein paar Tricks anwenden, aber will ich das? Will ich ein 1,8k€ Gerät in seiner Funktion beschränken nur weil ich mit der Laufzeit unzufrieden bin? Kaufe ich einen Ferrari um den Motor gegen einen Spritsparenderen zu Tauschen? Tja, was mich dann auch zum nächsten Punkt führt.

Das Gefühl: Das der Ferrari für die wenigsten von uns ein Alltagsauto ist, muss ich glaube ich niemanden sagen. Und genauso fühlt sich das Fold 3 für mich an. Ich hatte selten ein so Unbehagens Gefühl ein Telefon mit mir zu tragen wie bei dem Fold 3. Ständig denkt man sich - Hoffentlich passiert nichts! Im Ernst, das iPhone nehme ich und flacke es irgendwo hin. Fällt es mir aus der Tasche - who cares. Ich hatte ständig den Drang damit umzugehen wie mit einem rohen Ei. Und das hat noch kein Telefon, noch so teuer es war, je bei mir ausgelöst.

Zusammengefasst beende ich mein Fazit wie ich es begonnen habe: Es ist ein geiles Gerät, nur (noch) nichts für mich.
Ich wünsche euch allen viel Spaß mit euren Folds, auf das Ihr euch nicht so sehr im Wege steht wie ich es tat, und einfach das Beste aus dem Ding rausholt. Meins wird jetzt verkauft, und den Erlös breche ich schön Monatlich vom Vertragspreis Runter und hab somit doch noch ein Schnäppchen gemacht. Soll jemand anderes das Gerät nutzen der auf Dauer mehr Freude damit hat.
 
M--G

M--G

Stammgast
@Savoury
Sehr guter und ausführlicher Bericht.
Ich bin froh das ich eins zum Testen bekomme und so schauen kann ob es was für mich ist oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

uragano

Fortgeschrittenes Mitglied
Als jemand der noch kein Fold hatte:

Wie vorsichtig muss man wegen Staub/Schmutz den sein?
Gehe gerne mal in die Natur wandern, kennt man ja, im Wald gibts auch viel Staub etc… am Boden und jetzt im Herbst wird’s auch windig…
Kann sowas schon zum Problem werden wenn man da zb gerade ein Foto macht und da weht eine Böe durch?
 
B

Blechwurmpilot

Erfahrenes Mitglied
Ich würde es jetzt nicht unbedingt am Strand, im Sägewerk oder in der Wüste nutzen. Doch in normalen Regionen oder Situationen ist das jetzt nicht das Problem. Sprich alles da wohl viel feiner Staub und vor allem Sand durch die Luft geweht wird, sollte man eher umsichtig sein - das gilt jedoch für alle elektronischen Geräte, selbst eine komplett wettergeschützte Kameraausrüstung bekommt z.B. in einer Wüste den extrem feinen Sand in solchen Mengen ins Getriebe, dass es zu Problemen kommen kann. Am Strand gilt halt die Regel mit dem Salzwasser und auch hier kann sich der Sand sicher auch gerne mal im zusammengeklapptem Hauptbildschirm verfangen.
 
Echnaton

Echnaton

Guru
@Savoury
Für mich sehr gut nachvollziehbar. Besonders auch in Bezug auf das Apple-Ökosystem.
 
Ash_Ketchum

Ash_Ketchum

Experte
@uragano Ich finde da wirken viele zu übertrieben. Nutz das Fold wie auch deine vorherigen Smartphones. Wenn sie bis dato überlebt haben bei dir, wird das Fold ebenso überleben.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Gesperrt
Nseries schrieb:
dreist teuer
90€ für die Spigen Hülle
Tja, die meinen wohl weil das Gerät auch teuer ist kann man solche Preise verlangen. Da hilft nur diesen Hersteller zu meiden! 👎 Finde Spigen eh überbewertet(Fettflecken auf den schwarzen Hüllen) und z.B. Ringke besser...
 
Zuletzt bearbeitet:
Savoury

Savoury

Erfahrenes Mitglied
Als Ergänzung zu meinem Aufsatz oben, dieser Kerl fast es auch echt gut zusammen.

 
A

anbucco

Fortgeschrittenes Mitglied
@Savoury Na ja, er bezieht sich auf ein paar sehr spezifische Apps. Je nach Einsatzzweck, kann das auch ganz anders aussehen. Es gibt ja nicht wenige, die Tabellen oder andere „flächenintensive“ Apps nutzen.
 
A

Akkula

Neues Mitglied
Ich schwanke immer noch, ob ich das Fold behalten soll.
Ich bin vor 6 Wochen vom Mate 20X auf das S21 Ultra gewechselt und habe mich da schon schwer getan.
Das Mate war das perfekte Handy von der Größe her.
Das Fold hat mich geflasht und es macht es immer noch. Mit der Kamera des Ultra und einem 16/10 Seitenverhälnis wäre es das perfekte Gerät für meine Bedürfnisse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Echnaton

Echnaton

Guru
@Akkula
meist ist es der erste Eindruck. Dieser verfestigt sich dann meist recht schnell, in die eine oder andere Richtung.
Aber der letzte Satz sagt eigentlich schon alles. Ich denke, Du wirst schlussendlich nicht zufrieden damit sein. Daher würde ich es an Deiner Stelle wohl eher nicht behalten. Vielleicht klappt es mit dem Z Fold 4.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Gesperrt
@Phof
Arbeitest du für die Firma Spigen!? 🤨
Bitte um Erklärung:
Screenshot_20210902-093320_Samsung Internet.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Euer erster Eindruck vom Z Fold3? Antworten Datum
2
26
13