Root & Backup/Restore für Star S7589 (auch für andere MT65xx tauglich)

  • 341 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Root & Backup/Restore für Star S7589 (auch für andere MT65xx tauglich) im Star Allgemein im Bereich Star Forum.
Ora

Ora

Ehrenmitglied
SP_Flash_Tool_v3.1320.0.174 im Top #1 aktualisiert
 
Z

zorinass

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

laut Anleitung sollen die img, welche ich mit SP_Flash_Tool_v3.1320.0.174

ausgelesen habe eine Grösse von 6.144KB haben.

Ich habe beide 6,00 MB (6.291.456 Bytes).

Die Werte habe ich exakt eingegeben wie in MtkDroidTools angezeigt ( aber in hex )

11 booting 0002780000 0000600000 6291456
12 recovery 0002D80000 0000600000 6291456


Ist die Grösse in Ordnung oder falsch ?

VG
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Du musst exakt die Startadresse und die Blockgröße beim Zurücklesen angegeben, die Du in dieser Anzeige des Droidtools vorher angezeigt bekamst
 
Z

zorinass

Neues Mitglied
hallo,
hatte ja gesagt habe alles genau übertragen.

Anbei mal ein screenshot:

Siehst du hier einen Fehler ?

Was mir auffällt- bei mir steht bei Readflag - PageSpare.
Bei deinem Screenshot n/a.


VG
 

Anhänge

Ora

Ora

Ehrenmitglied
Was bei "Read Flag" steht, spielt keine Rolle.
Wähle vorher mal ein Scaterfile aus, lösche dann im Read Back Fenster bestehende Einträge und lege zwei neue an. Dann hast Du das gleiche Bild.

Wichtig nur die richtige Startadresse und Blocklänge und das stimmt bei Dir.

Die Größenkontrolle ist wichtig, nachdem Du die Droitkonvertierung vollzogen hast. Da darf keine dieser beiden Files größer sein als 6.144 kByte.
 

Anhänge

3Liter

3Liter

Fortgeschrittenes Mitglied
@OraAndroid mir ist aufgefallen daß der PRELOADER auch die gleiche Größe hat wie die boot.img und recovery. Jedoch lässt sich mein original ausgelesener Preloader nicht wieder zurück schreiben!?!?!
In anderen Roms ist der Preloader aber auch nicht 6mb groß. Dieser ist viel kleiner und man kann ihn aufspielen.
 
Z

zorinass

Neues Mitglied
Hallo,
liegt die Grösse (beide 6,00 MB ,6.291.456 Bytes).bei meinem img vielleicht daran, dass ich schon Software aufgespielt habe ?

Kann ich in diesem Fall mit dem roten weitermachen oder muss ich ein Werksreset durchführen ?

VG
 
Z

zorinass

Neues Mitglied
Kann mir hier niemand helfen ?

Habe jetzt mehrfach den Vorgang wiederholt und komme immer wieder auf die gleiche Grösse von boot und recovery img.

Die Anleitung ist hier leider auch nicht sehr genau:

Erst heisst es boot.img und recovery.img müssen eine Größe von 6.144KB haben! und danach Vergewissert euch vor dem anschließenden Flashen ob die Dateien wirklich rund 6MB groß sind!)

Was denn jetzt genau oder rund ?

Haben alle immer 6144 kb gehabt, statt wie bei mir 6,00 MB ,6.291.456 Bytes ?

VG


Nachtrag : Problem gelöst 6.291.456 Bytes = 6144 kb

http://www.umrechnung.org/masseinhe...e-mb/datenmenge-filegroesse-speicherplatz.htm

Wusste hier wohl auch keiner oder ? :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Leider konnte ich Euch mal eine Woche nicht beistehen:
1.Es ist immer wichtig im Droid zum Konvertieren die durch das Flashtool zurück gelesenen Original Boot.IMG und recovery.img zu verwenden
2. Die Größe der konvertierten darf nicht 6 MB über steigen, sonst gibt es beim zurück lesen Überlappungen in andere Blöcke insbesonder beim Recovery. Dieser kann dan Teile des Sec_ro. Dann verliert man u.U. die IMEI:)
3. 6 MB werden gerundet im W7 Explorer mit 6.144 kB angezeigt.
In den "Eigenschaften" sieht man dann den oben gezeigten genauen Wert.
Ich hoffe, jetzt ist es klarer?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Zunächst bitte nachfolgende Frage:
1. Welches Handy hast Du?
2. Hast Du diesen Punkt meiner Anleitung vollständig ausgeführt?

Wenn Ihr das alles erfolgreich hinter Euch gebracht habt, empfehle ich Euch noch folgendes:

Portierung des mit Droidtool generierten CWM-R recovery auf eine neuere Version
Kurzbeschreibung:
Vorher bitte dieses Archiv auf Euren PC auspacken.
Droidtool:
1. root,backup,recovery-->Recovery and Boot
2. Handy erkennen lassen
3. to choose the boot.img file
4. Frage Recovery automaticly --> nein!
5. Dann das im Download befindliche Recovery.img wählen
6. Prüfen ob generierte gepatchte Rcovery.img größer als 6.144 kB ist
7. wenn nein Flashen oder eben mit MobileUncles rein ziehen.
Wenn ja, dann erst hast Du ein funktionsbereiten CWM-R auf Deinem Handy:) und kannst auch ohne Probleme den GPS Tweak installieren...
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

zorinass

Neues Mitglied
Danke für die Beschreibung !

Hatte erst nicht nachvollziehen können was diePortierung des mit Droidtool generierten CWM-R recovery auf eine neuere Version macht.

Jetzt habe ich aber das Problem, dass unter Punkt 3. "to choose the boot.img file" ich das recovery.img vom gpsfix nicht auswählen kann. Es wird nur die Option "boot.img" als zulässiger Name angezeigt.

Ich hoffe ich schaffe die letzte Hürde mit deiner Hilfe auch noch !

PS. ich habe das S7589
 
Z

zorinass

Neues Mitglied
Also für mich hat das ganze nur so funktioniert:

1. root,backup,recovery-->Recovery and Boot
2. Handy erkennen lassen
3. Voreinstellung "install alredy prepared files" lassen ( statt: "to choose the boot.img file")

4. Zuerst kommt die Auswahl für boot.img --> abbrechen
Dann kommt die Auswahl für recover.img ( = das mit dem CWM-R recovery auf eine neuere Version )

5. Alles mit OK bestätigen --> recover.img wird geladen

6. Dann ist das CWM-R recovery auf eine neuere Version drin und startet.

7. Jetzt geht auch das zip. file für den GPS Fix auszuwählen.

Noch eine Anmerkung zum Gps Fix:

Ohne den Fix hatte ich selbst nach Stunden keinen GPS Empfang !
Jetzt geht`s.

Vielleicht sollte jemand mal den FIX nach China schicken, dass die Entwickler den Integrieren.

Danke nochmals !
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Ich werde gelegentlich gefragt, was diese Meldung im Droidtool bedeutet.

...und ich hab noch n paar fragen zum root-zugriff:

1. wo ist der unterschied zwischen root/system und root/shell?

2. warum zeigt mir droidtools, das ich root-zugriff durch drücken der taste root erlangen kann wo doch das gerät schon gerooted ist?

3. beim backup durch droid tools kommt folgende meldung:

--- We keep blocks:
- preloader_and_dsp
- MBR
- EBR1
- nodl_pmt
- PMT tables found
- PMT tables OK, 22 blocks found
--- Kernel Block Map to PMT mismatch!
-------------------------------------------
BlockName Offset
-------------------------------------------
Kernel: __NODL_FAT 0x00000000D7780000
PMT: FAT
-------------------------------------------
--- scatter from PMTis write to the file:

dann startete das backup erneut und dauert ewig...
zu 1.:
Root in der shell: Auf Euren Handy sind die notwendigen Voraussetzungen vorhanden den user "root" mittels des binaries "su" zu nutzen. Die/der ADB Utility steht zur Verfügung und ein switchen in der ADB shell zum user root ist über su möglich.
Root im system: Anwendungen (apk) sind in der Lage auf Daten und Programme, die root gehören oder nur root ausführen kann zu zugreifen. Vermittler sind dazu wiederum auch apps z.B. superSU, die dann steuern, ob eine Anwendung "root-Rechte erhält und für wie lange"
zu 2.:
Der Root Button erscheint nur so lange, solange Ihr nicht durch eine verändertes boot.img diesen "root in der shell" permanent eingerichtet habt. Ist für kurzfristige Veränderungen auf dem Handy sehr nützlich, da man z.B. damit eine gps.conf einspielen kann, ohne das System grundlegend zu ändern. Nicht zu Verwechseln mit dem im Reiter root, backup, recovery vorhandenen Button "super User", der wenn er mal verfügbar ist (root in der shell) dann nämlich den oben beschriebenen "Root im System" generiert.
zu 3.:
Die letzten Versionen vom DT erkennen, wenn es ein "Kernel Block Map to PMT mismatch" gibt und erzeugen in diesem Fall zwei Scatterfiles .
Dann ist es für den weiteren Verlauf und Nutzung der Scatterfile wichtig in diesem Verzeichnis nur noch 1 Scatterfile stehen zu lassen, nämlich: das File mit der Endung MT6589_Android_scatter_emmc_PMT.txt
Das der Backupvorgang lange dauert ist immer ein gutes Zeichen, denn dann wird auch alles gesichert:) Vergesst nichtauch mal mit "Backup user date and chache" zu sichern.

Ich hoffe das hilft Euch weiter... Danke auch an den Fragesteller herrjemineh
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Neue Handy gerootet. Im Top #1 aufgenommen. Jetzt auch MTK6572 im Griff. Automatische Methode dafür nicht geeignet. Besser Schritt für Schritt. Problem: Droid erzeugt nicht immer im FT verwendbare Scatterfiles. Rückfragen zum MTK6572 kann ich jetzt aber beantworten.
 
Alexander Cartier

Alexander Cartier

Neues Mitglied
Hi Ora,

Ich hab jetzt ein HDC Galaxy Note 8.0 N5100 MTK 6589, wohl auch als Fire 2 bekannt.

Die chinesische <e3>-Recovery hab ich grad geschrottet, als ich Deine CWMR 6.0.3.6 für das HDC Note 2 N7889 MTK 6589 geflasht hab.

Gottseidank startet es aber noch.

Was brauchtest Du nochmal, um eine Custom-CWMR zu "backen"?

Die Boot.IMG?

Vielen Dank schon mal,

Alex
 
Zuletzt bearbeitet:
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Wenn ich Dich richtig verstehe, dann hast Du eine nicht auf das Handy adaptierte recovery.IMG geflasht?
Richtig?
- Dann starte das Recovery nicht
- Vorrausgestzt Du hast root in der shell(grüne Statusampel in der Fusszeile vom Droidtool) kannst Du Dir leicht eine richtige portieren.
- Starte DT
- lasse das Handy erkennen
- gehe in den zweiten Tab und dort in Recover and Boot. Radio button "To use boot from phone"
- To make CWM recovery autmaticaly? No
- wähle jetzt ein dem Prozessor ähnliches recovery.IMG
- lass es nicht gleich installieren, sondern prüfe erst die Grosse! Nicht grosser als 6144 KB!
Den Rest beherrscht Du:)
 
Alexander Cartier

Alexander Cartier

Neues Mitglied
Arrghh! Es bricht immer mit dem Cygwin-Bibliotheksfehler ab!

Alex