Ich gebe es auf - 16 Monate nur Threema, kein WhatsApp etc.

  • 1.079 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ich gebe es auf - 16 Monate nur Threema, kein WhatsApp etc. im Threema im Bereich Kommunikation.
K

kgott

Erfahrenes Mitglied
Quälix schrieb:
Threema bietet neben sicherer Transport-Verschlüsselung (das hat auch WA) auch einen (m.E.) vertrauenswürdigen Client. Ebenso Signal. Ein Vorteil, den eine kritische Masse offenbar nicht zu schätzen weiss. Muss man mit leben.
Ehm, wie auch? Die "kritische Masse", sprich ca. 90% aller User, können das doch überhaupt nicht einschätzen - sie sind eben weder "interessierte Laien" noch IT-Fachleute, sondern "nur" Nutzer. Man sieht es in diesem Forum leider nicht, aber es würde mich schon sehr wundern, wenn es über 30.000 aktive(!) Nutzer hätte (sprich Menschen, die einmal alle zwei Tage hereinschauen). Jetzt rechne Dir den Anteil an den deutschsprachigen Bewohnern der EU aus (man muss hier ja auch beispielsweise Ö und CH in die Betrachtung mit einbeziehen), dann weißt Du, das wir hier ein "Fliegenschiß im Ozean" sind.

Übrigens interessanter link, danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
merlin2100

merlin2100

Lexikon
Wow, sagenhaft was hier in den letzten 24 Stunden an Hype entstanden ist, nur weil WhatsApp seine AGB ändert und sich die User nun verpflichten müssen ihre Daten mit Facebook zu teilen.

Damit habt ihr im Grunde alle hervorragend bewiesen, wie unbedeutend Threema im Auge der Benutzer ist, wenn erst bei WhatsApp etwas geschehen muss, damit hier ein bisschen leben einkehrt.

Es wird ganz einfach sein, die Mehrheit, wird bei WhatsApp einfach auf "Ja" klicken und das war es dann auch schon, ein paar User werden vielleicht über einen anderen Messenger nachdenken - Threema wird von der ganz Diskussion aber nach höchster Wahrscheinlichkeit keinen Profit ziehen und weiterhin in der Nische bleiben.

Schade.
 
H

heinzl

Experte
Das klingt aber eher nach Sturm im Wasserglas 🤣
 
Kosake77

Kosake77

Stammgast
bananensaft schrieb:
1. Freiheit und Autonomie und Selbstbestimmung heißt auch WA nutzen zu dürfen/können.
Ich hab mich da wohl nicht konkret genug ausgedrückt. Natürlich steht jedem frei, auch whatsapp zu nutzen. Ich meinte auch eher die Leute, die sagen, sie würden gerne wechseln, vorgeben es aber nicht tun zu können, weil andere auch nicht wechseln.
bananensaft schrieb:
Du machst den kapitalen Fehler zu glauben, Freiheit, Autonomie und Selbstbestimmung würde für alle Menschen zum gleichen Ergebnis führen. Tut sie nicht, jeder denkt/ist anders.
Kannst du bitte erläutern, wie du dazu kommst, dass ich das glaube? 😯
bananensaft schrieb:
Nahezu alle Menschen machen das was ihnen am einfachsten und bequemsten erscheint. Oder die meiste "Rendite" verspricht. Manchen ist der Datenschutz wichtig, andere leben streng vegan, andere versuchen den eigenen CO2 Fußabdruck so gering wie möglich zu machen. Und andere halt nicht.
Hast du dafür eine Quelle? Ich behaupte das Gegenteil. Wer sich zB vegan ernährt, macht das gerade nicht, weil es einfach und bequem ist. Was du schreibst passt auch nicht zu Menschen, die sich ehrenamtlich einsetzen. Und Leute, die Kinder kriegen tun das auch, weil es einfach und bequem ist?
Wenn du immer tust, was die meiste Rendite erbringt, bin ich froh, dass wir nicht befreundet sind. Ein Treffen zwischen uns würde sich für mich sehr befremdlich anfühlen.
 
B

bananensaft

Stammgast
Kosake77 schrieb:
Ich hab mich da wohl nicht konkret genug ausgedrückt. Natürlich steht jedem frei, auch whatsapp zu nutzen. Ich meinte auch eher die Leute, die sagen, sie würden gerne wechseln, vorgeben es aber nicht tun zu können, weil andere auch nicht wechseln.

Kannst du bitte erläutern, wie du dazu kommst, dass ich das glaube? 😯
Das habe ich aus dem Statement "Freiheit und Autonomie..." gelesen, dass man dann automatisch zu Threema kommt. Das war dann falsch interpretiert.

Hast du dafür eine Quelle? Ich behaupte das Gegenteil. Wer sich zB vegan ernährt, macht das gerade nicht, weil es einfach und bequem ist. Was du schreibst passt auch nicht zu Menschen, die sich ehrenamtlich einsetzen. Und Leute, die Kinder kriegen tun das auch, weil es einfach und bequem ist?
Wenn du immer tust, was die meiste Rendite erbringt, bin ich froh, dass wir nicht befreundet sind. Ein Treffen zwischen uns würde sich für mich sehr befremdlich anfühlen.
Drum habe ich "Rendite" geschrieben und nicht Rendite ;) Ich meinte damit, und ja, das war zu kurz, Rendite nicht unbedingt im monetären Sinne. Rendite heißt in dem Fall für mich auch "keine Tiere müssen sterben" oder "ich helfe anderen und das tut mir und allen gut". Vielleicht wäre Return of Invest da der bessere Begriff. Ein Besserer fällt mir gerade nicht ein...

Was ich sagen wollte ist, dass Leute die Dinge anders bewerten. Wenn Dir Datenschutz wichtig ist, bist Du auch bereit einen höheren Aufwand in Kauf zu nehmen um mehr Datenschutz (=mehr Rendite) zu haben. Bei Dingen die Dir unwichtig sind, gehst Du aber eher den leichten Weg oder den "der gut genug ist".
Und ich denke das tun alle. Dinge nach ihrer Wichtigkeit für sich bewerten und entsprechend handeln. Nichts anderes ist es, auf die "Rendite" zu schauen.
 
Kosake77

Kosake77

Stammgast
Okay, aber dann würde ich vielleicht nicht den Begriff Rendite oder return oft investment nehmen. Klar, letztendlich machen wir alles, weil wir etwas dafür bekommen. Mutter Theresa hat Armen geholfen und sich vielleicht damit einen Platz im Himmel erhofft, oder nur um sich abends auf die Schulter zu klopfen, was sie doch für eine tolle Frau ist.
Aber in dieser Definition würde ich halt nicht von Rendite sprechen, nicht mal von Egoismus. Egoismus würde ich es erst nennen, wenn ich etwas für mich AUF KOSTEN ANDERER tue. Und in dem Fall sind die Handlungen des Veganers, der Eltern und Mutter Theresa zwar egoistisch (um sich selbst was gutes zu tun, und um Anerkennung zu erlangen), aber ich würde es nicht so nennen.
 
A

Abramovic

Ikone
bananensaft schrieb:
Scheint sich auch bei Threema was zu tun, dank der neuen Bedinungen: Golem mehr Threema Downloads
Bei Signal tut sich richtig was. 20% meiner Kontakte nutzen es schon. Ich denke auch Threema kann hier nicht gewinnen, wegen Signal (kostenlos).
 
merlin2100

merlin2100

Lexikon
@Abramovic
Ich denke, dass der Kostenfaktor für viele nicht der entscheidende Punkt ist, wenn es um die Auswahl eines Messenger geht.

Bei vielen kommt einfach hinzu, er muss einfach sein, also am besten mit Telefonnummer als Grundlage, er muss eine breite Nutzerschicht haben, denn man möchte ja alle seine Kontakte erreichen können.

All das trifft auf Threema leider nicht zu und es außerdem einfach zu unbekannt.

Ich bin mir fast sicher, dass ein Großteil derer die jetzt gerade wechseln, letztendlich wieder zu WhatsApp greifen werden.
 
auchhier

auchhier

Ambitioniertes Mitglied
Signal hört sich nicht übel an, muss ich mal testen.
Nur bringt das nicht viel, wenn man dann keine Freunde dazu bringt sich auch anzumelden.
 
Nobby1960

Nobby1960

Stammgast
Hallöchen,
ich habe außer WhatsApp noch Telegram (Threema kenne ich noch nicht), aber die große Masse meiner Bekannten/Freunde nutzen weiterhin WhatsApp. Die meisten davon sind auch nicht gerade technikaffin, so nach dem Motto: Das Ding muß laufen, ich mag nichts verändern.

Gruß, Nobby
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bananensaft

Stammgast
Wie bekannt ist denn Threema im "nicht Deutschsprachigen" Raum? Hat Signal da evtl. Vorteile?
 
Schotti

Schotti

Guru
mj084 schrieb:
... ausm Kuketz-Blog:
Ja, bekannt! 😉
Den ganzen Artikel mit diesem Abschnitt:
Anbieterunabhängige Messenger
Neben den hier getesteten Messengern...
- -
Basierend auf XMPP gibt es für Android zum Beispiel die Messenger Conversations, Quicksy oder Yaxim, für iOS etwa ChatSecure, Monal oder Siskin. Für Matrix gibt es zum Beispiel den Messenger Riot sowohl für Android als auch für iOS.
hast" dann ja mutmaßlich nicht gelesen! 🤔
Tauglich, um eine Vielzahl an Kontakten zu erreichen bzw. von solchen Alternativen zu überzeugen, sind diese XMPP - Angebote allerdings nicht. 😊

Siehe #837
🙏 😇
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bananensaft

Stammgast
@Schotti: Dein Fehler, hab ich auch erst gemeint. Er meint die Matrix im Sinne einer Übersicht aus dem Kuketz Blog. NICHT den Messenger Matrix :D
Er schreibt "die Messenger Matrix" und nicht "den Messenger Matrix" 😅
 
Kosake77

Kosake77

Stammgast
bananensaft schrieb:
Wie bekannt ist denn Threema im "nicht Deutschsprachigen" Raum? Hat Signal da evtl. Vorteile?
Sicher nicht repräsentativ, aber bei Signal hab ich 13 und bei threema 9 Kontakte. Der corona radar bei threema ist übrigens cool, ein klick und ich hab die aktuellen Coronazahlen für meinen Ort ☺
 
merlin2100

merlin2100

Lexikon
@bananensaft
Bei mir ist das so

Threema13 davon nutzen auch 13 WhatsApp | 5 Signal
Whats App62 davon nutzen auch 13 Threema | 14 Signal
Signal 15 davon nutzen auch 14 WhatsApp | 5 Threema

Ich habe lediglich einen Kontakt der tatsächlich nur Signal nutzt.
 
martinfd

martinfd

Guru
Bei mir sind es 121 Kontakte bei Threema und 108 bei Signal, ungefähr die Hälfe nutzt beides. WhatsApp nutze ich nicht, kann also auch nicht sagen, wieviele es dort wären ... 😉

merlin2100 schrieb:
Ich denke, dass der Kostenfaktor für viele nicht der entscheidende Punkt ist, wenn es um die Auswahl eines Messenger geht.
Hab' ich auch immer gedacht - interessanterweise sind mir in der jüngsten Vergangenheit aber gleich mehrere Leute (vor allem auch ältere, die durchaus geneigt wären, Threema zu nutzen) über den Weg gelaufen, bei denen es daran scheitert, dass sie nicht mal eine Zahlungsmethode im Playstore hinterlegt haben 🤪

Und dann an die Unentschlossenen hier: Das Handling von Signal ist unterirdisch gegenüber Threema: kein vernünftiges Telefonbuch, keine Möglichkeit, Medien vernünftig zu verwalten usw. usf. ... 😒
 
Ähnliche Themen - Ich gebe es auf - 16 Monate nur Threema, kein WhatsApp etc. Antworten Datum
28
2
9