Ich gebe es auf - 16 Monate nur Threema, kein WhatsApp etc.

  • 1.030 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ich gebe es auf - 16 Monate nur Threema, kein WhatsApp etc. im Threema im Bereich Kommunikation.
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Dreamweaver schrieb:
SMS hat mittlerweile wieder einen gewissen Benutzungsgrad,
Jepp, bei mir auch ;) Habe vor wenigen Monaten meinen Tarif auf "mit Flat-SMS" umgestellt, insofern ist mir das jetzt auch egal. Und teurer ist es auch nicht geworden, im Gegenteil.
Ansonsten bei Threema kein Zuwachs, ein oder zwei bei Signal. Egal :)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dreamweaver

Stammgast
Update August 2021:
Kontakte minus 6 (= 10%)

und 3 User mit neuer ID - nun welche der je "beiden" Einträge nimmt man nun um die Leute anzuschreiben? Ich teste es aus, bin ja alternativlos (außer SMS) - andere nehmen einfach WhatsApp - ist eben einfacher.

MMS kostet irgendwie auch nix, also versende ich neuerdings auch MMS - auch wenn die Bilder auf 300xirgendwas gechoppt werden :)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kgott

Erfahrenes Mitglied
Dreamweaver schrieb:
SMS hat mittlerweile wieder einen gewissen Benutzungsgrad,
Ich hatte mich vor kurzem auch gewundert, wieso mir ein Kollege mehrmals SMS gesendet hat, obwohl ich für ihn auch anders erreichbar bin.
Des Rätsels Lösung:
Signal hat ihm angezeigt, daß ich via Signal erreichbar sei - was nicht stimmt, ich nutze das nicht und habe es auch noch nie genutzt. Das Krasse daran: er dachte also "Heyho, der kgott hat Signal, da schreib' ich ihm mal fleißig" - und Signal hat es in SMS umgewandelt und mir die Texte per SMS gesendet. Super-Idee, Signal ist ja soooo sicher. Nicht. 🤦‍♂️

Und bevor jemand nachfragt: nein, Signal kann auch nicht anderweitig auf die Idee gekommen sein, daß unter meiner Nummer mal Signal benutzt wurde, weil ich die Nummer schon seit mehr als einem Jahrzehnt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

shammat

Fortgeschrittenes Mitglied
Signal kann man so konfigurieren, dass es auch die Standard App zum Schreiben von SMS ist (anstatt der Google App). Vielleicht hat Dein Kollege das so eingestellt und merkt nicht, dass er eigentlich SMS schreibt.
 
merlin2100

merlin2100

Lexikon
Im Grunde finde ich es gar nicht so falsch, das eine Messenger-App auch die Aufgaben der SMS-App übernimmt.

Man hat dann beide App's in einer und muss nicht mit zwei Arbeiten, es muss halt nur klar ersichtlich sein, das die Nachricht die versendet wird über SMS verschickt und nicht über den Messenger.

Das könnte ja durchaus etwas sein, das Threema auch noch in seine App integrieren könnte.

Aber im Grunde bin ich der Überzeugung, das für Threema die Privat-Kunden überhaupt nicht mehr so wichtig sind, sie waren am Anfang wichtig um Bekanntheit zu bekommen, das Geschäft läuft aber heute mit Threema für Unternehmen, da sind wir gar nicht mehr so von Bedeutung und laufen mit.
 
Miaz602

Miaz602

Lexikon
@merlin2100 : Möglich, was die Privatkunden angeht - obwohl das so garantiert niemand sagen oder zugeben würde... Ich habe das schon von anderen Messengern gehört. Anderseits würden natürlich auch die Privatkunden profitieren, wenn Neuerungen für Business-Kunden eingeführt werden.
Ein Abo-Prinzip bei Threema zur Generierung weiterer Einnahmen bei Privatkunden (ist nicht im Plan - nur mal so gesponnen) lehne ich jedenfalls aus Prinzip ab. Solche Apps benutze ich wenn irgendwie möglich überhaupt nicht.

Was SMS betrifft, so muss ich widersprechen. Das würde mir persönlich überhaupt nicht passen! Einerseits habe ich noch einen alten Business-Tarif mit den gleichen SMS-Kosten wie vor 10 Jahren - und andererseits würde das auch das ganze System und die Übersicht durcheinanderbringen. Also wenn andere Messenger das bringen, dann von mir aus. Ich hoffe aber nicht, dass sowas bei Threema kommt.

@kgott : Wäre mal interessant zu erfahren, ob Dein Kollege die SMS in Signal auch ungewollt bezahlen muss, oder ob er eine Flat hat...
 
B

bananensaft

Stammgast
@Miaz602 : wieso lehnst Du das Abomodell bei einer KommunikationsApp ab? Du verwendest ja nicht nur die App sondern erwartest das die gesamte Infrastruktur dahinter stabil, schnell und zuverlässig läuft. Und sorry, für 4€ pro App Kauf ist das nicht zu haben. Du zahlst doch auch für Telefon, Internet, Handy monatlich, warum da nicht? EXAKT diese Einstellung hat uns die gesamte Werbeproblematik und Tracking und so eingebracht. Man ist nicht bereit für die Leistung zu bezahlen.
 
K

kgott

Erfahrenes Mitglied
shammat schrieb:
Vielleicht hat Dein Kollege das so eingestellt
Nein, hat er nicht.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

merlin2100 schrieb:
Im Grunde finde ich es gar nicht so falsch, das eine Messenger-App auch die Aufgaben der SMS-App übernimmt.
Es gibt kaum etwas Schlechteres - zumindest, wenn nicht deutlich davor gewarnt wird, dass eben nicht mehr der vermeintlich sichere Kanal verwendet wird, sondern SMS.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

bananensaft schrieb:
wieso lehnst Du das Abomodell bei einer KommunikationsApp ab?
Abo-Modell und Sicherheit/Anonymität schließen sich irgendwie gegenseitig aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
merlin2100

merlin2100

Lexikon
kgott schrieb:
Es gibt kaum etwas Schlechteres - zumindest, wenn nicht deutlich davor gewarnt wird, dass eben nicht mehr der vermeintlich sichere Kanal verwendet wird, sondern SMS.
Es gibt echt nichts schlimmeres als in anderen Beiträgen immer nur auf eine Zeile oder Satz zu reagieren und dabei den Rest auszulassen und dann selbst zu wiederholen, was längst schon geschrieben stand.

Man hat dann beide App's in einer und muss nicht mit zwei Arbeiten, es muss halt nur klar ersichtlich sein, das die Nachricht die versendet wird über SMS verschickt und nicht über den Messenger.
Eigentlich genau deine Forderung.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bananensaft

Stammgast
@kgott Nein, eigentlich nicht. Siehe Mailbox.org bei denen man absolut anonym zahlen kann. Und Sicherheit gibt es da auch, das schließt sich also nicht aus. Zumal Sicherheit ein fortlaufender Prozess ist, der dauernde Kosten durch Neuentwicklungen/Weiterentwicklung kostet. Sicherheit kostet Geld, wer das nicht versteht der hat halt Ransomware oder so an der Backe.

Zumal ich den OP nicht so verstanden habe, dass es ihm bei diesem Aspekt um Sicherheit oder Anonymität geht sondern einfach nur ums Geld.
 
Schotti

Schotti

Guru
kgott schrieb:
Signal hat ihm angezeigt, daß ich via Signal erreichbar sei - was nicht stimmt, ich nutze das nicht und habe es auch noch nie genutzt.
Signal habe ich ebenfalls noch nie benutzt!
Meiner Nachbarin gegenüber hatte ich vor kurzem einen Gruß per SMS geschickt. Etwas verwundert gestern nachgefragt, als wir uns zufällig persönlich gegenüber standen, ob der Gruß denn auch angekommen ist? 🤔
Öhmmm... sie hätte mir doch geantwortet... 😳 allerdings in Signal, weil ich ja dort auch "angezeigt" wurde. 😕
"Dann ist Ihre Antwort wohl nicht bei mir angekommen, lautete die Frage...?" 🙄
Das ist 'n Witz, was Signal da macht und den Anwendern etwas suggeriert, was nicht stimmen kann! Da ich die App aber nicht kenne, weil ich halt ausschließlich 💬 Threema 💬 nutze, schaue ich mir das die Tage mal auf ihrem Handy an. Irgendwo wird es eine Einstellung in Signal geben oder zumindest eine Standard-SMS-App und der Standard für den Versand von SMS muss korrigiert werden. Das sie gar keine Info bekommt, dass mich ihre "Antwort" nicht erreicht hat, ist schon ärgerlich. ☹
 
B

bananensaft

Stammgast
Eigentlich würde ich erwarten, dass Signal in der Konstellation dann eine SMS als Antwort sendet, analog einer SMS App. Und das nicht irgendwo versumpft.
Nutze Signal zwar aber kein SMS, von dem her weiss ich nicht wie das tickt.
 
Miaz602

Miaz602

Lexikon
bananensaft schrieb:
@Miaz602 : wieso lehnst Du das Abomodell bei einer KommunikationsApp ab? Du verwendest ja nicht nur die App sondern erwartest das die gesamte Infrastruktur dahinter stabil, schnell und zuverlässig läuft. Und sorry, für 4€ pro App Kauf ist das nicht zu haben. Du zahlst doch auch für Telefon, Internet, Handy monatlich, warum da nicht? EXAKT diese Einstellung hat uns die gesamte Werbeproblematik und Tracking und so eingebracht. Man ist nicht bereit für die Leistung zu bezahlen.
Zum einen kommt das ja erstmal auf die Höhe der Abo-Kosten an.
Andererseits: Denks Du ernsthaft, dass bei Abo-Kosten-Modellen NIEMALS Werbung und Tracking erfolgt?
Bevor das Abo-Modell immer mehr um sich gegriffen hat: Gab es da keine Werbung und kein Tracking?
Wo ist die Grenze für Abo? Email? Navi? Landkarten? Man kann ja auch ALLES als Abo-Modell machen... Viele Anbieter wird es freuen...
Was denkst Du was passiert, wenn Threema neben der Kaufgebühr auch noch ein Abo verlangt? Die Leute sind ja nicht mal bereit, die knapp 4 Euro zu bezahlen - geschweige denn mehr - noch dazu wo es viele "Alternativen" gibt (Datenschutz, Tracking, Werbung mal außen vor gelassen...). Es ist auch eine politische Entscheidung.
Das Modell, durch Pro-Versionen Geld zu verdienen und Einmalkauf für privat halte ich für nicht schlecht. Da ist genug Potential drin!
BTW: Es gibt Apps/PC-Programme, die sowohl als Abo, als auch als Einmalzahlung angeboten werden. Rate mal, was ich da nehmen würde...
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bananensaft

Stammgast
Das wäre natürlich die Grundvorraussetzung, dass es KEIN Tracking/Werbung gibt. Aber die Garantie hast Du aktuell genauso wenig.
Und natürlich kann man aus allem ein abomodell machen, aber mal ehrlich: woher kommt der Anspruch einmalig zu bezahlen und dauerhaft Leistung zu beziehen? Bei Software früher, hast Du eine Version X bezahlt, dann die Minor Updates oft noch kostenlos dazubekommen und für das nächste Majorupdate neu bezahlt. Wenn einem die Version X gereicht hat, war alles gut. Das gibt es bei Apps auf dem Mobiledevice ja nicht, da gibt es laufend Updates, es wird weiterentwickelt, an neue Android Versionen angepasst und das kostet laufend Geld. Oder man fährt ein Modell wie z.B. Smart Launcher und bringt alle paar Jahre eine neue Majorversion raus die halt dann wieder kostet. Und finanziert so die Entwicklung.

Außerdem habe ich explizit von der Infrastruktur geredet die hinter Threema steckt. Und nicht von der App. Im übrigen kostet ein Mailkonto auch Geld oder Daten. Auch bei Navi zahlst Du regelmäßig Kartenupdates oder halt Daten. Nichts im Internet ist kostenlos, im Zweifelsfall immer Werbung, Daten, Tracking. Und wenn Dir Sicherheit, Privatsphäre und Datenschutz wirklich wichtig ist, dann geht es nicht ohne Geld. Alles andere ist, IMHO, Heuchelei. Dann braucht man hier aber auch nicht über Datenlemmige und Deppen die WA nutzen jammen, wenn man im Grunde genommen genauso ist.

Threema schafft es aktuell sich über Pro Versionen und Investitionen von außen zu finanzieren. Aber ehrlich gesagt, dank Corona könnte ich mir auch vorstellen, dass das schwieriger wird. Teams und ähnliche Lösungen haben bei vielen Unternehmen Einzug gehalten, welchen Vorteil hat da Threema? Konferenzen und Collaboration macht man mit Teams also ist das auch auf den Handys drauf. Warum dann noch Threema?
 
merlin2100

merlin2100

Lexikon
Es ist ganz einfach - Signal fragt bei der Einrichtung, ob man es auch zur Standard-App für den Versand von SMS machen möchte.

Die meisten User lesen natürlich nie richtig was da steht und klicken dann einfach auf ja und dann kann man damit halt auch SMS an alle Kontakte im Adressbuch verschicken. Sind die User aber selbst schuld, wenn sie zu dumm sind einfach zu verstehen was sie machen.

Wenn man Signal die Erlaubnis nicht erteilt, findet es aus den Kontakten nur die Personen heraus, die ebenfalls Signal als Messenger nutzen.

Macht man es zur Standard-App für den SMS-Versand steht hinter jedem Kontakt der kein Signal nutzt "SMS" (siehe Screenshot), wer das nicht versteht, sollte man darüber nachdenken ob er ein Smartphone nutzen sollte.

Screenshot_20210819-123443_Signal.jpg
Wer das nicht möchte, kann in den Einstellungen des Smartphones ja die Standard-App für die SMS ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von merlin2100 - Grund: Schreibfehler korrigiert
Schotti

Schotti

Guru
Oha! Danke @merlin2100! 🍀👍
Das hilft mir doch sehr und ich weiß nun, wie ich den "älteren Herrschaften" gegenüber die Funktionalität i. S. der SMS - App bzw. Signal erklären kann! ☺
 
merlin2100

merlin2100

Lexikon
Danke für den Vergleich, denn ich so auch unterschreiben würde.

Was nutzt mir aber dieser sicherere Messenger, wenn ich dort im Grunde weniger meiner Kontakte erreichen kann, wie das bei Signal der Fall ist.

Ja, ich habe weiterhin Kontakte die von WA zu Signal wechseln - Threema stagniert, bzw. es werden eher weniger.
 
Wattsolls

Wattsolls

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Ich denke man muß sich einfach verabschieden von dem "Alle Kontakte in einem Messenger." Ich habe momentan 3 installiert. Klappt prima. Und mittlerweile bin ich sowas wie Relaystation für einige. 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Ich gebe es auf - 16 Monate nur Threema, kein WhatsApp etc. Antworten Datum
2
9
9