Ich gebe es auf - 16 Monate nur Threema, kein WhatsApp etc.

  • 1.030 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ich gebe es auf - 16 Monate nur Threema, kein WhatsApp etc. im Threema im Bereich Kommunikation.
Sarahcc

Sarahcc

Fortgeschrittenes Mitglied
Wie gesagt, kannte die privat antworten echt nicht und bin erst nach Absenden drauf gekommen, hatte mal zwischen Tür und Angel davon gehört. Aber anderes Thema: Threema kann Umfragen! Und das schon laaaaange. Wie oft wurde früher, also vor Corona, gefragt, wer was mitbringt? Essen organisieren oder irgendwas abstimmen (z.B. wann und wo treffen?). Es gibt soviele Anwendungen dafür - warum macht man das noch bei WhatsApp?
 
Zuletzt bearbeitet:
Farron

Farron

Experte
Dreamweaver schrieb:
Die haben nicht nur deine Telefonnummer. Ich will mir gar nicht ausmalen, was möglich ist.
Hier wurde was aus dem Zusammenhang gerissen. Ganzen Satz lesen hilft. 😉
 
B

bananensaft

Stammgast
Miaz602 schrieb:
Naja - zitieren ist ja sehr gut gelöst on Threema, aber auf eine Nachricht in der Gruppe als Zitat im Einzelchat zu antworten geht in Threema wirklich nicht. Ich weiß nicht ob und wie das in WhatsApp oder anderen Messengern geht - hab es nie gebraucht bisher.
Wäre in der Tat schon recht nett...

Man könnte, das ja mal vorschlagen...
Ich brauche das auch nur in 1-2 Gruppen und zwar in diesen Flohmarktgruppen. Jemand sagt: verkaufe hier dieses Ding, 5€. Dann quotet man als Einzelnachricht und beide wissen um welches Teil es geht. Und man hält die Verkaufsgespräche aus dem Gruppenchat draußen, der damit übersichtlicher bleibt. Und gerade bei der Kindersachengruppe ist das praktisch, weil da jemand auch gerne mal 20 Kleidungsstücke auf einmal sendet.
In anderen Gruppen benötige ich das aber nicht.

Zum Thema Hosting.
Threema hostet doch bisher nur in der Schweiz, aber wenn die mal weltweit sind, werden die doch auch Server vor Ort benötigen. Einfach auch zur Lastverteilung. Würden dann Server in der USA auch unter den Patriot Act laufen? Und ehrlich gesagt, die Schweiz würde ich jetzt auch nicht gerade als Hort der Menschenrechte und Freiheit sehen. Im Zweifelsfall sind die USA oder auch die EU, bzw. China in der Lage genügend Druck auf die CH auszuüben, damit entsprechende Gesetze erlassen werden, die den Zugriff wieder möglich machen. Das hat schon beim Bankengeheimnis gut funktioniert und wird es bei Threema auch, wenn es relevant wird.
Da hat @kgott schon Recht, ein förderales System mit Selfhosting Möglichkeit ist diesbezüglich deutlich sicherer und zuverlässiger. Aber auch denen könnte man den Garaus machen über Gesetze, in dem es einfach nicht mehr erlaubt ist solch eine App ohne Hintertür zu installieren. Das hält einen Großteil der Leute davon ab, die App zu installieren. Vor allem wenn Apple/Google die aus ihren Stores nehmen. Und ein Messenger ohne Nutzer ist dann doch sinnbefreit.

Aber ich glaube, den wenigstens geht es um die 100% Schutz vor dem Staat. Den hatten wir vor dem Internet nicht, das Abhören war durchaus immer erlaubt. Ich glaube die meisten sind zufrieden wenn Facebook die Daten nicht mehr bekommt. Und wenn ich ehrlich bin. Die Jungen die heute aufwachsen, werden das gar nicht mehr anders kennen. Facebook. Instagram, Snapchat, ist doch alles dieselbe Problematik. Und es ist toll, wenn ich meine Kinder dahinbringe, nur Threema zu nutzen. Wenn die ganze Klasse dann Signal oder, noch schlimmer, WhatsApp nutzt, ist es halt für sie noch mehr kacke als für mich. Diese Generation kennt telefonieren und SMS doch gar nicht mehr :)

Mir ist Signal lieber als WhatsApp und die maximal Lösung wie Matrix/XMPP ist aus meiner Sicht soweit weg...dann lieber Signal und Threema, als Whatsapp.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Sarahcc schrieb:
Wie gesagt, kannte die privat antworten echt nicht und bin erst nach Absenden drauf gekommen, hatte mal zwischen Tür und Angel davon gehört. Aber anderes Thema: Threema kann Umfragen! Und das schon laaaaange. Wie oft wurde früher, also vor Corona, gefragt, wer was mitbringt? Essen organisieren oder irgendwas abstimmen (z.B. wann und wo treffen?). Es gibt soviele Anwendungen dafür - warum macht man das noch bei WhatsApp?
Lustig, für die Umfragen hatte ich noch nie Bedarf :) Da wäre mir die Einzelantwort aus Gruppenchat lieber :D So unterscheiden sich die Anforderungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kgott

Erfahrenes Mitglied
bananensaft schrieb:
Ich brauche das auch nur in 1-2 Gruppen und zwar in diesen Flohmarktgruppen. Jemand sagt: verkaufe hier dieses Ding, 5€. Dann quotet man als Einzelnachricht und beide wissen um welches Teil es geht. Und man hält die Verkaufsgespräche aus dem Gruppenchat draußen, der damit übersichtlicher bleibt. Und gerade bei der Kindersachengruppe ist das praktisch, weil da jemand auch gerne mal 20 Kleidungsstücke auf einmal sendet.
In anderen Gruppen benötige ich das aber nicht.
Wie gesagt, XMPP kann das. Aber da greift dann wieder das Henne-Ei-Problem...
Würden dann Server in der USA auch unter den Patriot Act laufen?
Selbstverständlich. Du kannst doch froh sein, wenn die USA mit ihren Allmachtsphantasien nicht davon ausgehen, daß sie dieses Recht auch im Ausland einfordern können...
ein förderales System mit Selfhosting Möglichkeit ist diesbezüglich deutlich sicherer und zuverlässiger. Aber auch denen könnte man den Garaus machen über Gesetze, in dem es einfach nicht mehr erlaubt ist solch eine App ohne Hintertür zu installieren. Das hält einen Großteil der Leute davon ab, die App zu installieren.
Ja. Aber der Großteil der Leute nutzt ja auch WhatsApp.
Die Diskussion ist müßig.
Ich glaube die meisten sind zufrieden wenn Facebook die Daten nicht mehr bekommt.
Den allermeisten dürfte genau das scheissegal sein - die verkaufen ja auch alle ihre Seele für ein paar "Payback-Punkte".

die maximal Lösung wie Matrix/XMPP ist aus meiner Sicht soweit weg...
Was ist denn daran "weit weg"? Der Messenger-Markt ist sowieso kaputt. Ich habe alle wichtigen Kontakte auf XMPP gezogen bekommen. Gut, das sind "nur" so ein Dutzend, aber reicht. Darunter viele, die immer schon sagen "ich habe kein WhatsApp". Wo es immer noch eine Menge Probleme gibt, ist beim iPhone-Client. Apple-User wollen, dass ihnen die gebratenen Tauben direkt in den Mund fliegen, aber nichts selbst dafür tun, deshalb ist die Entwicklung dort eher "träge" (schlimmer, als ich es bei openSource für Linux jemals erlebt habe; die wenigen Entwickler sind aber sehr bemüht). Aber auch das wird so langsam.
 
Zuletzt bearbeitet:
Miaz602

Miaz602

Lexikon
bananensaft schrieb:
Ich brauche das auch nur in 1-2 Gruppen und zwar in diesen Flohmarktgruppen. Jemand sagt: verkaufe hier dieses Ding, 5€. Dann quotet man als Einzelnachricht und beide wissen um welches Teil es geht. Und man hält die Verkaufsgespräche aus dem Gruppenchat draußen, der damit übersichtlicher bleibt. Und gerade bei der Kindersachengruppe ist das praktisch, weil da jemand auch gerne mal 20 Kleidungsstücke auf einmal sendet.
In anderen Gruppen benötige ich das aber nicht.

Zum Thema Hosting.
Threema hostet doch bisher nur in der Schweiz, aber wenn die mal weltweit sind, werden die doch auch Server vor Ort benötigen.
Kleiner Tipp: Wenn Du eine Nachricht (auch im Gruppenchat) lange antippst, gibt es neuerdings rechts oben bei den 3 Punkten den Menüpunkt "Text anzeigen".
Dann kannst Du aus einem Zitat auch nur eine bestimmte Textstelle markieren und kopieren, die Du dann z.B. in einem anderen Einzelchat einfügen kannst. Dann weiß der Kontakt z.B. auch, um welches "Ding" aus der Flohmarkgruppe es sich handelt.
(Ein Zitat zu einem anderen Chat wäre natürlich komfortabler, ich weiß aber ehrlich gesagt nicht, ob das der Privatsphäre gut tut...)

Und zum Thema "Hosting":
Anders als bei Threema, Facebook oder Telegram sind die Nachrichten in Threema nicht generell und permanent auf einem Server gehostet (egal wo der steht). Direkt bei Zustellung (oder nach einigen Tagen ohne Zustellmöglichkeit) werden die Threema-Nachrichten komplett gelöscht. Da selbst Threema den privaten Schlüssel nicht hat, können selbst die die Nachrichten nicht entschlüsseln.
Wie es dann später bei Multidevice mit dem angekündigten "Mediatorserver" aussieht, wird Threema dann sicherlich noch kommunizieren. Ich gehe aber auch hierbei davon aus, dass die ihrem Privacy-System nicht untreu werden...
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@kgott : XMPP ist IMHO nur sinnvoll, wenn man einen eigenen Server betreibt und die Daten lokal hostet. Das hat definitiv Vorteile.
Wenn man sich einen externen Hoster aussucht, hat man das gleiche Problem wie mit jedem anderen Messenger: Man muss dem Hoster vertrauen. Und ob der in jedem Fall sicherer ist als ein Messengeranbieter, wage ich zu bezweifeln!
Wir hatten vor Jahren diverse Messengerdienste getestet (z.B. Conversations), und gerade bei XMPP gab es sehr oft Probleme, dass Nachrichten im Nirvana verschollen sind - ohne Benachrichtigung. Die Funktionen waren damals auch noch nicht sehr umfangreich. Ob das jetzt besser ist als damals weiß ich aber zugegebenermaßen nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Sarahcc

Sarahcc

Fortgeschrittenes Mitglied
Also ich finde Umfragen cooler. Diese privat antworten Funktion ist reiner Komfort, zur Not kopiert man den Text oder schickt der Person privat ein Foto. Unfragen sind dagegen ein echtes Feature, da man sich viel Getippte oder Diskussionen spart. Jeder klickt seine Antwort und gut ist.
 
K

kgott

Erfahrenes Mitglied
Miaz602 schrieb:
Wenn man sich einen externen Hoster aussucht, hat man das gleiche Problem wie mit jedem anderen Messenger: Man muss dem Hoster vertrauen. Und ob der in jedem Fall sicherer ist als ein Messengeranbieter, wage ich zu bezweifeln!
Aha. Und warum genau "wagst" Du es, das "zu bezweifeln"? Was veranlasst Dich, Threema oder gar den Amis (Signal) "einfach so" zu vertrauen? Wie erwähnt, in USA bekommt der Provider nichtmal mitgeteilt, wenn seine Daten abgeschnorchelt werden.
Den (deutschen) Betreiber von blabber.im (um nur mal ein Beispiel zu nennen) kann man problemlos erreichen, und im Gegensatz zu Threema, wo die Hotline erst nach dem dritten Versuch überhaupt mal reagiert hat, bekommt man da sofort eine kompetente Antwort.

Ob das jetzt besser ist als damals weiß ich aber zugegebenermaßen nicht...
Dann solltest Du so etwas auch nicht in's Feld führen. Bei XMPP hat sich sehr viel getan.
Windows 3.0 war auch total schlecht - ah, Moment, ist Windows 10 ja immer noch... 😂
 
martinfd

martinfd

Guru
Sorry, hatte den Link in Deinem Post nicht wahrgenommen @kgott ... 🤗
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dreamweaver

Stammgast
mit DIE meinte ich die Organisationen, die permanent den gesamten Traffic des Internets speichern und somit zu jeder Zeit rekonstruieren können, was wann im Netz stattfand. Das mag fast unvorstellbar und unmöglich klingen - ist es aber nicht.

Ich glaube nicht, dass es Threema noch zu größerer Berühmtheit bringen wird. Solange ein Preis im Google Play Store abgerufen wird und die Installation nicht kostenlos ist wird die Masse nicht wechseln.

Warum sollten sie auch wechseln? Es ist ja so wie mit ungesundem Essen... man weiß, dass es der Gesundheit schadet, aber es schmeckt ja so gut...
 
Kosake77

Kosake77

Stammgast
McDonalds Essen schmeckt mir überhaupt nicht. Vielleicht nutze ich aus dem selben Grund Threema.
 
K

kgott

Erfahrenes Mitglied
Dreamweaver schrieb:
Organisationen, die permanent den gesamten Traffic des Internets speichern
Du kennst meinen Vater? Der macht das, in Form von Ausdrucken. 🤦‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dreamweaver

Stammgast
Es ist Sommer und da hat niemand Bock sich um IT und Datenschutz zu kümmern - mir fliegen die Kontakte weg. :) 4 sinds wieder, die ausgegraut sind und in den nächsten Wochen raus aus der Kontaktliste.

SMS hat mittlerweile wieder einen gewissen Benutzungsgrad, da sich einige strikt weigern mal 4 Euro für ein Chatprogramm auszugeben. Das ist SO unglaublich.... denen bin ich eben auch nicht wichtig genug. Neulich habe ich seit 10 Jahren mal wieder eine MMS bekommen - 250 mal x Pixel, da ließ sich so gut wie nix drauf erkennen haaha.
 
B

bananensaft

Stammgast
Bei mir ist es konstant geblieben, was mal bei Threema oder Signal auftauchte ist da auch geblieben. Und meine wichtigsten Kontakte sind nun bei Threema/Signal. Es gibt sogar eine Gruppe für die Eltern aus der Klasse meines Sohnes in Signal. Nicht von Schule, privat organisiert. Aber Signal und nicht Whatsapp. Der Initiator meinte, wegen ihm auch Threema, aber er glaubt die Hürde bei Signal ist kleiner. Und deswegen dort.
Meine Whatsapp Nutzung hat deutlich abgenommen.
 
merlin2100

merlin2100

Lexikon
@bananensaft
Ja, das mit der Gruppe kenne ich auch, das man diese bei Signal einrichtet oder von WA nach Signal umzieht, habe ich auch letztens erlebt.

Umzug von WA zu Signal, der Witz bei dem ganzen ist im Grunde aber nur, das alle Gruppenmitglieder (4) ein gekaufte Lizenz für Threema haben - 2 nutzen sie nicht mehr ist ihnen einfach zu kompliziert mit dem Threema, da fehlen mir die Worte.
 
B

braindealer

Lexikon
Meine wichtigsten Kontakte hab ich, bei Threema, meine Familie, bei den anderen Kontakten spar ich mir die Mühe,
 
B

bananensaft

Stammgast
Mir persönlich ist tatsächlich so egal wie sonst was ob Signal oder Threema, alles besser als Whatsapp. Wenn ich es mir aussuchen darf, dann Threema. Aber sonst mir wurscht.
 
Droide

Droide

Gesperrt
Das Problem ist einfach, viele haben kein whapp, geschweige denn Freema.
Darum SMS, und das ist nicht schwer zu begreifen. Eigentlich sehr logisch, einfach und strukturiert.
 
Darkmenneken

Darkmenneken

Experte
Dreamweaver schrieb:
Es ist Sommer und da hat niemand Bock sich um IT und Datenschutz zu kümmern - mir fliegen die Kontakte weg. :) 4 sinds wieder, die ausgegraut sind und in den nächsten Wochen raus aus der Kontaktliste.

SMS hat mittlerweile wieder einen gewissen Benutzungsgrad, da sich einige strikt weigern mal 4 Euro für ein Chatprogramm auszugeben. Das ist SO unglaublich.... denen bin ich eben auch nicht wichtig genug. Neulich habe ich seit 10 Jahren mal wieder eine MMS bekommen - 250 mal x Pixel, da ließ sich so gut wie nix drauf erkennen haaha.
Du wirst schnell merken - die ach-so-wichtigen vielen Kontakte von früher sind absolut gar nicht wichtig, die wichtigen bleiben da, oder wechseln zu dir...
Hatte früher sicher 50 Kontakte bei WA, heute noch etwa 10 bei Threema und Telegram, und es ist so schön und befreiend. Ohne Spamdreck, peinliche Groups und trottel, die einem immer auf den Sack gingen...
 
Ähnliche Themen - Ich gebe es auf - 16 Monate nur Threema, kein WhatsApp etc. Antworten Datum
2
9
9