Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Alles ums Drucken mit Androiden

  • 1.479 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Alles ums Drucken mit Androiden im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
nica

nica

Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt
TMReuffurth schrieb:
@nica

Habe ich noch garnicht gemerkt. Also braucht man zwingend eine Internetverbindung auch wenn es im W-Lan gedruckt wird?
Ja.

Wobei die Internetverbindung im WLAN ja auch meist auch vorhanden ist.
 
P

PeterKn

Fortgeschrittenes Mitglied
nica schrieb:
Wobei die Internetverbindung im WLAN ja auch meist auch vorhanden ist.
Ist man im selben WLAN wie der Drucker, druckt aber "übers Internet" aus, wäre das doch eher kontraproduktiv als sinnvoll:

Handy > WLAN > Internet(Server) > WLAN > Drucker
 
nica

nica

Account (auf eigenen Wunsch) stillgelegt
Es funktioniert bei PrintBot anders:

Handy > WLAN > Internet Server > WLAN > Handy > WLAN > Drucker

... unterwegs mit einem Finger getippt.
 
W

__W__

Guru
Missie schrieb:
...Mein Mittel der Wahl ist PrintBot. Setzt
aber einen Wlan Drucker voraus...
Das Mittel der Wahl ist richtig, aber man braucht keinen WLAN-Drucker - ein Netzwerkdrucker (eigene IP) funktioniert auch. :thumbup:

Gruß __W__
 
M

Mister.X

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,

danke für die vielen Ratschläge.
Ich habe meinen Canon MFC4150 an einem D-Link Printserver, sodass der Drucker eigentlich im LOKALEN Netzwerk egal wie erreicht werden können sollte.

Muss ich also mal eure Tipps ausprobieren.

Danke euch für die bislang gegebenen Antworten!!!
 
Cortado

Cortado

Gewerbliches Mitglied
Mister.X schrieb:
Ich habe meinen Canon MFC4150 an einem D-Link Printserver, sodass der Drucker eigentlich im LOKALEN Netzwerk egal wie erreicht werden können sollte.
Hallo,

ich versuche seit gestern Informationen zu diesem Druckermodell zu finden. Hat dein Drucker noch einen anderen Namen oder hast du dich vielleicht vertippt?

Wir kennen nur den "Canon i-SENSYS MF4150".

Liebe Grüße,
Maria
 
M

Mister.X

Fortgeschrittenes Mitglied
Zum einen...
ja ich habe mich vertippt...

und zum anderen...
sorry für die verspätete Antwort :(
 
Nuerni65

Nuerni65

Neues Mitglied
Morgen liebe Leute . Kann mir vielleicht jemand helfen ? Ist es möglich von meinem Arc S eine WLAN Verbindung zu meinem Epson Drucker herzustellen. Wäre toll um Mails und anderes auszudrucken .

Gesendet von meinem LT18i mit der Android-Hilfe.de App
 
C

Conar

Neues Mitglied
Ich benutze auch PrinterShare und kann es auch nur empfehlen da es mir die Möglichkeit gibt. Sowohl im wlan als auch über die Cloud zu drucken. So kann ich auch im Büro mal ebend was ausdrucken. Dort existiert kein wlan und ich brauche kein Kabel mitschleppen.
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Entscheidend ist, ob der Drucker ePrint & WLAN fähig ist. Wenn nicht ePrint fähig, scheinen die alternativen generischen Drucker der APP eher nicht zu funktionieren.
 
Slimmer2

Slimmer2

Guru
ich hab printbot getestet funktionierte an mit meinen Canon ip4500 der am router angeschlossen ist ohne probleme
 
Nuerni65

Nuerni65

Neues Mitglied
Besten Dank. Habe mich durch verschiedene apps gewühlt, gg. Printpot hat mir mal 50 leere Blätter ausgeworfen, gg. Habe dann im Endeffekt Epson iprint genommen, kann zwar keine doc. Dateien drucken. Funktioniert ansonsten aber am besten . Fotos 1a Qualität. Drucker sofort übernommen , vielleicht kommt ja noch ein Update für doc. Man gibt die Hoffnung ja nie auf gg

Gesendet von meinem LT18i mit der Android-Hilfe.de App
 
A

ami23

Stammgast
nachdem ich bei mir zu Hause mein Netzwerk komplett umgekrempelt habe, wollte ich von meinen Androiden eine vernünftige App zum Drucken installieren.

Soweit so gut - dass es Cups nicht gibt für Android ist ja bekannt, einzig Android Printing Framework habe ich gefunden, das Cups für Android wäre, allerdings weiß ich nicht ob das frei gegeben wurde und weiterentwickelt.
APF- Android Printing Framework, Buy from ISB Vietnam Co., LTD. Vietnam - Ho Chi Minh - Turkey, Greece, Cyprus, Italy, Spain, France Importers Exporters - Mediterranean B2B Marketplace - Tradeaegea.com

Mein Epson RX hängt an einer Synology NAS als USB-Drucker eingebunden.

nun... die üblichen "Verbrecher" hab ich installiert und getestet...
1. Epson iPrint
2. Printbot
3. printershare
4. Lets print droid
5. Print (Print for android)

Im Einzelnen die Tests.
Ausgeführt alles über mein Archos 7 Pad, Android 2.2.x
wenns nämlich hier funktioniert läuft es auch auf meinem Android 4 Netbook,
Archos 11 und HTCs Handys... so mein Gedanke ;-)

1. Epson iPrint
da mein Drucker nicht direkt über WLAN verfügt sondern über USB am NAS hängt, bringt mir Epson iPrint herzlich wenig. Der Drucker wird nicht gefunden - der Rest erübrigt sich somit.
Schade eigentlich, dass Epson in die App nicht die Möglichkeit eingebaut hat alle verfügbaren Epson Drucker im Netzwerk zu finden und zu nutzen.
Wieso nicht ist die Frage... desweiteren stürzte die Software manchmal bei der Bildauswahl ab.

2. Printbot
Printbot bietet sämtliche Möglichkeiten Drucker im Netzwerk anzusprechen.
Der Epson RX wurde gefunden, ein exakter Treiber konnte ausgewählt werden.
Es wurde lediglich der Druck der Testseite durchgeführt - funktionierte einwandfrei.
Die Testseite war ein Cups-Testbild. Somit setzen sie auf ihrem Server wohl Cups ein mit der ganzen Palette an Linux drivern.
Wobei wir auch beim Thema wären... schmeckt mir garnicht wie das funktioniert.
Die Datei, ob Bild oder Text wird somit zum Server von Printbot geschickt mit den Infos über den eigenen Drucker - dort wird die Seite aufgearbeitet und wieder zurück geschickt. Also... wenn man das verwendet sollte man keine privaten Briefe oder Infos ausdrucken die privat sein sollen - die Daten bleiben nicht im eigenen Netzwerk. Wer weiß was die damit machen ;-) Von daher, für meine Zwecke nicht geeignet, kann man gleich Google Cloud verwenden. Wers also einsetzt mit Bedacht verwenden.

3. printershare
Drucker nicht gefunden, funktioniert wohl nur via Wifi direkt oder Cloud
Für mich nicht geeignet

4. Lets print droid
bietet div. Konfigurationsmöglichkeiten. Allerdings werden die Drucker nicht direkt via driver angesprochen, somit kommt es auf die Hochwertigkeit des Druckers an, ob er z. B. Bilder, Postscript usw... verarbeiten kann oder nicht.
Mein Epson konnte keine jpgs, das drucken von normalen Textdateien funktionierte einwandfrei.
Für meine Bedürfnisse nur bedingt geeignet, weil mein Epson kein postscript kann oder jpgs - also nur mit hochwertigem Drucker zu empfehlen oder wenn man viel im Texteditor arbeitet, programmiert etc.
Hervorzuheben ist die Anleitung, gefüllt mit Tipps und Infos - haben sich echt viel Mühe gegeben. Und gratis ist das Tool auch.

5. Print (oder Print for android genannt)
man braucht keine lange Konfiguration, die App sucht das komplette Netzwerk durch und wirft sämtliche Adressen aus die sinnvoll erscheinen. Gut, da bei mir einiges im Netzwerk hängt kamen auch paar weniger sinnvolle ;-)
Etwas Umständlich ist die Bedienung und irgendwie kann man auch noch driver für HP, Epson etc. einstellen. Das klappte aber in der Print TEST Variante besser als in der gekauften Version dann. Böse Abstürze auf Archos 7 beim Zugriff auf Bilder und Bilderdruck. Homepagedruck funktionierte ebenfalls nicht.
Diese App ist auf jedem Fall einen näheren Blick wert - und werde ich auch noch näher abchecken.
Wie gesagt ist die Bedienung etwas umständlich und bedarf der Weiterentwicklung.
Der Hersteller bietet viele Apps fürs iphone an, lediglich eine für Android - von daher gehe ich davon aus, dass die App relativ neu ist und noch etwas unausgereift.
Man darf wohl auf die folgenden Versionen gespannt sein.

So, das war ein kurzer Überblick über den aktuellen Stand bei mir bzgl. Android, Drucken und Netzwerk ;)

Weiter einsetzen werde ich wohl "Lets print droid" sowie "Print" und weiteren ausführlichen Tests unterziehen. Hoffe es hat dem einen oder anderen etwas gebracht.
 
A

ami23

Stammgast
@jna
ja, für den Einsatz zu Hause möchte ich keine Cloud einsetzen um einen Stück Papier zu bedrucken ;) - man sollte immer überlegen ob es sein muss, dass seine Daten das Haus verlassen. Das muss aber wohl jeder selbst für sich entscheiden.
 
Shakyamuni

Shakyamuni

Stammgast
Ich habe mich vor etwa einem Jahr mal damit beschäftigt, weiß aber nicht genau, in wie weit es sich gebessert hat:

Android & Drucker war lange Zeit entweder
a.) nicht möglich
b.) eine Bastel-Baustelle mit Testseiten
c.) kostenpflichtig

Man war auf die Mithilfe der Druckerhersteller angewiesen, den die meistens Applikationen untersützten erst Mal nur Drucker von einem Hersteller.

Die Druckunterstüzung für Samsung bediente nur Laser-Drucker z.B. CPL-xxx, keine Tintenspritzer.
Der Spooler für Epson machte, mein ich, keine Einzelseite, sondern nur das gesamte Dokument.
Ich habe zwar mal was gefunden für meinen Brother DCP-375, nutze es aber wegen fehlender Notwendigkeit so gut wie überhaupt nicht.

Achim
 
Myator

Myator

Erfahrenes Mitglied
Google Cloud Printing funktioniert.

Google - Cloud Print

Mir war es aber zu blöde immer den PC einzuschalten, wenn ich was vom Tablet drucken wollte. Ich hab daher für mich das Drucken von Tablet/Handy als unpraktikabel erklärt. Vielleicht wird man ja in ein paar Jahren auf den Trichter kommen das sich ein tolles Display und Mehrkernprozessoren gut anhören, das sich die Funktionalität eines Endgerätes aber über die Basics (und da gehört das Drucken dazu) deffiniert.
 
A

ami23

Stammgast
Update zu 3. printershare
Eben ein Update vom 17.04. installiert, nun werden auch die Netzwerkdrucker gefunden.
In meinem Fall bedeutet das, dass der Epson Drucker an der Synology (USB) korrekt gefunden und eingebunden wurde. Es wurden dann noch Treiber nachgeladen.
Allerdings bleibt die Anzeige 0% ... hängen beim Druckversuch, unabhängig davon ob ich eine Textdatei, Bilddatei etc. drucken möchte.
Getestet mit Archos 7 als auch HTC Desire HD. Aber wenigstens arbeitet man wohl ständig an der App ;)