Braucht mein Androide eine Antiviren-App?

  • 452 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Braucht mein Androide eine Antiviren-App? im Android Sicherheit - AntiVirus, Firewalls, Datenschutz, Verschlüsselung im Bereich Tools.
Herby3

Herby3

Stammgast
@Mario

...mir geht es ähnlich. Ich habe eine kostenpflichtige Vollversion auf beiden Androids und werde jetzt so vorgehen, dass ich zunächst alle Apps noch einmal genau ansehe, ob sie ausschließlich aus dem Playstore stammen und ob mir irgendeine sonstwie verdächtig vorkommt.

Danach werde ich dann die Antivirensoftware de-installieren und dafür sorgen, dass der "vor dem Gerät sitzende Virenverbreiter" :winki:, besonders gut bei Neuinstallationen aufpasst.
 
S13gfried

S13gfried

Lexikon
Eine Antiviren App ist nicht notwendig.
 
jna

jna

Ehrenmitglied
so ist es.
 
Herby3

Herby3

Stammgast
...OK, habe sie - Euren Ratschlägen folgend - auf allen Androids entfernt, also komplett de-installiert.
 
S13gfried

S13gfried

Lexikon
Hier mal wieder eine News aus unsere Ecke.
https://www.android-hilfe.de/showthread.php?t=658567

Was man mitnehmen kann, ist ein möglicher Rechtemissbrauch einzelner apps.
Einer "spyware" stimmt man bei der Installation zu, egal ob Playstore oder nicht. Weiterleitungen in Browser du zum möglichen käufen oder weiteren downloads führt muss ich auch aktiv unterstützen.
Ein Schutz ist wie oft festgestellt sehr schwer und würde durch eine "Schutzapp" (Antiviren App) nicht stattfinden können, weil wie schon oft gesagt das Recht die Kontaktdaten zu lesen, sms zu senden usw. vom Nutzer erteilt wurde.
Maximal könnte eine App andere installierte Apps angucken und sagen, dass diese nur zum Kontaktklau da ist. Aber woher soll sie das wissen? Da wäre ein killswitch von Google besser, der Programme entfernt die aus dem Playstore gekickt werden.
Gibt es das bei Android?
Bei Apple ggf das theoretisch mal...
 
R

rihntrha

Guru
S13gfried schrieb:
Da wäre ein killswitch von Google besser, der Programme entfernt die aus dem Playstore gekickt werden.
Dagegen, Google schmeißt auch mal gerne nützliche seriöse Apps aus dem PlayStore. Z.B. WhatsApp2Date.

Aber Google kann Apps fernlöschen und tut das wohl auch in Ausnahmefällen.

Aber Apps die Werbung zeigen sind ja nicht wirklich schlimm sondern nerven nur. Also selber löschen und gut ist.

cu
 
S13gfried

S13gfried

Lexikon
ich wöllte das auch nicht, weil ich mir im klaren darüber bin was ich mache. Aber wenn meine Mutter irgendein Kartenspiel runterläd was ggf. hinterher gegen die Playstore Richtlinien verstößt, wäre das schon gut.
Eine Option in den Entwickleroptionen zum deaktivieren wäre schlecht.

Ansonsten ist es klar schwierig, Käfig wie Apple, offen wie Android oder irgendetwas dazwischen. Wobei die Zügel für Android stark angezogen wurden die letzten Versionen über.
Die Auslagerung der Playdienste in den Playstore start "hart" in der ROm hat auch nicht zur Vorteile....sie fehlen halt im AOSP und führen dazu, dass Android (also das AOSP) keine komplette Lösung mehr ist. (Zu) viele Teile liegen nicht mehr Open Source vor.
 
S13gfried

S13gfried

Lexikon
Auch chip.de hat mal wieder versucht was sinnvolles zu schreiben.

Android Virenscanner notwendig?: Hier sind die besten Schutz-Apps - CHIP

Das ist nur bedingt gelungen:

Nur mal das Fazit:
Android Virenscanner sind nötig, aber nicht weil sonst Smartphones und Tablets mit Viren überflutet werden.
Sie sind nicht nötig müsste eigentlich die Massage heißen. Das ist genauso sinnvoll "eine Maglite Taschenlampe sollte man auf jeden Fall immer dabei haben, aber nicht um das Licht zu benutzen." .Sorry, dann kann ich gleich den Schlagstock nutzen oder halt in unserem Fall den Adroid Gerätemanager, ...

Einen Schutz für den seltenen Fall einer infizierten App in der Hinterhand zu haben, ist eine gute Sache.
Was soll infiziert werden? Wenn eine App "infiziert" wäre, hätte die vermeintliche Antivirus App keine Chance etwas zu tun, denn die sie hat kein Zugriff auf die entsprechenden Dateien und erst recht keine Schreibrechte auf der Systempartition

Noch wichtiger sind aber die Zusatzfunkitonen, vom Check der App-Berechtigungen über Backup bis zu Verschlüsselung.
Im Prinzip die einzig halbwegs richtige Aussage. Dann muss ich mir aber keine Antivirus App holen/kaufen, die vom Namen her schon eine Lüge oder Irreführung ist. Eine vermeintliche Sicherheit ist gefährlicher als zu wissen, das die Welt schlecht ist.
Verschlüsseln kann eine solche App aber auch nur bedingt in einem eigenen Container etwas. Andere Apps, Bilder der normalen Galerie oder gar das Gerät können sie mangels Zugriff nicht verschlüsseln.



Die Virenscanner sind also vielmehr komplette Schutz-Pakete und die lohnen sich auch für Android.
Falsch. Sie schützen mich in keinster Weiße vor irgendetwas! Weder vor Datensammelapps, noch vor potentiell gefährlichen Apps.

Ich möchte nicht ausschließen, dass es im Playstore oder anderen Portalen APKs gibt, welche diverse Sicherheitsmechanismen umgehen können. Siehe Towelroot oder bei Apple Jailbreakme (root / jailbreak von iOS via Browserwebseite). Eine normale App würde das auf Grund der Restriktionen die es einzuhalten hat, nicht bemerken können.

Schönes Wochenende :D
 
R

Rio76

Neues Mitglied
Hallo!


Hoffe ich bin hier richtig mit meinem Anliegen (falls nicht bitte Verschieben)...

Ich suche eine Anti Spy-/Malware App, so wie Spybot-Search and Destroy für den PC (diese gibt es aber leider nicht als App).
Gibt es eine besonders Empfehlenswerte? Egal ob Kostenpflichtig oder nicht.
Nutze schon die Avira Anti-Viren App, die meisten Anti-Malware Apps enthalten aber zusätzlich noch ein Antivirenprogramm. Ich möchte aber nicht das sich diese zwei Antivirenprogramme aber untereinander beißen, darum suche ich speziell nur eine App die sich auf Spy-/Malware Konzentriert.

Eventuell auch noch eine (brauchbare!) Firewall (möglichst ohne Root)


Schonmal danke vielmals vorab! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
B3nder

B3nder

Team-Manager
Teammitglied
Guten Morgen!

Ich verschiebe deinen Beitrag gleich mal in den richtigen Bereich. Du möchtest ja keine App vorstellen, sondern suchst eine ;)

Grüße
 
S13gfried

S13gfried

Lexikon
Wenn Bender dich schon hierher verschoben hat, kannst du die letzten drei Seiten lesen und überlegen, ob du immer noch einen solchen "Schutz" suchst ;)

Firewall ist was anderes, die können schon Sinn machen um das "nach-haus-telefonieren" zu unterbinden. Kenne nur welche mit Root. Andere funktionieren dann wohl nur im WLAN
 
R

Rio76

Neues Mitglied
Kenne es nur vom PC, dort kann man sich ja schon Malware einfangen wenn man z.B. aus Versehen auf ein nicht Geblocktes Popupfenster klickt und auf eine Seitenadresse umgeleitet wird die im Hintergrund die Malware Installiert.
Mit dem Spybot bin ich am PC sehr zufrieden, darum auch meine Frage ob es solche Malware Programme auch für Android gibt.
Denn in dem ganzen Playstore-Dschungel ist es nicht einfach den Überblick zu behalten denn jede App wirbt ja damit die Beste, schnellste, Sicherste usw. zu sein.
Gibt ja zahlreiche Fachexperten hier die sich ja gut auskennen, eventuell kann ja hier jemand eine Empfehlung aussprechen.
 
G

gr3if

Erfahrenes Mitglied
Du brauchst keine anti Viren App. Sie kann keine Schutzfunktion bieten. Das einzige was hilft ist bei dem installieren aufpassen welche Berechtigungen die app haben möchte und dann auf zupassen
 
AxelFH

AxelFH

Erfahrenes Mitglied
Liebe alle

Den Berechtigungen vor der Installation genügend Aufmerksamkeit schenken...

Dazu machte ich gerade gestern eine unschöne Erfahrung:
Der PlayStore meldet mir zu CheckAp von Swisscom:
Screenshot_2015-02-26-14-04-57.png
(Und da gibt es nichts zu scrollen.) Erst nach der Installation erfahre ich über die App-Info unter Einstellungen, dass auch voller Netzwerkzugriff gegeben ist.
Diese Berechtigung macht zwar (in diesem Fall) Sinn, aber es verunsichert mich, dass ich die Info dazu nicht automatisch erhalte.
Fortan werde ich vor der Installation zuerst ganz unten im PlayStore, unter ANBIETER/Berechtigungsdetails nachschauen, denn dort steht in diesem Fall mehr:
Screenshot_2015-02-26-14-00-34.png
(...und hoffen, dass dort immer alles steht...)

Gruss
Axel
 
KlotzMator

KlotzMator

Fortgeschrittenes Mitglied
Da ist nicht nur bei der App so, ist mir bei anderen auch schon aufgefallen. Ich meine mal gelesen zu haben, dass im heutigen Internetzeitalter eh alles Internet braucht und deshalb diese Berechtigung nicht mehr extra aufgeführt wird.
 
S13gfried

S13gfried

Lexikon
So ist es. Die Rechte wurden zuletzt in Gruppen zusammen gefasst statt einzeln zu erscheinen und "basics" wie Internet werden gar nicht mehr als optionales Recht angesehen.

Ich finde diesen Weg sehr ungünstig.
Mit Rootzugriff und xPosed kann man die Rechte wieder einschränken. Acer das ist für viele User ja keine Option.
 
AxelFH

AxelFH

Erfahrenes Mitglied
Guten Morgen

Wenn diese Gruppen im Fall CheckAp Identität und Sonstiges sind, dann wurde aber nicht nur die Berechtigung voller Netzwerkzugriff, sondern die Gruppe Sonstiges "verheimlicht".
 
B

bertom

Neues Mitglied
Hallo,

kürzlich hatte ich einen Virus auf meinem Samsung Galaxy S3 mini (Android 4.1.2) und musste mein Handy zur Reparatur an den Hersteller einschicken. Der hat eine neue SW aufgespielt und nun ist das Handy "leider" wieder wie neu. Ich brauchte stundenlang, bis ich wieder alle Einstellungen, Apps, etc. auf dem Handy hatte. Noch jetzt fehlen alle Telefonnummer denn seltsamerweise hat offensichtlich das Samsung Account alle Gruppen, die ich zuvor unter den Kontakten angelegt habe wieder hergestellt, aber nicht die Telefonnummer. Unter den Telefonnummer stehen nur die aus der SIM Karte aber nicht die, die ich selbst angelegt habe, bevor die neue SW aufgespielt habe. Weiß jemand, wohin meine ganzen Telefonnummern hingesichert wurden? Ich synchronisiere immer das Samsung Account und dann habe ich noch die App von avast! und Google+ Account, worüber auch irgendwelche Backups gemacht wurden.

Ausserdem möchte ich mal wissen, wie ich mein Smartphone nachhaltig vor Viren sichern kann und wie ich sicher über einen öffentlichen Hotspot surfen kann. Bis vor kurzem hatte ich eine App zum sicheren surfen in öffentlichen Hotspots, die war aber nach der Testphase von nur wenigen Tagen kostenpflichtig. Die App sorgte m.E. nach dafür, dass mein Handy beim surfen in öffentlichen Hotspots nicht sichtbar ist.

Ausserdem habe ich als Virenscanner folgende Apps installiert: Avast Mobile Security, avast! Anti-Theft, avast! Backup und AVG Zen, von der ich eigentlich gar nicht weiss, was die App macht und ob ich sie richtig installiert und eingerichtet habe.

Es wäre echt super, wenn jemand weiss, wohin meine Telefonnummer gesichert wurden und wie ich mein Handy wirkungsvoll vor Viren und beim surfen in öffentlichen Hotspots sichern kann. DANKE!!!
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
Ich hab dich mal hier her verschoben, ich glaub das ist am sinnvollsten :)
 
S13gfried

S13gfried

Lexikon
Wo deine Backups liegen, falls überhaupt noch, kann ich dir nicht sagen. Meine Kontakte sind alle samt bei Google, aber soweit ich weiß wird bei Samsung per default erstmal wo anders gespeichert.
Vielleicht schaust du mal in die entsprechenden Fachforen, thematisch hast du 2 Themen gemischt.
Hattest du eigentlich ein KIES Backup?


Jetzt zu dem für mich interessanteren Part.
Die App, welche dich im Netzwerk schützen soll wird wohl eine vpn Verbindung herstellen. Die kosten meistens Geld, da nicht unwesentliche Serverkapazitäten bereit gestellt werden müssen.

Absolut sicher bist du damit in einem öffentlichen wlan aber nicht, nur deine Kommunikation mit der Außenwelt. Man kann dich dann nicht pishen oder deinen Netzwerkverkehr mitschneiden. Zu 99,9% bist du aber "sicher", da bei Starbucks und McDonalds wlans nur dumme Idioten fertige Skripte oder Programme laufen lassen. Hatte mal eine Android App, die wohl dass ganze wlan lahm legt. Im heimischen Netzwerk funktioniert das, öffentlich habe ich es nie probiert.

Der zweite Punkt. Wer hat dir gesagt, dass es ein Virus sein soll? Wie oder wer hat das identifiziert?
Wie hast du etwas bemerkt, ansonsten was waren die Fehler?

Ließ mal die letzten Seiten und du wirst feststellen, dass du dir sämtliche antivirus apps sparen kannst, da sie dir keinen Schutz bieten können wie unter Windows bekannt.