[Leitfaden] Wie "roote" und "unroote" ich mein Xperia Z1 [FAQ]

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Leitfaden] Wie "roote" und "unroote" ich mein Xperia Z1 [FAQ] im Anleitungen für Sony Xperia Z1 im Bereich Root / Custom-ROMs / Modding für Sony Xperia Z1.
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Da sich in letzter Zeit Missverständnisse gehäuft haben, stelle Ich euch hiermit eine "Übersicht" über die derzeitigen Rootmethoden bereit und gebe euch verschiedene Zusammenstellungen an die Hand, damit Ihr euer Gerät ohne Komplikationen rooten könnt!


Ab Android 4.4.X benötigt Ihr das Flashtool in der Version 0.9.15.X oder neuer! Ältere Versionen sind nicht Android 4.4.X kompatibel.

Zielstellung ist ab hier "ROOT"



[post=7606143]Frequently Asked Questions (FAQ)[/post]

[post=7517966]"UNROOT" Xperia Z1[/post]


Locked Bootloader:

>> Android 5.X ist derzeit ausschließlich mithilfe einer Flashable.zip "rootbar" [LB] <<
[ROOT][LB/UB] Aktuelle Firmware - Flashable.zip
Sony Xperia Z1 Support- Thread für die zuvor genannte Anleitung

"Alle Firmwareversionen rooten (bis einschließlich .108) unter LB mit TowelRoot/NewRoot!"
"Alle Firmwareversionen rooten (bis einschließlich .157) unter LB mit einer flashable.zip""
[ROOT] TowelRoot + Easy Root Tool/NewRoot - Für fast alle Android Vers. und Geräte - Android-Hilfe.de
[Root] 14.4.A.0.157 (Android 4.4.4)



Hier mein Video zu der Locked Bootloader Rootvariante! (noch ohne TowelRoot)



Unlocked Bootloader:
Setzt euch bitte vor dem ersten Unlock des Bootloaders hiermit auseinander:
[Anleitung] Backup der Trimm Area (TA) - Android-Hilfe.de


Ausgangssituation 1:
Bootloader geschlossen, war auch noch nie geöffnet
Besorgt euch aus folgendem Thread eine beliebige .257 und eine beliebige .534 FTF Datei:
[FTF Collection] C6902, C6903, C6906, C6943 & Modellunterschiede (Stand 27.04.15) - Android-Hilfe.de

Flashed diese nach folgender Anleitung zuerst die .257 Firmware und dann die .534 Firmware:
[Anleitung] Flashtool und flash einer FTF (Firmware) - Android-Hilfe.de

Im Anschluss rooted diese mit dem B1n4ry Rootkit nach dieser Anleitung:
[ROOT] Android 4.2.2 (14.1.G.X.X) [Alte Firmware] - Android-Hilfe.de

Ist euer Gerät gerooted (.534), führt ein TA-Backup durch:
Ich empfehle, zu überprüfen, ob eure Mobilen Daten funktionieren, bevor Ihr das Backup durchführt!

[Anleitung] Backup der Trimm Area (TA) - Android-Hilfe.de

Nun ist im Grunde alles für einen Unlock des Bootloaders vorbereitet.

Ich empfehle für den Unlock, auf die jeweils aktuellste Firmware zu updaten (auch gerne mit SUS/PCC!)

Der Unlock Vorgang als solches ist recht simpel und in folgendem Thread behandelt:
[Anleitung] Bootloader öffnen/schließen + TA-Backup + Recovery + Root - Android-Hilfe.de

Dort ist dann auch erklärt, wie Ihr mit dem geöffneten BL Rootrechte erlangt!

Ausgangssituation 2:
Bootloader geschlossen, war schon einmal geöffnet - TA gesichert!
Ich empfehle für den Unlock, auf die jeweils aktuellste Firmware zu updaten (auch gerne mit SUS/PCC!)

Der Unlock Vorgang als solches ist recht simpel und in folgendem Thread behandelt:
[Anleitung] Bootloader öffnen/schließen + TA-Backup + Recovery + Root - Android-Hilfe.de

Dort ist dann auch erklärt, wie Ihr mit dem geöffneten BL Rootrechte erlangt!

Ausgangssituation 3:
Bootloader bereits offen
Hier müsst Ihr selbst entscheiden, welche Firmware Ihr rooten wollt!

Einfach die für euch in Frage kommende Firmware auswählen:
[FTF Collection] C6902, C6903, C6906, C6943 & Modellunterschiede (Stand 27.04.15) - Android-Hilfe.de

Der Rootvorgang ist hier recht einfach beschrieben: (Punkt 4)
[Anleitung] Bootloader öffnen/schließen + TA-Backup + Recovery + Root - Android-Hilfe.de




Für alle WIN8/8.1 Nutzer - bitte hiermit auseinandersetzen!

Unter Windows 8/8.1 kann es zu Problemen mit der Treibersignatur kommen. Dadurch werden die Treiber nicht korrekt installiert und Ihr könnt somit in dem RootKit das Handy nicht finden. Hierzu gibt es eine ausführliche Anleitung in folgendem Thread:
[HOWTO] Was ist Fastboot? // Fastboot-Treiber unter Windows x64 installieren - Android-Hilfe.de

Ab KitKat (Android 4.4.2) kann es sein, dass Ihr keine Schreibrechte auf die SD-Karte erhaltet, hiermit könnt Ihr das KitKat Problem "fixen": SDFix on Play Store














(Locked BL - Diese Rootanleitungen sind mittlerweile "Veraltet" - Ich empfehle euch daher auf die TowelRoot zurückzugreifen, welche Ich hier weiter oben aufgeführt habe.)
Wenn Ihr nicht vorhabt den Bootloader anzutasten, ist ein TA-Backup nicht zwingend erforderlich und verkompliziert den Rootvorgang gegebenenfalls auch unnötig. Aus diesem Grund gehe Ich hierauf nicht ein. Die verlinkten Threads enthalten selbstverständlich die Hinweise hierzu.


Ausgangssituation 1:
Alle Firmwareversionen - ohne root
Leider ist es unumgänglich, bei einem geschlossenen Bootloader, ein Downgrade auf Android 4.2.2 durchzuführen, da es hier eine direkte Rootmethode gibt!

Wenn Ihr aus unserer FTF-Sammlung eine entsprechende .534 FTF heruntergeladen habt:
[FTF Collection] C6902, C6903, C6906, C6943 & Modellunterschiede (Stand 27.04.15) - Android-Hilfe.de

Flashed diese nach folgender Anleitung:
[Anleitung] Flashtool und flash einer FTF (Firmware) - Android-Hilfe.de

Im Anschluss rooted diese mit dem B1n4ry Rootkit nach dieser Anleitung:
[ROOT] Android 4.2.2 (14.1.G.X.X) [Alte Firmware] - Android-Hilfe.de

Nun sind die Voraussetzungen für eine aktuelle Android Version erfüllt.

Ihr könnt nun recht "simpel" nach folgendem Thread vorgehen:
[Root] Android 4.4.2/4.4.4 (14.3/4.A.X.X) [Alte Firmware] - Android-Hilfe.de

( für ältere Versionen => Android 4.3:
[ROOT] Android 4.3 (14.2.A.X.X) [Alte Firmware] - Android-Hilfe.de
Android 4.2.2:
[ROOT] Android 4.2.2 (14.1.G.X.X) [Alte Firmware] - Android-Hilfe.de )

Ausgangssituation 2:
Firmwareversion .257,.290,.136,.681 - mit root
Da Ihr euch mit der Rootmethodik auskennen solltet (habt Ihr ja bewiesen ;) ):

[Root] Android 4.4.2/4.4.4 (14.3/4.A.X.X) [Alte Firmware] - Android-Hilfe.de

( für ältere Versionen => Android 4.3:
[ROOT] Android 4.3 (14.2.A.X.X) [Alte Firmware] - Android-Hilfe.de
Android 4.2.2:
[ROOT] Android 4.2.2 (14.1.G.X.X) [Alte Firmware] - Android-Hilfe.de )

In den Threads finden sich auch "Update Anleitungen".

>> Credits/Würdigungen & Danksagungen <<
(Für meine gesamten Anleitungen gültig & aktuell!)
 
Zuletzt bearbeitet:
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Zielstellung ist ab hier "UNROOT"


Ab Android 4.4.X benötigt Ihr das Flashtool in der Version 0.9.15.X oder neuer! Ältere Versionen sind nicht Android 4.4.X kompatibel.


Bei Bootloops/Softbricks: Ruhe bewahren! Einfach Handy mit dem roten Knopf (unter der Abdeckung der SIM-Karte) oder durch gleichzeitiges Drücken der "Power" sowie "Vol UP" Taste ausschalten! (In beiden Fällen vibriert das Handy 3x).

Danach könnt Ihr folgerichtig eine Reparatur durchführen mit SUS/PCC oder eine .ftf mit dem Flashtool flashen!



Solltet Ihr mit dem "NewRoot" Toolkit gerootet haben, könnt ihr mit diesem Tool euer Gerät auch ganz einfach wieder "unrooten" ;)

Locked Bootloader:
Im Grunde gibt es zwei Möglichkeiten...

Ihr nehmt euch entweder eines der beiden Sony Programme zur Hilfe (PCC oder SUS) und führt hier eine Reparatur durch.
Unter Umständen wird das Gerät von PCC und oder SUS nicht korrekt verifiziert (ja, ist auch schon mit locked Bootloader vorgekommen :p).


In diesem Fall müsst Ihr auf meine präferierte Vorgehensweise zurückgreifen :p
Ladet euch aus unserer FTF Collection die gewünschte Firmware in Form einer .ftf Datei herunter und flashed diese nach folgender Anleitung:
[Anleitung] Flashtool und flash einer FTF (Firmware) - Android-Hilfe.de

Nach beiden Vorgehensweisen habt ihr danach ein komplett "frisches" Betriebssystem auf eurem Handy. Vollkommen unverändert und wie im Auslieferungszustand (wenn Ihr denn wirklich die gleiche Lokalisierung wählt).

Eine Übersicht der SI-Nummern mit den entsprechenden Lokalisierungen findet Ihr hier:
[INFO] Xperia Z1 C6903 firmware customizations (region/branding) and SI numbers - xda-developers

Dabei ist die SI-Nummer auf dem Originalkarton eures Gerätes aufgedruckt! .


Unlocked Bootloader:
Relock des Bootloaders mit TA-Backup
Führt die Backup-TA .batch Datei aus und führt den "restore" aus.

Dazu muss euer Gerät angeschlossen sein, über Root verfügen und USB-Debugging aktiviert haben.


Gegebenenfalls müsst Ihr also euer Device auf Android 4.2.2 downgraden, rooten und dann das TA-Backup einspielen.
Da Ihr hiermit bereits Erfahrungen habt, gehe ich darauf auch nicht weiter ein.

Nach meiner Erfahrung spricht jedoch nichts dagegen, das Backup, egal auf welcher Rom oder Android Version einzuspielen. Es kann bei einer Custom Rom mit Custom Kernel zwar zu einem Softbrick kommen. Allerdings wollt Ihr idR. ja auch wieder auf Stock, wozu Ihr so oder so eine frische FTF aufspielt, oder eine Reparatur mit SUS/PCC in betracht zieht!

Nachdem das TA-Backup eingespielt ist, ist euer Bootloader faktisch wieder geschlossen! Ihr könnt also mit dem Aufspielen der "original" Firmware fortfahren!

Relock des Bootloaders mit dem Flashtool (ohne vorhandenes TA-Backup => NICHT ZU 100% ORIGINAL MÖGLICH!)
Ihr öffnet das Flashtool, schließt das Handy an und schließt den Bootloader, in dem Ihr auf die Schaltfläche "BLU" clickt.

Nun könnt Ihr direkt den Bootloader "relocken".

Bedenkt jedoch: Wenn Ihr einen Custom Kernel installiert habt, ist euer Gerät danach "gesoftbricked"!

Euer Bootloader ist faktisch jedoch wieder geschlossen. Ihr könnt den Softbrick also getrost in kauf nehmen und einfach mit dem weiteren Schritt fortfahren (einspielen/wiederherstellen der originalen Firmware).


Im Grunde gibt es zwei Möglichkeiten...

Ihr nehmt euch entweder eines der beiden Sony Programme zur Hilfe (PCC oder SUS) und führt hier eine Reparatur durch.
Unter Umständen wird das Gerät von PCC und oder SUS nicht korrekt verifiziert (ja, ist auch schon mit locked Bootloader vorgekommen :p).


In diesem Fall müsst Ihr auf meine präferierte Vorgehensweise zurückgreifen :p
Ladet euch aus unserer FTF Collection die gewünschte Firmware in Form einer .ftf Datei herunter und flashed diese nach folgender Anleitung:
[Anleitung] Flashtool und flash einer FTF (Firmware) - Android-Hilfe.de

Nach beiden Vorgehensweisen habt ihr danach ein komplett "frisches" Betriebssystem auf eurem Handy. Vollkommen unverändert und wie im Auslieferungszustand (wenn Ihr denn wirklich die gleiche Lokalisierung wählt).

Eine Übersicht der SI-Nummern mit den entsprechenden Lokalisierungen findet Ihr hier:
[INFO] Xperia Z1 C6903 firmware customizations (region/branding) and SI numbers - xda-developers

Dabei ist die SI-Nummer auf dem Originalkarton eures Gerätes aufgedruckt!
 
Zuletzt bearbeitet:
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Frequently Asked Questions (FAQ)
"häufig gestellte Fragen"

Begriffserklärungen/Abkürzungen: (vorher lesen! :D)
BL - Bootloader
ULBL - Unlock Bootloader - "Bootloader öffnen"
FTF - Firmware File, welches mit dem Flashtool geflashed werden kann
FT - Flashtool (Flashtool - Xperia device flashing)
UB - Unlock(ed) Bootloader - "bootloader öffnen/geöffnet"
LB - Locked Bootloader - "Bootloader geschlossen"
RLBL - Relock Bootloader - "Bootloader schließen"
Stock ROM - Stock ROM - "orignale Rom von Sony"
CR - Custom Rom
SBCR - Stock Based Custom Rom - "Original FW basierte Custom Rom"
AOSP - Android Open Source Project - "Auf dem originalen Android basierend, werden hierbei idR. Roms angesprochen, welche auf diesem basieren und somit keine Anpassungen durch Sony beinhalten"
PCC/SUS/SBfM - PC Companion, Sony Update Service, Sony Bridge for Mac - "Offizielle Software von Sony, um das Handy zu updaten und oder zu reparieren"

Was tun bei Bootloop ?
Es gibt beim Z1 2 Möglichkeiten, das Gerät immer und zu jedem Zeitpunkt auszuschalten. Dies ist selbstverständlich auch in einer Bootloop möglich ;)
1. Den roten Knopf mit einem spitzen Gegenstand drücken, bis das Handy 3x vibriert -> Der Knopf liegt unter der Abdeckung für den SIM-Tray
2. Power Taste und VOL UP Taste gleichzeitig drücken, bis das Handy 3x vibriert

Im Anschluss könnt ihr also (falls möglich) in die Recovery booten und weitere Schritte einleiten.
Alternativ (bei LB) PCC/SUS öffnen, Handy anschließen und eine Reparatur durchführen (hierbei gehen sämtliche Daten auf dem internen Speicher verloren!).
Oder Ihr flasht eine FTF File mit dem Flashtool (bei UB / auch bei LB meine präferierte Variante :D).
Meine Autofokus der Kamera versagt (rooted)
In der Regel gibt es Probleme mit der [NUT] ROM und UB.

Es gibt schlichtweg keinen Grund, bei einem UB diese ROM zu verwenden, da Ihr schlichtweg einen Adv. Stock Kernel flashen könnt, um eine Sony Rom (.ftf/Stock) zu rooten. Nach der Installation des Kernels, einfach die SuperSU.zip in der Recovery flashen ;)

Die Kernel/Downloads findet ihr in der "ULBL" Anleitung.
Wie kann ich mit Root updaten ?
Bei UB:
Einfach die neuere FTF File drüberflashen (dirtyflash/ohne Wipes geht auch -> wird jedoch nicht empfohlen) und im Anschluss den entsprechenden Adv. Stock Kernel via Fastboot installieren (gerne auch mit dem Flashtool und Fastboot)
Bei LB:
Die entsprechende ROM in der Recovery flashen (dirtyflash/ohne Wipes => Wipe Cache und Wipe Dalvik nicht vergessen, nach dem flashen der ROM!) und im Anschluss dann die entsprechende Stripped.ftf mit dem Flashtool flashen.
Warum erkennt PCC/SUS/SBfM mein Gerät mit "veränderter Software" ?
Dies kann genau 2 Gründe haben ;)

1. UB... Die Sony Programme können nicht mit offenen Bootloadern umgehen. In diesem Fall könnt Ihr für eine Reparatur nur zum Flashtool greifen und oder updaten.
2. LB mit root... Unter Umständen kann dieses Szenario auch entstehen. Mir ist jedoch nur der Fall unter der .136 Firmware bekannt, welche mittlerweile nicht mehr "up to date" ist. Und auch hier bildete der Fall eher eine Ausnahme.

Ich überlege mir immer wieder neue Punkte, würde euch alle jedoch darum bitten, mich mit Anregungen/Vorschlägen zu versorgen, damit diese FAQ wächst ;)

Grüße
meet
 
Zuletzt bearbeitet:
trahzebuck

trahzebuck

Experte
Hallo @meetdaleet,

hast du dir schon mal das Newroot Z1 Thema auf XDA angesehen?
Ich denke, munjeni hat hier was großartiges gebaut.

Macht das rooten total easy. Habe es selbst nicht getestet, klingt aber gut. Der Typ ist kein Anfänger. :)

Grüße tzb.

Newroot Z1 - xda-developers
 
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Das Roottool funktioniert wirklich zufriedenstellend und ist wesentlich unkomplizierter als das Easy Root Tool Kit.


Allerdings:
Ich konnte bisher nicht verifizieren, für welche Geräte das Tool funktioniert :(

Langsam wird es recht verwirrend, da es ja nun 3 Methoden gibt, wie man das Z1 mit gelocktem BL rooten kann.
Macht es ggf. Sinn dieses Tool auch mit einzubeziehen ?

Gruß
meet
 
trahzebuck

trahzebuck

Experte
Würde sagen: Ja. Da dieses Newroot Tool total einfach ist.
USB-Debugging einschalten. Tool starten. Root und fertig.
Recovery, Superuser etc. wird gleich mitgeliefert.
Was will man mehr?
 
Trespassing

Trespassing

Erfahrenes Mitglied
Hallo,
als ehemaliger S4-Besitzer muss ich mal ganz doof fragen: Geht Root zu Lasten der Garantie? Bei Samsung wurde ja ein eFuse eingebaut, der nicht mehr zurückgesetzt werden konnte und Warranty Void war Ruck Zuck 1 = also Garantie Essig.

Vielen Dank für euer Verständnis ;-)
 
R

richmaster1o2

Erfahrenes Mitglied
Wenn du rootest, geht keine Garantie verloren, du solltest nur vor dem Einschicken wieder eine Firmware komplett über den PC flashen. Und wenn du sogar noch ein Backup deiner DRM-Keys machst, kannst du sogar den Bootloader öffnen, und die garantie bleibt erhalten solange du sie vor dem Einschicken zurückspielst.