[ROM][ION][4.4.4][KTU84Q] CyanogenMod 11.0 by ADC-Team - Release 17 [EOL]

  • 1.538 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [ROM][ION][4.4.4][KTU84Q] CyanogenMod 11.0 by ADC-Team - Release 17 [EOL] im Custom-ROMs für Samsung Galaxy S Plus im Bereich Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy S Plus.
special1986

special1986

Stammgast
Nachdem ich jetzt zurück zur slimbean 4.2.2 gewechselt bin wird mir die SD Karte als interner Speicher angezeigt, wodurch die Kamera app nicht richtig startet.

Kann das mit der Partitionierung zusammen hängen obwohl ich ein älteres Recovery geflasht habe. Bin jetzt auf twrp 2.8.0.0
 
Zuletzt bearbeitet:
ThorTam

ThorTam

Ambitioniertes Mitglied
Probleme mit CM11R17 mit K^Kernel v5 (ART Laufzeit) und Google App´s

hat jemand auch das Problem das die Aktuell Google App 4.5.13.19.arm & Google Maps 9.8.1 unter ART sich nicht :sad: Installieren lässt?

Sei es über Play Store oder als APK von SD-Karte aus.

Oder auch wen Google App 4.5.13.19.arm Installiert ist und man dann auf ART wechselt es nach dem Neustart zu Fehlverhalten kommt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Robby_deluxe

Robby_deluxe

Stammgast
Hallo, wenn ich die Rom installieren möchte, welchen Kernel der im starpost steht soll ich denn downloaden und flashen? Und flashen ich erst die Rom und dann den Kernel?

Lg
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
Kernel mußt du nicht extra flashen, der ist huckepack im ROM-zip-File drin. Einfach mal die Anleitung im Startpost lesen - da steht nix von separatem Kernelflash^^
 
Robby_deluxe

Robby_deluxe

Stammgast
Okay, danke. Genau das hab ich vermutet, wollte nur sicher gehen weil da noch ein Kernel dabei steht in den Files die benötigt werden...

Lg
 
J

jonny536

Neues Mitglied
Brauche kurz hilfe: Installation von CM11 (rel.17) erfolgreich installiert. Wenn ich jetzt aber auf USB-Massenspeicher zugreife, wird nur die Ext-SD angezeigt. Schließe ich das Handy über MTP oder PTP an, wird nur die Interne Karte angesprochen.
Ist es möglich über den USB-Massenspeicher auch auf die Interne-Karte zugreiffen zu können?
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
nein, nicht mehr - die wird ja nur noch emuliert wie bei allen aktuellen Geräten eigentlich.
 
L

linuxnutzer

Lexikon
Ich habe das mit der externen SD-Karte noch nicht richtig verstanden. Funktioniert das Handy nicht mehr, wenn man die externe SD-Karte entfernt?
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
Doch. Nur, beim Umstieg von I9001"Standard" auf I9001"repartitioned" brauchst du einfach die externe SD-Karte, um die ganzen Flash-Files zwischen zu speichern, da ja die interne SD-Karten-Partition (FAT32) gewiped wird und zur neuen /data-Partition (ext4) wird.
 
L

linuxnutzer

Lexikon
Ich hab es noch immer nicht sicher verstanden, und will da kein Missverständnis haben.

Ist die externe SD-Karte NUR zur Installation notwendig oder permanent?

Was bringt 4.4.4 im Vergleich zu 4.4.2 (Slimkat)? Slimkat wurde ca. 1 Jahr verwendet und dann gab es eine Fehlermeldung, dass zu wenig Platz für ein App-Update ist, nur da sind über 1G frei. Wegen der Merkwürdigkeiten ist wahrscheinlich komplett formatieren, inkl. /system besser, als rumzurätseln, und da könnte man ja auch gleich das ROM wechseln.

Das Handy ist nicht meines und ich suche was, das ziemlich sicher und problemlos ist. Featuritis bei der Konfiguration ist nicht gefragt.
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
nur zur Installation. Ansonsten kannst du es ohne SD-Karte rennen lassen.
 
L

linuxnutzer

Lexikon
Sind Probleme mit 32G-Karten bekannt? Als es noch mein SGS+ war, hatte ich damit große Probleme.

Der Link im 1. Thread zu "neue Recovery" ist überigen kaputt.

Installiert ist twrp_2.7.0.0_ariesve_20140404-signed.zip. Wie installiere ich das neuere Recovery? "Installiert nun die neue Recovery , welche die neue Partitionszuweisung enthält" hilft mir nicht viel und weil ich damals so rummurksen musste, habe ich mich vom SGS+ getrennt und es weitergegeben. Die Administration ist mir aber geblieben- :sad:
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
Nein, Ich hab selbst eine 32GB Karte drin. exFAT soll auch funktionieren. Ich betreibe sie aber mit FAT32.

Die "repartitioned"-Recovery ist die TWRP2.8.1.0 und findet sich z.B. im Startpost des CM12.1-Threads von christopher83 auf XDA und jetzt hier eingangs im Satz.

Du flashst dieses Zipfile ganz normal über dein TWRP 2.7. Danach im TWRP-Hauptmenü unter "Reboot" die Option "Reboot recovery" auswählen. Dann gibt es einen Neustart ins neu geflashte TWRP2.8.1.0 und du kannst den Installationsanweisungen vom Startbeitrag weiter folgen.
 
L

linuxnutzer

Lexikon
Ok, das ist ja nicht schwierig, aber ich frage lieber 2x, ist ja nicht mein Handy.

Beim Kernel blicke ich nicht durch, werden ja 2 unterschiedliche angeboten, ein "EXUV" und ein "UV". Was ist der Unterschied. Ich brauche einen Kernel der stabil ist, gezockt wird nicht. "Normales" Handling soll möglichst schnell sein. Lohnt es sich überhaupt in dieser Situation nicht den Kernel vom ROM zu verwenden?

Der ursprüngliche Beitrag von 23:16 Uhr wurde um 23:18 Uhr ergänzt:

Kann man später auch ext4-SD-Karten verwenden? Ich nehme an zur Installtion gibt man eine FAT32-formatierte Karte hinein.
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
nein - dann würde ich auf CM11-Stock-Kernel bleiben.

Der ursprüngliche Beitrag von 23:20 Uhr wurde um 23:21 Uhr ergänzt:

ext4 auf der ext.SD-Karte mußt du einfach mal ausprobieren. Ich weiß gar nicht ob die geräteseitig dann noch erkannt wird.
 
L

linuxnutzer

Lexikon
Was auch nicht verstanden habe, ob ich alle benötigten Dateien gleich auf die SD-Karte kopieren kann?

Zuerst flashe ich ja das neuere TWRP, das umpartioniert. Wann geschieht das umpartiionieren bei der TWRP-Installation oder bei der CM-Installation?
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
öhm - nix automatisch sondern manuell :rolleyes2:

Am besten alles runterladen und auf die SD verfrachten: TWRP_repartitioned, ROM, Gapps.

Kurzfassung von post#1:
- optional: nandroid-backup mit dem alten TWRP für die alte ROM
- umflashen TWRP
- manuell den Data-Bereich als ext4 formatieren --> damit wird die interne SD-Karte gewiped!!
- flashen ROM+Gapps
 
L

linuxnutzer

Lexikon
Also ganz langsam bitte, vielleicht denke ich zu kompliziert.

TWRP flash und TWRP starten, so weit klar.

Gibt es einen Grund zum Sichern, wenn man alles neu installiert?

manuell den Data-Bereich als ext4 formatieren --> damit wird die interne SD-Karte gewiped!!
Klar, mache ich grundsätzlich bei jedem neuen Image, auch /system formatiere ich generell.

Wichtig !!!
Da die standardmässigen Partitionen des SGS+ nicht genügend Platz für den effektiven Einsatz der ART-Runtime bieten, müssen diese reorganisiert und neu zugewiesen werden. Somit wird die interne SD-Karte zur neuen Data-Partition.
Dadurch erhalten wir 1,3 GB für die System-Partition, 520 MB für die Cache-Partition und 4,7 GB für die Data-Partition. Eine exteren SD-Karte ist für dieses Verfahren zwingend erforderlich, da diese auch als interner Speicher benötigt wird.
Und das verstehe ich nicht, wodurch komme ich zu diesen Partitionsgrößen. Ich verstehe das Zitat so, dass die Größen bis jetzt anders sind. Nur weil /data formatiert wird, bedeutet das ja keine Umpartitionierung.
 
magicw

magicw

Ehrenmitglied
schau mal diesen post. Die Partitionen haben sich in ihrer Größe nicht geändert. Nur die Partitionszuordnungen.