So rettet ihr euer gebricktes Lifetab

  • 354 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere So rettet ihr euer gebricktes Lifetab im Medion Lifetab P9516 Forum im Bereich Medion Forum.
K

KMBeatz

Neues Mitglied
norbert schrieb:

Verrückte Welt :o

ich hab nun vor lauter Frust einfach mal die Install.bat für das K1 gestartet... und siehe da, es läuft und läuft...
Reboot und CM10 (K1-Version) läuft.

Damit konnte ich jetzt auch ins Recovery booten, CM10.1 fürs LT installieren.... und nach aktivieren von erweitertem Reboot und ADB die richtigen Gapps installiert.
Hi.

Könntest du mir verraten wie du vorgegangen bist?

Hab ein P9516 mit Kashemme K1 JB rom Geflasht.

Hat sich leider jetzt aufgehängt.

Beim Start steht jetzt nur

Updateting EBT
Updae Blob Failed.

Rescue cd vom P9616 geht auch nicht.

Ich komm mit der CD nur an einem Punkt wo ich zum CWM REcovery booten kann.

Aber ich kann da nichts machen weil ich nichts mounten kann.

Bitte um hilfe
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
norbert

norbert

Ehrenmitglied
Ich hab aus dem K1-Thread zu JellyBean einfach mal Installationsanleitung 2 befolgt.

Nachdem das Gerät dann normal benutzbar war, läuft der Rest wie gewohnt.

Wobei ich gerade überlege, welche Rom ich drauf habe, ich bilde mir ein mit den letzten Lifetab-Roms war es irgendwie ziemlich unbedienbar (träge), ich glaube ich hab dann doch ein K1-Rom drauf gespielt - zumindest läuft es jetzt wieder brauchbar. Müsste ich daheim noch mal schauen was ich aktuell drauf habe.
 
K

KMBeatz

Neues Mitglied
Bei mir kommt immer die fehlermeldung


Nvflash v1.8.90246 started
Using blob v1.1.57813
rcm version 0x4
Command send failed (usb write failed)


PartitionId=2
Name=BCT
DeviceId=18
StartSector=0
NumSectors=1024
BytesPerSector=4096


PartitionId=3
Name=PT
DeviceId=18
StartSector=1024
NumSectors=512
BytesPerSector=4096


PartitionId=4
Name=EBT
DeviceId=18
StartSector=1536
NumSectors=1024
BytesPerSector=4096


PartitionId=5
Name=GP1
DeviceId=18
StartSector=2560
NumSectors=512
BytesPerSector=4096


PartitionId=6
Name=SOS
DeviceId=18
StartSector=3072
NumSectors=1536
BytesPerSector=4096


PartitionId=7
Name=LNX
DeviceId=18
StartSector=4608
NumSectors=2048
BytesPerSector=4096


PartitionId=8
Name=APP
DeviceId=18
StartSector=6656
NumSectors=107520
BytesPerSector=4096


PartitionId=9
Name=CAC
DeviceId=18
StartSector=114176
NumSectors=32768
BytesPerSector=4096


PartitionId=10
Name=MSC
DeviceId=18
StartSector=146944
NumSectors=512
BytesPerSector=4096


PartitionId=11
Name=USP
DeviceId=18
StartSector=147456
NumSectors=35840
BytesPerSector=4096


PartitionId=12
Name=UDA
DeviceId=18
StartSector=183296
NumSectors=6740992
BytesPerSector=4096


PartitionId=13
Name=TMP
DeviceId=18
StartSector=6924288
NumSectors=614400
BytesPerSector=4096


PartitionId=14
Name=GPT
DeviceId=18
StartSector=7538688
NumSectors=276480
BytesPerSector=4096


Warum geht das nicht?

Auch kann ich CWM Recovery von der Swiss Army CD für den P9516 starten. Nur nichts mounten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ameisentaetowierer

Ameisentaetowierer

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

um das Tab zu retten sollten wir erstmal einige Dinge grundsätzlich klären.

- das P9516 und das K1 sind von der Hardware FAST identisch, bis auf einen Teil, der nvflash betrifft
- in einigen P9516 sind K1-Boards verbaut (meist, nachdem sie bei Medion "repariert" wurden)
- es gibt 3 "Modi": APX, Recovery-Image, Android-Image
- die Images von Kaschemme laufen auf beiden Modellen, ABER sie müssen mit den passenden nvflash-Versionen installiert werden
- die Images von Kaschemme melden sich am USB-Treiber (adb Befehl) mit einer ID, die sie als K1 ausweisen
- die Images, die Yves bzw. ich von Kaschemme kopiert und angepasst haben, melden sich am USB-Treiber (adb Befehl) mit einer ID, die sie als P9516 ausweisen
- das betrifft auch das Recovery-Image! (das ist ein eigenes Betriebssystem)
- wenn das Tab im APX-Modus ist, melden sich K1 und P9516 mit den gleichen USB-IDs - wobei ich mir da nicht 1000% sicher bin
- wenn man die falsche Version/Variante von nvflash mit dem falschen Tab benutzt, erscheint der Fehler "rcm version 0x4" - wobei ich mir da nicht 1000% sicher bin
- meine CD (Linux) funktioniert nur mit einem P9516-Board
- die "Pakete" von Kaschemme (nvflash unter Windows) funktionieren nur mit einem K1-Board
- die "Pakete" von Yves (nvflash unter Windows) (http://www.avi-plus.com) funktionieren nur mit einem P9516-Board
- man kann das P9516 mit einem K1-Image von Kaschemme "updaten" (über Goo, ohne nvflash), wodurch anschliessend u.U. der Windows-USB-Treiber und meine CD ein Problem haben, wenn man z.B. "adb" machen will, weil sie glauben, das Tab nicht zu sehen, weil sich die USB-ID geändert hat


Deshalb:
Bitte immer genau dazuschreiben, mit welchem nvflash du was gemacht hast, bevor du eine Fehlermeldung bekommen hast.


Das mit dem "Updating EBT" habe ich nicht verstanden, weil du nicht geschrieben hast, was du vorher gemacht hast.
Dann schreibst du, dass nvflash nicht funktioniert (rcm version 0x4), aber anschließen, dass du mit nvflash den Partitionstable ausgelesen hast.
Ich verstehe nur Bahnhof :confused2:
 
mischel

mischel

Neues Mitglied
Wie man in den Wald hineinruft...
 
HausDame

HausDame

Ambitioniertes Mitglied
Wieso dass den. Habe doch nur eine Frage gestellt. Was ist daran bitte falsch gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

daddle

Lexikon
@Hausdame: "Falsch" war nicht selbst ein bisschen zu suchen, sondern eine Aufforderung zu posten! Und nach gerade mal 10 Std. eine erneute Nachfrage der forschen Art. Hier nur in diesem Thread lesen hilft, da steht der Downloadlink mehrfach drin den du suchst. Und alle Szenarien das P9516 betreffend sind mehrfach abgehandelt.
 
HausDame

HausDame

Ambitioniertes Mitglied
Ja Leute hier steht so viel drin, da weiß man echt nicht wie und für welche Methode sich entscheiden soll. Und da ich auf diesem Gebiet echt keine Ahnugn habe fällt es mir echt schwer.

Aber deswegen hier gleiche jemanden anzumachen ist auch nicht die feine art.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

daddle

Lexikon
Du wurdest von mischel nicht angemacht, er meinte nur der Tonfall wäre ein bisschen forsch und ungeduldig. Und 24 -36 Std sollte man schonmal auf eine Antwort warten können, die User sitzen ja nicht die ganze Zeit in AH und wartet auf eine Frage.
 
O

OliveGarden

Neues Mitglied
Hallo,

ist es noch möglich, seine Probleme mit dem P9516 hier zu posten? Laut CMD startet folgende NvFlash Version: 1.8.90246.
Habe nämlich das Problem, dass ich nach einer NvError Meldung

  • download command failed NvError 0x120002
oder
  • connection failed NvError 0x30011

nicht weiterkomme, egal was ich mache.
Vielen Dank im Voraus.




Mfg
 
mischel

mischel

Neues Mitglied
Hi,

ich hatte das Problem, daß ich mit einem USB-Anschluß nicht weiterkam. Da wurde wohl der vielleicht exotische Chipsatz im Rechner nicht oder nur mangelhaft unterstützt.

(Natürlich muß Dein Tablet ein richtiges P9516 sein, daß nicht im Rahmen einer Reparatur eine neue (andere) Hauptplatine erhalten hat; daß das Tablet direkt am Rechner-USB und nicht über einen USB-Hub angeschlossen sein muß, muß eigentlich nicht erwähnt werden.)

An einem anderen Rechner lief dann bei mir alles einwandfrei und problemlos. Wenn Du also die Möglichkeit hast, Dein Vorhaben an einem anderen Rechner auszuführen, würde ich das mal probieren, da Du ja lt. Deiner geposteten Fehlermeldungen wohl Verbindungsprobleme hast, die vielleicht auch auf einen unpassenden USB-Anschluß/Chipsatz zurückzuführen sind.

Servus
der Michael
 
O

OliveGarden

Neues Mitglied
Hallo,

danke fürs Antworten. Also das Tablet war nie in Reparatur, sprich, es ist noch die Originalplatine verbaut. Habe jetzt an 3 Laptops versucht, eine Verbindung (auch per Rescue CD v0.4) zum Tablet herzustellen, aber vergebens.
Tablet geht auch in APX-Mode, aber wenn es normal startet, leuchtet nur kurz auf - kein Medion Logo.

Hier mal eine Fehlermeldung:

Ready to go ?
Press any key to upload the boot-recovery command in partition MSC (mmcblk0p5)
.
Drücken Sie eine beliebige Taste . . .
Nvflash v1.8.90246 started
Using blob v1.1.57813101;E0i øVó
rcm version 0X20001
System Information:
chip name: t20
chip id: 0x20 major: 1 minor: 4
chip sku: 0x8
chip uid: 0x043c71844160d597
macrovision: disabled
hdcp: enabled
sbk burned: true
dk burned: true
boot device: emmc
operating mode: 4
device config strap: 0
device config fuse: 0
sdram config strap: 0

downloading bootloader -- load address: 0x108000 entry point: 0x108000
download command failed NvError 0x120002
command failure: bootloader download failed (bad data)
bootloader status: Bct file not found (code: 21) message: ÉB§ flags: 1073880940





Mfg
 
Ameisentaetowierer

Ameisentaetowierer

Erfahrenes Mitglied
Hallo, hast du mal versucht, den BCT neu zu flashen?
 
O

OliveGarden

Neues Mitglied
Hallo,

ja, habe ich auch schon versucht - jedenfalls nur per Rescue CD v0.4. Leider bekomme ich immer wieder eine NvError Fehlermeldung: 0x120002.
Kann ich irgendwo nachsehen, auf dem Mainboard oder so, welche Platinenversion ich genau habe?

Es geht nur der APX-Mode, mehr nicht - kann keine Verbindung aufbauen, sondern nur die Systeminformationen auslesen.





Mfg
 
Ameisentaetowierer

Ameisentaetowierer

Erfahrenes Mitglied
Die Suche im Forum hat nichts gutes hervorgebracht.
Es scheint ein HW-Defekt zu sein.

Auf XDA meinte mal jemand, er hätte einen HW-Defekt durch erwärmen seines K1 beheben können.
Dafür würde ich allerdings nicht meine Hand in's Feuer legen...auch nicht in den Ofen ;-)

[Q] Lenovo Ideapad bootloop and not flashable ?! - Post #27 - XDA Forums

Er hatte auch einen 0x120002 Fehler

Möge das Risiko mit dir sein :unsure:
 
M

massivfan

Neues Mitglied
huhu Leute,

ich würde gerne mal die Anleitung anwenden doch leider ist der 1 link down kann mir einer sagen wie die datei heißt oder ein link geben weiß gar nicht nach was ich googlen muss wäre super wenn ihr bhelfen könnt
 
HausDame

HausDame

Ambitioniertes Mitglied
Das mag ja alles schön und gut sein. Doch auf der Download-Seite konnte ich mit dem Downloa-Link nichts anfangen. Denn es soll noch Menschen geben die kein Englisch können. Daher wusste ich auch nicht welchen Link und was dort genau steht.

Habt ihr das mal in betracht gezogen? Sicherlich nicht. Also wenn ich den Link gewusst hätte und jemand die Frage danach gestellt hätte, wäre es ein leichters gewesen und geworden den zu verlinken, als hier einen ellenlangen Streitigkeitspost wegen des durchsuchen des Forums auzumachen.

Ist das denn zu viel verlangt wür ein Hilfeforum? Sicherlich nicht.

Also bitte.

daddle schrieb:
@Hausdame: "Falsch" war nicht selbst ein bisschen zu suchen, sondern eine Aufforderung zu posten! Und nach gerade mal 10 Std. eine erneute Nachfrage der forschen Art. Hier nur in diesem Thread lesen hilft, da steht der Downloadlink mehrfach drin den du suchst. Und alle Szenarien das P9516 betreffend sind mehrfach abgehandelt.


Der ursprüngliche Beitrag von 10:39 Uhr wurde um 10:51 Uhr ergänzt:

Hallo mein Freund,

gerne bin ich bereit Dir nach meinen Erfahrungen zu helfen. Ich hatte das Lifetab wie folgt auf den Normalzusand (Kein Root mehr nehme ich dann wohl mal an) versetzt.

Hier meine Anleitung.

Lade dir die ISO "p9516_rescue_0.4.iso" herunter und neheme nachfolgende Anleitung von mir.


Anleitung
Wiederherstellen des Lifetab P9516 mit original oder mit dem Baugleichen Lenovo K1 herzustellen.

Voraussetzungen:
Die Datei „MD_LIFETAB_P9516_21_21_120604_M_DEN.zip“ oder „KASCHEMME_cm-10.1-20130723-NIGHTLY-k1-P9516mod2lenovoK1.zip“ auf eine externe SD-Karte kopieren und in das LifeTab einsetzen.

1. Booten von der CD „p9516_rescue_0.4“
2. Dann die erste Position wählen.
3. Nach dem vollständigen Booten die Taste „M“ drücken.
4. Nun das Lifetab im APX-Modus starten (erst ausschalten, dann alle 3 Knöpfe auf der linken Seite drücken (Lautstärke Laut-Leise und Power Knopf, bis es angeht und warten bis der Bildschirm abdunkelt.)
5. Nun am Computer die Position 15 wählen und Enterdrücken. Sollte das LifeTab nun nicht erkannt worden sein, den Punkt 4 einfach wieder holen. Jetzt wird gewartet bis das LifeTab reagiert und eine Menüauswahl anzeigt. Etwas warten bis das Menü aufgebaut ist.
6. Im Menü nun den Punkt „wipe data/factory reset“ wählen. (Lautstärkeknopf minus für runter und Plus für rauf. Der Homeknopf am LifeTab ist der Enterknopf. Der Ausschalter springt zum Menü zurück.
7. Nachdem nun alle Daten auf dem LifeTab gelöscht worden sind, den Punkt „backup and restore wählen und mit dem HomeKnopf bestätigen.
8. Um von SD-Karte die Image zu installieren wird der Punkt „restore from external sdcard“ gewählt und mit dem HomeKnopf bestätigt. Dann die Images auf der externen Karte auswählen und den Anweisungen auf dem LifeTab folgen.

Update:

Leider kann ich die Datei "MD_LIFETAB_P9516_21_21_120604_M_DEN.zip" hier im Forum nicht mehr finden. Sie ist bestimmt noch da. Aber wie gesagt ich finde sie leider nicht. Wenn jemand weiß wo die Datei hier im Forum liegt, möge sie doch bitte verlinken.

Danke




massivfan schrieb:
huhu Leute,

ich würde gerne mal die Anleitung anwenden doch leider ist der 1 link down kann mir einer sagen wie die datei heißt oder ein link geben weiß gar nicht nach was ich googlen muss wäre super wenn ihr bhelfen könnt
PS. Rechtschreib und Satzfehler sind und bleiben Eigentum des Verfassers!
 
Zuletzt bearbeitet:
D

daddle

Lexikon
HausDame schrieb:
Die Datei kann nicht gefunden werden. Kann man die bitte Online stellen.

Danke.

Edit: 21.02.2015

Ja was denn. Nicht mal eine Antwort?
mischel schrieb:
Wie man in den Wald hineinruft...
HausDame schrieb:
Wieso dass den. Habe doch nur eine Frage gestellt. Was ist daran bitte falsch gewesen.
daddle schrieb:
Du wurdest von mischel nicht angemacht, er meinte nur der Tonfall wäre ein bisschen forsch und ungeduldig. Und 24 -36 Std sollte man schon mal auf eine Antwort warten können, die User sitzen ja nicht die ganze Zeit in AH und wartet auf eine Frage.
HausDame schrieb:
Das mag ja alles schön und gut sein. Doch auf der Download-Seite konnte ich mit dem Downloa-Link nichts anfangen. Denn es soll noch Menschen geben die kein Englisch können. Daher wusste ich auch nicht welchen Link und was dort genau steht.

Habt ihr das mal in betracht gezogen? Sicherlich nicht. Also wenn ich den Link gewusst hätte und jemand die Frage danach gestellt hätte, wäre es ein leichters gewesen und geworden den zu verlinken, als hier einen ellenlangen Streitigkeitspost wegen des durchsuchen des Forums auzumachen.

Ist das denn zu viel verlangt wür ein Hilfeforum? Sicherlich nicht.

Also bitte.

Danke
Hallo Hausdame,

da du mich fälschlicherweise mit dem Zitat meines Posts als "Auslöser" mit verantwortlich für einen Streitigskeitspost hin stellst, mal die Zusammenstellung der Äusserungen hier oben.

Ich habe dir nur versucht zu erklären, warum mischel seine Bemerkung gemacht hatte!

Und wenn die Original-Arbeiten auf Avi-plus.com in Englisch sind dann ist das nicht ein Fehler der User hier.

daddle
 
Zuletzt bearbeitet: