Erfahrungen mit FYVE

  • 1.408 Antworten
  • Neuster Beitrag
Thomas_

Thomas_

Experte
Hallo, letzten Sonntag haben wir das Fyve EU-Surf-Paket zu 4,99€ für 7 Tage / 100MB gebucht hauptsächlich um in Schweden E-Mail abrufen und beantworten zu können.

Einmal ist es auch gelungen in Göteborg eine kurze Text-Mail zu versenden, von da ab ging weder das Senden noch das Empfangen von Mail. Auch das Internet ist nicht erreichbar.

Als Handynetz wird "Sweden 3G Fyve" angezeigt.

Hat jemand hier das Fyve EU-Surf-Paket schon mal erfolgreich nutzen können?
Gibt es irgendwelche speziellen Einstellung im Gerät um das EU-Surf-Paket nutzen zu können?
 
K

klaerbaer

Fortgeschrittenes Mitglied
Hab es erst Anfang vom Monat in Frankreich genutzt.
Du musst im Smartphone noch Roaming aktivieren.
 
Thomas_

Thomas_

Experte
klaerbaer schrieb:
...Du musst im Smartphone noch Roaming aktivieren.
Bin mir eigentlich sicher, dass ich es gemacht habe. Wie oben geschrieben hat es ja auch einmal funktioniert ein Mail zu versenden oder gibt es dafür eine andere Erklärung?

P.S: Das Gerät wird in Schweden von meiner Frau benutzt, ich habe also aus D keinen direkten Zugriff mehr darauf.
 
Thomas_

Thomas_

Experte
klaerbaer schrieb:
...Du musst im Smartphone noch Roaming aktivieren.
War soweit alles richtig eingestellt, nur das Gerät hat sich im falschen Handynetz (s.o.) eingebucht.
FYVE hat mir per Mail mitgeteilt, dass in Schweden nur die folgenden Netze unterstützt werden:
- Telenor Sverige AB (vorher: Vodafone),
- TeliaSonera (Sweden) und
- COMVIQ

Darüber, welche Netze im EU-Ausland einzustellen sind, habe ich allerdings nichts auf den FYVE-Seiten im Internet finden können.
Bin ja mal gespannt, ob jetzt besondere Kosten für die Telefongespräche im "falschen" Netz zu berappen sind.
 
Thomas_

Thomas_

Experte
FYVE hat mir auf Anfrage jetzt noch dazu geschrieben, dass es zu den Partnernetzen im Ausland keine Infos im WWW bei FYVE gibt.
Zitat: "Eine Information dazu finden Sie auf unserer Homepage nicht, da es allgemein Bekannt ist das ein Endgerät vor Verlassen der deutschen Grenze abgeschaltet werden sollte und die Netzwahl von "automatisch" auf "manuell" umgestellt werden soll.
Maximal können Sie nach diesem Thema im Internet suchen. Sicherlich gibt es hierzu einige Tipps oder Foren dazu."

Das Problem war wohl hier, dass sich das Gerät eben nicht im richtigen Netz eingebucht hat und keine Infos über das "richtige" Netz mit Daten bzw. Internet vorhanden waren.

Im WWW findet man dazu bei Vodafone was, die Partnernetze scheinen allerdings nicht mit den von FYVE per Mail erhaltenen Angaben überein zu stimmen. Ansonsten hat sich FYVE in dieser Angelegenheit "einmalig" kulant gezeigt.

Link Vodafone Auslandsnetze:
Informieren Sie sich vor Ihrer Geschäftsreise ins Ausland über Roaming-Partner und Tarifzonen. Mit Vodafone können Sie weltweit mobil telefonieren.



Besonders teuer kann es auf Schiffen und in Flugzeugen werden /Zitat T-Mobile:
Auf vielen Schiffen (z. B. Kreuzfahrtschiffen und Fähren) und in den Flugzeugen einiger Fluggesellschaften ist die Mobilfunknutzung über spezielle Netze möglich. Welcher Betreiber das Schiff oder das Flugzeug versorgt, erfahren Sie bei Ihrem Reiseanbieter oder direkt bei der Kreuzfahrtreederei, Fährlinie oder Fluggesellschaft.
Die Betreiber sind verpflichtet, ihre Netze an Board ausschließlich außerhalb der Versorgung der jeweiligen Mobilfunknetze an Land zu betreiben. Sie sind erkennbar an einem eigenen Netznamen.


Preise (inklusive MwSt.) /abgehende Gespräche, Preis je Minute

3,99 € ankommende Gespräche, Preis je Minute
1,99 € Versand von Standard-SMS, Preis je SMS
0,99 € Versand von Foto-MMS und Video-MMS (ausgenommen zu Sonder- und Servicerufnum-mern), je MMS
1,99 € Empfang von Foto-MMS und Video-MMS, je MMS
0,99 € Datenübertragung mit GPRS-/EDGE-/UMTS-/HSDPA-Verbindungen im Ausland Volumenpreis, je angefangenem 50-KB-Datenblock
0,99 € Für ankommende und abgehende Gespräche gilt ein 60/60-Sekunden-Takt, bei dem jede angefangene Minute einer Verbindung voll abgerechnet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
DMX

DMX

Experte
So ein Schwachsinn, man kann doch nicht von dem 0815 User verlangen sich um die manuelle Netzwahl zu kümmern, noch dazu wenn es keine Infos gibt. So eine Aussage kann man also getrost in die Tonne treten.
 
K

Kelle

Fortgeschrittenes Mitglied
Das sehe ich nicht anders. Ziemlich unverschämt, was FYVE hier von sich gibt.
 
Thomas_

Thomas_

Experte
DMX schrieb:
...man kann doch nicht von dem 0815 User verlangen sich um die manuelle Netzwahl zu kümmern, noch dazu wenn es keine Infos gibt...
Scheint aber gängige Praxis zu sein, denn auch einige der Anderen die mitgefahren sind haben ähnlich Probleme schon beim telefonieren. Sie haben sich dort auch eine schwedische SIM-Card beschafft, die sitzt jetzt in einem Handy für alle. Leider wissen sie nur nicht, wie man die Mobilbox abschaltet bzw. abfragt, da alle Ansagen natürlich in schwedisch erfolgen.
Allerdings nutzt nur das Smartphone mit der FYVE-Karte einen Internetzugang und das Telefonieren funktionierte damit von Anfang an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thomas_

Thomas_

Experte
Problem hat sich geklärt - bitte CLR
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten