[Anleitung] Aktivierung ROOT - Galaxy S5 mini

  • 351 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Anleitung] Aktivierung ROOT - Galaxy S5 mini im Root / Custom-ROMs / Modding für Samsung Galaxy S5 Mini im Bereich Samsung Galaxy S5 Mini (G800F) Forum.
1

1udo1

Neues Mitglied
Hallo,

mein S5 Mini bleibt beim rooten hängen. USB Debugging aktiviert, Android Version
5.1.1, zuvor das S5 auf Werkseinstellungen resettet

CF-Auto-Root-kminilte-kminiltexx-smg800f.tar.md5 in AP eingefügt

kein Kies installiert

habe es mehrmals probiert, bei recovery.img bleibt das rooten hängen

mit ODIN 3.10.6

<OSM> Enter CS for MD5..
<OSM> Check MD5.. Do not unplug the cable..
<OSM> Please wait..
<OSM> CF-Auto-Root-kminilte-kminiltexx-smg800f.tar.md5 is valid.
<OSM> Checking MD5 finished Sucessfully..
<OSM> Leave CS..
<ID:0/003> Added!!
<ID:0/003> Odin engine v(ID:3.1005)..
<ID:0/003> File analysis..
<ID:0/003> SetupConnection..
<ID:0/003> Initialzation..
<ID:0/003> Get PIT for mapping..
<ID:0/003> Firmware update start..
<ID:0/003> SingleDownload.
<ID:0/003> recovery.img
 
Sunny

Sunny

Gesperrt
@1udo1
Wenn du eine TWRP installiert hast, versuche es doch mal mit Magisk [BETA][2017.9.6] Magisk v14.0 (1400)
Habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.
Berichte dann bitte

@Nufan
Danke fürs verschieben
 
onemaster

onemaster

Lexikon
onemaster schrieb:
samfan schrieb:
Für alle, die wie ich am verzweifeln waren, hier die Variante, welche bei mir funktioniert hat.
Keine Garantie und keine Haftung bei Schäden!

Basisbandversion: G800FXXU1CPL1
Android 6.0.1

Vorgehensweise:
- TWRP 3.0.2 (img-File) auf die SD-Card kopieren.
- SuperSU 2.79.zip (neueste ZIP von der Website) auf die SD-Card kopieren.
- In den Download-Modus booten.
- TWRP 3.0.0 mit Odin flashen (Grundeinstellungen von Odin belassen).
- Ins Recovery (TWRP 3.0.0) booten.
- Das Image der TWRP 3.0.2 im Recovery installieren. (Siehe dazu hier den Spoiler Recovery.)
- Ins Recovery (TWRP 3.0.2) booten.
- Die SuperSU 2.79.zip im Recovery installieren.
- Cache/Dalvik Cache löschen.
- Neustart ins System.

Die SuperSU-App sollte jetzt keine Fehlermeldung anzeigen.
Mal ne Rückmeldung, hab gestern genauso gerootet inkl der Anhänge. Ging ohne Probleme und läuft einwandfrei.
Der erste Start danach dauerte etwas länger aber das wars.
Ich zittiere mich mal selbst. Also, hab mir zum "spielen" wieder ein Mini zugelegt. Ich mag das Teil einfach.
Versuche jetzt genau wieder so zu rooten, aber irgendwo isn Fehler. Wei. Nur nicht wo. TWRP 3.0.0 bekomm ich noch drauf. Möchte ich dann allerdings von dort aus TWRP 3.0.2 flashen kommt was mit e:wrong...

Ausgangssituation is wie damals auch, Gerät war bis dato nie gerootet. Firmware gleich, Basisband,...alles.
 
Nufan

Nufan

Guru
Moin,
Gebrauchtgerät, G800F? Würde ich zuerst eine mehrteilige DBT-FW mit Odin und PIT draufziehen.
onemaster schrieb:
Was sagt es denn genau? In TWRP kann man screenshots mit leiser+Power erstellen.
Danngleich ein aktuelles Recovery, Nandroidbackup anschließend aktuelles SuperSu.

(Alternativ cf autoroot versuchen (G800F kminiltexx) )

onemaster schrieb:
hab mir zum "spielen" wieder ein Mini zugelegt.
Schön daß es geklappt hat, hatte schon fast ein schlechtes Gewissen:)
 
onemaster

onemaster

Lexikon
Neugerät. Hoffe ich doch.

Zeigt
E: Footer is wrong E: signature verification failed an.

Dann werd ich es später mit cf autoroot versuchen. War der Meinung wenn es damals sofort ging müsste es nun auch so funktionieren.

Edit: Fehler gefunden, ich war im Stock Recovery....hat jetzt geklappt und hoffe wenns jetzt hochgefahren ist dass es gerootet ist. Sollte aber klappen

Noch mal: hat funktioniert. hats bis jetzt ja auch immer:thumbup:

Mist: nun geht der linke Softkey nicht und ich komme mit dem Homebutton nicht mehr zum HS. 3 mal drücken für talkback und Fingersensor gehen aber. Ebenfalls sind die Entwickleroptionen ausgegraut und es steht dort dass diese für diesen user nicht verfügbar sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
onemaster

onemaster

Lexikon
läuft alles. Kurzes Akku entfernen hat geholfen.
 
Nufan

Nufan

Guru
Hi, für den edit hatte ich keinen Hinweis bekommen.., fein wenn es jetzt läuft (cf root oder cf autoroot?) :cool2:
 
onemaster

onemaster

Lexikon
Cf Root. Ist zwar noch die Stock drauf, aber dank Root nun von sämtlichen Balast befreit. Dazu AdAway drauf und es läuft.

Bei Lust und Laune teste ich aber noch andere ROMs.

Das mit dem Stock Recovery hätte mir auch direkt auffallen können, aber hat dann ja doch geklappt.
 
micmen

micmen

Erfahrenes Mitglied
Hi,
weil das meiste schon etwas älter ist, will ich mal fragen:
Habe ein ungerootetes SM-G800F, von mir von 4.4.2 geupdatet über 5.1.1 auf 6.0.1, muß das wg. Problemen laut Samsung-Support (eh) auf Werkseinstellungen zurücksetzen, und will es bei der Gelegenheit rooten.
Hier sind mehrere Sachen empfohlen, mit aber teils Updates "was besseres gefunden" oder "klappt doch nicht auf diese Art" und daher will ich mal fragen, was der aktuelle empfohlene Stand ist?

Habe schon mehrfach gerootet und Jailbreaks durchgeführt, hat immer geklappt, bin grundsätzlich also "geübt", ist aber alles schon Jahre her.

SmartSwitch und MPE funktionieren bei diesem S5 mini per USB über einen PC mit Win7Prof, den ich gerne auch für's Rooten verwenden würde, soweit sind Treiber/Kram funktionierend vorhanden.

Ich hätte mich jetzt an Posts #306 und #321 orientiert...

Und eine Frage:
Ist es möglich, ohne Root schon ein Backup durchzuführen, das Konto- und WLAN-Konfigurationen sichert und mit Root dann auch wieder eingespielt werden kann? Der Samsung-Support sagt, SmartSwitch würde das aus Sicherheitsgründen nicht sichern, weil falls man auf sein Backup nicht gut aufpaßt, sensible Daten in falsche Hände kommen können.... Also eine dämlichere Aussage zu Sinn & Art von Backups habe ich noch nie gehört - Samsung geht demnach davon aus, daß deren Kunden ausschließlich 100% unsensible Daten auf ihren Mobilgeräten haben, die problemlos in die Hände beliebiger Personen gelangen dürfen??? 😄

danke!
 
Nufan

Nufan

Guru
Hi,
eine aktuelle Samsungfirmware habe ich auf dem Gerät auch noch nicht gerootet, würde aber TWRP installieren, Nandroidbackup anlegen und dann Magisk flashen (19.3, anschließend auf 20.0 updaten)
[RECOVERY][OFFICIAL] TWRP 3.3.1-0 for Exynos G800F/M/Y, NICHT für G800H! – Root / Custom-ROMs / Modding für Samsung Galaxy S5 Mini
[INFO] su-Binary (SuperSU, Magisk, ect) installieren – Allgemeines zu Root, Kernel und Custom-Roms

micmen schrieb:
ohne Root schon ein Backup durchzuführen, das Konto- und WLAN-Konfigurationen sichert
Nein
micmen schrieb:
falls man auf sein Backup nicht gut aufpaßt, sensible Daten in falsche Hände kommen können....
..die Möglichkeit Backups zu verschlüsseln ist noch geheim ;p
 
micmen

micmen

Erfahrenes Mitglied
danke, aber komme doch nicht ganz damit zurecht:
1) TWRP installieren
2) Backup anlegen
3) Magisk flashen

Magisk soll doch eine bessere Alternative zu SU sein, aber in der Anleitung zum Installieren von TWRP heißt es, "Ins Recovery (TWRP) booten, SU im Recovery installieren". An welche Stelle kommt denn da Magisk statt SU?

Aber mir ist das auch überhaupt etwas zu Stakkato...
"Download in PDA/ AP einfügen" sagt mir nix.
Und "TWRP installieren" bedeutet, mit Odin das Recovery.img von TWRP auf das Handy zu kopieren, was manche auch flashen nennen? Oder ist das, was Odin macht, mehr als nur ein reiner Kopiervorgang an die richtige Stelle im Handyspeicher, sondern eine regelrechte "Installation"?
Und danach "TWRP starten" passiert ganz einfach durch Recovery-Boot?

Und wenn ich nach dem Backup einen Werksreset mache, ist nichts davon beschädigt und muß wiederholt werden?

danke

P.S.:
Jetzt habe ich hier schon so viele blöde Fragen gepostet, daß ich rein wegen der Anzahl der Posts schon als "erfahrenes Mitglied" bezeichnet werde..... 😄
 
micmen

micmen

Erfahrenes Mitglied
micmen schrieb:
Und wenn ich nach dem Backup einen Werksreset mache, ist nichts davon beschädigt und muß wiederholt werden?
Das war natürlich Quark, statt "Backup" sollte dort "Rooten" stehen...
Weil wie geschrieben, hat mir der Samsung-Support dringend einen Werksreset empfohlen. Den will ich dann auch durchführen und darum wissen, ob das auch die Root-Rechte wieder entfernt/beschädigt... Wegen der Backup-Möglichkeit wollte ich aber das Rooten vor dem Werksreset erledigen.

Ansonsten habe ich stundenlang hier auf eine Antwort gewartet nach meinem Lieblingsmotto "sicher ist sicher", die Anleitungen erschienen mir schon "weit interpretierfähig"...
Irgendwann vor Mitternacht habe ich das Rooten auch ohne eine Antwort/Zusatzinfo versucht nach meinem Lieblingsmotto "no risk, no fun", und hat mit ein paar von mir zusammengereimten Ergänzungen/Abwandlungen geklappt, der Magisk Manager macht lauter grüne Haken, auch bei den SafetyNet-Tests.

Ich werde morgen hier nochmal die drei Quellen posten, die ich berücksichtigt hatte, plus die Anleitung, die ich mir aus denen zusammengesetzt hatte, sowie die Ergänzungen/Fragen, die sich ergeben hatten, als ich versucht habe, diese selbst zusammengestellte Anleitung zu befolgen.

Vielleicht kann mir jemand bis dahin schonmal die Frage oben bzgl. Werksreset beantworten?


danke!
 
Nufan

Nufan

Guru
Moin, wenn alles funktioniert, tut ein Werksreset nicht Not (Standardtipp vom support), root wäre weg.
Hattest du Probleme oder wie kam es zum Kontakt mit dem Support?

Wenn dir Appdaten wichtig sind, sichere diese mit Titanium Backup.
Alle Sicherungen (auch die aus TWRP) legst du auf die sd-karte und extern ab, denn ein Werksreset löscht auch den internen Speicher.
 
micmen

micmen

Erfahrenes Mitglied
@Nufan :
Ja, habe Probleme, und zwar seit dem "Doppel-Update" von der 4er über die 5er direkt weiter zur 6er Version von Android. Seitdem:
  1. ist das Handy sehr langsam geworden
  2. funktioniert der Fingerabdruck-Scanner zum Entsperren nur noch extrem schlecht
  3. bekomme ich ständig die Fehlermeldung "Herunterladen momentan nicht möglich. Versuchen Sie es später erneut".
Wie gesagt, alle diese drei Probleme (und auch noch andere) hatte ich auf einen Schlag, nachdem das Gerät hinternanderweg dieses zweifache Update bekommen hat.


Daß Nandroidbackup da nutzlos ist, ist mir aufgegangen - das zu verwenden, um nach einem Werksreset seine Sachen zurückzubekommen, ist wohl ein Kalter, weil dann ist der komplette Reset ungeschehen gemacht... das kennt ja nur ein "alles oder nichts"...?

Also ich werde das abkoppeln und wg. Backup-Lösung für gerootete Geräte einen anderen Thread suchen. Von Titanium habe ich schon gehört, das schaue ich mir vorher noch an. Hauptsächlich geht es mir um die Konto-und Sync-Einstellungen und die ewig vielen WLANs, das alles will ich durch den Reset nicht verlieren bzw. hinterher wiederherstellen (was bei WLANs ja auf normalem Weg gar nicht möglich ist - da müßte ich Stück für Stück warten, bis ich das nächste Mal im Empfangsbereich bin). Was rein datenmäßig wichtig ist, wie meine BTC usw., ist eh gesichert und könnte jederzeit wiederhergestellt werden.

"Sicherungen aus TWRP" sagt mir jetzt nix, schaue ich mir ebenfalls an.
Aber ich werde wohl erst heute Abend wieder zu was kommen...

danke!
 
Nufan

Nufan

Guru
Ok, dann würde ich mit Titanium alles sichern und mit Odin die mehrteilige Firmware flashen. Ob du alle WLAN- und BT-connections wiederherstellen kannst, mußt du dann probieren (wenn ich mich richtig erinnere, verweigert google die Sicherung derselben seit oreo, was in Titanium auch mit Fehlern angezeigt wurde. Aktuell kommen diese Meldungen aber nicht mehr, es kommt also auf den Versuch an).
Anschließend in die Firmware booten, danach wieder TWRP, backup und root.
Da die Probleme auch von einer veralteten App kommen können, installierst du dir diese
einzeln neu und stellst mit Titanium lediglich die Appdaten wieder her.
[Anleitung][SM-G92x]Debranden vom Samsung Galaxy S6 (Edge) - Flashen einer 4-teiligen Firmware – Anleitungen für Samsung Galaxy S6 (Edge)
Dort anpssen auf sm-g800f, dbt und den Haken bei binary nature nicht vergessen
micmen schrieb:
Nandroidbackup da nutzlos ist,
Ist es nicht, es enthält - wenn du alle Partitionen angehakt hast - auch ein Backup der EFS. Das hebst du gut auf.
 
micmen

micmen

Erfahrenes Mitglied
oh shit...
das heißt, ich muß das Rooten nach dem Werksreset anders machen als gestern?
Warum denn mehrteilig, was ist der Vorteil bzw. was ist das Problem bei meiner durchgeführten Root-Methode?

Eine problematische App IST veraltet, und zwar absichtlich, dieses ätzende Peel Smart Remote:
Das hatte mehr und mehr Ärger gemacht, aber Deinstallieren war ohne Root nicht möglich und mehr als das Deaktivieren mit Rücksetzen auf die damals ausgelieferte Version ging nicht.
Meinst, wenn ich das jetzt mit meinen Root-Rechten endlich runterschmeiße, könnten schon Probleme verschwinden? Oder kann sich das deaktiviert eh nicht mehr auswirken und an irgendwas Schuld sein?
Ich habe aber auch noch andere nicht deinstallierbare Apps deaktiviert inkl. Rücksetzen auf alten Auslieferungszustand. Jetzt mit Root wollte ich die endlich runterschmeißen.

danke

P.S.:
Ein viertes massiveres Problem, das es genau seit den System-Updates gibt, ist übrigens, daß dauernd wieder Icons von den Homescreens verschwinden - manchmal einzelne, manchmal fast alle auf einen Schlag. Teils bleiben nur noch die leeren Ordner zurück (Ordner selbst verschwinden nicht, sondern nur deren Inhalte, bzw. direkt auf den Homescreens liegende Icons).
 
Nufan

Nufan

Guru
Gut, das ist natürlich kein Zustand.
micmen schrieb:
das heißt, ich muß das Rooten nach dem Werksreset anders machen als gestern?
Warum denn mehrteilig, was ist der Vorteil bzw. was ist das Problem bei meiner durchgeführten Root-Methode?
Nein, gleiche Rootmethode, aber statt Werksreset würde ich die mehrteilige Samsungfirmware installieren. Dann sollte es auf jeden Fall sauber laufen.
micmen schrieb:
Peel Smart Remote:
einfach in titanium einfrieren (ohne root hätte man es auch per ADB oder der App Package Disabler Pro oä deaktivieren können).

Frag ruhig ;)

Edit: nein, das scheinen keine Probleme durch eine App sondern durch die updates zu sein