Ersteindrücke zum Galaxy S21 Ultra

  • 264 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ersteindrücke zum Galaxy S21 Ultra im Samsung Galaxy S21 Ultra Forum im Bereich Samsung Forum.
silent-galaxy

silent-galaxy

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich hab das Handy jetzt seit 3 Wochen und bin immernoch begeistert. Ich liebe das Design in Silver.

Der Akku ist das beste, was ich bisher hatte. Mit 120 hz und wqhd+ und hoher Helligkeit komm ich eeeeewig hin. Die Kamera ist top und heiss wird mein Ultra NIE! Benutze keine Hülle.

Und die buds haben so einen top Sound.


Samsung hatte mich letzte Jahr durch den schlechten exynos und kein wqhd mit 120hz verloren, bin jetzt wieder Stammkunde.

😍Bin schwer verliebt
 
Zuletzt bearbeitet:
M

macheledt

Erfahrenes Mitglied
Also meines wird um die Kamera nicht nur warm sondern sehr heiß, wenn ich 4-5 Fotos nacheinander mache. Das ist für mich nicht ok. Ansonsten ist die Größe gerade noch akzeptabel und die Telefonqualität ist gut. Akkuverlust bei Dualsim ohne WLAN beträgt bei mir über Nacht ca. 0,8% pro Stunde, was wirklich gut ist.Komme gut über den Tag.
 
Echnaton

Echnaton

Guru
Nun habe ich das S21 Ultra seit dem 19.02. und mein erster Eindruck bezieht sich erst einmal nur auf die Haptik.
Ich habe es nämlich nicht eingerichtet oder gar genutzt, da ich noch auf mein Samsung LED View Cover warte, das Anfang nächster Woche kommt.
Erst danach, wenn sich das S21 Ultra geschützt und wohl aufgehoben in dem Cover befindet, beschäftige ich mich intensiver damit.

Das S21 Ultra fühlt sich sehr gut an, liegt deutlich ausgewogener in der Hand, als zuvor das S20 Ultra, dass ich nur recht kurz hatte.
Vor allem die Integration des Kamera Blocks gefällt mir sehr gut.
Die Verarbeitung ist grandios, doch nichts anders habe ich erwartet.

Alles weitere folgt nach der ersten Einrichtung und den darauf folgenden Eindrücken, worauf sich diese bei mir zu 90% nur auf die Kamera beziehen werden.

Edit:
Meine Eindrücke zum S21 Ultra werde ich nicht mehr veröffentlichen. Mir genügt es vollkommen, wenn ich zufrieden bin, warum das so ist, muss und werde ich niemandem mehr erklären. Grund ist die oftmals unsachliche, persönlich werdende und vollkommen unreife Einlassung, man könnte auch sagen "Angriffe" einiger User. Mich damit zu beschäftigen ist vollkommene Zeitverschwendung. Einer sachlichen, unaufgeregten, niveauvollen, nicht persönlich werdenden und erwachsenen Kommunikation und Diskussion stehe ich jederzeit offen gegenüber. Doch ist diese leider immer seltener gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von Echnaton - Grund: Fehler Berichtigung.
M

marseck

Erfahrenes Mitglied
Kleiner Nachtrag:
Nachdem nun gestern bei meinem S21 Ultra das dritte Update im Februar (WTF, Samsung?) eingespielt wurde, habe ich gestern nachmittag innerhalb von 2 Stunden 10% Akku verloren - einfach so, Smartphone war in der Tasche, mobile Daten aktiv. Aber nicht benutzt. Gestern Abend dann voll aufgeladen, heute bisher nur im W-Lan genutzt - und aktuell bei knapp 2 Stunden 30 Minuten DOT und noch 80% Akku - Wahnsinn. Aber WTF: Warum der hohe Verbrauch mit mobilen Daten an manchen Tagen bzw. in manchen Gebieten? Drückt schlechter Empfang wirklich derart heftig auf die Laufzeit? Ich mein, 2-3% in der Stunde, wenn man draußen rum läuft, von mir aus, aber 10%? Erscheint mir dann doch etwas sehr viel, zumal ich nichts mit dem Gerät gemacht habe in diesen 2 Stunden. Da muss ich mal Ursachenforschung betreiben, da das sonst so nicht auftritt. Wenn ich im Auto sitze und z.B. Hörbücher höre, hab ich 2% Verlust in einer Stunde - ohne besondere Auffälligkeiten und dann ist sogar noch BT aktiv. Von daher hat mich das gestern total irritiert und ich dachte schon, das neue Update würde die Laufzeit killen - aber nach dem ersten Eindruck heute - im W-Lan - scheint das Gegenteil der
Fall zu sein. Hatte das jemand von euch auch schon, dass der Akku draußen binnen 1-2 Stunden so krass verloren hat?
Ich hatte viele Apps im Zwischenspeicher - das hab ich im W-Lan sonst auch immer, ohne, dass da viel mehr Akku verbraucht wird, als wenn ich alle Apps schließen würde. Kann das bei mobilen Daten wiederum zu höherem Akkuverbrauch führen, wenn da viele Apps im Zwischenspeicher noch geöffnet sind? Wie gesagt, im W-Lan fällt diesbezüglich nichts auf..

Ansonsten bin ich nach wie vor absolut zufrieden mit dem S21 Ultra. Auch von der Kamera bin ich total begeistert, wobei hier auch zu erwähnen ist, dass die Kamera ebenfalls verdammt viel Akku verbraucht - fast 30% in einer Stunde! Allerdings hab ich in der Stunde mehrere Videos gemacht und dabei war auch noch der Blitz an - klar, dass das auch auf die Laufzeit drückt, aber insgesamt finde ich den Verbrauch bei der Kamera-Nutzung doch etwas heftig - das ganze übrigens im W-Lan.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@Echnaton : Du hast ja das 12 Pro Max - welches liegt deiner Meinung nach besser in der Hand?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hooha

Hooha

Experte
Hab das auch und kann sagen, dass das S21U besser, angenehmer in der Hand liegt wobei das 12PM hält sich sicherer, griffiger.
 
SgtChrischi

SgtChrischi

Stammgast
@marseck Solche Ausrutscher können immer mal passieren, wenn sich bspw irgend ne App im Hintergrund verhakelt. Wenn das nicht häufiger auftritt, ist alles iO.
 
M

marseck

Erfahrenes Mitglied
Ich hab das Gefühl, wenn ich das Smartphone mit mir in der Hosentasche rum trage, dann ist die Laufzeit schlechter...ka, war mir jetzt 2-3x aufgefallen...Kann ich aber nicht verifzieren, dafür ist es auch zu selten passiert, von daher...Aber ich werde das jetzt mal weiter beobachten...
 
Spenceman

Spenceman

Erfahrenes Mitglied
Hast Du den Taschenmodus aktiviert? Damit wird verhindert, dass sich das Teil ungewollt aktiviert.
 
iamnotkurtcobain

iamnotkurtcobain

Stammgast
Handymeister schrieb:
Hallo,

hier nun einige Erfahrungen zum Samsung Galaxy S21 Ultra.

Die Kamera ist eigentlich sehr gut, was auch einige Testberichte bereits bestätigen und für eine Smartphone-Immer-Dabei-Kamera absolut brauchbar. Da aber einige Geltungssüchtige-Youtube-Ottos die Kamera total schlecht finden, ist die Kamera natürlich der letzte Mist. Die werden das schon besser wissen und meine 2000€ Systemkamera bekommt die Bäume in 500m Entfernung tatsächlich viel besser hin, wenn man die Bilder auf DIN A1 mal ausbelichtet. Das sollte man wohl tun, um die Kamera angemessen beurteilen zu können.

Auch die Performance ist eine einzige Katastrophe. Kaum lässt man 84x hintereinander einen Benchmark durchlaufen, schon bricht die Prozessorleistung um 10% ein. Ein Unding! In zwei Wochen täglicher Nutzung ist mir zwar nichts negatives aufgefallen und das System funktioniert äußerst geschmeidig, aber diese wichtigen und technisch versierten Influencer bestätigen ja, dass das so eigentlich gar nicht zu gebrauchen ist. Auch der verheerende Vergleich der Exynos mit der Snapdragon Variante ist ja mehr als erschreckend. Niemand weiß, wie diese Vergleiche entstanden sind und warum die Ergebnisse in verschiedenen Test auch noch voneinander abweichen. Aber der schlechteste Test der irgendwo zu finden ist, wird schon der richtige sein.

Dann sind wir auch schon bei der enormen Hitzeentwicklung! Kaum in der Hand zu halten das Teil. Bei intensiver Nutzung steigt die CPU-Temperatur auf über 30 Grad! Müsste Samsung da nicht Handschuhe beilegen? Selbst der Akku wird beim Laden warm. Das ist doch einfach brandgefährlich.

Mit dem Akku muß man natürlich unzufrieden sein. Gut, der hält länger als bei allen anderen Geräten, die ich in den letzten Monaten genutzt habe, aber das kann doch so nicht in Ordnung sein. Wenn ich z. B. eine App oft benutze steht die ganz oben bei den Akku-Verbrauchern! Ich muss dringend mein Verhalten anpassen, damit sich der Akku bei mir wohler fühlt. Obwohl ich das Smartphone in zwei Wochen nach jedem der zwei Updates immer komplett stundenlang neu eingerichtet habe, habe ich extreme Probleme und erreiche einfach nicht die 20 Stunden Display-On-Time. Aber wenn ich mich bei der Nutzung einfach extrem einschränke, wird es ja vielleicht besser und der Akku muß sich auch erst etwas an mich gewöhnen.

Die Bildschirmauflösung habe ich natürlich schon auf das absolute Minimum reduziert. Warum wird eigentlich keine VGA-Auflösung angeboten? Den Unterschied zu WQHD+ sieht doch eh niemand. Gleiches gilt für die Bildwiederholrate von 120 Hz. Reines Marketing und selbst von 48 zu 120 Hz ist kein Unterschied zu erkennen. Aber Samsung hätte die Oberfläche echt etwas flüssiger machen können. Bei 48 Hz ruckelt es ja furchtbar.

Und dann noch die Katastrophe mit dem Aufladen! Ich brauche unbedingt das perfekte überteuerte Originalnetzteil. Mit meinem seit Jahren bei allen Geräten genutzten Universalnetzteil dauert das Aufladen von 10-100% fast 10 Minuten länger. Unerträglich! Und außerdem will ich, dass beim Aufladen auch "Superschnellladen" im Display steht. Ich lade zwar immer nur nachts, aber ich fühle mich dann einfach besser dabei.

Tja, ihr seht, dass das Teil absolut nicht zu gebrauchen ist. Ich denke, dass OnePlus 12 Pro Super Ultra Mega wird richtig gut werden und da warte ich einfach noch drei Jahre drauf. Bis dahin komme ich super mit meinem Nokia 5110 sehr gut zurecht und das Samsung Galaxy S21 Ultra ist da schließlich nicht besser.

NEIN! Natürlich nicht und ich möchte mit meinem paar Zeilen auch niemanden persönlich angreifen oder eine Diskussion lächerlich machen. Ich wollte Euch nur mal etwas den Spiegel vorhalten und habe dafür das eine oder andere vielleicht etwas überspitzt dargestellt. Das Samsung Galaxy S21 Ultra ist ein klasse Smartphone und das Beste, was ich seit langem in der Hand hatte. In den letzten Monaten war das ein Google Pixel 4 XL, das Oppo Find X2 Pro, das OnePlus 8 Pro, das Google Pixel 4a 5G und zuletzt das Samsung Galaxy Note 20 Ultra. All denen ist das Samsung Galaxy S21 Ultra m. E. klar überlegen.

Um das herauszufinden habe ich die Geräte übrigens einfach so benutzt, wie ich das brauche und dafür habe ich nicht ein einziges Filmchen von irgendwelchen selbsternannten Experten angesehen, oder mein Nutzungsverhalten irgendwie verändert. Macht Euch lieber selbst ein Bild und lasst Euch nicht zu sehr durch andere beeinflussen und schon gar nicht von einem Akku!


Viel Spaß weiterhin auf Android-Hilfe.de und viele sachliche Diskussionen!

Viele Grüße
Handymeister
Darum lieben wir dich ☺
 
S

scribo

Fortgeschrittenes Mitglied
marseck schrieb:
Was ein bisschen heftig ist: 512 GB Variante und "nur" noch 460 frei. Was zur Hölle macht ihr mit den restlichen 50 GB?!
Alter Beitrag, aber dennoch, weil selbst die "tollen" Youtuber mangels Ahnung immer rum heulen (bei allen Marken):

die Hersteller reservieren von vornherein ausreichend Platz auf der Systempartition, um spätere Software-Updates usw. einspielen zu können, und das mehrere Jahre lang. Bekanntlich werden solche Pakete immer größer, nicht kleiner. Nachträglich einfach "umpartitionieren" ist nicht durchführbar.
 
B

Birger21

Stammgast
So, dann melde ich mich hier auch mal zu Wort.

Ich nutze eigentlich das Note 20 Ultra, habe aber seit gestern ein S21U durch eine Vertragsverlängerung meiner Lebensgefährtin in der Hand. Da sie sich gegen das Gerät entschieden hat und es nicht nutzen möchte, konnte ich es natürlich nicht lassen und musste das Gerät einfach auspacken und schauen, ob ich mir dann doch wieder ein neues Spielzeug zulege oder ob das Gerät in den Verkauf geht.

Der Grund für meine Lebensgefährtin, das Gerät nicht zu nutzen ist in erster Linie das doch recht hohe Gewicht. Damit hatte sie nicht gerechnet und daher fiel ihre Entscheidung gegen das S21U aus. Sobald die Geschäfte wieder geöffnet sind, schauen wir vor Ort nach einer Alternative für sie.

Ja, ich gebe ihr Recht. Das Gerät ist schon heftig schwer. Ich finde, man spürt nochmal deutlich den Unterschied zum N20U. Das ist erstmal gewöhnungsbedürftig.
Was mir am S21U aber gefällt ist, dass das Gerät etwas besser in der Hand liegt. Es ist etwas schmaler als das Note und somit auch etwas besser zu handeln. Das gefällt mir persönlich sehr gut. Das S21U schmiegt sich besser in die Hand und liegt nicht so da, wie ein Brocken.

Das Display ist nicht besser und nicht schlechter als beim Note und nach wie vor auf einem Top Niveau.

Performance... Hmm... Hatte ich mit dem alten Exynos schon keine Probleme und auch mit diesem Gerät nicht. Leistung satt. Das Gerät wird stellenweise etwas wärmer als das Note, aber das wird ja alles in einem anderen Thread bereits besprochen. Von heiss werden kann ich aber auch während des Einrichtens inkl kopieren von 120GB Daten nicht sprechen.

Akku... Ich war einer derjenigen, die sich über das Note nicht beschweren konnten. Beachtlich ist aber, dass beim S21U direkt nach dem ersten Aufladen schon klar wird, dass die Laufzeit hier nochmals eine Schippe besser ist. Wieviel besser, muss die Zeit zeigen, aber der Unterschied ist schon jetzt spürbar.

Kamera... Das Gerät hat ja schon ein paar Updates erhalten und ich bin mit dem jetzigen Stand sehr zufrieden. Die Bilder stehen meiner Meinung nach besser da als die des Note. Alleine im Zoom tun sich da Welten auf, alleine schon, weil man mit dem 3x und dem 10x mehr Möglichkeiten hat. Aber auch die restlichen Bilder sind besser. Makros sind definitiv besser als beim Note. Ich hin von der Qualität sehr angetan. Das war beim Note nicht immer so und auch etwas umständlicher umzusetzen.
Für meine Ansprüche sind die Bilder insgesamt mehr als ausreichend und ich kann mich vielen Meinungen, dass die Kamera übelst schlecht ist, nicht anschließen. Sowohl tagsüber als auch gestern Abend im Wohnzimmer habe ich, für mich, ansprechende und gute Fotos erstellt.
Ich bin aber auch kein Fotograf oder behaupte, ich hätte grosses Wissen. Mir müssen die Bilder gefallen und das tun sie. Aber ich werde die Kamera am Wochenende mal etwas ausgiebiger testen.

Lautsprecher, Verarbeitung... Alles auf einem Top Niveau und definitiv das, was ich in einem Flaggschiff für diesen Preis auch erwarte.

Die SPen Unterstützung...
Habe natürlich direkt den Stift des Note genommen und ein wenig getestet. Auch hier kann ich definitiv sagen, dass sich das alles sehr gut anfühlt und es keinerlei Probleme gibt. Durch die Ränder, die nicht mehr ganz so gebogen sind, lässt es sich tatsächlich etwas besser auf dem S21U schreiben, als noch auf dem Note. Schade ist nur, dass der Stift separat mitgeführt werden muss, wenn man sich keine spezielle Hülle kaufen möchte.

Fingerabdrucksensor: Unglaublich schnell und präzise. Das ist der größte Unterschied, der mir zu allen Vorgängern seit dem S10 direkt aufgefallen sind. Er ist absolut zuverlässig und super schnell. Ich hatte zuvor zwar nie große Probleme, aber es kam immer mal vor, dass ich den Punkt nicht genau getroffen habe oder er meinen Finger nicht erkannt hat. Das habe ich mein S21U bisher nicht gehabt und ich habe ihn gestern schon ausgiebig getestet, weil ich sprachlos war, wie gut er funktionert. Mal schauen, wie er sich in den kommenden Tagen im Alltag bewährt.

Design... Mein größter Kritikpunkt, wenn auch subjektiv... Ich liebe das kantige Note und tue mich wirklich schwer mit diesen Rundungen der S-Reihe. Ob ich mich daran gewöhne, weiß ich nicht. Aber das ist und bleibt Geschmackssache.

Ob ich das Note 20 Ultra nun durch das S21U ersetze? Ich kann es definitiv nach den paar Stunden Nutzung nicht sagen. Es sind beides Geräte auf einem Top Niveau.
Hätte meine Lebensgefährtin nicht das S21U für sich geordert, wäre ich nicht in die Situation gekommen, über einen Wechsel nachzudenken, da ich mit dem Note super zufrieden bin.
Nun gibt es bei beiden Geräten Punkte, die jeweils für sich sprechen. Daher werde ich über das Wochenende hinweg das S21U nutzen und schauen, welches Gerät am Ende bei mir bleibt oder ob sich meine Holde vielleicht doch noch für das S21U entscheidet.

Am Ende bleibt aber mein persönliches Fazit:

Das S21U ist ein Flaggschiff, ohne wenn und aber aber. Der hohe Preis spiegelt sich in der Verarbeitung und in allen Komponenten wieder. Das hohe Gewicht stört mich ein wenig und auch das Design hätte etwas eckiger ausfallen können. Das ist aber nur Geschmackssache.
Ansonsten kann ich das Gerät wirklich sehr empfehlen. Das Komplettpaket stimmt und ich finde, alles in allem ist es, nach dem Note 10 Plus und dem Note 20 Ultra, welche ich hatte/habe das Gerät mit der besten Abstimmung. Das Gesamtpaket, durch den neuen Prozessor und die damit bessere Laufzeit abgerundet, macht es für mich zu einem der besten Smartphones. Es ist nicht die eierlegende Willmilchsau, aber schon nah dran.
Ich bin gespannt, wie sich das Gerät am Wochenende schlägt und ob es das Note 20 Ultra ersetzen wird (würde gerne beide behalten, aber dann kommt der Holzhammer um die Ecke). Für das Note sprechen derzeit das Design, das Gewicht und der integrierte SPen. Für das S21U der bessere Prozessor, die bessere Kamera, der um einiges schnellere Fingerabdrucksensor und das etwas flacher Display, was das Schreiben mit dem SPen schon erleichtert.
 
WolfgangN-63

WolfgangN-63

Experte
@Birger21
Toller Beitrag, Danke dafür! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
 
S

Sonic-2k-

Experte
@Birger21

Toller Beitrag von dir. Was ich bei dir rauslese ist, dass ein Note 10 die bessere Wahl ist, wenn Preis und Leistung eine Rolle spielen. Im Grunde würdest du dich sehr wenig verbessern, aber dein Geldbeutel wird um einiges leerer, weshalb ich persönlich das S21 ultra als die schlechtere Wahl betrachte. Von dem schnelleren Prozessor hast du nicht viel in der Praxis. Welche App fordert diesen oder welcher fordert überhaupt dein Note 10 schon ?
 
B

Birger21

Stammgast
Danke für euer Feedback 😊.
Eine große Verbesserung ist es nicht, aber in den oben genannten Punkten wie Fingerabdrucksensor, Kamera und etwas bessere Haptik aufgrund der Größe, sind schon spürbar. Das Gewicht relativiert sich auch, man gewöhnt sich schnell dran.
Der Prozessor würde sich für mich nur wegen der höheren Akkulaufzeit lohnen.
Bei meinem Vergleich oben geht es aber um das Note 20 Ultra. Nicht um das Note 10.
Es wird definitiv keine Entscheidung sein, die ich am finanziellen Aspekt festmachen werde. Das Gesamtpaket beim S21 Ultra spricht mich jetzt nach knapp 2 Tagen etwas mehr an. Das würde natürlich nicht den Preisunterschied, den ich beim Verkauf erzielen würde, rechtfertigen, aber ich gönne mir sonst nicht wirklich etwas. Daher lasse ich den finanziellen Aspekt in meinem Fall mal aussen vor.
Für jemand anderen, bei dem es auf jeden Euro ankommt, würde ich auch zum Note raten, auf jeden Fall.

Ich kann bis heute jedenfalls weiterhin sagen, dass ich vom S21U sehr angetan bin.
Allerdings scheint die Akkulaufzeit, ich hatte beim Note schon eine gute, bislang nicht deutlich besser zu sein, bei meiner Nutzung. Aber ich gebe den Gerät noch ein wenig Zeit. Habs grad das dritte Mal aufgeladen, da ich es gestern wirklich excessic mit spielen etc getestet habe.
Apropos spielen... Ich habe das Gerät gestern beim Spielen tatsächlich richtig richtig warm bekommen. CPU war auf 47 Grad und der Akku ging auch auf 42-43 Grad rauf. Das ist schon gewöhnungsbedürftig an der Hand.
Ich teste weiter.
 
tronix84

tronix84

Experte
Wirklich sehr interessant. Ich hatte das Note 20 Ultra und bin froh es ersetzt zu haben. Entweder hatte ich einen enorm grottige SoC beim N20U und jetzt einen Top SoC mit dem S21U, oder einfach nur Pech.

Mit dem N20U bin ich entweder nicht durch den Tag gekommen (zwischenladen) oder hatte Spätabends nur noch 0-20% Akku. Mit dem S21U lande ich meist bei 30-50% Restakku wenn ich ins Bett gehe. Genug Reserven also.

Mein Nutzverhalten ist seit Wochen ziemlich identisch. 3-4h DoT und 2h Telefonate... Dennoch liegt das S21U Akkutechnisch etwa 30-40% über meinem Note 20U.

Die Hitzeentwicklung war beim N20U quasi ein tägliches Dauerproblem bei intensiver Nutzung, wogegen das S21U bis dato nur beim Einrichten und Benchen nervig warm wurde. Mittlerweile glaub ich fast dass mein N20U defekt ist, bei solch unterirdischer Laufzeit...
 
iamnotkurtcobain

iamnotkurtcobain

Stammgast
@tronix84

Ich glaub eher dass der Exynos 990 schuld ist beim Note 20 Ultra...
 
tronix84

tronix84

Experte
Dass der Exynos 990 crap war, ist kein Geheimnis. Aber ich hab defacto 30-40% Akkuverbesserung, wogegen andere das N20U Akkutechnisch noch immer Hochloben...

Aber sei es drum, um beim Thema zu bleiben: S21U: Beste Samsung Kaufentscheidung für mich seit dem Note 3 und dem Note 9 😊
 
B

Birger21

Stammgast
Ich habe mir jetzt nochmal die Mühe gemacht und das Gerät neu eingerichtet. Ich glaube, ich habe beim ersten Mal was vermurkst, weshalb die Laufzeit nicht deutlich besser war, als beim Note. Ich werde an geeigneter Stelle nochmal berichten.
Was die Hitzeentwicklung von gestern betrifft, hier vielleicht nochmal ein Zusatz.

Heute früh beim Einrichten (gleichzeitig Daten vom PC kopiert, Apps aus dem Playstore geladen und gleichzeitig alle Einstellungen vorgenommen) wurde das Gerät überhaupt nicht heiss. Alles ganz normal. Etwas wärmer als im Standby, mehr war es nicht.
Ich habe die Vermutung, dass vielleicht die ein oder andere App noch angepasst werden muss, damit die CPU effizienter läuft. Würde es an dem S21U liegen, hätte es heute früh auch "glühen" müssen, denn es musste richtig herhalten.

Also unterm Strich gibt es von mir nach wie vor eine klare Empfehlung für das S21U.
 
Bratschlauch

Bratschlauch

Experte
So, nach etwa 3 Wochen wollte ich auch mal ein kleines Feedback geben. Ich habe ja in den letzten Jahren viele Handys gehabt, S7, S8, S9, S10, Note 10, S20+, S20 Ultra, zwischendurch Huawei P30 pro, OnePlus 7 pro, OnePlus 8 pro. Ich habe jetzt glaube ich endlich "mein" Handy gefunden, ich finde die Kamera echt super, nicht überall perfekt, aber überall sehr gut, die Kamera war mir immer sehr wichtig, vor allem der Zoom. Akkulaufzeit hat sich in den letzten Tagen auch gut eingependelt und muss sich vor einem P30 pro oder OnePlus nicht verstecken, ich muss sagen da hat der Exynos endlich mal einen deutlichen Sprung gemacht. Display auch Spitze, Haptik gut, und die Optik ist durch die matte Rückseite auch sehr hochwertig und wenig anfällig für Fingerabdrücke. Große Handys waren eigentlich nie mein Ding, aber nachdem ich vor 2 Jahren das erste Mal das OnePlus 7 pro hatte muss ich sagen, dass ich mich schnell daran gewöhnt habe. Nach ein paar Tagen ist das kaum noch relevant finde ich. Für mich momentan das perfekte Handy, Mal gucken, vielleicht ist es ja seit langem das erste Handy, das ich mehr als 5-6 Monate habe. 😂
 
Zuletzt bearbeitet:
M

marseck

Erfahrenes Mitglied
Noch ein kleines Update zur Akkulaufzeit: Nach gut einem Monat Nutzung hat sich der Verbrauch bei einem Prozent in 10 Minuten eingependelt - im W-Lan. Ausgenommen, die Kamera-Nutzung. Aber: Wenn ich durch Apps scrole und quasi diesen Nutzungsmix mache (Mails checken, Social-Media, etc.) dann komm ich auf 3% Verbrauch in 30 Minuten. Heißt: 6% in der Stunde. Wahnsinn. Das ist wirklich ein richtig guter Wert.
 
Ähnliche Themen - Ersteindrücke zum Galaxy S21 Ultra Antworten Datum
1
3
7