Taugt die Galaxy Watch4 als Sportuhr? / Genauigkeit Kalorienverbrauch?

  • 256 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Taugt die Galaxy Watch4 als Sportuhr? / Genauigkeit Kalorienverbrauch? im Samsung Galaxy Watch4 Forum im Bereich Samsung Forum.
Poly

Poly

Moderator
Teammitglied
@Soja1973 ,Die Polar soll ja den besten Pulssensor haben. Es sollte vielleicht noch ein Vergleich mit einem Brustgurt her. Ich laufe mittlerweile 15 Jahre. Immer nur kurze Strecken zwischen 4-5 km täglich, da kommen paar Wanderungen am Seen oder in den Bergen von 10-20km dazu, so dass ich im Jahr auf 1400-1500km komme, mit dem Rad dann noch mal 1500km. Ich habe mehrere Puls Gurte von Garmin, immer einen neuen als Ersatz. War auch bei der Garmin, früher nicht zu frieden. Heute kenne ich mein Puls genau, die Uhren verwende ich nur noch für den Überblick, damit ich weiß, wie viel Kilometer im Jahr oder Monat. Brustgurt nehme ich nur noch selten. Klar, wäre schön , wenn die Watch4 den Puls genauer messen würde. Ich beobachte die Geschichte der Watch4 mal weiter. Ich benötige auch definitiv kein Super Amoled Display bei einer Watch, da ist mir die Akku Laufzeit wichtiger. Die Watch4 ist für mich Spielerei, bin da neugierig. Bitte nicht weiter sagen. 😉 Für mich ist auch die dazugehörigen App wichtig und da schneidet die Samsung Health App schlecht ab. Ich habe mich schon Jahre darüber aufgeregt. Für das Büro ist die Watch4 aber gut und ist mal was anderes.
 
N

nineofseven

Erfahrenes Mitglied
@Soja1973

Klappt eigentlich die Verbindung mittlerweile besser via BT zur Flow App auf dem Smarti ? Das hat mich damals manchmal Nerven gekostet mit meiner Polar weil das oft immer fehlgeschlagen hat
 
S

Soja1973

Fortgeschrittenes Mitglied
@nineofseven ja, klappt bis jetzt problemlos obwohl es eine ganz neue Uhr ist, wurde erst ausgerollt. Da sagt man ja Polar nach, dass es gerne mal Schwierigkeiten gibt. Ich stoße sie immer mit der Back-Taste manuell zur Synchronisierung an. Anscheinend geht es mittlerweile automatisch wenn die App im Hintergrund läuft, ich bin da jedoch zu ungeduldig 😬
 
Zuletzt bearbeitet:
venacephalica

venacephalica

Stammgast
@Soja1973

aber Du hast keinen Musikspeicher in der Watch, oder?
 
S

Soja1973

Fortgeschrittenes Mitglied
@venacephalica nein das habe ich nicht und wollte ich jetzt auch nicht unbedingt. Habe mit der AW und den Airpods Probleme mit den Ohren bekommen. Weiss nicht ob es an den Hörern lag, habe jedoch dann keine Musik mehr beim Laufen gehört. Polar hat generell bei seinen Uhren keinen Musikplayer verbaut, was jedoch kein ko-Kriterium für mich war.
 
venacephalica

venacephalica

Stammgast
@Soja1973

Ich find's für mich schade...sonst hätte ich mir längst eine geholt...😊
 
S

Soja1973

Fortgeschrittenes Mitglied
@venacephalica hast doch eine Venu, diese dürfte wahrscheinlich viel mehr smarte Funktionen haben als meine.

Hier muss ich auch nochmals darauf hinweisen, dass generell die SmartWatches hier absolut ihre Vorteile ausspielen. Weniger Sportbegeisterte würden mit einer Sportuhr überhaupt nicht glücklich werden.

Was jedoch absolut interessant ist und womit ich weniger gerechnet hätte, sind das "trotzdem" sehr viele smarte Möglichkeiten bestehen. Man erhält Benachrichtigungen/Nachrichten und Erinnerungen etc. Alles wird vom Smartphone gespiegelt. Natürlich grafisch nicht wie z.B. einer GW4.
Wetterabfragen sind auch jederzeit möglich.

Alles Andere ist (Gott sei Dank) auf das sportliche konzentriert.
 
D

digi

Stammgast
Ich war heute Skifahren und habe als Workout "Ski Alpin" und auch "Skifahren" gewählt. Es wird nur der Puls und die Zeit aufgezeichnet, aber keine Strecke, Kalorienverbrauch, oder Höhe, was ich schon sehr schwach finde. Somit sind die Aufzeichnungen unbrauchbar. Sieht so aus, daß man nur bei den gängigen Sportarten, wie Laufen, Radfahren, Gehen, Fitness mehrere Daten angezeigt bekommt, alle anderen sind sehr limitiert.
Edit: Kalorien werden aufgezeichnet.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

oxeye

Stammgast
@digi
Das ist leider bei vielen Smartwatches so. Ich muss jedesmal schmunzeln, wenn in der Beschreibung steht "kann 80 Sportarten tracken". Da wird dann einfach nur die Zeit und Puls und evtl. Schritte gemessen. Und daraus dann die verbrauchten Kalorien. Da spielt es dann keine Rolle, ob du Tennis, Fußball oder Basketball spielst. Das Ergebnis ist gleich, heisst dann einfach nur Tennis, Fußball oder Basketball. Von daher eher ein Witz.
In der Realität ist der Verbrauch aber total unterschiedlich.

Beispiel:
Meine Garmin Fenix 6x pro zählt beim Rudern die Korperwärme, Flüssigkeit Verlust, Ruderzüge und Puls. Daraus wird dann die Anstrengung und Kalorien berechnet. Ab einem bestimmten Wert dann die Zeit x2 genommen, weil es dann eine anstrengende Sporteinheit ist und nicht loses Training. Im Sommer kommt manchmal die Warnung, dass ich bei zu hoher Temperatur trainiere.

Die GW 4 schafft es noch nicht einmal den Puls durchgängig zu messen, oft mit Ausfällen. Wenn doch, dann war es das auch schon mit der Messung. Noch nicht einmal Anzahl der Ruderzüge.

In 30 Minuten habe ich manchmal bis zu 80 Kalorien unterschied. Die GW 4 rechnet immer zu wenig. Wenn ich nach 30 Minuten völlig fertig bin, zeigt mit meine Fenix 6 ca. 320 Kalorien. Und das passt auch, wenn man sich damit auskennt. Die GW 4 ganz selten 300. Die liegt immer um die 285. Es gibt auch Bilder von mir in dem Puls Thread

Also von daher ist die GW 4 für ernsthaftes Sporttracking nicht zu gebrauchen. Das ist ein Bonus, mehr nicht. Es ist eine Smartwatch und keine Sportwatch.
Es ist ja noch nicht einmal möglich die Schrittlänge einzustellen. Eine 1,90m Person macht ganz andere Entfernungen in 1 Stunde als ein 1,70m Person oder muss sich evtl weniger anstrengen

Meine persönliche Meinung zu der Threadfrage:
Nein, die GW 4 taugt nicht als Sportuhr, wenn man echter Sportler ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wuno

Fortgeschrittenes Mitglied
oxeye schrieb:
Meine Garmin Fenix 6x pro zählt beim Rudern die Korperwärme, Flüssigkeit Verlust, Ruderzüge und Puls. Daraus wird dann die Anstrengung und Kalorien berechnet. Ab einem bestimmten Wert dann die Zeit x2 genommen, weil es dann eine anstrengende Sporteinheit ist und nicht loses Training. Im Sommer kommt manchmal die Warnung, dass ich bei zu hoher Temperatur trainiere.
Der Körper regelt seine Temperatur auch beim Sport, einmal durch die Produktion von Schweis, im Weiteren durch Erhöhung des Blutflusses in die Peripherie. Bei hobbymäßigem Training variiert die Körpertemperatur gerade um ca. 1°, auch deine Fenix misst hier nicht genau. Wie will die Fenix den Flüssigkeitesverlust messen? Gar nicht, das schätzt die Uhr mittels eines Algorithmus ein, der tatsächliche Flüssigkeitsverlust wird nicht berücksichtigt. Die Sensorik in der Fenix vermag auch nicht, zuverlässig deine Ruderzüge zu erfassen.
Die Fenix misst also nur den Puls, die Sauerstoffsättigung, und mit Einschränkung die Temperatur. In Verbindung mit der Eingabe deines Gewichts, deiner Körpergröße, des Alters, errechnet sie den Brennwert, die Cal, die Wärmemenge. Übrigens sehr wahrscheinlich nach selben Algorithmus wie andere Sportuhren, Smartwatches.

Aus den sehr wenigen wirklich realen Messungen werden weitere Daten errechnet, die die Grundlage zur Berechnung z. b. des geschätzten Flüssigkeitsverlustes und anderer Körperdaten bilden. Deine Fenix ist also kaum genauer als eine Smartwatch.

Die Schrittlänge braucht im Übrigen die Uhr gar nicht, sie ist variabel, je nach Topografie, der Geländestruktur unterschiedlich, so das die Eingabe auch nur einen Durchschnittswert ergibt. Für die Berechnung einer geschätzten, durchschnittlichen Schrittweite benötigt die Uhr die Streckenlänge, die Körpergröße, die Geschwindigkeit, die Zeitdauer, daraus ergibt sich dann eine ebenso genaue Schätzung der Schrittzahl wie bei der direkten Eingabe der durchschnittliche Schrittlänge. Auch das die Zeitdauer verdoppelt wird ist ein willkürlicher, aufgrund der Daten berechneter geschätzter Wert.

Dedizierte Sportuhren sind ebensolche Schätzeisen mit geringem Aussagewert wie die Smartwatches, egal ob es Garmin, Polar, oder Suuonto ist. Das einzig relevante, Sportuhren sind aufgrund ihrer Aufgabe oftmals mit entsprechender Peripherie(Sensorik) besser in der Lage Aktivitäten besser zu deuten, siehe Kadenz, Speedmeter, Powermeter(Fahrrad).
 
D

digi

Stammgast
Mir ist schon bewusst, dass die Galaxy Watch4 keine wirkliche Sportuhr ist. Es hätte aber zumindestens die Strecke+Karte aufgezeichnet werden können, damit man weiß, wie viele KM man gefahren ist. Die verbrauchten KCL werden doch angezeigt beim Skifahren, aber sicherlich ein Schätzwert, aufgrund des gemessenen Pulses.
 
O

oxeye

Stammgast
@wuno
Nur nochmal ein paar Punkte der Vollständigkeit halber:
Die Ruderzüge sind natürlich genau, was behauptest du denn da? Die stimmen bis auf + - 1 überein mit dem Rudergerät. Kannst auch mitzählen auf dem Wasser. Ich betreibe Rudersport.
Die Garmin versucht wenigsten durch ihre Sensoren und Algorithmen annähernd an reale Werte zu kommen. Hast du schon mal beide Uhren beim Sport gleichzeitig getragen? Und Puls usw verglichen? Und das mit Sportpartner getestet? Ich habe das. Und die Unterschiede sind aber sehr spürbar. Natürlich ist die Garmin nicht zu 100%exakt. Aber um Längen exakter als Apple oder GW. Das haben wir probiert. Die GW hält die Puls Messung teilweise jar gar nicht durch wenn die Uhr nicht bombenfest sitzt.
Garmin kann sich mit zwei Bluetooth Geräten gleichzeitig verbinden. ZB für Laufband und gleichzeitig Brustgurt. Wird im Studio genutzt.
Die Garmin zählt sogar gar nicht mal so schlecht Krafttraining. Mach das mal mit der GW. Schon mal mit beiden Uhren am Handgelenk probiert?
Garmin ist bis 10 ATM tauchfähig.
Sie kann die Atemzüge in der Nacht beim Schlafen messen.
Geh mal mit der GW bei - 10 Grad wandern und schalte GPS ein. Hast du das schon mal mit der GW gemacht und die Höhen verglichen? Die GW springt immer mal gerne hin und her. Darauf willst du dich verlassen?
Die Garmin schafft dann eine Woche. Mit der GW brauchst du ohne Strom eigentlich gar nicht losgehen.
Die Garmin hat die ganze Welt als Topografie auf der Uhr. Die braucht kein Smartphone oder Internet zum Navigieren wenn man im Gelände ist.
Die Garmin hat 32GB Speicher für offline Musik. Und sogar eine App um Google Music herunterzuladen und offline zu hören. Das es das bei Android Wear nicht gibt ist schon doof von Google.
Die Garmin hat eine online Plattform zum Abrufen deiner Daten. Da kannst du dann auch schön die Route exportieren. Da warte ich bei Samsung schon seit der GW 1 drauf.
Die Garmin kannst du mit mehreren Smartphones nutzen und immer das Smartphone wechseln. Die GW nur mit ein Smartphone. Willst du wechseln, musst du die Uhr zurücksetzen.

Was viele nicht wissen : Die Garmin gibt es auch als LTE Version. Das ist ein Garmin eigener Dienst. Dann kann dein Trainer die Daten live auslesen und dir Anweisungen geben.

Und wenn du das alles so meinst was du geschrieben hast, dann tut es für dich ja auch ein 20€ Fitnessarmband. Denn die messen ja auch nur annähernd und sind auch Smart.

digi schrieb:
Mir ist schon bewusst, dass die Galaxy Watch4 keine wirkliche Sportuhr ist. Es hätte aber zumindestens die Strecke+Karte aufgezeichnet werden können, damit man weiß, wie viele KM man gefahren ist.
Eben, tut sie aber nicht. Kannste wenden wie du willst. Und das macht sie noch weniger zu einer Sportuhr und mehr zu einer Smartwatch mit Sportfunktionen

Die GW ist für mich wie auch die Vorgänger die beste Smartwatch mit smarten Fähigkeiten. Genau wie die Apple Watch.
Aber echte Sportler greifen dann lieber zu einer Sportuhr während des Sports. Muß man alleine wegen der Akku Ausdauer schon wenn man mal den ganzen Tag unterwegs ist und GPS aufzeichnen will. Macht mal eine Kanutour mit der GW. Das geht einfach nicht. Es scheitert schon an der Waypoint Planung mit Karte am PC und dann übertragen auf die Uhr. Ausser vielleicht mit Komoot. Probiert es aus.
Das will die Uhr aber auch gar nicht. Weil es eben eine Smartwatch ist und bleibt. Mit zusätzlichen Sportfunktionen
Ist meine persönliche Meinung und Erfahrung, weil ich beides schon lange nutze. Muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden
 
Zuletzt bearbeitet:
Hatshipuh

Hatshipuh

Lexikon
Die Uhr ist schon mal die erste Enttäuschung im neuen Jahr...
Der erste Lauf des Jahres und ich dachte ich lass das Handy mal daheim und tracke nur mit der Uhr. Von meiner üblichen 12km Strecke wurden nur 8,5km getrackt. Der Streckenaufzeichnung nach wurden die ersten 4km gar nicht erfasst und wurden nur per Luftline vom Startpunkt aus geschätzt. Der komplette Abschnitt um eine Halbinsel fehlt und wurde so erfasst als wäre ich vor der Halbinsel direkt umgedreht. Dabei hatte ich die Uhr immer freiliegend getragen und der blaue wolkenfreie Himmel könnte keinen besseren Empfang bieten. Selbst eine BIP S hat das besser hinbekommen.
 
O

oxeye

Stammgast
Extra wegen dieses Threads heute seit längerem mal wieder die GW 4 beim Rudern benutzt.
Hat natürlich auf Anhieb nicht geklappt. Wie üblich Puls Aussetzer und man weiß nicht, was die Uhr sich dabei denkt.
Wie ich zwei Posts über diesen schon geschrieben habe. Es ist einfach keine Sportuhr.

Die habe diese Uhr nur, weil es derzeit einfach keine Alternativen zu den smarten Funktionen mit LTE gibt.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
F

fabiosinus

Experte
OXEYE@ Nun da hast Du Dir aber sehr viel Mühe gemacht bei auflisten der Vorteile der Garmin Fenix 6 aber bei einigen möchte ich Dich etwas verbessern beziehungsweise meine Erfahrungen mit beiden Uhren hier teilen. Heute gerade mal wieder einen Lauf mit beiden Uhren gemacht. Die Garmin Fenix 6x Pro war mit einen HR Gurt Polar H10 gekoppelt die Samsung Watch 4 Classic hat direckt am Handgelenk den Puls gemessen. Unterschiede gab es keine! Die Strecke wurde von der Samsung Watch um einiges genauer aufgezeichnet als von der Fenix 6, das Thema GPS Aufzeichnung kann man auch in vielen Foren lesen das Garmin hier bei der Fenix Probleme hat. Die Höhenmessung der Fenix 6 ist etwas was mich immer wieder aufregt das diese nicht annähernd stimmt. Heute habe ich beim Lauf laut Fenix 28 Etagen hinter mich gebracht, was völliger Schwachsinn ist. Die Samsung Watch hat diese Aufgabe auch besser gemeister und nur die Etagen im Treppenhaus gezählt. Die GArmin Fenix 6 hat zwar 10 ATM, das bedeutet aber nicht das man damit 100 Meter tief tauchen kann, da die Uhr keine Taucheruhr ist. Der Kalorienverbrauch war übrigens wie die HR Rate bei beiden Uhren gleich. Was die LTE Version von Garmin angeht so wird es diese erst bei der Fenix 7 geben, bisher gibt es das nut bei der Forerunner 945 LTE. Ja man kann die Uhr mir jedem Smartphone nutzen und ja der Akku hält länger als der bei der Samsung, aber beide Uhren haben auch ein unterschiedliches Anliegen, Garmin ist eine Sportuhr Samsung eine Smartwatch. Ja die Garmin hat auch mehr Speicher und KArten für die ganze Welt, aber wer braucht das?? Bezahlen kann ich mit der Garmin nur mit wenigen Banken und nur mit einer KK, bei Samsung kann ich Google Pay nutzen. Wer bitte speichert heute noch Musik auf einer Smartwatch?
Also wenn man den Preisunterschied sieht ist die Samsung nicht schlechter und in einigen Punkten auch besser als die Fenix 6. Du siehst als das beide Uhren nicht perfekt sind und Ihre Fehler haben. Ich sage nur den Serverausfall bei Garmin, da konnte ich meinen Daten Tagelang nicht abgleichen.

Jeder muss selber entscheiden welche Uhr er nutzt, aber das bedeutet noch lange nicht das Garmin die perfekte Wahl ist und Samsung Schrott ist. Die Datenauswertung der Samsung App nach dem Lauf ist besser als die von Garmin und einen Abgleich zu STRAVA bietet Samsung auch an.

Im übrigen ist der Vergleich zwischen einer Garmin Fenix 6x Pro und der Samsung Galaxys Watch 4, entschuldige den harten Ausdruck, völliger Schwachsinn.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Screenshot_20220101-162451_Connect.jpg Screenshot_20220101-162515_Samsung Health.jpg
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Das Linke Bild zeigt die Garmin Fenix 6x Pro wo ich angeblich auf der rechten Seite gelaufen bin was nicht stimmt. Das rechte Bild zeigt die Aufzeichnung der Galaxy Watch 4. Nur so als Beispiel und Puls Unterbrechungen bei der Aufzeichnung hatte ich auch keine, man muss nur das Armband stramm genug ziehen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Bild verkleinert. Gruß von hagex
D

digi

Stammgast
@Hatshipuh am besten mit dem Start vom Workout warten, bis das GPS Symbol auf der Watch nicht mehr blinkt, dann erst wurde der Standort erkannt.
 
O

oxeye

Stammgast
fabiosinus schrieb:
Im übrigen ist der Vergleich zwischen einer Garmin Fenix 6x Pro und der Samsung Galaxys Watch 4, entschuldige den harten Ausdruck, völliger Schwachsinn.
Im Normalfall auf jeden Fall. Beide Uhren haben ganz andere User als Ziel. Aber hier ging es um die Frage und das Gerät "Sportuhr". Und da kommst du um Garmin, Polar und Co ja nicht drum herum. Denn das sind Sportuhren. Ohne diese hier zu erwähnen und zu Zeigen was Sportuhren sind macht der Thread ja keinen Sinn. Denn man muss echte Sportuhren ja als Alternative benennen und auch warum. Sonst kannst du als Antwort auf die Thread Frage ja auch einfach "nein" schreiben.
Und es geht doch nicht um die Frage wer das braucht. Das ist eine ganz anderes Thema und hat mit der Thread Frage überhaupt nichts zu tun.
Und ich habe nie geschrieben, dass die Garmin die perfekte Sportuhr ist. Aber sie ist eine Sportuhr und das will sie auch sein. Und keine Smartwatch. Genau wie die GW keine Sportuhr sein will.
Und damit habe ich die Thread Frage nach meiner Meinung beantwortet
 
Zuletzt bearbeitet:
Hatshipuh

Hatshipuh

Lexikon
@digi
War ziemlich kalt, daher hab ich in Kauf genommen dass die ersten paar Meter nicht korrekt getrackt werden, aber dass noch nach 4km nur Luftlinie genommen wurde hätte ich nicht erwartet.
 
N

Nepp

Fortgeschrittenes Mitglied
Kann man die Watch4 inzwischen eigentlich mit einem Brustgurt verbinden?
Ging anfangs glaub nicht.
 
F

fabiosinus

Experte
Nein geht noch nicht Du kannst aber über die Healtz App einen Brustgurt koppeln falls Du beim Sport eh das Handy dabei hast und dann Deinen Sport über die App tracken
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Oxeye@ du hast es aber so geschrieben als ob bei der Garmin alles viel besser wäre als bei der Galaxy und das ist eben nicht so nach meinen Erfahrungen mit beiden Uhren
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Taugt die Galaxy Watch4 als Sportuhr? / Genauigkeit Kalorienverbrauch? Antworten Datum
2
2
2