Sony Xperia PRO-I

  • 335 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sony Xperia PRO-I im Sony Allgemein im Bereich Sony Forum.
H

Hudrator

Experte
residentcj schrieb:
Von den Details und teils auch von der Schärfe find ich jetzt schon das iPhone teilweise besser.

Leider werden alle nervös wenn die Dateigröße richtung 10 MB und drüber geht aber das ist mir lieber als immer die Zoomkamera nutzen zu müssen xD
Als wenn ich mir auf dem Screenshot die Bäume anschaue.... Dann nehme ich lieber das Sony.

Die Frage ist ja eher was in den 10MB drinnen steckt - oder was nicht 😉 Ich habe mich anfangs sehr über manche Vergleiche gewundert, bei denen das Xperia 1 III teilweise jpgs erzeugt die 40 % kleiner waren als der Rest - und das bei gleicher Auflösung.
Mal davon ab - die Daten wollen be- und verarbeitet werden. Beispiel Serienbilder - man rechne Mal, was da zusammen kommt.
Mag sein das du bei gutem Wetter lieber die große Datei nimmst - um das im schlechteren Licht noch immer der Fall ist wage ich zu bezweifeln.😉😃

residentcj schrieb:
Weis nicht ob Samsungs Pläne für 200 MP Sensoren Sinn machen, besonders falls die dann noch langsamer/schlechter fokussieren. Aber 12MP sind bei gutem Licht imho schon zu wenig wenn man etwas croppen will und die Zoomlinsen nicht immer umständlich nutzen will. 20-50 MP sind schon ein Sweetspot.

Von der Pixelshift-technologie merkt man bei P6p auch noch nicht wirklich was.
Manchmal Frage ich mich, wie weit man den zoomen muss.... Als Beispiel die Bilder aus dem Post von mir hier aus dem Forum:
Diskussionen zur Kamera des Xperia 1 III

Die sind jpg. aus der Kamera mit 12 MPx. Selbst da kann ich die Blüte noch auf "normale" Abzuggröße ziehen und das sieht passabel aus auf dem Handy - im Print aus Papier sowieso.
Selbst 20MPx reichen locker aus... Ich habe hier nen Druck an der Wand der aus ner 20MPx Kamera kommt. Auf 1m * 1,5m. Und der geht 😉.
Samsungs 200MPx Sensor kann Sinn machen. Bei Klasse Licht spart man sich die kleinen Tele-Stufen - sprich teure Hardware (teuer hier mehr im Sinne von Platz und technischem Aufwand).
Aber wenn der nicht auch 1" und mehr wird, wird man wahrscheinlich - um die Pixelgröße zu erreichen - auf ein anderes Binning Muster gehen müssen. 4x4 Array wären dann 200 :16 = 12,5... Also wieder genug um z.b. im 16:9 crop 4k aufzunehmen.
Spannend fände ich auch unterschiedliche Binning Stufen in einem Sensor.

Pixelshift ist auch eine coole Sache. Olympus hat das wirklich raus - aber auch hier wieder einen Frage wie es implementiert wurde... Und manche Nachteile kann man damit nicht umschiffen... z.B. Bewegung im Motiv...

residentcj schrieb:
Laut GSM Arena nutzt Sony ja auch Stacking/HDR bei Fotos, habe bisher nur bei Videos weissen Himmel gesehen, da scheint dann kein HDR zu arbeiten.
Wenn das Material aus der CinemaPro App kommt, dann wird es nicht ohne HDR - hier aber HLG- sein, und ich meine die "Basic" App nützt auch HLG... Das muss man unter Umständen dann schon im Post mal bearbeiten. Ist bei den Reviews häufiger vor gekommen, dass das übersehen würde....
 
phonewatch

phonewatch

Experte
@lazymaster Das Rendering der Bilder sieht nicht so extrem nach Computermatsch aus im Crop. Das Rauschverhalten gut und wirkt nicht nach so aggressiver Noise Control. Da macht sich wohl der Sensor positiv bemerkbar. Vergleiche das gerade mal mit dem iphone 13 in dem Blog. Die sehen dagegen richtig unstimmig aus obwohl sehr softwareseitig optimiert oder gerade deswegen. Farblich ist das Apple da auch nicht so schön obwohl es nicht unbedingt so unnatürlich ist per se. Unausgewogen eher. Irgendeine Farbe beim Apple leuchtet ganz oft zu sehr wie ein Spot. Sehr HDR,sehr Insta ready
 
Zuletzt bearbeitet:
phonewatch

phonewatch

Experte
@lazymaster übrigens, interessanter Blog. Wenn ich mir mal so die anderen Smartphones ansehe. Bin gerade beim HTC One 2013 gelandet. Super Farbsignatur damals. Gefällt mir besser als die meisten heute. Off Topic off.. Das X Pro-l im Vergleich zu den richtigen Kameras von Nikon u Sony. Da sieht man sehr schön wie gross der Unterschied ist Phone zu richtiger Cam. Und dann 1800,- für das Pro? Grübel… Holt einen dann wieder auf den Boden der Tatsachen zurück
 
Zuletzt bearbeitet:
residentcj

residentcj

Erfahrenes Mitglied
@lazymaster danke für den Link sehr coole Bilder. Tolle Farben. Beim Nachtbild mit dem gelben Schild sieht man ganz gut das bei HDR/Stacking das rauschen deutlich abnimmt aber gut schärfe verloren geht.
Schön das man bei Sony die wahl hat das auszuschalten.
Bei Samsungs GN1 (p6p) und GN2 (x11u) kann man das Hardware Stacking glaube garnicht ausschalten, daher sind Sport und Tieraufnahmen selbst mit kurzer belichtung nicht gut machbar.

Hudrator schrieb:
Manchmal Frage ich mich, wie weit man den zoomen muss.... Als Beispiel die Bilder aus dem Post von mir hier aus dem Forum:
Diskussionen zur Kamera des Xperia 1 III

Die sind jpg. aus der Kamera mit 12 MPx. Selbst da kann ich die Blüte noch auf "normale" Abzuggröße ziehen und das sieht passabel aus auf dem Handy - im Print aus Papier sowieso.
Selbst 20MPx reichen locker aus... Ich habe hier nen Druck an der Wand der aus ner 20MPx Kamera kommt. Auf 1m * 1,5m. Und der geht 😉.
Das Problem ist , ich bin mit den Nokia RGB Bayer Filtern gebrannt (glaube von Toshiba). Da hat man die guten Farben von Sony (nahezu) und die Auflösung von den Quad Bayer Sensoren von Sony/Samsung mit etwa 50MP. Und OHNE die Ölgemälde Effekte von die man praktisch bei allen QUAD Bayer Sensoren sieht wenn man näher als 2x reinzoomt (hauptsächlich Bei Bäumen/Blättern) Wenn man vor 10 Jahren so toll in die Bilder zoomen konnte, dann versteht man nicht warum das heute nicht mehr geht.

Klar die Farben sind nicht 100% wie Sony aber deutlich näher daran als an Apple/Google/Samsung imho. Habe mal ein Beispiel von meinem Lumia 1020 angehängt. (Einmal das 5MP gebinnte und ein mal Fullres mit 38MP) Beim 1020 das waren nur 1/1,5" auf 38 MP. Übrigens gibts beim RGB Bayer die Möglichkeit verschiedene "Binning" verfahren zu wählen weil sie nicht in Hardware verdrahtet sind. Beim Nokia 808 waren es glaub 3MP 5MP und 8 MP. Somit krieg ich wahrscheinlich mit dem 808 ein besseres Rauschverhalten als beim SonyProI (trotz kleinerem Sensor), wenn ich die Auflösung im dunklen einfach auf 3 oder 5 MP runterdrehe. Klar, das macht nur in Kurzdistanzszenarien sinn aber zeigt die Flexibilität.

All About... Quad Bayer. It's no PureView...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
phonewatch

phonewatch

Experte
@residentcj Geile Bilder. Alleine das natürliche Haut/Haarrendering. Bekommt kein Samsung etc in 2021 hin
 
residentcj

residentcj

Erfahrenes Mitglied
Was mir auch sehr negativ aufgefallen ist: Da hat man schon diesen tollen 1" Sensor aus der RX100 und wiviel FPS bekommt man bei Videos maximal ? 720p/120FPS, das isn Scherz Sony 🤪 . Lustigerweise hab ich mein einziges Sony aus der Neuzeit was ich hatte (Xperia XZS) nur gekauft weil es echte 960fps/720p hatte. Hatte ich parallel zum Lumia 1020 benutzt. Sehr schöner Formfaktor aber abgesehen von der WIRKLICH beeindruckenden Zeitlupe und Android konnte es dem Lumia nicht das Wasser reichen. Auch der Sound war nicht so gut bei Mikro und Lautsprechern.

Da ich Nullkommagarnicht auf dem Handy zocke bin ich schon ewig gespannt wann diese Mega 8Kern Cpu mit 2400 Mhz Snapdragon888 endlich nen schnellen Kamerasensor für beeindruckende Superzeitlupen bekommt. Und was passiert ? Die FPS SINKEN 😂 Wenns nicht so traurig wäre, wärs lustig xD

Oben: RX 100
Unten: Xperia Pro I
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
D

dosenfisch

Ambitioniertes Mitglied
Für mich ließt es sich eher so, dass das aufgezeichnete Video der Zeitlupenfunktion beim Abspielen 120 FPS hat, aber nicht, dass es nur mit 120 FPS aufgenommen wurde. Das würde irgendwie auch keinen Sinn machen. Warum sollte sonst die Zeitlupe in 720p laufen, wenn, gemäß der Angabe drei Zeilen drüber, die Kamera auch 4K bei 120 FPS aufzeichnen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hudrator

Experte
residentcj schrieb:
Übrigens gibts beim RGB Bayer die Möglichkeit verschiedene "Binning" verfahren zu wählen weil sie nicht in Hardware verdrahtet sind. Beim Nokia 808 waren es glaub 3MP 5MP und 8 MP. Somit krieg ich wahrscheinlich mit dem 808 ein besseres Rauschverhalten als beim SonyProI (trotz kleinerem Sensor), wenn ich die Auflösung im dunklen einfach auf 3 oder 5 MP runterdrehe.
Frage ob man damit heute noch durch die Tür kommt. Die 3 bzw 5 MPx reichen ja nicht mehr für 4k (Video).
Bei Sony hast du nativ eine feste Pixelgröße von 2,4µm. Beim Lumia kommst, wenn man es vergleichen wollen würde auf 2,8µm aber dann "nur" mit 10 MPx. Das ganze dannn mit ner größereren Blendenzahl.
Und ein paar andere Nachteile...
Quad Bayer sensors: what they are and what they are not

residentcj schrieb:
Sensor aus der RX100 und wiviel FPS bekommt man bei Videos maximal ? 720p/120FPS, das isn Scherz Sony
Lese ich anders. 4k120FPS (aber nur mit dem Hauptsensor)

residentcj schrieb:
Da ich Nullkommagarnicht auf dem Handy zocke bin ich schon ewig gespannt wann diese Mega 8Kern Cpu mit 2400 Mhz Snapdragon888 endlich nen schnellen Kamerasensor für beeindruckende Superzeitlupen bekommt. Und was passiert ? Die FPS SINKEN 😂 Wenns nicht so traurig wäre, wärs lustig xD
Die CPU macht da nicht die Hauptarbeit.... das sind die einzelnen ISPs die hier die meiste Arbeit machen. :)
 
residentcj

residentcj

Erfahrenes Mitglied
@dosenfisch

Das muss man dann aber so lesen "wollen" 😜 Kann sein weil Sony ja alles etwas "anders" macht 😁

"Zeitlupe" definiert sich ja nicht nach den BPS sondern nach dem Faktor der verlangsamung. Da sie den nicht dabei schreiben, sind "120BPS" im vergleich zum kompletten Markt und der kompletten restlichen SONY Produktpalette nichtsaussagend. Ich kann auch aus 30fps ne Zeitlupe machen , sieht halt 🥲 aus.

@Hudrator

Ja, es ging mir bei dem Beispiel 3 und 5 MP nur um das Rauschverhalten 😉 Und nicht um 4k Videos. Du hast natürlich grundlegend Recht aber die Flexibilität ist (mir) mehr Wert als 4k im dunklen 👍. Bei Tag wären 4k ja möglich 🤷🏾‍♂️

Habe auf dem Lumia 1020 tatsächlich noch lange 720p Videos aufgenommen die von der Schärfe her 1080p Videos bei allen Androiden übertroffen haben.

Denn wie ich oben erwähnt habe, haben 808 und 1020 KEIN QUAD Bayer sondern RGB Bayer.
All About... Quad Bayer. It's no PureView...

(SD888 ist ein "SOC" , was den ISP beinhaltet 😉)
 
phonewatch

phonewatch

Experte
in diesem Vergleichsblog kann sehr gut sehen wie Sony tickt. Wenn man jetzt mal das xperia pro i mit der 2.600,- teuren Mirrorlesscam Sony A7 IV vergleicht,dann sieht man wie sich Farb- u Signatur sehr ähnlich sind. Auch die Darstellung von Highlights,Clipping und z T auch Noise Control und Himmel und das softere Image wurden beim X Pro I ( und auch Xperia 1lll usw) dahingehend ausgerichtet. Ein Fan genau dieser hochwertigen Kameras sollte dann wohl auch Fan der Sony Phones sein denke ich. Wenn man dann eine Nikon Z9 dagegen betrachtet sieht die Signatur wieder anders ( u a fröhlicher) aus. Auch hier gibt es sicher unterschiedliche Fanlager.

Sony a7 IV sample gallery (DPReview TV)
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hudrator

Experte
residentcj schrieb:
Ja, es ging mir bei dem Beispiel 3 und 5 MP nur um das Rauschverhalten 😉 Und nicht um 4k Videos. Du hast natürlich grundlegend Recht aber die Flexibilität ist (mir) mehr Wert als 4k im dunklen 👍. Bei Tag wären 4k ja möglich 🤷🏾‍♂️

Habe auf dem Lumia 1020 tatsächlich noch lange 720p Videos aufgenommen die von der Schärfe her 1080p Videos bei allen Androiden übertroffen haben.

Denn wie ich oben erwähnt habe, haben 808 und 1020 KEIN QUAD Bayer sondern RGB Bayer.
All About... Quad Bayer. It's no PureView...
Ich wollte damit auch nicht sagen, dass nicht ein gangbarer Weg wäre - Aber als Hersteller würde ich eher schauen was ich ansonsten da raus zaubern kann - oder ich muss es als Alleinstellungsmerkmal vermarkten können. Ob sich da "super lowlight - aber mit ner Auflösung von 3 / 5 Mpx" vermarkten lässt.... Weiß nicht wie gut das ankommt.
Zwei weitere Nachteile, die mehr oder weniger in die selbe Kerbe schlagen:
- HDR ist nicht so einfach zu handeln
- Quadbayer ist mainstream, nicht proprietär und damit wohl um einiges günstiger zu haben bzw. zu integrieren.

Mal ein ganz anderer Punkt der auch viel zur "Schärfe" beiträgt und gern vergessen wird: Die Qualität der Objektive. Vielleicht ist hier ja auch ein Ansatzpunkt wo man die nächsten Generationen noch ansetzen kann.

residentcj schrieb:
(SD888 ist ein "SOC" , was den ISP beinhaltet 😉)
hehe das ist schon klar. Und ja, es ist nicht nur einer sondern 3 beim SD888.
Was dabei rum kommen sollte - kann ja sein, dass die CPUs einen Leistungssprung gemacht haben (der in dieses Generation sehr teuer erkauft wurde), wenn die ISPs nicht liefern bzw. die Hersteller die von Qualcomm angebotenen Funktionen nicht nutzen kann die CPU noch so mächtig sein. 😉
 
VampierKing

VampierKing

Inventar
Vielleicht will sich das ja jemand anschauen.
 
Calimero100

Calimero100

Erfahrenes Mitglied
Also ich finde das Sony echt sexy
Einzig die Update Politik schreckt mich etwas davon ab soviel Geld zu investieren.
Da hört man ja von Sony leider nix gutes. Wenige Updates, teilweise erst sehr spät und dazu noch sehr kurze System Pflege
Oder glaubt ihr das wird hier anders sein? Bzw glaubt ihr das Sony da allgemein dem Trend für mehr und schnellere Updates folgen wird?
 
residentcj

residentcj

Erfahrenes Mitglied
@Calimero100 Habe mit Sony die Erfahrung gemacht das die bei Auslieferung schon ziehmlich fehlerfrei sind und gut funktionieren (im vergleich zu allen anderen Herstellern) Nur Nokia und Apple sind da IMHO etwas besser.

Falls du aber schnell und regelmäßig neue Features haben willst, das hab ich bei Sony nicht erlebt ^^ Brauchte ich aber auch nicht... Sichherheitsupdates kamen bei mir immer relativ zügig. Glaube aber auch nicht, das Sie länger liefern als sie müssen.

Ich mag Sony sehr aber die 4k Displays die sie da haben sind leider sehr dunkel und ich will mal 12MP vs 50MP vergleiche abwarten ob mir die 12 MP reichen. Ich befürchte eher nicht.

Aber zumindest hat Sony mit DUAL Aperture einen genialen Schachzug gemacht. Samsung war damals beim S9 zu früh damit. Die Sensoren waren zu klein, als das sie interessant gewesen wären weil Nokia, Panasonic und Huawei schon viel größere Sensoren hatten.

---------------

@VampierKing
Das Review ist cool, besonders die LowLight Pix :thumbsup: er versteht glaub ich was von Hardware und Fotografie. Und er fragt sich, wer die ganzen Accesoires braucht obwohl er ein Pro ist^^ Genau das hab ich mich auch gefragt, obwohl die einzige Cam, die ich hatte nur kurz eine RX100iii war .

Mich wundert im allgemeinen das sehr viele Reviewer das Gerät haben und auch so früh, obwohl es ja eig. nur für Pro´s ist. Ich glaube das hab ich in der Masse noch bei keinem Hersteller gesehen. Mir hat YT schon locker 20 HandsOn in die Timeline gespült. Besonders ungewöhnlich für Sony, hoffentlich gehen sie nicht den weg von LG. Playstation/AV/Kameras können die Handys nicht ewig quer finanzieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
VampierKing

VampierKing

Inventar
Ja der versteht sein Handwerk, weil sein Job die Fotografie ist.und Auch die Kameras kennt eher wohl alle recht gut. Das sollen alles keine Finalen Geräte sein, die die Tester da haben zumindest wird immer Vorseriegerät dabei gesagt.
Auch SwagTab sagt, dass das kein Finales Gerät sei.

 
Zuletzt bearbeitet:
phonewatch

phonewatch

Experte
@residentcj Ich verstehe immer das Bashing einiger YTer oder bei Einigen hier nicht,dass Sony „nur“ 12 Mpx Sensoren verwendet.
Andererseits will man aber Bilder mit möglichst breitem Sweet Spot bei Schärfe ( ich auch).
Und dann sind die hochpixeligen Sensoren deutlich im Nachteil.
Sieht man jetzt auch beim Pixel 6. Oder noch mehr bei 108 Mpx Sensoren.
Mir ist mehr SweetSpot lieber als ein Quentchen mehr Textur im Crop ( und das obwohl ich so ein Pixelpeeper bin).
Noch sind es ja nur Smartphones und keine Bigbodies mit ordentlich Glas davor und wirklich grossen Sensorflächen.
Da würde man so eine Diskussion nachvollziehen können wenn es eine gäbe.
Ausserdem würde Sony wohl keinen Burst mit 20 Pics/Sek mit 50 Mpx Sensoren z B hinbekommen.
Zumindest noch nicht. Da braucht es dann noch leistungsfähigere SOC und schnellere Speicher.
Deshalb hat auch Apple wohl bisher an 12 Mpx, dann mit etwas mehr Sensorfläche festgehalten.
Ich finde für 2021 ist das noch die bessere Entscheidung.

Die LowLight vom Pro i finde ich auch sehr gelungen.
Nur das Lightclipping,Überblenden leider noch nicht.
Aber das ist wohl derzeit überhaupt wieder ein Trend der bei einigen wieder vermehrt auftaucht.
So sehe ich das auch beim Pixel 6, z T auch Apple.

Sehr gut im Griff, seit ca 2 Jahren hat das meiner Meinung nach OnePlus. Da sind die mit führend.
Oder Huaw… Dafür sehen die Bilder dann aber auch oft eher artificial aus, nicht so natürlich wie Zonyy😄

Beim Aquos R6 hat man das ebenso gesehen, dass die schneller clippen im Lowlight.

Wenn Sony das endlich mal noch besser in den Griff bekommt dann wäre da kaum noch was zu meckern Stand 2021.
Aber bei deren A7 Mirrorless sieht das ebenso aus 🤭😎. Die haben das Phone 1:1 zu dem abgestimmt vor den Möglichkeiten was mit dem Sensor so möglich ist
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@VampierKing andere sagen aber dass Sony meint, die Cam bzw Maincam wäre schon Custumer like fettich und der Rest Vorserie. Ich hoffe aber auch noch auf Feinschliff,vor allem Clipping und so…
 
Zuletzt bearbeitet:
residentcj

residentcj

Erfahrenes Mitglied
@phonewatch Sags ruhig, ICH bashe wegen 12MP 😜 Ich will aber keinem auf die Füsse treten, finds nur schade das Sony "Pro" draufschreibt und dann nicht durchzieht. Wenn Sony Pro draufschreibt hätte imho sowas wie das Panasonic CM1 oder etwas weniger rauskommen können 😁

Der breite Sweetspot bei der Schärfe wird für mich zu 100% befriedigt mit der F2 und F4 Blende.
Mein Problem ist, das ich Fotos nicht rein aus artistischen sondern auch aus Funktionalen Gründen betrachte. Und da ist mir Farbgenauigkeit und clipping nicht so megawichtig.

Allerdings croppe ich gern mal in ein Bild um eine weit entfernte Schrift zu lesen oder sonstiges im Urlaub zu erkennen 😏.
Sicher sind da da Sasungs GN1 und GN2 auch nicht perfekt, wegen dem Ölbild-Effekt am krassesten beim Pixel 6.
Aber mit 50MP bei zb. Vivo oder Xiaomi zumindest schon besser als das 12MP Bild zum croppen.

Und rate mal was OnePlus und Huawei für Sensoren verbaut. Richtig, SONY IMX. Ich hatte das P40pro. Sehr genial. Ohne Google leider nicht nutzbar für mich. OnePlus ist mir der Sensor einen tick zu klein für Videos.

Ich seh halt bei mir keinen Verwendungszweck für 20 Bilder die Sekunde 12 MP.
Sony bietet ja möglichkeiten für 960fps Video im Xperia XZS, was ich habe. DAS find ich genial. Haben sie aber leider wieder weg rationalisiert xD. Und anscheinend alles über 120fps.

Also ja, wir haben einfach verschiedene Bedürfnisse :)
Entweder den IMX 800 oder einen RGB Bayer wie im 1020 nur bissi größer wäre genial.
Nachdem Nokia tot ist, bin ich jetzt halt Sony Fan xD
 
Zuletzt bearbeitet:
Zimmske

Zimmske

Neues Mitglied
Für mich wird es leider denke ich mal wieder nichts, ich mache alle meine Fotos schon immer in 16:9 und wenn ich das wohl umstelle werden es sicher nur noch 8 Megapixel sein.... nachvollziehen kann ich es nicht :(
 
phonewatch

phonewatch

Experte
@residentcj Passt für mich. Hat ja jeder seine Präferenz. 😉👍🏼
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@Zimmske ist das nicht bei allen so inzwischen? Okay, wenn man einen hochpixeligen Sensor auf 16:9 umstellen kann dann bleibt wohl mehr als nur 9 Mpx schätze ich. Bei welchen Geräten ist das so? Habe da keinen Vergleich. Mich hat das damals auch genervt als HTC anfing von 16:9 wegzugehen bzw dann nur noch 9 Mpx übrig waren bei Umstellung v 4:3. Habe mich nur inzwischen dran gewöhnt leider.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zimmske

Zimmske

Neues Mitglied
Bei dem Xperia 1 III sind es nur noch 8 Megapixel und bei meinem XZS 19! Man sieht auch leider den Unterschied! Klar auf dem Handy nicht, aber ich gehe viel wandern und zeige die Fotos übers mal auf einem TV und dann ... naja verrückt