1. tucsonchild, 02.11.2016 #101
    tucsonchild

    tucsonchild Gast

    In meinem Umfeld haben sich, seit dieser Datenaustausch WA und FB, 23 Leute entschlossen Threema zu nutzen. Die meisten nutzen leider trotzdem weiter WA. Ich persönlich habe bisher nur gute Erfahrungen mit Threema gemacht. Auch ein ID Backup und das Restore ist doch problemlos. Ich habe WA mit einer Prepaid Nummer installiert, die ich eigens dafür angeschafft habe. Bei Threema brauche ich mir da keine Gedanken machen da ich weder Telefonnummer noch Mailadresse abgeben muss.

    Ich schreibe nur zwei Kontakten über WA, fast allen anderen halt über Threema. Ich arbeite die meiste Zeit des Jahres in den USA und dort spielt WA fast gar keine Rolle. An meiner Uni nutzen lediglich 58 Studenten WA. Dafür mittlerweile über 1000 Threema, ja Threema in den USA. Der größte Teil nutzt aber noch klassisch SMS oder halt iMessage beim iPhone.

    Die zwei WA Kontakte sind Prof Kollegen und die bekomme ich auch noch von WA weg. Für mich hat das WA/FB Modell keine Zukunft da sich die Datenschutzbeauftragten hier durchsetzen werden.
     
    Dreamweaver bedankt sich.
  2. Dreamweaver, 02.11.2016 #102
    Dreamweaver

    Dreamweaver Threadstarter Android-Experte

    Meinem Arbeitskollegen, Vollblut ITler, ist heute das Galaxy S5 abgeraucht. Natürlich hatte er Threema gesichert aber das Handy ist komplett tot.

    Also auch der eine neue ID. Gerade der. Nun bin ich komplett der Meinung, dass das Threema Backup Konzept fürn Arxxx ist.
     
  3. mj084, 02.11.2016 #103
    mj084

    mj084 Android-Ikone

    Teile ich net wirklich - wäre das Gleiche als wenn ich mein Backup der Systempartition auf C:/ lege:p

    Fürs funktionierende Backupkonzept ist irgendwie noch jeder selbst verantwortlich - ein Backupkonzept nützt mir nix, wenn sich die Daten nicht wiederherstellen lassen bzw. ich beim WorstCase net mal an die gesicherten Daten komme;)
     
    forb'S bedankt sich.
  4. Sch@tti, 03.11.2016 #104
    Sch@tti

    Sch@tti Android-Guru

    [emoji33]
    Wenn selbst ITler nicht verstehen (wollen), warum mindestens die ID in Richtung einer Quelle außerhalb des Smartphone gesichert werden sollte, dann ist den Nutzern auch nicht mehr zu helfen. Sch*** auf die Daten (Chats, Bilder, Videos). Da gucken die Leute eh kaum noch mal in die Historie. [emoji16] Aber die minimale Anforderung, bei der ersten Nutzung von Threema die ID per Empfehlung irgendwo zu sichern, wird einfach nicht umgesetzt oder man kann sich einfach nicht mehr erinnern, wohin denn eine ID irgendwann mal gesichert wurde. [emoji38] Daher auch diese "Effekte", dass immer wieder neue (doppelte) ID's auftauchen.

    Edit: [emoji15] ich hätte gerne die Funktion, einen gesicherten (ggf. exportierten) Chat auch wieder importieren zu können. Damit könnte ich als Anwender, der eine zweite ID eines Kontakts wieder loswerden möchte, den Chatverlauf auf eine ID zusammenführen. Klingt einfach - ist es aber scheinbar nicht.
    Diese Funktionalität habe ich vor ewigen Zeiten schon den Schweizern vorgeschlagen/empfohlen. Umgesetzt wurde in dieser Richtung leider bis heute nichts.
    Zumindest würde damit die Meckerei über doppelte ID's ein wenig reduziert... [emoji55]
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2016
    Rak und mj084 haben sich bedankt.
  5. Dreamweaver, 03.11.2016 #105
    Dreamweaver

    Dreamweaver Threadstarter Android-Experte

    Das war halt das allerbeste Beispiel... Gerade bei DEM hätte ich das niemals erwartet...

    Evtl ist eine Sicherung auf der sd mit Titanium Backup...
     
  6. tucsonchild, 03.11.2016 #106
    tucsonchild

    tucsonchild Gast

    Sicherung per Mail senden an eine eigens für Sicherung erstellte Mailadresse dauert wenige Sekunden.

    Ich mache nach jeder Änderung an Threema ein kurze Mail an save@meinedomain.onexxx und fertig...
     
  7. Struwwelpeter, 03.11.2016 #107
    Struwwelpeter

    Struwwelpeter Android-Experte

    Hier wäre aber Threema gefragt. Zum Beispiel, indem die eine Backup - Funktion auf Google - Drive anbieten.
    Es muß schon etwas sein, das der DAN mit einem Klick hinbekommt.
    Eine Funktion "ID auf Google - Drive sichern" und "ID von Google - Drive wiederherstellen" würde dieses Problem lösen...
     
  8. Miaz602, 03.11.2016 #108
    Miaz602

    Miaz602 Android-Lexikon

    Ich sage nur: Mit SyncMe Wireless bei WLAN zur Fritzbox an und Netzteil angeschlossen bestimmte Ordner automatisch sichern.
    Hat mir schon oft geholfen.

    @Sch@tti : das mit dem ID zusammenführen steht schon in meiner Wunschliste.
     
  9. mj084, 03.11.2016 #109
    mj084

    mj084 Android-Ikone

    @Miaz602

    Welche Protokolle werden denn von der App unterstützt?
     
  10. Miaz602, 03.11.2016 #110
    Miaz602

    Miaz602 Android-Lexikon

  11. Dreamweaver, 04.11.2016 #111
    Dreamweaver

    Dreamweaver Threadstarter Android-Experte

    Heute der nächste... hab mal über Whatsapp gefragt, ob die Geburtstagsgrüße über Threema angekommen sind.

    Als Antwort kam: "neues Telefon". Also neue ID. Kurz darauf kam eine Nachricht von einer mir noch nicht bekannten ID. Also alte ID gelöscht, neue ID dem Kontakt hinzugefügt. Der Mann ist Netzwerkadmin und Securitymann.

    Auf meine Frage, warum er die ID nicht gesichert hat oder ein Backup gemacht hat kam... dafür hab ich keine Zeit, sch... doch drauf neue ID geht doch auch.

    Wieder mal der Beweis dafür - Backup & Restore ist praxisfern.

    Übrigens synce ich diverse Ordner u.a. Threema über Synology DSCloud auf mein Synology NAS. Da ich eine privaten Adressbereich eingegeben habe synct er nur bei WLAN oder VPN.

    Ne Mail senden mit meinen Backup-Daten ist für mich keine Option. ALLES, was den privaten Adressbereich verlässt ist für mich keine Option. :sleep:
     
  12. Struwwelpeter, 04.11.2016 #112
    Struwwelpeter

    Struwwelpeter Android-Experte

    Nochmal. Die Masse würde man mit einer Backup der ID auf Google Drive ins Boot holen.
    Die Paranoiden könnten weiterhin ihre ID sonstwohin sichern....
     
  13. Dreamweaver, 04.11.2016 #113
    Dreamweaver

    Dreamweaver Threadstarter Android-Experte

    Ja für die Meisten reicht ein Cloud Backup. Wie groß ist das reine ID Backup eigentlich?

    Threema ID Backup auf deren Server wäre doch was.
     
  14. Sch@tti, 04.11.2016 #114
    Sch@tti

    Sch@tti Android-Guru

    Dazu wollte ich dir gestern schon widersprechen... [emoji120] [emoji56]
    Siehst du Drive als quasi Standard, der bei allen Leuten installiert ist und genutzt wird?? [emoji54]
    In meinem Umfeld nutzt NIEMAND Google Drive. Und Alternativen werden ebensowenig genutzt. Will sagen: die Anwender scheren sich 'n Dreck um irgendwelche Sicherungen für ihr Smartphone. Dementsprechend groß ist dann auch die Jammerei, wenn ein Gerät mal den Geist aufgibt oder als "Verlust" abgeschrieben werden muss.
    So "leidet" halt Threema auch unter dem mangelnden Verständnis für ein Android - Gerät. Bei Apple ist's noch etwas anders.

    Edit: es wird jeder einzelne Schritt in Threema genau beschrieben, wie ein Backup DER ID erzeugt werden kann. User können den passenden QR-Code einscannen oder über "teilen" eine der VIELFACHEN Optionen (SMS, Mail, lokale Speicherung, PDF-Dokument usw. usw.) wählen. Nur... [emoji33]
    ... SIE MACHEN ES EINFACH NICHT (oder nur, wenn man ihnen Hilfe anbietet/gewährt). [emoji55]
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2016
    Macallan72, Dreamweaver und mj084 haben sich bedankt.
  15. Kalya, 04.11.2016 #115
    Kalya

    Kalya Gast

    Ich nutze weder Google-Dienste (soweit möglich) noch sichere ich MEINE Daten auf DEREN Server. Ansonsten überlege ich vorher sehr genau, was wo landet - oder halt eben meine Klappe.

    Lieber (Zitat) "paranoid" als hinterher am A****, weil die Daten eben doch nicht nur von Dir gelesen werden. Da plärren die ganzen Leute auf Fatzebuck wg. der Datenspeicherung herum und sicher sämtliche private Daten (Fotos, Chats, Neigungen usw.) fein brav öffentlich oder nicht öffentlich im Internet auf irgendwelche (ausländischen) Servern.

    Ich hab ja auch prinzipiell nichts dagegen, nur a) sind das die Leute die am lautesten schreien, wenn mal wieder eine "Ungerechtigkeit" passiert und b) hab ich keine Lust mich beschimpfen zu lassen, nur weil ich diesbezüglich vorsichtiger bin.

    Keiner macht irgendwas umsonst. Glaubt ihr google ist so groß geworden, weil der Konzern so wohltätig ist?!

    Achja, ich jammere hinterher nicht über "verlorene Daten", weil eben auch überschaubar ist, was ich wo habe und ich die Spreu vom Weizen trenne. Was brauche ich und was ist Käse und was Spielerei? Da ich effizient und schnell mit dem Gerät die Dinge erledigen möchte, für die ich es habe, habe ich folglich auch immer den Überblick. Wenn ich merke es wird zu viel, dann wird entstresst und verschlankt.

    Das mag nicht überall funktionieren, bei mir geht's! Grad in der IT-Branche sehe ich, dass sich die Leute selbst ihr Grab schaufeln, aber gut. Die Box der Pandora bekommt man nicht mehr zu und alles entwickelt sich eben noch rasanter als bisher. Wir werden die Rechnung schon bekommen, da bin ich sicher.

    Das geht für mich gar nicht!

    Geburtstagsgrüße persönlich oder gar nicht. Alle anderen können mich mal. Wem ich weder nen Anruf noch ein persönliches Vorbeikommen wert bin, der ist mir auch kein "Danke" wert. Was soll das denn bitte? Noch unpersönlicher geht es ja gar nicht mehr. Auch per SMS ignoriere ich die Geburtstagsgrüße. Auf Nachfrage erkläre ich das zwar immer, aber das Gedächtnis scheint bei manchen Leute sehr begrenzt zu sein. Für mich ist das weitab von Anstand und gutem Benehmen. Leute, die ich wertschätze, die rufe ich an, denen schreibe ich eine Karte (meist im Paket beiliegend) oder dort fahre ich vorbei! Bei vielen meiner Freunde gilt: Geburtstagsfeier: Wer da ist ist da!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.11.2016
    mj084 bedankt sich.
  16. Dreamweaver, 04.11.2016 #116
    Dreamweaver

    Dreamweaver Threadstarter Android-Experte

    Wenn man im Urlaub ist kann man schon mal per Messenger schreiben [emoji6]

    Ich weiß ja nicht wie alt ihr so seid aber bei mir gehen alle auf die 40 zu. Selbst Kollegen, die sich früher hinter fünf Firewalls verschanzt haben gehen fahrlässig mir ihren Daten um. Das Thema ist sehr komplex geworden und sehr zeitintensiv.

    Mittlerweile wird ja jede freie Sekunde genutzt um auf das Smartphone zu schauen aber die Zeit reicht halt nicht, um mal eben Backups zu machen oder man wird gestört... Da schaut man dann halt lieber Youtube oder klärt am Telefon, wer auf die Kids aufpassen muss [emoji38]
     
  17. Struwwelpeter, 04.11.2016 #117
    Struwwelpeter

    Struwwelpeter Android-Experte

    Mag sein, daß in Deinem Umfeld niemand Drive nutzt. Aber ich behaupte mal, jeder hat es, weil Du unter Android-Nutzern wohl (so gut wie) niemanden finden wirst, der kein Google-Konto hat. Insofern bietet es sich eben an.



    Diese Möglichkeit bliebe doch bestehen. Nur weil andere die Möglichkeit erhielten, ein Google-Backup zu machen, heißt das ja nicht, daß auch Du das nutzen mußt.

    Ich persönlich gehöre im Hinblick auf meine Daten auch eher zu den paranoiden Zeitgenossen, habe aber vieles an Vorsicht aufgegeben und mich zum Bleistift auf Google eingelassen. Ich bin zu der Überzeugung gelangt, daß Smartphone-Nutzung immer "datenschutzschädlich" ist. Ich bin jederzeit trackbar, Google hat meinen Kalender, meine Kontakte usw. Und selbst wenn ich meine Kontakte nicht im Google-Adressbuch speicherte, so tun es doch Mellonen von anderen, irgendwo sind da auch meine Daten drunter. Letzterer Umstand hat mich irgendwann dazu bewogen, auf die nur lokale Speicherung meines Kontaktbuches zu verzichten. Es bringt de facto nichts in bezug auf den Datenschutz und die Vorteile eines Google-Adressbuches überwiegen.

    Nichtsdestotrotz lagere ich keine allzu privaten Daten auf Drive. Für Bilder, Dokumente usw habe ich meinen privaten Server, der auch aus dem Internet nicht zugänglich ist (dazu mehrere Backups auf weiteren Festplatten und Blu Rays). Und selbst mit der Speicherung auf dem Heim-Server habe ich lange gewartet, die privaten Daten lange auf externen Platten gespeichert, die ich nur bei Bedarf angeschlossen habe, denn seien wir mal ehrlich: Wenn ich mir auf dem PC einen Trojaner einfange, kann Mister X auch auf mein NAS zugreifen. Aber auch diese Barierre hat meine Bequemlichkeit irgendwann eingerissen.

    Mein bester Schutz bleibt wohl meine persönliche Unwichtigkeit. Ich hoffe einfach, daß die Sicherheitsvorkehrungen, die ich getroffen habe, ausreichen, um die Sache für einen Angreifer zu aufwendig zu machen. Für mich Wurm treibt keiner so einen Aufwand. Hoffe ich. ;-)


    Nö, sicher nicht. Die leben ganz gut von Werbeeinnahmen. Ich bezahle mit Daten. Ich glaube allerdings tatsächlich, Google arbeitet mit anonymisierten Daten. Klar habe ich nach der Google-Suche-Nutzung (bei jeder anderen Suchmaschine übrigens auch) so ein "Big-Daddy-is-watching-you-Gefühl". Irgendwas gesucht, ein paar Seiten genutzt und schon werde ich von personalisierter Werbung regelrecht verfolgt.
    Aber das ist eben der Preis. Keiner macht was umsonst, da hast Du recht. Deshalb habe ich mir angewöhnt, für die Suche im Netz Bing zu nutzen und mich auf meinem "Standard-Internet-Browser" niemals bei Google anzumelden.

    Dein Argument macht mich übrigens auch in Bezug auf Threema stutzig. So ein Dienst müßte eigentlich durch Gebühren finanziert werden. Die haben ja laufende Kosten, Server müssen bereitgehalten und bezahlt werden, deshalb fände ich eine Jahresgebühr wesentlich sympathischer.
    Ich meine, wovon wollen die denn leben, wenn keiner mehr die App kauft, aber (fiktive Zahl) 10 Mellonen die Geschichte weiterhin nutzen. Laufende Kosten ohne Einnahmen passen irgendwie nicht zusammen.
    Würde die Nutzung zwei Euronen im Jahr kosten, fände ich persönlich das wesentlich sympathischer.... ;-)

    Da gebe ich Dir auch Recht. Es gibt aber eben Freunde und enge Bekannte, aber eben auch weiter entfernte Bekannte. Bei letzteren schreibe ich auch schon mal eine Geburtstagsnachricht. Wenn man die persönlich formuliert, halte ich das durchaus für eine freundliche Geste.
    Aber im Urlaub werden immer noch Karten geschrieben, die dann meistens zwei Wochen, nachdem wir wieder zu Hause sind, ankommen. Aber die Geste zählt ja. Genauso, wie ich es auch für ein Gebot der Höflichkeit und des Respekts halte, Texte in Nachrichten oder in Foren wie diesem hier in vernünftigem (fehlerfreiem (Groß- / Kleinschreibung, Satzzeichen usw.) Deutsch zu verfassen, sofern ich dazu in der Lage bin.

    Allerdings kommen wir jetzt in ein Fahrwasser, das mit Datenschutz nichts mehr zu tun hat, solche Fragen des Umgangs miteinander stellen sich unabhängig vom Medium.....



    Die Problematik bei Threema bleibt für mich die Reichweite. Neben mir nutzen das bei den für mich relevanten Personen nur meine Frau. Gut, damit habe ich schonmal die Hälfte des "Schriftverkehrs" von Whatsapp weg, aber der Rest läuft halt weiter über WhatsApp, denn das hat definitiv JEDER.

    Und all die Schwafelsköppe, die immer große Reden über den Datenschutz halten, nutzen auch nur WhatsApp, denn sobald Datenschutz Aufwand bedeutet, werden diese Leute meist ruhig.

    Ich denke, wenn Threema hier ein bißchen dran arbeitete, die Masse einzufangen, würden auch wir "Paranoiden" gewinnen. Und ein simples "One-Touch-Drive-Backup" wäre da ein Schritt in die richtige Richtung. Noch besser wäre die Option, AUF WUNSCH, Telefonnummer und Threema-ID serverseitig zu koppeln. Wenn der DAN ein neues Endgerät hat, hätte er dann die Möglichkeit seine ID mittels SMS wiederherzustellen. Wie bei WhatsApp. ;-)
     
  18. Kalya, 04.11.2016 #118
    Kalya

    Kalya Gast

    Kompley & zeitintensiv, wenn man es zu so einem Thema macht. Man darf es eben nicht zu der "Priorität" aufkommen lassen.

    Ganz ehrlich: Ich schreibe lieber eine SMS aus dem Urlaub und setze mich NICHT mit dem Ballast auseinander, als mich darum zu kümmern (mit wesentlich höherem Zeitaufwand), was wie wo auf Servern mit meinen Daten von welchen Anbietern passiert.

    Das Argument "Die Zeit hab ich nicht" (aus anderem Kontext) kann ich also zum Teil sehr gut nachvollziehen.

    Wenn ich daran denke, wie viel ich gestöbert habe und mir immer noch nicht sicher bin, ob Threema so eine gute Lösung ist, dann hab ich so langsam auch die Schnauze voll.

    Dass mit dem "kostenlos"-Punkt immer wunderbar geködert werden kann, das zeigen Apps leider anschaulich.

    Sei es, dass sich über Werbung beschwert wird, (Daten-)Sicherheit kritisiert wird oder einfach "Trojaner" als Apps veröffentlicht werden.

    Die wenige Zeit gemessen am Rest des Jahres, in denen ich im Urlaub bin, kann ich darauf verzichten anderen Fotos zu senden oder so. Hey, dann will ich Urlaub haben?! Dann interessieren mich Smalltalk-blabla-Gespräche anderer nicht und ich will auch nicht permanent _nicht_ wichtiges Zeugs verbreiten sondern ausspannen. Chatten kann ich auch daheim (in der Freizeit).

    Vom Alter her sind wir dann wohl nicht weit auseinander.

    Bei mir war es umgekehrt, früher sagte ich mir, auf den PC brauche ich nicht so sehr aufzupassen, was will denn jemand ... der guckt allenfalls, sieht meinen Kontostand und ist dann wieder weg. Im besten Fall spendet er mir noch was *g*!

    MEINE Zeit Backups zu machen ist auch begrenzt. _wichtige_ Daten sichere ich (offline) wie Lebenslauf für Bewerbungen, Kopien & Scans von Zeugnissen, weniger wichtige Dinge wie Fotos, aber eben nicht alles wild, was ich geknipst habe, da die Datenmenge ebenfalls dazu führt, dass man den Überblick verliert und dann tendenziell kaum noch reinschaut. Daher selektiere ich vorher, welche Fotos ich speichern möchte.

    Telefonisch lassen sich meiner Erfahrung nach viele Dinge schneller und einfacher klären. Kommt aber generell auf die "Erziehung" an. Manche springen ja x-Mal hin und her bevor sie zusagen und dann sagen sie doch wieder ab, was allerdings eher bei den starken Messengernutzern der Fall ist, dass es einfach keine Verbindlichkeit mehr gibt. Da ärger ich mich sehr drüber. Oder Leuten die bei 3 Veranstaltungen zusagen um kurz vorher zu überlegen, wo sie denn am meisten Spaß haben könnten.

    Fahrlässiges Umgehen ist bei mir Fatzebuck & WhatsApp auf jeden Fall. Was verstehst Du denn darunter, nur ums mal abzuklären, damit es keine Mistverständnisse gibt.
    -- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
    Das ist richtig - ich finde jeder darf sich ja selbst nackig machen (solang er damit unbeteiligte Dritte nicht mit reinzieht, was aber leicht möglich ist über Backups!).

    Beispiel: Kinderbilder

    Unwichtigkeit ist kein Schutz ... ich seh das neutral. Ist es nicht umso einfacher, wenn Dritte einen - ohne eigenes Wissen - involvieren? Das war doch damals schon so, wenn der eigene infizierte PC als Basis für weitere infizierte Datenpakete diente.

    Was Threema angeht bin ich ebenfalls etwas unentschlossen, was ich vom Dienst halten soll.

    Ansonsten geht es mir nun hauptsächlich darum, dass es paradox ist, gegen die Datenspeicherung auf deutschen Servern zu schreien, aber das lauthals über Facebook.

    Wenn allerdings das Endgerät (auf Wunsch und aus Bequemlichkeit) doch gekoppelt ist, dann haben wir die gleichen Interessenten, wie bei Whats App und Co, oder? Und Geld bewegt die Welt ...

    Was offiziell an Daten verarbeitet wird und was im Hintergrund weiß doch keiner von uns. Generell traue ich den Aussagen nicht über den Weg. Ich unterstelle mal, dass schon vor Bekanntgeben Daten zwischen Fb und WA ausgetauscht wurden und nicht erst seit Bekanntgabe.
     
  19. erzengel-michael, 06.11.2016 #119
    erzengel-michael

    erzengel-michael Fortgeschrittenes Mitglied

    Dann sollen die sich wire installieren. Soll viel bessere Sprachqualität als WA haben und bietet auch Videotelefonie.
     
  20. Dreamweaver, 06.11.2016 #120
    Dreamweaver

    Dreamweaver Threadstarter Android-Experte

    Wie heißt es doch so schön? "Ist das Produkt kostenlos bist DU das Produkt!."
     
Die Seite wird geladen...

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. threema backup wiederherstellen dauer

    ,
  2. Geburtstagsgrüße threema

    ,
  3. threema synology

    ,
  4. threema backup zu synology,
  5. Threema wie lange dauert Restore,
  6. threema backup wiederherstellen dauert ewig,
  7. synology threema
Du betrachtest das Thema "Ich gebe es auf - 16 Monate nur Threema, kein WhatsApp etc." im Forum "Threema",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.