Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Samsung Galaxy S3 Ladeproblem

  • 693 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Samsung Galaxy S3 Ladeproblem im Zubehör für Samsung Galaxy S3 im Bereich Samsung Galaxy S3 (I9300) Forum.
R

Rob2222

Experte
Tjo, dann bleibt wohl nur CWM Backup und downgrade auf ICS, wenn Du sicher gehen willst.

Gruß
Rob
 
killuah

killuah

Erfahrenes Mitglied
Ne bei mir läuft aktuell alles wie es soll, Ladeprobleme hatte ich nur mit einem Zubehörkabel (obwohl es vorher mit ICS geklappt hat). Aber ich hab hier genug MicroUSB Kabel die funktionieren *g* Aber Desire:D hat Probleme, aber *ich* kann aus seinem Log nicht wirklich etwas herauslesen.
 
R

Rob2222

Experte
Desire:D schrieb:
ist es das was gemeint war ?
09/07/2012 17:50:08 [INFORMATION] c2 max77693_get_battery_state: vbus ovp
09/07/2012 17:50:08 [INFORMATION] c2 max77693_get_battery_state: vbus ovp
09/07/2012 17:50:08 [INFORMATION] c2 max77693_set_input_current: now in soft regulation loop: 0
Kommt das, wenn das neue Netzteil angeschlossen ist?
Kommt diese Meldung nur bei dem einen Netzteil und bei anderen nicht?
Hat Deine Freundin auch ein S3? Kannst Du da auch so ein Log erstellen?
Mit anderen Netzteilen hattest Du keine Ladeprobleme an Deinem S3?

Ich glaube(!) das S3 geht in OverVoltage Protection, das heißt es stellt fest, daß die Spannung an der USB Buchse zu hoch ist und schaltet die Spannung gar nicht ans Handy durch.

Mein S3 tat das bei rund 5,8V aufwärts. Wenn man bedenkt, daß ein USB Netzteil 5,0V liefern sollte, muß die Spannung vom Netzteil ja schon weit außerhalb sein. Evtl. ist das kein Originalnetzteil sondern ein Nachbau mit schlechten Toleranzen, oder es ist defekt.


Gruß
Rob
 
G

Gorg

Gast
Hallo,

ca. 10% Toleranz sind erlaubt, alles darüber hinaus kann das Gerät bzw. die Spannungsregler beschädigen ( durch den erhöhten Strom kann man die Spannungsregler leicht überlasten ).

Ich nutze zum Laden sowohl das Original Netzteil als auch einen HTC 5V USB Charger von meinem alten Wildfire S.

Ich werde den Ladestrom messen und das S3 bei nächster Gelegenheit, über mein Labornetzteil laden, sofern Interesse besteht.

Grüße,

Georg
 
R

Rob2222

Experte
Huhu,
ich hatte das S3 damals auch schon an einem Labornetzteil. Was ich krass fand: Ich hatte eine USB Verlängerung 10cm vor der Kupplung abisoliert und bin dann mit Krokodilklemmen vom Labornetzteil an die Adern der Verlängerung.
In der USB Kupplung war dann das Originale S3 USB Kabel.
Mit der Kombination habe ich es nicht geschafft, volle Ladegeschwindigkeit hinzubekommen. Sobald das S3 den externen Strom zugeschaltet hat, hatte ich aufgrund der Klemmwiderstände so einen Spannungsabfall, daß das S3 die Stromaufnahme drosselte. (OS Monitor Meldungen).
Selbst bei 5,7V am Labornetzteil kam (bei diesem Setup!) nicht genug Spannung am S3 an, daß es die Stromaufnahme nicht drosselt.
Ab 5,8V hat sich das S3 dann gar nicht mehr an die externe Stromquelle geschaltet und ging in Overvoltage Protection.

Ich könnte natürlich auch ein micro-USB Kabel zerschneiden und dann mit den Krokoklemmen daran, dann habe ich 1m weniger Kabel dazwischen.

Wie würdest Du das S3 ans Labornetzteil anschließen?

Gruß
Rob
 
G

Gorg

Gast
Hallo,

ich habe mir für solche Zwecke einen Adapter gebaut ( 2x 4mm Büschelstecker + USB Buchse ), das Kabel ist zwar ziemlich lang, jedoch ist der Spannungsabfall vernachlässigbar gering ( die Klemmwiderstände sowieso ).

Allerdings muss ich erwähnen, dass das Netzteil eher eines von der einfacheren Bauart ist ( Längststabilisierter Eigenbau, kein Schaltnetzteil ). Diese Netzteile sind unter Umständen nicht sehr laststabil.

Ich habe auch mein Netbook darüber aufgeladen, ich musste allerdings die Spannung leicht anheben sonst hat sich das Netbook bei höherer Belastung, einfach ausgeschaltet bzw. das Netzteil konnte nicht schnell genug nachregeln ).

Den Strom kann ich dann entweder direkt über ein eingebautes Class 2.5 Amperemeter ablesen oder über ein Multimeter. Mit dieser Ausrüstung kann man den Strom und die Spannung nur grob messen, ein gewisser Messfehler liegt ja bekanntlich immer vor.

Grüße,

Georg
 
R

Rob2222

Experte
Desire:D schrieb:
Mein ladekabel (nokia ac 10e) ist heute angekommen.
Nur: wenn ich es anschließe , macht es das gewohnte geräusch aber laden tut es nicht ?
Also gabz kaputt kann das Kabel ja nicht sein.
Aber funktionieren tut es auch nicht .
Kann das an mir liegen ?
Edit:
Stock Kernel
Stock Jelly bean

Edit:
Sagt ac online
Oben aber kein Ladezeichen (blitz)
Lad auch nicht..

Huhu,
ich hatte mein S3 gerade nochmal am Labornetzteil und habe die Spannung hochgedreht. Ab 5,8V aufwärts, ging das S3 in den Überspannungsschutzmodus (Over Voltage Protection) und dann habe ich genau die Anzeige, die Du da auch hast.

Das heißt, entweder ist Dein AC10E defekt, oder es ist ein Nachbau, der zu viel Spannung liefert.

Oder es ist noch ein Bug im Jelly Bean Leak Rom.

Gruß
Rob
 
D

Desire:D

Stammgast
Rob2222 schrieb:
Kommt das, wenn das neue Netzteil angeschlossen ist?
Kommt diese Meldung nur bei dem einen Netzteil und bei anderen nicht?
Hat Deine Freundin auch ein S3? Kannst Du da auch so ein Log erstellen?
Mit anderen Netzteilen hattest Du keine Ladeprobleme an Deinem S3?

Ich glaube(!) das S3 geht in OverVoltage Protection, das heißt es stellt fest, daß die Spannung an der USB Buchse zu hoch ist und schaltet die Spannung gar nicht ans Handy durch.

Mein S3 tat das bei rund 5,8V aufwärts. Wenn man bedenkt, daß ein USB Netzteil 5,0V liefern sollte, muß die Spannung vom Netzteil ja schon weit außerhalb sein. Evtl. ist das kein Originalnetzteil sondern ein Nachbau mit schlechten Toleranzen, oder es ist defekt.


Gruß
Rob
Diese meldung kam nur wenn ich das netzteil angeschlossen habe.
Nein , meine freundin hat ein x10 mini pro.
Sollte sie es lieber auch nicht nutzen?

Klingt einleuchtend.
Werde den Verkäufer darauf aufmerksam machen ! Danke schonmal.
 
F

Florian88

Neues Mitglied
Hallo zusammen
Kurze Problembeschreibung

1. Handy lädt nicht mehr an der Steckdose mit dem Original Ladegerät.
2. Andere Handys kann ich mit meinem Ladegerät laden.
3. Mein Handy kann aber über USB am Computer geladen werden.
4. Kein anderes Ladegerät kann mein Handy laden

Habe ich ein Akku-Problem? Im Shop haben sie mir gesagt sie müssten es einschicken und ich möchte nicht 3 Wochen auf mein Handy verzichten.

Besten Dank für die Antworten
 
N

nufu

Ambitioniertes Mitglied
Lädt es überhaupt nicht mehr, oder tut es noch im usb Modus laden?
Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Android-Hilfe.de App
 
F

Florian88

Neues Mitglied
Es lädt überhaupt nicht mehr an der Steckdose. Das Akkuladezeichen leuchtet kurz auf und erlöscht nach 10 Sekunden wieder.
Am Computer lädt es über USB. Da habe ich keine Probleme. Aber bei 0.5 A geht mir das viel zu lange und ich will nicht immer den Computer anhaben wenn ich das Handy laden will..
 
K

Kottisan

Neues Mitglied
Hallo,

auch ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit dem Aufladen. Erreiche keine 100% mehr. Weder im Standbymodus oder ausgeschaltet. Ich habe die schon die Ladergeräte getauscht, einen neuen Akku ausprobiert. Hilft alles nix. Mal läd er bis 45% dann nur bis 30%. Es gibt sogar Momente, da hänge ich das Gerät ans Ladegerät und nix tut sich!!!! Was kann das sein??? Weiss Jemand Hilfe?

Grüße

Kottisan
 
R

Rob2222

Experte
Huhu,

Vorwort: Es mehren sich Meldungen von S3-Usern, die ihr S3 nicht mehr vernünftig laden können und irgendwann ist es so leer, daß es gar nicht mehr angeht.
Teilweise liegt das an defekten USB-Buchsen im S3, womit keine stabile Verbindung mehr hergestellt werden kann. Scheint eine kleine Schwachstelle im S3 zu sein.
Teilweise ist aber auch "nur" das Netzteil defekt.

Erste Hilfe bei Ladeproblemen: Steckt das Netzteil ab und steckt es wieder an und laßt das Handy und das Kabel dann ruhig liegen. Wenn das S3 ausgeschaltet ist, verzichtet auf Einschaltversuche, wenn der Akku noch leer ist. Denn wenn die USB-Buchse einen Wackelkontakt hat, kann das dazu führen, daß bei jeder Berührung der Ladestrom in Schritten bis auf 0 heruntergefahren wird. Hochgefahren wird er leider nicht mehr automatisch, dafür muß man erst wieder das Kabel abziehen und erneut anstecken.
Es kann auch helfen, einen Bleistift oder Kugelschreiber unter den eingesteckten USB-Stecker zu legen, sodaß das Eigengewicht des S3 den Stecker leicht anwinkelt, was etwas zusätzlichen Anpreßdruck auf die PINs bringt.

Desweiteren lese ich oft vorschnelle Schlüsse, wie "es kann nicht an der Buchse liegen, es lädt ja manchmal bzw. ein anderes Netzteil lädt ja. Und genau das spricht ja gerade für ein Kontaktproblem in der USB-Buchse, denn die Kabel/Stecker sind ja auch nicht 1000%ig gleich. Sie haben zwar den gleichen Standard, aber es gibt immer minimale Toleranzen.
Jetzt lasst den Stecker von einem HTC Ladegerät bei den Pins 0,1mm dicker sein, und die Kontakte werden da etwas besser aneinander gedrückt und schon hat man keine Probleme.
Das generelle Problem ist dann aber immer noch die Buchse des SGS3, denn die sollte eigentlich mit allen Steckern innerhalb der Toleranzen reibungslos funktionieren. Tut sie es bei einigen nicht, ist die Buchse eben nicht OK.

Ich will damit nicht sagen, daß es immer die USB-Buchse ist. Allerdings viele Problembeschreibungen die ich bezüglich Ladeproblemen lese passen da einfach logisch rein.




Ladeprobleme können unter anderem folgende Ursachen haben:
(A) -USB Verlängerung benutzt und daher kaum noch Spannung am S3
(B) -USB Buchse defekt und diese hat keinen vernünftigen Kontakt/Wackelkontakt
(C) -Netzteil liefert zu hohe Spannung, das S3 blockiert das Zuschalten
(D) -Netzteil defekt

(A) behebt ihr, indem ihr keine USB Verlängerung benutzt.
(B) und (C) könnt Ihr unter Android 4.0.x Ice Cream Sandwich (ICS) mit OS Monitor einfach diagnostizieren.


-"OS Monitor" aus dem Market installieren
-"OS Monitor" Starten
-MENU => OPTIONS => "View Log" auf "dmesg"
-darunter Filter (dmesg) =>
=> Enable Filtering aktivieren
=> TAG FILTER öffnen und 77693 eintragen

Dann raus aus den Einstellungen und auf das Message Tab nach unten scrollen.
Netzteil anstecken.
Um (B) zu prüfen wackelt ihr jetzt vorsichtig am USB-Stecker. Erzeugt jedes Wackeln neue LOG-Einträge hat die USB Buchse oder das Kabel ne Macke. Normal sollten da keine neuen LOG Einträge entstehen, wenn man am Stecker wackelt.

Um (C) zu prüfen, schaut ihr, ob in dem LOG oder im MISC Tab daneben irgendwas von Over Voltage (Protection) steht. Dann ist die Eingangsspannung nämlich zu hoch und das S3 weigert sich aus dem Grund, das Netzteil an die Systemelektonik durchzuschalten.

(D) prüft ihr, indem ihr irgendein anderes Gerät/Handy mit dem Netzteil ladet.



An dem OS Monitor Log kann man auch erkennen, wenn das S3 die Stromaufnahme begrenzt. Das sieht dann so aus wie hier: Link
Das passiert wenn die Spannung am S3 einbricht. Ursache kann ein Netzteil sein, welches nicht den erforderlichen Strom liefern kann, oder eine ein Defekt am Netzteil/USB-Kabel/USB-Buchse.
Wenn man z.B. das 700mA Netzteil vom SGS2 kommt, ist es ganz normal, daß im Log eine Fehlermeldung kommt und dann auch die Info, daß die Stromaufnahme auf 700/800mA begrenzt wurde.


Hier sieht man ein LOG Beispiel, wie ein S3 die Stromaufnahme fast auf 0 zurückfährt, weil die Spannung nicht stabil im S3 anliegt.
Code:
unstable power state for 1000ms
1000mA to 900mA
...
200mA to 100mA
(recover) stable power
now in soft regulation loop: 100
same input current: 100mA
Das OS-Monitor LOG scheint unter Jelly Bean nicht zu funktionieren. Wenn jemand Ladeprobleme/USB-Buchsenprobleme diagnostizieren muß, muß er mal temporär auf ICS downgraden.

Man sollte allerdings auch beachten, daß das S3 bei starker aktiver Nutzung auch den kompletten Strom vom Netzteil verbrauchen kann, und damit den Akku nicht mehr aufladen kann, weil kein Strom mehr übrig ist oder sogar den Akku entladen kann, weil gerade mehr Strom benötigt wird als das Netzteil liefern kann.




Unter Android 4.1.x Jelly Bean (JB) kann OS-Monitor leider nur noch mit Root auf das DMESG Log zugreifen.

Dort geht es mit Root mit der App Android Tuner (Free). (Das ist die neue App von dem Autor, die Battery Monitor Widget und System Tuner vereinigt.)

Dazu installiert man Android Tuner Free aus dem Play Store und startet es. Dann auf LOGS, dann auf MANAGE und dort wählt man KERNEL MESSAGE aus.
Dann FILTER und CUSTOM, dort gibt man 77693 ein und klickt OK.
Jetzt kann man das Netzteil anstecken und sieht dann auch die Meldungen.

(Hinweis: Ich glaube Android Tuner hat beim Message Filter noch einen kleinen Bug, sodaß er zu viel filtert. Wenn da gar keine Meldungen vom 77693 kommen, dann mal ohne Filter (Filter => Reset all) schauen.)


Alternativ kann man auch einen Terminal Emulator nutzen, indem man Folgendes eintippt:
su EINGABE
dmesg | grep max77693 EINGABE



Siehe auch:
https://www.android-hilfe.de/forum/...ng-galaxy-s3.283769-page-23.html#post-6753721
und
https://www.android-hilfe.de/forum/...dt-sehr-langsam-samsung-galaxy-s3.283769.html
und
[URL="https://www.android-hilfe.de/forum/samsung-galaxy-s3-i9300.555/galaxy-s3-ladebuchse-defekt.502317-page-2.html#post-6815611[/URL]

Im Anhang ein Beispiel von der Strombeschränkung durch Verwendung des 700mA S2 Netzteils.
(Neuste Meldungen im Screenshot sind oben)


PS: Dieser Post wird erweitert, wenn nötig.

Gruß
Rob
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
M

moepeda

Neues Mitglied
Hallo !!

Hab das gleiche Problem, hab allerdings mein Handy bereits das "DRITTE" mal eingeschickt innerhalb eines Monats.
Laut Samsung Austria wird es leider erst getauscht wenn drei Reparaturversuche fehlgschlagen sind?
Ich bin mal gespannt ob es diesmal was wird??

Lg
 
S

Sourkraut

Neues Mitglied
schmeißt das originale Samsung USB Ladekabel weg und nutzt nen anderes ! meins war nach 3 Wochen im Ars**.. nutze nun Samsung Netzteil mit HTC Desire Kabel und nun lädt mein S3 wieder gescheit !
 
G

Gorg

Gast
Hallo,

also, an meinem Labornetzteil verhält sich das Handy folgendermaßen:

Die Spannung direkt am Ausgang habe ich auf 5,5V eingestellt, direkt an meiner USB Buchse liegen dann knapp 5,36V an ( nach wie vor im Toleranzbereich ).

Der Ladestrom liegt in diesem Fall bei knapp 400mA. Das Handy geht wohl davon aus, dass es direkt über einen USB Anschluss geladen wird und verhält sich wohl entsprechend ( max. Ausgangsleistung eines USB Ports liegt bei knapp 2,5W bei 5V Ausgangsspannung und max. 500mA Strom ).

Grüße,

Georg
 
R

Rob2222

Experte
Gorg schrieb:
Der Ladestrom liegt in diesem Fall bei knapp 400mA. Das Handy geht wohl davon aus, dass es direkt über einen USB Anschluss geladen wird und verhält sich wohl entsprechend ( max. Ausgangsleistung eines USB Ports liegt bei knapp 2,5W bei 5V Ausgangsspannung und max. 500mA Strom ).
Grüße Georg
Exakt. Wenn Du den USB Modus verhindern willst, mußt Du die beiden Datenleitungen vom USB-Kabel brücken/verbinden, dann erkennt das S3 die Spannungsquelle als Netzteil.

Gruß
Robert
 
DrGregoryHouse

DrGregoryHouse

Experte
Ich habe gerade das Problem das der "OS Monitor" mir keine Probleme offenbart. Ich habe das Geraet am Ladekabel es laedt im 'AC' Modus und beim benutzen Kurznachrichten tippen etc. entlaedt es... Ich habe noch keine Ahnung wo der Hund begraben liegt.


House
 
Flat716

Flat716

Neues Mitglied
Kann das von Sourkraut geschriebene nur bestätigen. War bei mir genau das gleiche.