1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Medion Lifetab MD99000 (P9514) - F.A.Q. - Häufig gestellte Fragen - (Stand: 10.01.12)

Dieses Thema im Forum "Medion Lifetab P9514 Forum" wurde erstellt von Taffi, 10.12.2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Taffi, 10.12.2011 #1
    Taffi

    Taffi Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    213
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    28.11.2011
    Hallo Lifetabler,

    das Unterforum wächst ja schnell und es wiederholen sich doch immer wieder einige Fragen und Probleme.
    Nachfolgend habe ich mal ein paar Sachen zusammengetragen - Danke fürs Anpinnen Handymeister - beachtet bitte auch seinen Eingangsbeitrag.

    Für Fragen rund um das Abspielen von Videos wird an dieser Stelle auf "gupfers" Sammelthread/FAQ "Videos für Tegra2" verwiesen.

    Wichtig:
    Nachfolgende FAQ ist nur ein Auszug und erhebt kein Anspruch auf Vollständigkeit - und wird, so weit zeitlich möglich, von mir gepflegt und zeitnah ergänzt.
    Falls ihr etwas neues endeckt habt, einen besseren Lösungsweg oder ich hier falsches verbreite, dann schreibt bitte hier in diesen Thread - wird so schnell
    wie möglich hinzugefügt, ergänzt oder korrigiert. Da ich mich selbst nicht mit allen Problemen, welche mit dem LIFETAB aufkommen, tiefergreifen beschäfigten kann
    ist eure Mithilfe gefragt. Falls ihr ein Problem habt und dies hier im Forum gelöst wurde, so bitte ich euch hier im Thread einen entsprechenden Beitrag "Problem: xyz / Lösung xyz" zu verfassen.
    Die FAQ wird dann mit dem Eintrag Problem/Lösung und dem Hinweis auf euch ergänzt. Momentan sieht alles noch etwas unsortiert aus. Wenn einmal genug Material vorhanden ist, werde ich alles
    in eine geeignete Form bringen und entsprechend strukturieren.


    [​IMG]

    Medion Lifetab MD99000 (P9514) - Preis: 399,- Euro ---> Produktseite (Aldi-Süd)
    Asiatischer Hersteller des LIFETAB ist Quanta Computer aus Taiwan.


    Kurzer Testbericht/ Review sowie Unboxing-Video von ses

    Das LIFETAB ist baugleich zu dem Olivetti "Olipad 110" - später dazu mehr!

    MEDION Deutschland
    - (Support/Service-Seite)
    A-DE N - MSN:30013122
    A-DE S - MSN:30013123
    MEDION Österreich
    - (Support/Service-Seite)
    A-AT - MSN:30013124
    MEDION Schweiz
    - (Support/Service-Seite)
    A-CH - MSN:30013125


    Daten des LIFETAB MD 99000 (P9514)

    • Android™ 3.2 aka Honeycomb ---> ein Update auf Android 4.0 aka ICS (IceCreamSandwich) soll kommen. Siehe hier Medion-Support und Medion-Facebook
    • 32 GB interner Speicher - Hersteller: SanDisk
    • 1 GB RAM - Hersteller: Elpida
    • NVIDIA® Tegra™ 2 Dual-Core Prozessor
    • NVIDIA® GeForce® Grafik
    • Integriertes UMTS/Quadband 3G Modul (HSDPA/HSUPA) - Hersteller: Huawei - Modell: EM770W - und GPS
    • Integrierte Wireless LAN IEEE 802.11 n-Standard Technologie - Hersteller: AzureWave - Modell: AW-NH611
    • Li-Polymer Akku - 3350 mAh - hält bis zu 8 Stunden (Nutzungsabhängig)
    • 25,4 cm/10″ Multitouch-IPS Display / ISO 13406-2, Klasse II (Pixelfehlerklasse) - Hersteller: HannStar Display Corporation Modell: HSD101PWW1-B00-CXX
    • Auflösung 1280 x 800 Pixel
    • Kameras: 2 MP Front und 5 MP Back
    • Integrierte Stereo-Lautsprecher mit Dolby® Mobile
    • Helligkeitssensor - automatische und energieeffiziente Anpassung der Displayhelligkeit
    • Lagesensor - automatische Anpassung der Bildschirmdarstellung im Hoch- und Querformat je nach Ausrichtung des MEDION® LIFETAB®
    • Zahlreiche Anschlussmöglichkeiten: Bluetooth 2.1, microUSB, microSD-/ microSDHC-Kartenleser, Audio-Out, Multifunktions-Anschluss, SIM-Karten Slot
    • Abmessungen: 259 x 178 x 13,2 mm (BxHxT)
    • Gewicht: ca 720g
    • 3 Jahre Garantie (Nur 6 Monate auf Verschleißteile wie z.B. Akku!)
    - LIFETAB
    - Tasche
    - MicroUSB-Kabel
    - HDMI Kabel
    - Ladekabel
    - AKG Kopfhörer
    - Reinigungstuch
    - Handbuch & CD Rom
    - Aldi Talk Starter Set / (Daten)SIM-Karte (10,- Euro Starguthaben)
    - 12 V Ladegerät MEDION LIFETAB voraussichtlich ab dem 15.01.2012 für 35,- Euro.
    - siehe Amazon.co.uk (ENG) oder Olipadshop.com (NED) oder TESG (Olivetti-Großhändler Deutschland) - Bestellformular (*.pdf)

    - HDMI-Kabel
    [​IMG]

    - Car Charger
    [​IMG]

    - Screen Protector

    - Cover
    [​IMG]

    - AC Adapter
    [​IMG]

    Es geht auch günstiger. Der User "MC Blue Angel" hat über eine direkte Anfrage bei Olivetti Deutschland GmbH den Hinweis auf den Großhändler TESG bekommen.
    Über diesen können alle für das Olipad 110 bekannten Zubehörteile bezogen werden (PDF-Bestellformular). Siehe hierzu diesen Beitrag. Thx MC Blue Angel
    So nun zu den Hinweisen & FAQ zum LIFETAB (kurz LT):

    1. Erste Inbetriebnahme des LIFETAB
    Nach dem Auspacken und dem ersten Start wird man erst mal nach dem Einrichten eines Benutzerkontos gefragt. Dies kann man abbrechen.
    Erst einmal wird im nächsten Schritt das WLAN, sofern man über ein ein entsprechendes Heimnetzwerk mit WLAN verfügt, eingerichtet.

    2. WLAN einrichten/ Hinweise und Tipps rund ums WLAN
    Hierzu gehen wir auf die "Einstellungen". Sogleich sehen wir links ´ne Menge Einträge über welche wir das LIFETAB nach unseren eigenem "Gusto" anpassen können.
    Der Eintrag "Drahtlos & Netzwerke" ist schon aktiviert und wir können rechts über den Punkt "WLAN Einstellungen" ein neues "WLAN-Netzwerk" hinzufügen.
    Hierzu muss meine seine im Heimnetzwerk vergebene SSID + Sicherheit/ Verschlüssellung (Offen,WEP,WPA/WPA2PSK sowie 802.1xEAP) + das Passwort wissen und im LIFETAB eintragen.
    Ich empfehle hier ausdrücklich das Netzwerk mindestens mit WPA/WPA2 zu Verschlüsseln. "Offen" oder "WEP" (was dem "Offen" fast gleichkommt) ist nicht zu empfehlen - alldieweil sonst die halbe Nachbarschaft und wer sonst noch alles über euer Heimnetzwerk im Internet Surft. Auch sollte ein Kanal unter 10 eingestellt werden - scheinbar kommt das LIFETAB mit zweistelligen Kanälen nicht so zurecht - die Einstellung "Auto" soll jedoch auch funtioieren.
    Falls ihr euer Heimnetzwerk noch nicht für WLAN eingerichtet habt, dann konsultiert bitte eure Router-Handbücher [​IMG]. Dort ist die Einrichtung eines WLAN in der Regel verständlich erklärt.
    Dies ist von Router zu Router unterschiedlich. Wichtig ist neben der SSID auch eine Verschlüsselung zu vergeben bzw. einzurichten und diese, wie oben beschrieben, im LIFETAB entsprechend einzurichten/einzutragen.

    Kein WLAN Router vorhanden und trotzdem mit dem LIFETAB über WLAN ins Internet!
    Ihr habt einen Router ohne WLAN - kein Problem der/die User/in Katiela hat eine Möglichkeit gefunden wie ihr aus eurem PC/Notebook einen WLAN-Repeater macht.
    Voraussetzung hierfür ist, dass euer PC/Notebook über WLAN-Fähigkeiten verfügt (zur Not kauft ihr euch für ein paar Euro einen WLAN-USB Stick). Zusätzlich wird die Software Connectify benötigt.
    Wenn alles eingerichtet ist, dann kann das LIFETAB über euren PC ins Internet. Auf Chip.de findet ihr ebenfalls einen Downloadlink sowie sowie weitere Infos zum Thema. Danke an dieser Stelle an Katiela (Quelle).

    3. Erstes UPDATE
    Falls alles funktioniert hat, will das LIFETAB auch gleich ein Update von MEDION runterladen. Dies ist soweit in Ordnung und sollte kein Problem darstellen.
    Wichtig ist hier nur, dass ihr neben einem vollen Akku (oder das Tab an der Stromversorgung angeschlossen) auch Geduld habt.
    Dieses Update kann unter Umständen etwas länger dauern - also warten warten warten und nochmals warten!
    Falls hier irgend etwas schief geht, keine Panik. Einfach mit einem geeigneten spitzen Gegenstand ein Rest durchführen.
    Der Reset-Knopf befindet sich zwischen dem linken Lautsprecher und der Multifunktionsanschluss an der Unterkante eures LIFETAB. Hiernach geht das Einrichten von vorne los.

    Wenn eure Geduld belohnt wurde - bei mir ging es etwa 10 Minuten - dann könnt ihr das LIFETAB nach einem automatischen Neustart entsprechend nutzen.

    4. Android-Market (Google Android Market)
    Um Apps (Applikationen) auf eurem LIFETAB zu instalieren müsst(!) ihr euch ein Konto bei Google einrichten. Dies geht unter "Einstellungen" - "Konten & Syncr.".
    Hiernach könnt ihr nach belieben Apps vom Market runterladen. Diese werden in der Regel auch sofort installiert. ACHTUNG: Apps sind teilweise kostenpflichtig!

    4a. Alternativen zum Android Market (Wiki)
    Neben dem Android Market gibt es zahreiche alternativen. Nachfolgend werden einige genannt.
    - pdassi für android
    - onlyAndroid
    - AndroidPit
    - SlideME
    - HandMark

    4b. Apps - Verknüpfungen erstellen/verschieben sowie löschen. Apps deinstallieren

    Wenn ihr hiernach nirgends auf euren Tablet-Screens das soeben runtergeladen App vorfinden solltet oder es an eine andere Stelle verschieben wollt, geht wie folgt vor.
    Verknüpfung erstellen:
    Den Homebutton und danach oben rechts das PLUS-Zeichen berühren. Sogleich splittet sich der Screen und ihr könnt "Widgets" und "Apps" auf euer Screen ziehen und nach belieben verschieben.
    Ferner könnt ihr auch und dem Reiter "Hintergründe" entsprechend einen Hintergrundbild einrichten.
    Verknüpfungen verschieben:
    Hierzu zunächst wieder den Homebutton berühren und die zu verschiebende App etwas länger berühren. Dann bleibt sie, bildlich gesprochen, an eurem "Finger kleben" und ihr könnt sie nach belieben auf dem "Homescreen" und andere Screens verschieben. Falls ihr eine Verknüpfung eines Apps doppelt habt, dann zieht diese Verknüpfung einfach rechts hoch auf "Entfernen".
    App löschen/deinstalieren:
    Hierzu zunächst wieder auf "Einstellungen" dann auf "Apps" und hiernach auf "Anwendungen verwalten". Am besten gleich auf "Alle" gehen, damit auch alle Apps angezeigt werden. Die zu entfernende App berühren und deinstalieren - voiala!
    gelöschte Original-App finden und wieder installieren
    Falls ihr aus versehen eine MEDION Original App gelöscht habt - kein Problem.
    Einfach den bereits installierten "ES Datei Explorer" starten. Auf Favoriten (Stern links oben) gehen und dort dann auf das Telefon.
    Über die Verzeichnisse "Hauptverzeichnis des Dateiensystems", "System" und "pre-in" gelangt ihr in zu den Original-App des LIFETAB und könnt diese von hier aus wieder installieren. :thumbsup:

    5. LIFETAB über den microUSB-Anschluß an den PC, Notebook oder Mac OS X anschließen

    Der microUSB-Anschluß des LT verfügt nach derzeitigem Kenntnisstand über keinen USB-Host-Modus,
    d.h. über den Anschluß lassen sich keine anderen Geräte (USB-Sticks, Kameras, Massenspeicher, Maus, Tastertur usw.) betreiben.


    Das LIFETAB könnt ihr über das mitgelieferte USB-Kabel an euren PC/Notebook anschließen. Dieser sollte zumindest über VISTA besser über Windows 7 als Betriebssystem verfügen.
    Außerdem ist über das Programm "Android File Transfer" ein Datenaustausch zu eurem MAC OS X möglich.

    Vista/ Windows 7
    Das LT sollte sich nach dem anschließen automatisch installieren. Gegebenfalls einen Neustart des PC durchführen und auf dem LT unter "Einstellungen/ Apps/ Entwicklung" den USB-Debugging Modus aktivieren/deaktivieren.
    Problem: Bei der Datenübertragung vom PC auf das LIFETAB kommt es durch Wechsel in den Standby-Modus zur abbrüchen/ fehlerhaften oder langsamen Übertragungsraten.
    Unter Einstellungen/ Apps/ Entwicklung "Aktiv lassen" aktivieren. Das Display wird beim Laden(Strom und/oder Daten?) nicht in den Standbymodus versetzt. Hierdurch wird das LIFETAB beim verschieben von Daten nicht in den Ruhezustand versetzt. Bei größeren Mengen von Daten kann es sein, dass das LIFETAB sich, entsprechend euren Einstellungen unter "Bildschirm/Timeout", in den Ruhestand versetzt und der Datentransfer vom PC zum Tab abgebrochen/ fehlerhaft oder nur noch sehr langsam von statten geht. Siehe hierzu auch Displayabschaltung/Standby-Einstellungen.
    Windows XP
    Voraussetzung:
    - Auf eurem Windows XP System muss mindestens der Windows Media Player ab Version 10 installiert sein.
    - Das Häkchen bei "USB-Debugging" auf eurem LIFETAB muss raus (deaktiviert). Die Einstellung ist unter "Einstellungen/ Apps/ Entwicklung" zu finden.
    - (Variante mit aktiviertem "USB-Debugging" funktioniert nur, wenn der Medion-Treiber wie hier beschrieben modifiziert bzw. ergänzt wird - Danke torstenr)
    Falls "USB-Debugging" nicht deaktiviert wird scheitert die Installation und ihr erhaltet unter dem Arbeitsplatz zwei nicht ansprechbare "Wechseldatenträger" - zumindest war und ist es bei mir so.
    - Das LIFETAb noch nicht anschließen!
    Treiberdownload:
    Nun müsst ihr zunächst den von Medion angebotenen XP-Treiber herunterladen (Download).
    Treiber entpacken:
    Die Datei "usb_p9514wxp.exe" Doppelklicken.
    Es wird ein Ordner "Medion" auf Laufwerk C erzeugt, in dem sich die Datei "P9514_wpdmtp.inf" befindet.
    Installation:
    - Gerätemanager öffnen:
    Dies wird entweder über "Start/ Einstellungen/Systemsteuerung/System/Hardware/Gerätemanger" oder ´per Rechtsklick auf das Symbol "Arbeitsplatz" bzw. "Computer" realisiert.
    "Verwalten" auswählen dort dann Gerätemanger auswählen.
    Nun das LIFETAB mittels mitgelifertem microUSB/USB Kabel an den PC anschließen und kurz warten.
    - Nun sollte die automatische Installation starten - diese abbrechen.
    - Im Gerätemanger erscheint unter "Andere Geräte" der Eintrag "MTP" mit [​IMG]. Hierauf Rechtsklicken und Eigenschaften auswählen. Dann "Treiber Installieren/aktualisieren" auswählen.
    Nun den Pfad C:/Medion/ auswählen und die Installation starten.
    Hiernach sollte das im Gerätemanager wie folgt aussehen:
    [​IMG]
    Auf dem Arbeitsplatz habt ihr nun den Eintrag "Lifetab_P9514":
    [​IMG]
    Die zwei Einträge "Interner Speicher" (das Lifetab) und SD-Karte (falls ihr eine SD-Karte eingelegt habt) lassen sich dann wie normale Ordner öffnen. Inhalte können kopieren/verschoben usw. werden.
    Wissenwert - Lifetab als Client:
    Siehe hierzu auch den Beitrag von "bughunter" zum microUSB-Anschluß des LIFETAB
    Linux (Ubuntu 10.x)
    Unter Linux kann die Unterstützung für MTP (Media Transfer Protocol) hinzu installiert werden. Unter Ubuntu 10.04 LTS ist dies z.B. das Paket "mtpfs". Zu finden über den Synaptic Package Manager.
    MAC OS X
    Siehe hierzu diesen Beitrag. Der User "speckstein" hat mittels des Programms "Android File Transfer" von www.android.com zugriff auf den internen Speicher und, falls eingelegt, die SD-Karte des LIFETAB erhalten.
    Über das Fenster des "Android File Transfer" und das Finder-Fenster können Daten zwischen dem Mac und dem LIFETAB ausgetauscht werden.

    6. Displayabschaltung/ Standby-Einstellungen
    Unter Einstellungen/ Bildschirm könnt ihr den Timeout des Displays einstellen (8 Einstellungen von 15 Sekunden bis 30 Minuten oder NIE).
    Ferner ist es möglich unter Einstellungen/ Apps und dann System ausschalten einzustellen, wann das Tab sich automatisch gänzlich ausschaltet (5 Einstellungen von 2 - 8 Stunden sowie NIEMALS).
    Hier könnt ihr also wieder entsprechend eurem Nutzungsverhalten diverse Einstellungen vornehmen und entsprechend anpassen.
    Wichtig: Bei größeren Datenübertragungen vom PC auf das LIFETAB oder einer eingesteckten microSD-Karte sollte ihr, um Abbrüche und Fehler zu vermeiden, diese beiden Einstellungsmöglichkeiten entsprechend hoch ansetzen
    oder gleich auf "NIE" und "NIEMALS" einstellen. Am Ende der Datenübertragungen könnt ihr das ja wieder zurückstellen.

    7. "Reset" - Das LIFETAB reseten
    Das LIFETAB lässt sich an der Unterseite, links neben dem Multifuntionsanschluß, mittels einem geeigneten spitzen Gegenstand (z.B.Büroklammer, Zahnstocher) reseten.
    Eigene Daten/ Einstellungen/ Apps werden beibehalten. (Wiki).

    7a. HardReset (Kaltstart)
    Durch gleichzeitiges Drücken des Power- und Lautstärkebuttons (-/+) erfolgt ein Hardreset (Kaltstart).
    Eigene Daten/ Einstellungen/ Apps werden beibehalten (Wiki).

    7b. Das LIFETAB in den Auslieferungszustand zurückversetzen
    Ferner gibt es die Möglichkeit das LT unter "Einstellungen/Datenschutz/Persönliche Daten/Auf Werkszustand zurück" in den Auslieferungszustand zu versetzen. Eigene Daten/ Einstellungen/ Apps gehen hierbei verloren.
    Danach, wie fast immer, etwas Gedulden.

    8. Welche Medienformate werden von dem LT unterstützt?
    (kurzer Auszug - Diskussion sowie Hilfe rund ums Thema findet ihr im Thread von "gupfer" unter "Videos für Tegra2"
    Grundsätzlich ist zunächst mal das Betriebssystem (hier: Honeycomb) für die Unterstützung der Formate "zuständig" - nicht die Hardware (LIFETAB).
    Unter "Developer.Android.com" findet ihr eine Liste der unterstützen Medienformate.
    Auf dem Android-Market findet ihr diverse Player für Musik- und Videoinhalte. Ebenso findet ihr dort auch entsprechende Codecs um diese Inhalte auch wiederzugeben (Codec - siehe Wikipedia).

    8a. Das LIFETAB spielt nicht alle Videos fehlerfrei oder gar nicht ab, teilweise ist kein Ton zu hören usw. Welcher Videoplayer kann empfohlen werden?
    Als Player kann der MX Video Player empfohlen werden - hierzu dann eben noch die entsprechenden Codecs installieren.

    8b. Besonderheiten zu H.264 codierten Material
    :
    Siehe hierzu Beitrag#24 von gupfer.

    9. LIFETAB Media App

    Problem: Auf der Startseite der App werden Vorschaubilder (Thumbnails) der Medieninhalte angezeigt. Diese Thumbnails verbleiben trotz Löschung der entsprechenden Medieninhalte auf der Startseite.
    (siehe auch: Beitrag "Spustycare" und Beitrag "Idependent64"
    Lösung: Der User "Spustycare" hat hier einen möglichen Lösungsweg aufgezeigt. Danke an dieser Stelle.

    10. LIFETAB und "MyPhoneExplorer" unter Verwendung des microUSB-Anschluß // Screenshots auf dem LIFETAB ohne spezielle App erstellen!

    - MyPhoneExplorer herunterladen und auf dem Rechner installieren (Download Version 1.8.2)
    - Java SE Development Kit 7u2 herunterladen und ebenfalls auf dem Rechner installieren. Beachte "Windows x86 für 32 Bit" und "Windows x64 für 64 Bit"!
    - Android SDK herunterladen und auf dem Rechner installieren. Versionen für Windows, Mac OS X und Linux sind verfügbar.
    - Danach nach dieser Anleitung vorgehen (beachtet den Screenshot) und den Google-USB Treiber (android_winusb.inf) wie folgt modifizieren:
    - Speicherort ist, falls ihr bei der Installation nichts eigenes angeben habt:
    Code:
    C:\Program Files (x86)\Android\android-sdk\extras\google\usb_driver
    - die im Verzeichnis sichtbare Datei android_winusb.inf mit einem Texteditor öffnen.
    - unter den Einträgen [Google.NTx86] und [Google.NTamd64] tragt ihr folgendes ein und speichert ab:
    Code:
    [B][COLOR=Blue];Lifetab P9514
    %SingleAdbInterface% = USB_Install, USB\VID_0408&PID_B009&MI_01
    %CompositeAdbInterface% = USB_Install, USB\VID_0408&PID_B009&REV_9999&MI_01[/COLOR][/B]

    - Nun noch dem Adb-USB Treiber die Vendor ID (VID) des LIFETAB mitteilen. Diese Datei ist im Verzeichnis
    Code:
    %USERPROFILE%\.android\[COLOR=Green]adb_usb.ini[/COLOR]
    - Hierzu unter Windows die Eingabeaufforderung öffnen: (Start -> Run -> cmd)
    - und folgendes eingeben
    Code:
    [B][COLOR=Blue]echo 0x408 >> "%USERPROFILE%\.android\adb_usb.ini"[/COLOR][/B]
    Jetzt den modifizierten Treiber wie folgt installieren

    To install the Android USB driver on Windows 7 for the first time:

    1. Connect your Android-powered device to your computer's USB port.
    2. Right-click on Computer from your desktop or Windows Explorer, and select Manage.
    3. Select Devices in the left pane.
    4. Locate and expand Other device in the right pane.
    5. Right-click the device name (such as Nexus S) and select Update Driver Software. This will launch the Hardware Update Wizard.
    6. Select Browse my computer for driver software and click Next.
    7. Click Browse and locate the USB driver folder. (The Google USB Driver is located in \extras\google\usb_driver\.)
    8. Click Next to install the driver.
    Or, to upgrade an existing Android USB driver on Windows 7 with the new driver:

    1. Connect your Android-powered device to your computer's USB port.
    2. Right-click on Computer from your desktop or Windows Explorer, and select Manage.
    3. Select Device Manager in the left pane of the Computer Management window.
    4. Locate and expand Android Phone in the right pane.
    5. Right-click Android Composite ADB Interface and select Update Driver. This will launch the Hardware Update Wizard.
    6. Select Install from a list or specific location and click Next.
    7. Select Search for the best driver in these locations; un-check Search removable media; and check Include this location in the search.
    8. Click Browse and locate the USB driver folder. (The Google USB Driver is located in \extras\google\usb_driver\.)
    9. Click Next to upgrade the driver.
    To install the Android USB driver on Windows XP for the first time:

    1. Connect your Android-powered device to your computer's USB port. Windows will detect the device and launch the Hardware Update Wizard.
    2. Select Install from a list or specific location and click Next.
    3. Select Search for the best driver in these locations; un-check Search removable media; and check Include this location in the search.
    4. Click Browse and locate the USB driver folder. (The Google USB Driver is located in \extras\google\usb_driver\.)
    5. Click Next to install the driver.
    Or, to upgrade an existing Android USB driver on Windows XP with the new driver:

    1. Connect your Android-powered device to your computer's USB port.
    2. Right-click on My Computer from your desktop or Windows Explorer, and select Manage.
    3. Select Device Manager in the left pane.
    4. Locate and expand Android Phone in the right pane.
    5. Right-click Android Composite ADB Interface and select Update Driver. This will launch the Hardware Update Wizard.
    6. Select Install from a list or specific location and click Next.
    7. Select Search for the best driver in these locations; un-check Search removable media; and check Include this location in the search.
    8. Click Browse and locate the USB driver folder. (The Google USB Driver is located in \extras\google\usb_driver\.)
    9. Click Next to upgrade the driver.
    To install the Android USB driver on Windows Vista for the first time:

    1. Connect your Android-powered device to your computer's USB port. Windows will detect the device and launch the Found New Hardware wizard.
    2. Select Locate and install driver software.
    3. Select Don't search online.
    4. Select I don't have the disk. Show me other options.
    5. Select Browse my computer for driver software.
    6. Click Browse and locate the USB driver folder. (The Google USB Driver is located in \extras\google\usb_driver\.) As long as you specified the exact location of the installation package, you may leave Include subfolders checked or unchecked—it doesn't matter.
    7. Click Next. Vista may prompt you to confirm the privilege elevation required for driver installation. Confirm it.
    8. When Vista asks if you'd like to install the Google ADB Interface device, click Install to install the driver.
    Or, to upgrade an existing Android USB driver on Windows Vista with the new driver:

    1. Connect your Android-powered device to your computer's USB port.
    2. Right-click on Computer from your desktop or Windows Explorer, and select Manage.
    3. Select Device Manager in the left pane.
    4. Locate and expand ADB Interface in the right pane.
    5. Right-click on HTC Dream Composite ADB Interface, and select Update Driver Software.
    6. When Vista starts updating the driver, a prompt will ask how you want to search for the driver software. Select Browse my computer for driver software.
    7. Click Browse and locate the USB driver folder. (The Google USB Driver is located in \extras\google\usb_driver\.) As long as you specified the exact location of the installation package, you may leave Include subfolders checked or unchecked—it doesn't matter.
    8. Click Next. Vista might prompt you to confirm the privilege elevation required for driver installation. Confirm it.
    9. When Vista asks if you'd like to install the Google ADB Interface device, click Install to upgrade the driver.
    Nun auf dem LIFETAB nachsehen, ob unter "Einstellungen/Apps/Entwicklung" das USB-Debbuging aktiviert ist und das LIFETAB mit dem Rechner/ Laptop / Notebook verbinden.
    Jetzt sollte im Gerätemanager auf dem Rechner ein neuer Eintrag "Android Composite ADB Interface" unter der Gruppe "Android Phone" erscheinen.
    Nun könnt ihr unter
    Code:
    C:\Program Files (x86)\Android\android-sdk\tools
    die ddms.bat ausführen. Es wird die Anwendung "Dalvik Debugg Monitor" gestartet.
    Unter dem Reiter "Device" Screen Capture (oder Ctrl-S) auswählen und los geht es.
    Hier ist auch nochmal eine Anleitung wie ihr Screeshoots mit DDM anfertigt. Nach dem zweiten Bild anfangen zu lesen - das davor stehende habt ihr bereits (hoffentlich erfolgreich) hinter euch gebracht.
    Bilder:
    [​IMG] und [​IMG]

    Quellen: Android Debbug Bridge Microsoft Windows 7, Beitrag von Joojanta hier im Forum (Thx an dieser Stelle) und FJ Software Forum

    11. Strom- bzw. Akkuverbrauch
    Unter "Einstellungen/Über das Tablet/Akkuverbrauch/" oder unter "Einstellungen/Apps/Akkuverbrauch/" wird die bisherige Laufzeit in Stunden/Minuten/Sekunden angezeigt.
    Ferner wird in Prozenten angezeigt, welche Anwendung/Hardware aktuell am meisten Strom verbraucht.

    12. SIM Karte

    - LIFETAB und Daten-SIM von Pro7
    - LIFETAB und T-Mobile Multi-SIM (funktioniert nach bisherigem Erkenntnisstand nicht und wird möglicherweise mit einem FW-Update behoben!)
    - APN-Einstellungen Mobilfunkbetreiber (APN=Access Point Name --> Zugangspunkt)
    - Multi-SIM Unterstüzung ist laut MEDION geplant - nur wann die Untersützung kommen soll kann MEDION derzeit nicht sagen. Siehe MEDION-Facebook - Eintrag vom 27.12.2011

    13. microSD-Karte
    Das LIFETAB kann über den vorhandenen microSD-Katen Slot um bis zu 32GB erweitert werden. Beim Kauf einer solchen microSDHC-Karte sollte man auch beachten, dass diese Karten unterschiedliche Geschwindigkeiten haben.
    Die Geschwindigkeiten sind anhand der "Class"-Einteilung erkennbar und reichen von "Class 2" (16 Mbit/s~2 MB/s) bis "Class 10" (80 Mbit/s~10 MB/s). In der Regel sind diese Karten mit dem FAT32 Dateisystem formatiert.
    Dies bedeutet, dass die Dateien, welcher darauf gespeichert werden max. 4 GB groß sein können. Android (ab Version 2.3.x "Gingerbread") unterstützt auch das Dateisystem Ext4 (Dateigröße spielt hier in der Praxis keine Rolle mehr). Mit dem Microsoft eigenen Dateisystem NTFS kann das LIFETAB nichts anfangen bzw. es nicht lesen.
    - Beim Einsetzen der Karte keine Gewalt anwenden. Karte vorsichtig in den dafür vorgesehenen Slot einschieben bis man ein leises "Klicken" (Einrasten) wahrnimmt.
    - Nach dem Neustart des LT wird die Karte eingelesen und ist im ES Dateiexplorer unter "/mnt/sdcard2/" zu finden.

    14 .Allgemeines/ Bedienung des LIFETAB

    Frage:
    Wie kann man die für manchen lästige Autokorrektur abschalten?
    Antwort:
    Über "Einstellungen/Sprache & Eingabe/Eingabemethoden konfiguieren/Einstellungen" lassen sich neben Groß-/Kleinschreibung, Vibration/ Ton b. Tastendruck, Autokorrektur sowie Änderungsvorschläge einstellen.
    Siehe hierzu diesen Beitrag von joojanta.

    15. Nützliche Apps:
    Hinweis: schaut zuerst mal hier - App Reviews nach Einsatzzweck von Izzy - sehr zu empfehlen.

    15a. Gerätebedienung / Eingabemöglichkeiten
    -------------------------------------------------
    Problem: Die Tasten der für die Lautstärkenregelung sind schlecht zu bedienen. Gibt es eine App über welche man die Lautstärke einfach und schnell regeln kann ohne ständig in die "Tiefen" der Einstellungen des LIFETAB vordringen zu müssen?
    Alternativen/Lösung: Siehe hierzu folgenden Beitrag. Es werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt. Ich selbst nutze TrayVolume. Der Vorteil gegenüber anderen Lösungen ist hier, dass die App sich in der Statusleiste (Tray) unten rechts "einnistet" und sich somit von jedem Screen aus bedienen lässt. Bei anderen Volume-Apps muss man entweder auf jedem Screen eine Verknüpflung erstellen oder "rumscrollen" bis man auf der Seite der Verknüpfung ist.
    -------------------------------------------------
    Problem: Die virtuelle Tastatur ist unkomfortabel - es fehlen z.B. Pfeiltasten etc.
    Alternative:Lösung: "Hacker´s Keyboard" - App mit Pfeiltasten, einfügen, löschen und vieles mehr. Danke an "premme"
    -------------------------------------------------
    15b. Apps Allgemein
    -------------------------------------------------
    E-Book-Reader - "Kindle" (Amazon). Danke an "Katiela"
    -------------------------------------------------
    15c. Nützliche Tools
    Onlinezähler:
    Frage:Womit kann ich meine Traffic (Datenverkehr/Volumen) überwachen?
    Antwort: Dies ist u.a. mit "NetCounter" und "3G Watchdog" möglich.
    -------------------------------------------------
    Frage: Woher kommt die Werbung auf meinem Tablet?
    Antwort: AirPush Detector sagt euch was für eine App für welche Werbeeinblendungen verantwortlich ist.
    Hinweis: Damit lässt sich nicht die Werbung entfernen. Dies geht nur, wenn ihr die verursachende App deinstalliert! (thx @ alexxh88)
    -------------------------------------------------


    16. Nützliche Anleitung/ eBooks etc:

    LIFETAB P9514 - Handbuch/Manual (MEDION)

    Medion-Service --> Häufig gestellte Fragen

    Das AndroidPITiden-Buch (Übersicht) von Andreas Itzchak Rehberg

    17. HDMI

    18. Bluetooth

    19. Kopfhörer
    Der Kopfhörer sollten sofort und ohne besondere Einstellungen an eurem LIFETAB funktionieren. Aus den Lautsprechern sollte kein Ton mehr kommen.
    Falls doch ist die Buchse mit hoher Wahrscheinlichkeit defekt.Siehe hierzu auch den Beitrag von Waldi25.

    20. "Rooten" des LIFETAB - wichtig!Für Handlungen/ Veränderungen, welche ihr an eurem LIFETAB vornehmt, seid ihr selbst verantwortlich.wichtig!

    Das Warten hat ein Ende - das LIFETAB lässt sich nun endlich "Rooten" (Was bedeutet Root?) - (Vor- Nachteile) - (Vorteile eines gerooteten Gerätes)
    Einigen Usern von Handy-FAQ.de ist es nach nicht unerheblichem Aufwand gelungen das LIFETAB erfolgreich zu rooten.
    Siehe hierzu diese Anleitung von h.weisweiler auf handy-faq.de.


    21. Firmware flashen / Custom Firmware/ Über-und Untertakten des LIFETAB

    - Das LIFETAB im "Recovery-Modus" starten.

    Folgende Anleitung habe ich hierfür im Netz gefunden (gilt auch für das Olipad 110)
    Boot device into recovery mode by:
    a. Keep pressing (long press without releasing) [Power] and [Volume Down] buttons simultaneously for 3-sec to power on the device into recovery mode (the LCD backlight will be turned on).
    b. Immediately following LCD backlight on and displaying “booting…”, release [Power] key first then press (short press then release):
    i. [Volume Down]
    ii. [Volume Up]
    iii. [Volume Up]
    iv. [Volume Down]
    buttons sequentially in 5-second to enter recovery mode.
    c. Then the LCD will turn to a totally blank because it has entered recovery mode.
    d. Note, once entering recovery mode, you cannot roll back to the originally system until finishing reflashing a brand new bootloader. To shut down the device in recovery mode, please press [Power] key.
    e. Once a device has entered recovery mode, it will automatically enter recovery mode whenever power-on thereafter. The only way you could tell whether it is powered on or not is to connect the device to your PC via docking micro-USB and the PC should prompt for new USB device connected.

    III. Connect your Windows XP/32-bit to your device via micro-USB; be sure to connect AC power to the device during the whole image reflash process.
    IV. On your PC, it should prompt for “New Hardware Found” / “NVIDIA usb Boot-recovery driver for Mobile devices” as below. Pick “Advanced” then “Next”.
    a. Note, if your PC does not recognize any hardware, please long press [Power] button for 3-sec to shut down the device, then long press [Power] key again until your PC recognize a USB device connected.
    Die genannte Vorgehensweise sollte nur von versierten Usern, welche wissen was sie tun, genutzt werden. Die Veröffentlichung dieser Tastenkombination soll den "Profis" dabei helfen entsprechende Custom Firmware zu entwickeln und anzuwenden ohne ständig das LT öffnen zu müssen. Neben dieser Anleitung zum Starten des "Recovery Modus" habe ich u.a. einige Images im Netz gefunden. Diese kann ich den "Technikern" unter uns gerne zur Verfügung stellen. Die Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr!


    ........Geduld bitte.


    P.S.: Für Hinweise, Ergänzungen rund ums LIFETAB und Hinweise auf Fehler meinerseits sowie eure aktive Mitarbeit bin ich euch jetzt schon dankbar :winki:

    Ferner gilt keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben. Für vorgenommene Veränderungen an eurem LIFETAB, insbesondere Flashen der Firmware etc., seid ihr selbst verantwortlich!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.09.2012
    enidandreas, brentano42, krisfromgb und 30 andere haben sich bedankt.
  2. dg5fdg, 10.12.2011 #2
    dg5fdg

    dg5fdg Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    192
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    26.11.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 3
    Tablet:
    Nexus 7 (2012)
    schwani, lasal48 und Taffi haben sich bedankt.
  3. Ralf25, 11.12.2011 #3
    Ralf25

    Ralf25 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    142
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z2
    Tablet:
    Huawei MediaPad M2 10.0
    Ein HardReset (Aus-/Einschalten) wird über gleichzeitiges Drücken vom Power- und einem Lautstärkebutton (+ oder -) erreicht.
     
    Taffi bedankt sich.
  4. Taffi, 11.12.2011 #4
    Taffi

    Taffi Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    213
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    28.11.2011
    Ralf,

    also wenn ich den Reset mit Power und Lautstärken Minus durchführe bekomme ich zunächst ein "booting" links oben zu sehen. Danach fährt das Tab hoch und startet gleich wieder neu (Also doppelter Restart). Irgendwo wurde das mal als "In den Flash OffModus" versetzen bezeichnet.
    Beim Power+Plus drücken startet das LIFETAB dann aber normal.

    Hast du oder jemand anderes nähere Erkennisse dazu?

    Greetz
    Taffi
     
  5. Ralf25, 11.12.2011 #5
    Ralf25

    Ralf25 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    142
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z2
    Tablet:
    Huawei MediaPad M2 10.0
    Hatte das mit den beiden Tasten auch zuerst gelesen gehabt und ausprobiert. Und unabh. davon, ob ich + oder - drücke beim Ausschalten, kommt die Abfrage dazu und bei OK schaltet er sich komplett aus. Von 'booting' lese ich da nix auf meinem Screen.
    Kann es sein, dass die Meldung von 'nem App stammt? Bei einem Wetter-App steht vor Anzeige des Icons nämlich auch 'Loading...' bei mir.

    Nun habe ich aber auch eher zufällig bemerkt, dass ein längeres Drücken nur auf 'Power' scheinbar dasselbe bewirkt. :rolleyes2: Unterschiede habe ich keine feststellen können.
     
  6. hävksitol, 11.12.2011 #6
    hävksitol

    hävksitol Ehrenmitglied

    Beiträge:
    12,606
    Erhaltene Danke:
    8,874
    Registriert seit:
    11.01.2011
    Tablet:
    Lenovo Ideapad A2109A
    Ich spekuliere mal ins Blaue hinein: Das ist die Tastenkombination, mit der man das "manuelle" Flashen einer Firmware von SD-Karte einleiten kann.

    MfG
     
  7. Ralf25, 11.12.2011 #7
    Ralf25

    Ralf25 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    142
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z2
    Tablet:
    Huawei MediaPad M2 10.0
    Ah, das kann sein, ich habe im Moment nämlich auch keine SD drin, daher sucht er auch nicht bei mir! :)
     
  8. aendreut, 11.12.2011 #8
    aendreut

    aendreut Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    07.12.2011
    Den Auslieferzustand erreicht man auch über:

    Einstellungen/Datenschutz/Persönliche Daten/Auf Werkszustand zurück

    Danach etwas Geduld!:huh:

    aendreut
     
  9. Taffi, 11.12.2011 #9
    Taffi

    Taffi Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    213
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    28.11.2011
    @ Ralf und hävksitol
    ich habe eine SD drin - ist also in die richtige Richtung spekuliert. Mir würde es erst einmal ausreichen das LT zu "rooten". Ich vermute es wird noch eine Weile dauern bis sich fachkundige LT-besitzer finden, welche das Flashen unfallfrei durchführen können. Beim Flashen bin ich, das muss ich zugeben, ein ziemlicher Angsthase. Ich werde das beobachten und den Mutigeren den Vortritt lassen.

    @aendreut
    Danke, ich habe den Punkt entsprechend ergänzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2011
  10. sanuk, 11.12.2011 #10
    sanuk

    sanuk Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.12.2011
    in der Schweiz heisst das Teil MSN:30013125
     
  11. Blümchen Blau, 11.12.2011 #11
    Blümchen Blau

    Blümchen Blau Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    132
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    27.12.2010
    In Österreich MSN:30013124

    BB
     
  12. aendreut, 12.12.2011 #12
    aendreut

    aendreut Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    07.12.2011
    Zum XP-"Problem"

    Also bei mir war es kein Problem unter Windows XP-Professional SP3 meinen Lifetab zu "befüllen".

    Man muss nur wissen, dass sich das Tab nicht als Massenspeicher mit einem Laufwerksbuchstaben anmeldet.
    Im Windos-Explorer wird es aber als eigenständiges Gerät angezeigt. Hier kann man auch munter den zugehörigen Verzeichnisbaum durchsuchen bzw. Daten hineinkopieren.

    Also für meine Belange hatte das vollkommen gereicht.:rolleyes:

    aendreut
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2011
  13. hungryeinstein, 12.12.2011 #13
    hungryeinstein

    hungryeinstein Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    61
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    08.12.2011
    Also auch bei Windows 7 64-bit wird nicht als Laufwerk sondern als Gerät angemeldet.

    Aber draufklicken fördert die Laufwerke zutage, die sich problemlos ansteuern lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2011
  14. aendreut, 12.12.2011 #14
    aendreut

    aendreut Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    07.12.2011
    Mit Laufwerksbuchstaben? Bei XP habe ich die nicht gesehen - muss auch nicht, die Verzeichnisse reichen ja.

    aendreut
     
  15. sanuk, 13.12.2011 #15
    sanuk

    sanuk Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.12.2011
    Reste:
    7a, sollte das nicht der SOFt RESET sein, da Anwender Daten erhalten bleiben?
    Hard Reste geht doch auf Erkseinstellung zurück und damit sind alle Daten gelöscht?
     
  16. b.mittag, 13.12.2011 #16
    b.mittag

    b.mittag Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    12.12.2011
    Hallo, mein Tab lässt sich ca. 30 Minuten automatischen Ausschalten den Bildschirm über den Power-Knopf nicht mehr einschalten. Es hilft nur noch ein Reset. Medion hat sich bislang auf meine Anfrage nicht gemeldet.
    Kennt jemand das Problem?
    Danke.
     
  17. hungryeinstein, 13.12.2011 #17
    hungryeinstein

    hungryeinstein Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    61
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    08.12.2011
    Ohne Laufwerksbuchstaben, aber wie Du schon sagst, klar erkennbar.
     
  18. Blümchen Blau, 13.12.2011 #18
    Blümchen Blau

    Blümchen Blau Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    132
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    27.12.2010
    Hat eigentlich schon wer ausprobiert/rausgefunden, ob der vielkleicht der Docking Port des LT (mechanisch und elektrisch) vielleicht sogar iPad-kompatibel ist? Das würde die Zubehör-Möglichkeiten extrem erweitern.:cool2:
    (Die Stecker im Netz sehen nämlich verdammt ähnlich aus.)

    BB
     
  19. qupfer, 13.12.2011 #19
    qupfer

    qupfer Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    55
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    11.12.2011
    Kann man nicht so wirklich definieren....Reset heist per Definition ja nur, Setzen in einen definierten (Ausgangs)zustand. Dabei werden in der Regel kein Schreioperation auf dem Dateisystem durchgeführt, d.h. persitente Speicher bleiben erhalten und nur flüchtige Speicher gehen flöten (wie RAM)

    Der Büroklammer-Reset wird vermutlich einfach die Resetleitung des Tegra2 aktiveren und je nach Hardwareimplementation bewirkt das halt "irgendwas". Üblich für solche Resetknöpfe ist halt ein CPU/Peripherie Reset.
    Das ist in der Regel auch das gleiche was passiert, wenn die Versorgungsspannung ansteigt oder anders: Mit dem Resetknopf dürfte in etwa das passieren, was auch geschehen würde, wenn man den Akku (und somit die Spannungs/Stromversorgung) abtrennen und wieder anstecken würde.
    Besagte Tastenkombination (Lautstärketasten) könnte zusätzlich z.B. einen Reset-Interrupt auslösen, der dann vom System (android) behandelt wird und dieser dann den Tegra/CPU/whatever Reset auslöst oder wie auch schon vermutet nach Binär-Daten sucht mit diesen dann der Flash überschrieben werden kann oder ganz was anderes.

    Hoffe ich habe mich nicht zu kompliziert ausgedrückt. Wie auch immer, Reset hat nicht unbedingt was mit zurücksetzen auf Werkseinstellungen zu tun bzw. nur explizit der Werksreset macht dies.

    Hard-Reset heißt meines Wissens nur, dass der Reset nicht durch Software sondern durch "Hardware" ausgelöst wurde. Dies kann theoretisch eine Fehlverhalten im Chip sein oder häufiger durch einen Resetcontroller, der z.B. aufgrund eines gedrückten Knopfes ein entsprechendes Signal erhält. Ein Hart-Reset funktioniert demnach *immer* während ein Softreset nur dann funktioniert, wenn entsprechende Software (noch) dazu in der Lage ist.

    Edit: zum eigentichen Thema: Man sollte bei Videos noch die Tegra2 üblichen einschränkungen mit erwähnen wie dass z.B. 720p Filme im h.264 (=mpeg4-avc) nur zuverflässig flüssig abgespielt werden können, wenn das Baseline-Profil genutzt wurde. Ansonsten ist es eine "Glückssache", je nachdem welche Erweiterungen des Main/High Profiles genutzt wurden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2011
    Taffi bedankt sich.
  20. hanz4, 13.12.2011 #20
    hanz4

    hanz4 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    23
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    13.12.2011
    Hallo Leute,

    ich bin neuer besitzer dieses Tablets.
    ich kann mich auch über meinem router ins internet verbinden.
    aber wie schaffe ich es, das ich zum beispiel auf die daten von meinem laptop zugreifen kann.? oder umgekehrt.
    über das funknetzwerk meine ich.
    vielen dank
    lg Hanz
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2011
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. medion lifetab eigene dateien

    ,
  2. medion lifetab md 99000 update

    ,
  3. medion lifetab md 99000 usb host