(Googles) Hintergrunddienste verursachen Traffic und verkürzen die Akkulaufzeit

  • 1.510 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere (Googles) Hintergrunddienste verursachen Traffic und verkürzen die Akkulaufzeit im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
rob239

rob239

Senior-Moderator
Teammitglied
Wenn ein Systemupdate war, weiß man das ja aber, da man es bestätigen muss.
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
Weiß nicht so recht. Google lagert ja neuerdings einige Dinge aus, die Hidden aktualisiert werden. Aber ich glaube, dass zählt dann nicht darunter :( Wie gesagt, man müsste das wenn schon mitschneiden und dann irgendwie Analysieren, dürfte aber ziemlich schwierig werden bei einem Always On Gerät ;)
 
Bosna_Diamond

Bosna_Diamond

Erfahrenes Mitglied
Hallo zusammen...

Ich habe momentan richtig Probleme mit den Google-Diensten... Derzeit sind die G Dienste bei mir die größten Akkufresser...

Wenn ich das Update des Google Play Services (5.x) deinstalliere (habe dann die Version 4.x) ist alles wieder ok...

Noch jemand, der das Problem hat?
 
J

JJ1

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe mir die App "Clean Master" heruntergeladen und lösche damit regelmäßig den genutzten Ramspeicher sowie die "zuletzt geöffneten Apps". Das Ganze regelmäßig und meine der Akku hält dadurch ein wenig länger.
 
Klartext

Klartext

Moderator
Teammitglied
RAM leeren und Apps rauswerfen ist komplett sinnlos & kontraproduktiv zum System, du nutzt Android - Linux Basis, nicht Windows ;)

Apps wie CleanMaster, TaskManager usw. kann man getrost weglassen, gerade bei 2-3GB RAM, alles sinnlos und machen dein System nur langsamer und steigern nachweislich und auch logisch den Akkuverbrauch.

Der Bug mit den GoogleDiensten ist bekannt und auch in der aktuellen CM Version, sowie CM11s enthalten, sollte bald gefixt werden.
 
MPC561

MPC561

Stammgast
Ich mache das so. AppQuarantine installieren aus dem Play Store. Man braucht aber root. Dann erstelle ich ein widget mit Appquarantine und wähle die Google play Dienste aus. Dazu schiebe ich in der APP selbst noch jeden Google scheiss in Quarantäne (Play Books etc.). Mit dem Widget kann ich dann mit einem Tap die Play Dienste einfrieren und auftauen. Auftauen tue ich nur wenn ich maps oder den Play Store brauche. Nach dem auftauen noch 2 Minuten warten und ggf. den Play Store neu starten. Zickt manchmal. Aber Saft spare ich in Massen.

PS: Ich habe auch Maps via Widget auf einem Homescreen zum auftauen einfrieren. Wenn sich eine App meldet und sie braucht den Playstore friere ich die auch ein.

Gruss,
MPC561
 
Zuletzt bearbeitet:
OberstGrausam

OberstGrausam

Stammgast
Ich möchte hier auch mal einen Lösungsansatz vorstellen, den ich bei XDA gefunden habe. Dieser benötigt root. Und drei Apps.

Vorgehen wie folgt(Bilder von Autorun Manager Einstellungen (Bild 1) und Autorun Manager Receiver Übersicht (Bilder 2-6) im Anhang.):

1. Identifizieren der Dienste, die euer Gerät vom Deep-Sleep abhalten mittels Better Battery Stats, das Programm gibts hier oder hier. Dazu stellt ihr in Better Battery Stats die Anzeige auf "Partial Wakelocks" um. Bei mir stand dort der Google Play UpdateService an erster Stelle, deswegen zeige ich exemplarisch, wie ihr den von ihm verursachten Wakelock wegbekommt.

2. Deaktivieren der Receiver der Google Play-Dienste, die für den Wakelock verantwortlich sind anhand von Autorun Manager, diesen gibts hier.
Dazu braucht ihr noch Busybox, um den erweiterten Modus aufzurufen, die gibts hier. Nun öffnet ihr den erweiterten Modus und geht in die Einstellungen. Dort aktiviert ihr "Systemeinträge anzeigen" und "Deaktivieren von Systemanwendungen". Jetzt geht ihr zurück zur Übersicht und sucht euch Google Play-Dienste raus und öffnet dessen Receiver-Übersicht.
Hier deaktiviert ihr jetzt folgende Receiver:


  • com.google.android.gms.update.SystemUpdateService$Receiver
  • com.google.android.gms.update.SystemUpdateService$ActiveReceiver
  • com.google.android.gms.update.SystemUpdateService$Secret CodeReceiver


Danach macht ihr das Gleiche beim Google-Dienste Framework. Hier deaktiviert ihr folgende Receiver, falls sie nicht schon deaktiviert sind:


  • com.google.android.gsf.update.SystemUpdateService$Receiver
  • com.google.android.gsf.update.SystemUpdateService$SecretCodeReceiver


Das wars! Bei jetzt könnt ihr einen Reboot machen und die Einstellungen bleiben erhalten. Ich habe dadurch das Wakelock der Google Play-Dienste wegbekommen und habe auch keine Einschränkungen dadurch. So können wir das One in vollen Zügen genießen und auf eine offizielle Lösung von Seiten CM warten. Bilder von Autorun Manager Einstellungen (Bild 1) und Autorun Manager Receiver Übersicht (Bilder 2-6) im Anhang.
 

Anhänge

S

Saenchai

Erfahrenes Mitglied
Hab heute was darüber gelesen, wie man das wohl scheinbar mitschneiden kann. Werd den link Posten wenn ich ihn gefunden hab.

Und wegen dem Android OS oder Android System Data traffic, ich will mich da mit keinem streiten... Leider kann man nicht sagen das alles über 100 MB unnormal ist. Es mag unnormal sein wenn das ein Dauerzustand ist, und wirklich über Monate hinweg immer dort so hoher traffic entsteht. Aber wenn sowie mal vorkommt muss man sich nicht sofort einen Kopf machen. Klar, wenn man am Limit ist ohne was zu tun ist das dumm, aber im das ist im Grunde ein anderes Thema.

Also ich hab jetzt alle Geräte angeschaut die ich privat oder bei der Arbeit benutze, von meinen 5 privaten Geräten haben 3 einen Verbrauch vom Android System oder OS über 500 mb/ Monat. Die anderen beiden gerade mal 12 und 30 MB. Bei den Arbeitsgeräten sieht es ganz anders aus, die haben alle nur paar MB im Monat.

Nun kommt aber das ironische an der Sache:

Meine Geräte die so einen hohen Verbrauch dort haben sind die von LG und Huawei und HTC. Die beiden nexus haben hier gar nichts, so gut wie. Leider aber ist der Gegensatz von Akku Verbrauch und traffic genau umgekehrt... Das Huawei und die anderen Handys halten mir wenns drauf ankommt 5 Tage wenn alles läuft rund während die anderen Devices wo der traffic passt mit dem Akku und Stabilität an sich Probleme machen. Solange alles andere passt und die Handys mit Google System Data traffic trotzdem stabiler sind ist mir das fast lieber als bei den anderen, wo kein traffic da steht aber anderes nicht stimmt.

Deswegen, hier auf Fehlersuche zu gehen ist beinahe sinnlos. Siehe hier, mein aktuelles Nexus 5 Problem chat mit Google support (passt gut zum Thema).

https://plus.google.com/113959522238942590563/posts/ECKG3EeHVZd

Das Resultat war allerdings nur von kurzer Dauer...

Der ursprüngliche Beitrag von 18:45 Uhr wurde um 18:54 Uhr ergänzt:

Wie versprochen, hier der link zu dem Artikel wie man scheinbar schauen kann welche Apple was sendet. Habe aber nicht getestet, somit ohne Gewähr...
 
Zuletzt bearbeitet:
Q

quiddi

Ambitioniertes Mitglied
Wie wärs wenn ihr euch DroidWall installiert. Das ist eine Firewall für Android und alle Dienste Sperrt, die ihr unterwegs nicht braucht.

Nachteil ist, dass ein root dafür erforderlich ist.
 
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Ich sehe keinen Link?!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bosna_Diamond

Bosna_Diamond

Erfahrenes Mitglied
Danke für die Beschreibung, funktioniert einwandfrei
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
BeCatch

BeCatch

Experte
Hey.
Hat da jemand ein Tip?
Neustart brachte nichts... :unsure:
 
B

BangkokDangerous

Ambitioniertes Mitglied
Selbiges hier - über Nacht 10% Akku verloren...

Korrektur: Android OS wird als Verursacher angezeigt
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr.No

Ehrenmitglied
Bitte nicht schon wieder die gleiche Diskussion über die Google-Dienste und ihre Probleme. Nutzt bitte die Sufu. Entweder hier im Forum oder im Internet.

Lösung 1: deaktivieren der Google-Dienste
Lösung 2: kauft euch ein Smartphone ohne Android.

Leider bereiten diese Dienste immer wieder Probleme, welcher Software-Version oder welches Android-Handy).
 
PatSend

PatSend

Experte
@ Dr.Now

Das ist so aber nicht ganz richtig. Es geht hier nicht um einen allgemeinen Akkudrain, sondern um einen speziellen Bug im Zusammenspiel mit CM11S und den Google Play Services 5.0.0, die aktuell von Google ausgerollt wurden.

Bei vielen Nutzern führt das im Moment zum beschriebenen Akkudrain, der entweder per manuellem Eingreifen (Bosna_Diamond hat eben den entsprechenden Link gepostet) gefixt werden kann oder man wartet auf das nächste offizielle CM-Update, das nach aktueller Aussage in den kommenden zwei Wochen erscheint und den Bug behebt.
 
D

Dr.No

Ehrenmitglied
@PatSend: danke für diese Information, konnte ich aus dem OP nicht wirklich rauslesen. Und da mein OpO noch nicht da ist, auch nicht so nach vollziehen. Für mich klang das nach den Standard-Probleme die das Android-OS schon immer hatte.
 
BeCatch

BeCatch

Experte
Dr.Now schrieb:
Lösung 1: deaktivieren der Google-Dienste
Lösung 2: kauft euch ein Smartphone ohne Android.
Lösung 1: Brachte bei mir nichts
Lösung 2: Hat mit dem Thema nichts zu tun!

Gibt es ne Übergangslösung bis es gefixt wird?
Ältere Dienste installieren?
 
Ähnliche Themen - (Googles) Hintergrunddienste verursachen Traffic und verkürzen die Akkulaufzeit Antworten Datum
0
0
2