Ist ein Antiviren-Programm für Android nötig?

  • 1.512 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ist ein Antiviren-Programm für Android nötig? im Android Sicherheit - AntiVirus, Firewalls, Datenschutz, Verschlüsselung im Bereich Tools.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
HaPe1968

HaPe1968

Enthusiast
Masterryu schrieb:
Ja gut, der Artikel betrifft hauptsächlich Windows Smartphones... Muss ja nicht bedeuten, dass es auch auf Android zutrifft..
Ist schon richtig, aber es zeigt doch die Qualität der Firma. Wenn man überhaupt an Virenscanner glaubt (Esotherik, Homöopathie...) sollte man doch wenigstens dem Hersteller vertrauen? Ist doch Glaubenssache :biggrin:
 
M

Masterryu

Erfahrenes Mitglied
Dass stimmt :)
Bevor ich mir ein Antivirenprogramm auf das Handy ziehe brauche ich Infos bzw. Beweise, dass es wirklich Viren gibt..
 
Gurkensenf

Gurkensenf

Dauergast
naja, malware gab es ja schon ausreichend ;)
 
Gene S

Gene S

Enthusiast
Hallo,Eine frage an Die,die auch Kasperski drauf haben?Wir das Galaxy beim scannen auch so heiß,bei meinem ist das der fall.
 
Flash1960

Flash1960

Stammgast
Masterryu schrieb:
Dass stimmt :)
Bevor ich mir ein Antivirenprogramm auf das Handy ziehe brauche ich Infos bzw. Beweise, dass es wirklich Viren gibt..
Aktuell in der CT:
Zitat: "Nachdem erste Infektionen von Android-Handys mit dem Banking-Trojaner Zeus gesichtet wurden, berichtet der Dienstleister Trusteer, dass auch dessen Konkurrent SpyEye den Sprung auf die Smartphone Plattform geschafft hat. Beide Schädlinge spähen SMS aus und können so das mTAN-Verfahren aushebeln." Zitatende
Nachzulesen in der CT 21 vom 26.9.2011, Seite 48

Und noch eine persönliche Anmerkung von mir: So eine Einstellung wie die Deine sorgt dafür, das sich solche Schädlinge unbemerkt weiterverbreiten.
Das es Viren auf Computern gibt bezweifelst Du doch auch nicht, oder wartest Du da auch erst bis Deine Maschine befallen ist?

;)
 
Randall Flagg

Randall Flagg

Ehrenmitglied
Wer Online Banking auf dem Handy betreibt, ist selbst schuld.

Getaptalkt von unterwegs
 
HaPe1968

HaPe1968

Enthusiast
Flash1960 schrieb:
Und noch eine persönliche Anmerkung von mir: So eine Einstellung wie die Deine sorgt dafür, das sich solche Schädlinge unbemerkt weiterverbreiten.
Das es Viren auf Computern gibt bezweifelst Du doch auch nicht, oder wartest Du da auch erst bis Deine Maschine befallen ist?

;)
Diese Einstellung, sich irgendwelche Security-Software zu installieren und dann das Gehirn ausschalten zu können, verbreitet weit mehr Viren als alles andere.

Sowohl am PC als auch am smartphone (die Unterscheide werden immer kleiner) wird malware meist durch den User installiert, weil er nicht nachdenkt und auf alles klickt, was nicht schnell genug ausweicht.
 
Flash1960

Flash1960

Stammgast
Randall Flagg schrieb:
Wer Online Banking auf dem Handy betreibt, ist selbst schuld.

Getaptalkt von unterwegs
Was hat denn das Mtan Verfahren mit Onlinebanking auf dem Handy zu tun?

HaPe1968 schrieb:
Sowohl am PC als auch am smartphone (die Unterscheide werden immer kleiner) wird malware meist durch den User installiert, weil er nicht nachdenkt und auf alles klickt, was nicht schnell genug ausweicht.
Eben deshalb sollte ein Antivirenprogramm doch Pflicht sein, oder siehst Du das anders?
 
HaPe1968

HaPe1968

Enthusiast
Flash1960 schrieb:
Eben deshalb sollte ein Antivirenprogramm doch Pflicht sein, oder siehst Du das anders?
Nein, Hirn sollte Pflicht sein.
 
Flash1960

Flash1960

Stammgast
HaPe1968 schrieb:
Nein, Hirn sollte Pflicht sein.
Und Hirn schütz Dich zum beispiel vor Pishing? Oder vor Webseiten mit agressiven Scripten die Du ohne AV Software garnicht bemerken würdest?
Du machst Dir das schon etwas einfach. Eigentlich dürfte man dann mit Hirn garnicht mehr ins Inet gehen. Und erzähl mir jetzt nicht Du hättest keine AV Software auf Deinem Rechner?
 
presseonkel

presseonkel

Ehrenmitglied
Moin,
dieser Thread im S2 Forum war schon immer hart an der Grenze, weil es nämlich im Allgemeinen Bereich zu diesem Thema schon mehrere davon gibt. Sollte das jetzt hier in eine allgemeine Diskussion ausarten, geht es ganz schnell ab in den OT-Bereich.:)
 
Flash1960

Flash1960

Stammgast
Naja ich dachte hier gehts um Antivirensoftware? Eigentlich wollte ich auch nur auf den CT Artikel hinweisen....
 
presseonkel

presseonkel

Ehrenmitglied
das ist ja auch ok..:).
Denn ct ist ja eigentlich immer eine zuverlässige Quelle.
Aber bitte keine Diskussion über AV-Software auf dem heimischen PC usw...:)
 
Flash1960

Flash1960

Stammgast
Ok äse ;)
 
M

minimalbensn

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich bin auch der Meinung das Kaspersky mit die beste und sicherste Lösung ist. Die jungs wissen was sie tun,immerhin gehören die mit GData seit Jahren zur Weltspitze und den Antiviren Programmen auf Windowsrechnern. Nutze es seit Jahren aufm Rechner, und is zig mal besser als Norten und der ganze andere kram.
Ich meine mir war so als wenn man für die ich glaube 7,49€ im Market ne Lebenslange Lizens bekommt.
 
V

verum

Ambitioniertes Mitglied
du hast recht, 7,50€ wären gut angelegtes geld. ich habe mir aber gerade die rezessionen im market durchgelesen und wenn nur die hälfte davon stimmt, ist man glaube ich ohne av-software besser dran als mit dieser app ;)
 
becks76

becks76

Erfahrenes Mitglied
Da ich nun auch Android Nutzer bin, interessiert mich die Erforderlichkeit von AV-Scanner nun auch sehr.

Wenn ich mal kurz google, finde ich (aktuell) zb solche Sachen:
Viren, Würmer und Trojaner: Android am meisten von Schadprogrammen betroffen
Lookout Mobile Security fr Android: Schutz vor neuem DreamDroid-Virus | CNET.de

Da hört sich (leider) nicht nach "Panikmache, überflüssig, sinnlos ..." an.

Ob Apps wie zb AVG; Kaspersky Mobile Security oder Lookout Security & Antivirus wirklich etwas bringen, ist dann wieder eine andere Frage.


PS: Bei chip bekommt ihr übrigens die AVG Mobilation PRO (werbefrei) für lau: http://www.chip.de/downloads/AVG-Anti-Virus-Pro-Android-App-Vollversion_51286690.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Kranki

Kranki

Ehrenmitglied
Dirk schrieb:
Warnung: Ein guter Journalist überprüft alle Fakten die er schreibt, kontaktiert Beteiligte um Aussagen zu verifizieren, und stellt sicher dass er alle denkbaren Blickwinkel auf das behandelte Thema berücksichtigt. Ich bin kein Journalist.
Dann wäre der Anspruch dieses Artikels ja geklärt.
Wo kriege ich Malware her?
In einer ersten Suche schaue ich in den diversen Android Foren. Ich werde fündig in einem deutschen Forum (link). Jemand berichtet er habe auf ein AdMob-Werbebanner in einer App (Worldcup 2010-FotMob) geklickt, und daraufhin eine SMS von einem Klingeltonanbieter (blinkogold) erhalten, die den Abschluss eines Abos bestätigt.
Damit blinkogold mir eine SMS schicken kann, muss blinkogold natürlich meine Telefonnummer kennen. Die ist der Worldcup 2010-FotMob App laut Rechtesystem aber gar nicht zugänglich. Folgt man der Argumentation und den Beschreibungen im Thread muss das etwa so ablaufen:

  • Das Rechtesystem bei Android ist fehlerhaft
  • AdMob (eine Google Tochter) hat einen Weg gefunden dies bösartig auszunutzen und die Telefonnummern von Usern auszulesen
  • AdMob tut dies aber nur, wenn man auf blinkogold Werbung drückt. Dann übermittelt AdMob die Telefonnummer an blinkogold. Blinkogold verschickt dann eine SMS und meldet in betrügerischer Weise dem jeweiligen Telefonprovider dass der User ein Abo abgeschlossen hat, woraufhin der Telefonprovider beim User Geld eintreibt
Im erwähnten Forum nimmt man diese Argumentation ernst genug, um einen „Wichtig“ (=Sticky)-Thread zu starten auf dem User eintragen können welche Apps AdMob benutzen. Ich schiebe kurze Assoziationen an die mittelalterliche Methode des an den Pranger Stellens beiseite. Es geht um Verbraucherschutz. Da darf man in der Wahl der Mittel nicht zimperlich sein.
Hier sind ein paar ergänzende Links zu diesem Absatz:
Handy-Abzocke vermeiden - Neues WAP-Billing: So funktioniert der Schutz vor Abo-Fallen - Smartphone - PC-WELT
Wireless Application Protocol

Ein Virenscanner bringt diesbezüglich aber sowieso nichts.
 
Dirk

Dirk

Dauergast
Areamobile oder CNET würde ich sowieso eher in Richtung Technologie-Klatsch als in Richtung Journalismus stellen, ebenfalls PC-Welt.

Kranki schrieb:
Gegen WAP-Billing und Abzock-SMS (für letztere muss man einfach selbst zu dumm sein) kann auch der Virenscanner nichts bringen, aber das sagst du ja selbst *g*

Soweit ich weiß, verhindert Google automatisches WAP-Billing in Admob, von daher muss eine böswillig installierte App entsprechende Rechte einfordern („Nutzen von kostenpflichtigen Diensten“) damit das Funktioniert, „Internetzugriff“ alleine reicht nicht, oder man muss absichtlich auf die Werbung drücken.

Sobald aber das erste Programm bekannt ist, das sich selbst reproduzieren, und z.B. per SMS weiterverbreiten kann, ohne, dass der Anwender dieses Programm bewusst installieren muss, bzw. keine dazu benötigten Berechtigungen vom Programm angefordert werden, werde ich meine Meinung ändern. So lange es sich aber auf Apps beschränkt, die die Dummheit der Anwender ausnutzen, und die allenfalls unter „Laborbedingungen“ das machen, was sie sollen, sehe ich keinen Grund, mein DHD mit einem Anti-Viren/Trojaner-Programm auszustatten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.