Pixel 6a: Erste Eindrücke

  • 198 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Pixel 6a: Erste Eindrücke im Google Pixel 6a Forum im Bereich Google Forum.
Rekhyt

Rekhyt

Dauergast
Nach mehreren Tagen Einsatz kann ich auch sagen, dass mir das Pixel 6a sehr gut gefällt. Ich komme vom Pixel 6, das ich sehr mochte - im Alltag war es mir aber zu groß, zu schwer und zu klobig. Das 6a ist nicht erheblich kleiner, aber kompakt genug, um im Alltag den Unterschied auszumachen. Insbesondere das Gewicht des 6a fällt sehr positiv auf. Das Pixel 6 ist mit seinen fast 210 Gramm und einer Hülle eine ganze Ecke schwerer.

Um ehrlich zu sein gibt es nur eine einzige Sache, die ich beim Pixel 6 besser finde: die Hauptkamera. Hier merkt man, dass beim 6a Abstriche gemacht wurden. Die P6-Kamera hat einen neueren, größeren und potenteren Sensor. Das merkt man vor allem bei wenig Licht. Das Pixel 6 kann auch dann noch ohne Nachtmodus knipsen, wo die Kamera des 6a längst aufgegeben hat. Das Ergebnis sind schärfere Fotos mit besserem Weißabgleich. Bei Low Light wohlbemerkt. Bei guten bis mittleren Lichtverhältnissen merkt man nur, dass die P6-Kamera ein größeres Sichtfeld hat und minimal mehr Details einfängt (wenn man ranzoomt). Bei Schönwetter machen sie quasi identische Fotos. Die 6a-Kamera kann dank Software überraschend gut mithalten, aber wer viel filmt oder Fotos bei wenig Licht macht (Konzerte, Feiern), der fährt mit dem P6 sicherer.

Ansonsten ist das Pixel 6a aber absolut top. Die 60 Hz fallen wir überhaupt nicht störend auf und schonen sogar den Akku. Letzterer macht bei mir gut mit. Ich schaffe damit einen vollen Tag oder 1,5, wenn ich das Telefon nur moderat verwende. Die Verarbeitungsqualität ist super und wenn ich das 6 und 6a nebeneinander lege, finde ich sogar das Design des 6a ansprechender, da der Kamera-Balken hinter wesentlich dezenter ist und das Telefon dadurch schön flach auf dem Tisch liegt und sich in der Hand griffiger anfühlt.

Hitzeentwicklung gibt es, ja, aber ich merke sie nur beim Laden oder wenn ich das 6a in der prallen Sonne bei über 30 Grad benutze. Da wird aber auch das normale P6 warm. Ansonsten keine Ahnung, ob das 6a sich beim Filmen von 4K-Videos vorzeitig abschaltet oder nicht. Konnte ich noch nicht ausprobieren. Ein Wort noch zur Performance: toll! Genau so zackig wie mein Pixel 6 und nach dem Juni-Patch merkbar stabiler. Dass hier nur 6 statt 8 GB RAM verbaut sind, merke ich nicht wirklich. Vielleicht muss mal eine App nachladen, aber solange mir Spotify oder Maps nicht plötzlich geschlossen wird, ist alles gut.

Ich werde das 6a auf jeden Fall behalten, da ich den Formfaktor einfach klasse finde. Es könnte noch einen Tacken kleiner sein (vielleicht 6 Zoll statt 6,1), aber es liegt dennoch um Welten angenehmer in der Hand als ein P6 oder P6 Pro. Natürlich ist hier nicht alles perfekt und es gibt einige Nachteile (z.B. kein drahtloses Laden), aber so ist das nun mal. Auch ein S22 oder Zenfone 9 ist nicht perfekt und diese Telefone kosten fast das Doppelte. Google muss hier und da noch per Update nachbessern, aber auch jetzt schon macht das 6a Spaß.
 
Zuletzt bearbeitet:
oif

oif

Dauergast
Bin endlich dazu gekommen das 6a auszupacken.
Ich komme vom 4a, welches von Größe und Gewicht unschlagbar ist. Das 6a ist für mich evtl schon zu groß, aber was will man machen ...

Zum 6a: es läuft viel flüssiger als das 4a, habe keine Probleme mit dem Fingerabdruckscanner. Rückseite ist ähnlich "griffig" bzw rutschig.
Akku top bisher.
Habe absolut nichts negatives zu sagen, außer Größe und Gewicht im Vergleich zum 4a
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
oif schrieb:
es läuft viel flüssiger als das 4a
Gibt es sonst etwas, das im Vergleich für das 6a spricht?
oif schrieb:
Habe absolut nichts negatives zu sagen, außer Größe und Gewicht im Vergleich zum 4a
Oder andersherum gefragt lohnt es sich dafür den Negativpunkt in Kauf zu nehmen?
oif schrieb:
Das 6a ist für mich evtl schon zu groß, aber was will man machen ...
Beim 4a zu bleiben ist keine Option, weil?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Splitter11

Stammgast
Ich frage mich eher wie ein Gerät "viel flüssiger" laufen kann, wenn ein 4a auch einwandfrei läuft?!
Liest sich immer so, als ob die vorherigen Geräte Ruckler ohne Ende hatten....
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Das kann ich mir schon vorstellen, mit flüssiger wird wohl eher es reagiert schneller gemeint sein.
Der Prozessor des 4a ist schwächer, wenn man da keinen Unterschied merken würde, wäre das schon ein Armutszeugnis.
 
S

Soncer

Fortgeschrittenes Mitglied
Das Gefühl "schneller" liegt wohl eher an der Start und Lade-Geschwindigkeit der Apps. Und die ist gegenüber dem SD 720/765 schon deutlich gestiegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cui86

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich komme vom 3a. Habe jetzt das 4a und bin mit der Performance wirklich zufrieden. Auch mit dem 3a war ich zufrieden.
Hatte kurzzeitig das 6er und muss sagen: Ich persönlich würde das nicht in Kauf ( die Größe meine ich jetzt) nehmen. Da reicht mir die Performance des 4a.
Beim 6a schaut es ein klein wenig anders aus. Ich war vor ein paar Tagen im MM und habe es mir Mal angeschaut und ihr hattet Recht. Es ist zwar immer noch groß, aber bei weitem nicht so klobig wie das 6er, deswegen kann ich mir ganz gut vorstellen nächstes Jahr zu wechseln, aber je nach dem wie das 7a aussieht, dann auch zudem 7a.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chk142

Enthusiast
Ich hatte heute mal im Media Markt das Pixel 6a in der Hand. Also, ich muss sagen, dass trotz des kompakten Formfaktors andere Geräte mir viel besser in der Hand liegen (und damit meine ich sogar einige 6.5" Geräte, die ich verglichen habe, z:b. das Galaxy A53, oder das Moto G52). Google's Designabteilung und ich werden wohl in diesem Leben keine Freunde mehr. Ich frage mich, warum es bei so einem handlichen Format so ein quadratisch praktisch gutes Ziegel-Format sein musste. Naja, ist ja nichts Neues, auch die Pixel Watch sieht für mich völlig kacke aus.

Pixel 6 und Pixel 6 Pro genau dasselbe. Mann, was sind das für Ziegelsteine, von der Form her...

Schade, nun bin ich schon wieder am grübeln, ob es wirklich für mich das richtige Gerät ist. Wenn die das Design des Pixel 3a's einfach weiter geführt hätten, dann würde ich wohl nicht lange überlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

amused 14

Fortgeschrittenes Mitglied
cui86 schrieb:
Beim 6a schaut es ein klein wenig anders aus. Ich war vor ein paar Tagen im MM und habe es mir Mal angeschaut und ihr hattet Recht. Es ist zwar immer noch groß, aber bei weitem nicht so klobig wie das 6er, deswegen kann ich mir ganz vorstellen nächstes Jahr zu wechseln, aber je nach dem wie das 7a aussieht, dann auch zudem 7a.
Das ist mir nun auch schon selbst aufgefallen und einem Freund von mir ebenfalls. Ich selbst komme vom Nord 2, das ist "nur" 7mm länger und 2 mm breiter. Für mich fühlt sich das P6A trotzdem "viel" kompakter an. Wie in meinem Ersteindruck geschrieben, die Größe ist für mich einfach der Sweet Spot. Groß genug für ein ausreichend großes Display, trotzdem klein genug, um es gut einhändig bedienen zu können.

Meinem Freund, der vor ein paar Tagen zu Besuch war, ging es ähnlich. Der hat ein A53, auch nicht soooo viel größer und als die beiden Smartphones auf dem Tisch nebeneinader lagen, fragte er mich, was ich denn mit dem Formfaktor habe, so viel kleiner ist das doch gar nicht. Als er das P6A dann in die Hand nahm, konnte man es ihm dann richtig ansehen, wie man da dann doch einen deutlichen Unterschied merkt. :D

Das P6A zeigt mir im Moment sehr gut, wo meine persönliche Grenze für die Gerätegröße bei Smartphones liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
@chk142
Ich musste beim Lesen sofort an meinen ersten Eindruck mit dem Pixel 6 im letzten Jahr denken.
Chefingenieur schrieb:
vom Gefühl her war es so wie einen Bilderrahmen in der Hand zu haben 🙄
Absolut Null haben wollen Gefühl.
 
Zuletzt bearbeitet:
rockster76

rockster76

Moderator
Teammitglied
Was das in Hand Gefühl angeht hat es Google auch dieses Mal nicht gerissen. Wie schon geschrieben sind die neuen Moto Gs wahre Handschmeichler. Trotz wesentlich größerem Display. Google hat da halt seine Design Linie die durchgezogen wird. Was der User möchte ist wohl eher nicht relevant😀
 
C

chk142

Enthusiast
Hab den Eindruck, sie möchten sich irgendwie von der Konkurrenz absetzen, was das Produktdesign angeht. Ich Frage mich halt, was die rauchen, dass sie meinen dieses eckige Design oder der Kamerabuckel wären in irgendeiner Weise schick.

Und, das Aluminium an den Seiten fühlt sich so an, als wäre eine Hülle um das Gerät.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Eckiges Design ist ja jetzt kein Alleinstellungsmerkmal, siehe z.B. Samsung Note Serie.
Oder aber auch das S22 Ultra.
Womöglich hat man sich daran orientiert, aber um sich abzusetzen, den Buckel dran geklebt 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chk142

Enthusiast
Mich hat's spontan an mein Sony Z2 erinnert, und das Produktdesign fand ich schon 2015 nicht gerade prickelnd. ;) Man verspielt damit einfach die Handlichkeit, weil's zu klobig wirkt.

Naja, ich werde wohl dennoch nicht drum rum kommen, mir das Gerät zu kaufen, aus Mangel an echten Alternativen. Aber, toll finde ich solche Sachen nicht. Hoffentlich reißt Google es wenigstens mit Android 13. Setzte da doch einige Hoffnung rein, besonders bei der angekündigten Integration mit Windows.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

amused 14

Fortgeschrittenes Mitglied
Bei mir ist es komplett andersherum. :D Wobei ich eh immer in Case druherum habe und dann kannst du dir ja die Form ein wenig aussuchen.

Den Kamerabalken finde ich super. Egal ob im Case oder nackt, wenn ich das P6A auf dem Tisch liegend mit einer Hand bediene (was bei mir am Schreibtisch sehr häufig im Alltag vorkommt) wackelt nichts, rein gar nichts. Mein Nord 2 wackelte da trotz dicker Hülle.

Finde, man sollte das nicht immer so verallgemeinernd ausdrücken und den subjektiven Eindruck der Form so darstellen, denn ich finde, das unterscheidet sich von Person zu Person ziemlich deutlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chk142

Enthusiast
Ja, sicher ist das auch Geschmackssache. Aber, man sieht ja schon ein wenig, wo der Trend beim Design liegt.

Wenn du immer Hüllen benutzt, dann ist so ein Design vielleicht sogar vorteilhaft.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

amused 14

Fortgeschrittenes Mitglied
In dieser Größe finde ich das aber noch in Ordnung. Ich finde kantig irgendwie eleganter, wobei ich wie gesagt eigentlich eh immer ein Case drumherum habe. Mein Lieblingsdesign war damals nach dem runden iPhone 3G das iPhone 4s, eben weil es kantig war. Aber stimmt schon, wenn das Smartphone zu groß ist, dann ist kantig nicht optimal. Finde allerdings, dass das beim P6A gerade noch klar geht, wobei es bei mir im Case eh fast egal ist.
 
oif

oif

Dauergast
Chefingenieur schrieb:
Gibt es sonst etwas, das im Vergleich für das 6a spricht?

Oder andersherum gefragt lohnt es sich dafür den Negativpunkt in Kauf zu nehmen?

Beim 4a zu bleiben ist keine Option, weil?
Mit flüssiger meine ich, wie oben schon jmd geschrieben hat, die app-Ladezeit usw.
Nicht, dass das 4a langsam wäre, aber einen Unterschied merkt man sofort.
Auch die Tonqualität beim Telefonieren finde ich besser, sowie die "Lautsprecher" allgemein.

Mal schaun, ob mich mich an die Größe gewöhnen kann.
4a hat ja nicht mehr allzu lange Support seitens Google. Plan B wäre, es einzuschicken zur Reparatur (hat schon ein paar Macken von diversen Stürzen), und dann mit custom rom verwenden.

Auch zu bedenken ist natürlich, dass das 6a neue ist und ich gerne aktuelle Modelle habe... 😉
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:
oif

oif

Dauergast
@Chefingenieur und was ist nach dem einen Jahr?
Pixel 7a mit 8 Zoll?
Wenn das so weiter geht, brauch ich einen Rucksack fürs Smartphone
 
Ähnliche Themen - Pixel 6a: Erste Eindrücke Antworten Datum
11
58
6