Mate X: Allgemeine Diskussion.

  • 52 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Mate X: Allgemeine Diskussion. im Huawei Mate X Forum im Bereich Huawei Forum.
Unbeliver

Unbeliver

Stammgast
Der Unterschied zwischen dem Fold und MateX ist, dass Samsung, zumindest für die USA den 26. April - Europa im Mai, schon einen fixen Verkaufsstart bekannt gegeben hat und genau weiß man tut sich nichts Gutes wenn man das nicht hält.
Bei Huawei gibt es nur ungefähr Mitte des Jahres oder drittes Quartal aber man hat sich nicht festgelegt....
Beide Geräte haben aber großes Potenzial und wir Kunden werden auf etwas längere Sicht davon profitieren, dass die beiden ein Rennen daraus machen.
 
G

garimarii

Fortgeschrittenes Mitglied
was haltet ihr davon das oppo quasi eine Kopie des Mate X vorgestellt hat?
Die Diskussion übers Display, also das es "ungeschützt" ist irritiert mich etwas. Dieses weiche Plastik kann ja schonmal nicht leichtreissen wie Glas, also Panzerglass/Folie überflüssig. Kratzer... mhh es gibt ja Folien die sich innerhalb von 48h leicht reparieren, also Kratzer glätten. Sowas hatte LG beim Flex auf der Rückseite auch, nannte sich Wolverine :D
Und wer legt denn das MateX einfach so auf eine rauhe Tischplatte o. ä. ?
Das wird in die Hand genommen, work getan, zusammen geklappt und in die Sakko innentasche getan, sofern man ja nicht das von Huawei entwickelte FlipCase nutzen möchte :1f44d::)
Und das man auf die Flexdisplays mit dem Hammer draufhauen kann wurde schon vor langer Zeit gezeigt. :biggrin:
 
M

Mimm

Gast
Schaut mal an, wie ruhig es hier und im parallelen Samsung Galaxy Fold Thread geworden ist. Fast scheint es, als ob die faltbaren Phones während des MWC nur ein kurzes Buschfeuer in den Medien verursachten.

Ein Huawei Manager hat jetzt die Diskussion wieder angefacht, indem er prophezeit hat, dass faltbare Smartphones in zwei Jahren unter 1000 Euro kosten werden.

Zitat:
'"Mit der Zeit werden wir es auch unter 1000 Euro drücken können. Dafür brauchen wir ein bis zwei Jahre" ... Später könnten diese Geräte auch in den Bereich von 500 Euro vorstoßen, was jedoch länger dauern werde, prognostizierte er.'

Quelle:
Huawei-Manager: In zwei Jahren Falt-Smartphones für unter 1000 Euro

Diese Aussage deckt sich mit der Einschätzung von TCL, die ebenfalls 2020 ein faltbares Gerät für unter 1000 Euro auf den Markt bringen wollen.

Unterdessen entwickelt Corning gerade biegsames Glas für Smartphones.

Zitat:
'Dabei setzt das Unternehmen auf eine Mischung zweier eigener Produkte, Gorilla Glass und Willow Glass. Das Ergebnis ist ein 0,1 Millimeter dünnes Glas mit einem minimalen Biegeradius von 5 Millimetern, das 200.000-mal gebogen werden kann, ohne dass es zu Beschädigungen kommt.'


(Bildquelle)

Quelle:
Faltbare Displays: Corning arbeitet an biegsamem Glas

Da fragt man sich natürlich, aus welchem Glas oder Material die Displays der auf dem MWC vorgestellten Prototypen von Huawei und Samsung bestehen und wie flexibel und haltbar es ist, wenn sogar Corning momentan noch an der richtigen Lösung forscht?

Diese Skepsis zu den momentanen Prototypen bestätigt auch der Artikel:

Man hat 'festgestellt, dass das Glas noch nicht alle Anforderungen erfülle: Eine Gruppe möchte eine höhere Bruchsicherheit, die andere geringere Biegeradien. „Wir können ihnen das eine oder das andere bieten; der Schlüssel ist es, ihnen beides zu bieten“'

... Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass die erste Generation – bestehend aus Modellen wie dem Samsung Galaxy Fold und Huawei Mate X – mit hoher Wahrscheinlichkeit ohne den neuen Schutz auskommen müssen.'
 
Rosa Elefant

Rosa Elefant

Lexikon
Ich gehe nicht davon aus, dass "kann 200.000-mal gebogen werden" sich in der echten Nutzung bewahrheiten wird.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Hier nun die offizielle Produktwerbung für das Mate X.

#edit/ 29.06.09
 
Zuletzt bearbeitet:
Cris

Cris

Moderator
Teammitglied
Hier ein Video, dass ich auf Sina gefunden habe.
Es zeigt einige Smartphone Neuheiten auf dem chinesischen Markt.
Ab Sekunde 49 ist kurz das Mate X, im 5G Betrieb zu sehen. Ab Minute 3.10 wird noch kurz das Ark OS gezeigt.
 
kingoftf

kingoftf

Ehrenmitglied
Die Technik scheinbar doch noch Frickelei im Alpha-Stadium.....
 
Rookie19

Rookie19

Stammgast
Ich bezweifle, dass das Ding für Videos geeignet ist. Die meisten Videos sind in 16:9 und das aufgeklappte Format ist eher Richtung 4:3. Schwarze Balken, ich seh euch jetzt schon. Für Spiele wäre das ganz praktisch, aber da meine Spiele am PC sind, tangiert das nicht.

Allerdings finde ich es schon irgendwie beschissen, dass das Ding noch nicht mal am Markt ist und die Techniker schon an einem Nachfolger arbeiten. Klar ist sowas Usus, aber kommt schon. Wenn ich JETZT schon weiß was ich alles verbessern muss um einen echten NACHFOLGER und nicht die Version 1.2 zu bauen, dann mach ich das doch in einem Schritt. Klar könnte man jetzt argumentieren, dass in diesem Fall nie ein Gerät auf den Markt kommt, denn irgendwann muss es ja in der breiten Masse getestet werden. Dennoch denke ich nicht, dass der jetzt schon angedachte Nachfolger so große Unterschiede haben wird, dass man ihn wirklich Nachfolger nennen kann.

Und vom Preis wollen wir gar nicht erst anfangen. Das ist doch ein Witz. Jaja, die Geräte können viel, aber sie sind de facto nicht als PC Ersatz ausgelegt. Dazu fehlt die Leistungsaufnahme. Mich würde mal interessieren wie viel Auslastung die Kerne bei 90% des täglichen Bedarfs wirklich haben. Wozu brauch ich einen Kirin 990, wenn ich nur Telegram, Youtube und E-Mail verwende? Das ist wie mit einem Porsche in der 30er Zone zu fahren. ^^

"Dann kauf dir doch ein Mittelklasse Gerät, wenn du keinen Kirin 990 brauchst!" - Nun, das tue ich auch. Es geht mir hier eher mehr um das Grundprinzip, dass man sich der Umwelt zu Liebe nicht jedes Jahr ein neues Gerät mit 5% mehr Leistung als das Alte kaufen sollte, obwohl man das Alte schon nur zu 30% ausreizt. Aber das ist OT.
 
Ähnliche Themen - Mate X: Allgemeine Diskussion. Antworten Datum
4
2
2