Diskussionen zur Kamera des Samsung Galaxy S21 Ultra

  • 1.275 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Diskussionen zur Kamera des Samsung Galaxy S21 Ultra im Samsung Galaxy S21 Ultra Forum im Bereich Samsung Forum.
iamnotkurtcobain

iamnotkurtcobain

Stammgast
@BitterLemon find ich auch. Hab noch das S9, S10+ und S20+ hier rumliegen und das S21 Ultra macht von allen die besten Fotos..
 
B

BitterLemon

Stammgast
@iamnotkurtcobain s9+ S10+ hab ich :D kann dir da zustimmen.
Das S21U liefert da schon oft bessere Fotos 😂
Zum Glück liegt mein Fokus nicht auf der Cam.

Ansonsten schönes Gesamtpaket für MICH.
Mein Fokus liegt auf Display und Sound :)
 
anil44

anil44

Experte
Melde mich auch mal zu Wort.
Outdoor Fotos: klasse, viel Details, schöne Farben, man kann vieles entdecken.

Indoor: jenach Licht mäßig. Portrait Modus macht noch halbwegs gute Aufnahmen, der Rest ist wirklich ein Krampf.
Unscharf, rauschen, blasse Farben.

Das ist mein Eindruck.
Kommen wir zu dem Punkt, ob es andere besser machen? Bestimmt, mal hier mal da. Dafür haben andere Geräte genauso das nachsehen. Welche Geräte meine ich mit anderen? P30 pro, p20 pro, mate 9, s10+, s20+, OP 8 pro
Nur um mal die "Flaggschiffe" aufzuzählen.
Keine, aber auch wirklich keine von diesen Geräten, haben mir immer und überall gute Bilder ausgespuckt. Jede hat seine Stärken, manche nur Schwächen. MEIN Eindruck ist, da macht das s21 u noch gute Aufnahmen. Die haben Grenzen, definitiv. Ob ein iPhone oder ein anderes Gerät es besser hinbekommt, will ich nicht bezweifeln. Wie schon meine Vorredner aber erwähnten, liegt es oft am Bediener. Wenn ich bei düstere Deckenfluter Licht kein rauschen erwarte, da kann ich echt nicht helfen. Man muss dir Erwartungen runter Schrauben meiner Ansicht Nacht. Ich will nichts gut oder schlecht reden, ich lebe nur mit dem Resultat, denn das Gerät habe ich wegen dem Gesamtpaket gekauft und nicht NUR wegen der Kamera. Da hätte mir ein p30 pro noch gute Dienste getan.
Ich bin kein Samsung fan, wahrlich nicht. S10/s20 threads haben noch genug ärgerliche posts von mir versteckt. Ich gebe Samsung jedes Jahr erneut die Chance mich zu überzeugen, weil einfach die Alternative fehlt (Gesamtpaket)
Dieses Jahr würde viel richtig gemacht, eben nicht perfekt, aber ausreichend gut. Wenn noch paar Updates kommen, und die kommen wie man sieht, könnte man evtl. noch Besserung erwarten. Das gerset ist ein knappen Monat aufm Markt, lassen wir mal abwarten was da noch drin ist.
Soll kein Angriff sein, nur MEIN Eindruck.
 
B

BitterLemon

Stammgast
Auch schafft es das iPhone 12 pro max Ölgemälden zu liefern :D
Schon einiges gesehen.
Auch sehe ich auf telegram viele Fotos vom 1+ 8 Pro,da wurde die Cam auch hochgelobt, aber liefert oft auch nicht perfekte Fotos
Was Videos angeht kommt man an Apple eh nicht vorbei

Sorry für OT aber hier Mal ein Bild
Kein Samsung Foto
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
yannik1108

yannik1108

Experte
@BitterLemon was willst du mit dem foto sagen?
 
B

BitterLemon

Stammgast
@yannik1108 das nicht jede Cam perfekte Fotos liefert.
Für mich hat dieses Foto dieses Ölgemälde ähnliche etwas 😂
Was hier ja so oft erwähnt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
yannik1108

yannik1108

Experte
@BitterLemon wäre mal interessant wie das Bild mit dem 108mp Modus des s21U aussehen würde. =)
 
B

BitterLemon

Stammgast
@yannik1108 das Bild stammt aus einer Oneplus 8 Pro Gruppe aus telegram
 
T

testie

Fortgeschrittenes Mitglied
laola999 schrieb:
Was soll ich sagen, in der Wohnung bei Tageslicht aber auch abends bei guter Beleuchtung werden viele Fotos unscharf. Ich probiere nun seit fast zwei Wochen alle möglichen Modi aus, aber das Resultat ist enttäuschend. In Testberichten, Youtube-Videos, überall wird die Kamera gelobt, sehr fraglich. Bei Sonnenschein draußen sehen die Fotos schon besser aus, wobei dann z.B. bestimmte Bereiche nicht scharf abgebildet werden, oder etwas weichgezeichnet, oder aber bei drei Personen ist ein Gesicht unscharf, obwohl alle in einer Reihe ruhig stehen. Die Videos sehen ganz angenehm aus, aber auch da scheint der Fokus manchmal Probleme zu haben, egal bei welcher Linse.
iamnotkurtcobain schrieb:
@BitterLemon find ich auch. Hab noch das S9, S10+ und S20+ hier rumliegen und das S21 Ultra macht von allen die besten Fotos..
BitterLemon schrieb:
@sodaliquid also ich hab das S10+ auch noch.
Fotos in Innenräumen sind auch nicht scharf um ehrlich zu sein 😂
Die Kameras der älteren Galaxy Reihe sind garantiert nicht besser. Das ist Unsinn und nur gefühlte Realität, weil Vergleiche nicht unter identischen Bedingungen stattfinden.

Warum werden die Bilder in Innenräumen unscharf und draußen scharf? Das liegt am kleinen Sensor der u.a. die Kameras zwingt hohe Belichtungszeiten/Verschlusszeiten zu nehmen, je weniger Licht vorhanden ist (andere Sachen wie ISO spielen auch eine Rolle). Die Belichtungszeit sagt aus wieviel Licht die Linse auf den Sensor durchlässt, bevor das Bild erzeugt wird. Man drückt also den Auslöser und dann startet die Belichtungszeit (=Augen offen) und es fällt Licht auf den Sensor. Ist diese Zeit um, dann schließt sich die Blende der Linse (=Augen zu) und das Bild wird erzeugt.

Um das ganze selbst mal zu testen einfach mal auf den Pro Mode bei der Kamera gehen. Rechts neben dem ISO-Wert ist die Belichtungszeit. Sie steht im Pro Mode auf "Auto", d.h. wie auch im Automodus der Kamera bestimmt das Smartphone, welche Belichtungszeit genutzt wird (außer man ändert sie manuell). Jetzt einfach mal nach draußen (=viel Licht) und dann nach innen (=wenig Licht) gehen und man wird sehen, dass die Belichtungszeit automatisch angepasst wird.
Draußen reichen ~1/160 - 1/250 Sekunden Belichtungszeit für ein Bild. In Innenräumen ist man ganz schnell bei einer 1/50 Sekunde, d.h. in Innenräumen benötigt der Sensor 3 bis 5 mal mehr Zeit (1/50 > 1/160 > 1/250), bevor genug Licht durchgelassen wurde und ein "anständiges" Bild rauskommt. Der ISO-Wert (Lichtempfindlichkeit des Sensors) wird in Innenräumen auch noch automatisch hochgeschraubt, was die Qualität nochmals verringert (Rauschen/Detailverlust)

Warum ist das ein Problem? Ganz einfach. Weil in 1/50 Sekunde das Motiv sich mehr bewegen kann als bspw. in nur 1/160 oder gar 1/250 Sekunde. Dadurch erhält man Bewegungsunschärfe. Dazu kommt auch die eigene Verwacklung und Vibration beim Fotografieren. Je länger die Belichtungszeit, desto größer die Chance, dass man bei (minimal) bewegten Motiven/Wacklern ein unscharfes Bild bekommt.
Das heißt natürlich auch, dass man auch in Innenräumen ein scharfes Bild hinbekommen kann. Es darf sich nur nichts bewegen und man muss das Smartphone möglichst ruhig halten (oder ein Tripod/Stativ verwenden). Und Kinder oder Sport in Innenräumen bedeutet meist Bewegung und da kommt eine Smartphonekamera sehr schnell an Ihre Grenzen.

Was kann man tun? Mit diesem Sensor/Linsen wenig, aber ein bisschen kann man ganz sicher rausholen. Man kann die Belichtungszeit im Pro Modus verkürzen. Dann sieht man auch direkt auf dem Display, dass das Bild immer dunkler wird (niedrige Belichtungszeit = weniger Licht für den Sensor beim Betätigen des Auslösers). Man kann nun dafür im Pro Mode des ISO-Wert manuell erhöhen und wird sehen, dass das Bild wieder heller wird. Das erkauft man sich aber wie gesagt nur mit Rauschen und Detailverlust. Vielleicht mal etwas spielen mit den Werten. Man kann damit je nach Licht die Bilder auf jeden Fall nochmal deutlich verbessern, wenn der Automodus sonst nur unscharfe Bilder erzeugt (@laola999).
Wenn z.B. das iPhone oder andere Smartphonekameras bessere Bilder unter gleichen Bedingungen in Innenräumen bei bewegten Motiven erzielen, dann liegt das sicher nicht an besserer Technik, sondern daran, dass im Automodus geeignetere ISO/Belichtungszeiten gewählt werden. Man kann also zumindest sagen, dass die Software dahinter intelligenter ist und bessere Entscheidungen für den Anwender fällt.

Die Thematik "Fotografieren in Innenräumen/Turnhallen" etc. ist etwas, das vielen auf die Füße fällt, wenn man sich eine Kamera holt. Das hat nicht einmal etwas mit Smartphonekameras zu tun. Es gibt sehr viele, die sich Kameras für 500 - 1.000€ holen und dann unzufrieden sind mit der Performance bei Sport in Innenräumen oder wenn man seine tobenden Kinder beim Geburtstag im Wohnzimmer ablichten will.
Wer primär aber auch solche Szenarien abdecken will, d.h. gute Fotos bei weniger Licht machen will, der kommt nicht drumherum sich eine höherpreisige Kamera zu kaufen. Am besten erledigen diesen Job eben die sogenannten Vollformatkameras (holt die Mistgabeln raus 🙃), weil sie unter nicht optimalen Lichtbedingungen am besten performen.
 
Zuletzt bearbeitet:
iamnotkurtcobain

iamnotkurtcobain

Stammgast
@testie
Dem ist nichts hinzuzufügen ☺
 
anil44

anil44

Experte
@iamnotkurtcobain
Es fehlt jetzt nur noch das Kommentar, "Mein Iphone XY macht aber IMMER tolle Fotos" :D
Der Vergleich des Jahrhunderts...Keiner weiß wie lange, wie oft und unter welchen Bedingungen jenes Bild entsteht, aber hauptsache was raushauen.
Ich finde eine Kamera/Smartphonekamera ist wie jedes andere Gerät, man muss es beherschen und wissen was das Gerät kann.
Sonst ist jeder Vergleich nutzlos. Dem einen bringt das eine Gerät mehr out of the box, dem anderen gefällt das jene Gerät.
Wirkliche Vergleiche sind das nicht, um ehrlich zu sein interessieren die mich auch nicht. Da ich nicht wechseln werde nur weil jenes Gerät besser performt unter anderen Bedingungen. Ich will höchstens wissen und lernen was ich mit dem S21 u besser machen kann.
Soll nicht heißen das Vergleiche unangebracht sind, nicht falsch verstehen, aber ich stimme der Thematik vom
@testie komplett zu.
Ich warte ab was Samsung hier zu noch Besserungen bringt, hoffentlich.
 
yannik1108

yannik1108

Experte
Ich hab da mal eine doofe Frage.

Wie wirkt sich die Belichtungszeit auf die Schärfe aus?

Ja ich weiß bei schlechten Lichtbedingungen werden Bilder üblicherweise ohnehin nicht ganz scharf. Aber ich habe das Gefühl, dass Bilder die im Nachtmodus geschossen sind teilweise eine bessere Schärfe haben als Bilder tagsüber ohne Nachtmodus im Automatikmodus.

Hier einmal ein Bild im Nachtmodus.
Und dann im automatikmodus.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
L

laola999

Erfahrenes Mitglied
testie schrieb:
Was kann man tun? Mit diesem Sensor/Linsen wenig, aber ein bisschen kann man ganz sicher rausholen. Man kann die Belichtungszeit im Pro Modus verkürzen. Dann sieht man auch direkt auf dem Display, dass das Bild immer dunkler wird (niedrige Belichtungszeit = weniger Licht für den Sensor beim Betätigen des Auslösers). Man kann nun dafür im Pro Mode des ISO-Wert manuell erhöhen und wird sehen, dass das Bild wieder heller wird. Das erkauft man sich aber wie gesagt nur mit Rauschen und Detailverlust. Vielleicht mal etwas spielen mit den Werten. Man kann damit je nach Licht die Bilder auf jeden Fall nochmal deutlich verbessern, wenn der Automodus sonst nur unscharfe Bilder erzeugt (@laola999).
Wenn z.B. das iPhone oder andere Smartphonekameras bessere Bilder unter gleichen Bedingungen in Innenräumen bei bewegten Motiven erzielen, dann liegt das sicher nicht an besserer Technik, sondern daran, dass im Automodus geeignetere ISO/Belichtungszeiten gewählt werden. Man kann also zumindest sagen, dass die Software dahinter intelligenter ist und bessere Entscheidungen für den Anwender fällt.
Danke für die gute Argumentation, ich habe natürlich auch dies versucht. Eventuell liegt es am Exynos Prozessor, oder an der Software und es kann per Updates gefixt werden. Es geht weiterhin ja nicht nur um die Problematik bei Fotos, sondern auch um die durchwachsene Videoqualität bei etwas schlechteren Lichtbedingungen und auch Probleme mit dem Fokus. Ich habe aber für mich beschlossen, weiterhin mit meiner Panasonic Lumix DMC-TZ10EG-S zu knipsen und Videos mit meinem Sony Camcorder aufzunehmen.
 
I

isostar2

Fortgeschrittenes Mitglied
@testie Schöner Monolog eine Sache hast du nur vergessen. Bei wenig Licht sind große Einzelpixel wichtig leider hat das Samsung S21U nur 0,8micrometer große Pixel (1 Millionen Micrometer sind 1 Meter) als Fläche macht das 0,64µm², ein Iphone 12 Pro Max oder auch ein Samsung S20 S21 ohne Ultra haben 1,8µm sprich 3,24 µm² sprich mehr als 5x größere Pixel die natürlich auch 5x mehr Licht einfangen können oder 5x weniger Belichtungszeit oder deutlich höhere ISO Werte vertragen bevor sie rauschen.

Das S21U zwingt jetzt auf Hardware Ebene 9 Dieser winzigen Pixel zusammen zuarbeiten das Ergebnis ist auch besser aber halt nicht so gut wie 1 einziger großer Pixel.

Alle neuen Fotosensoren die für Premium Smartphones rauskommen versuchen mittlerweile über der magischen Schwelle von 1µm zu bleiben (IPhone/S20+/Sony 1,8 Oneplus 4x1,12 Vivo 4x1,22 Huawei 4x 1,24µm) nur Samsung geht im S21U den 9x 0,8µm Weg.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@yannik1108 Fake Schärfe mehr ist das leider nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
iamnotkurtcobain

iamnotkurtcobain

Stammgast
@BitterLemon

Den würde ich gern im S22 Ultra sehen...
 
B

BitterLemon

Stammgast
@iamnotkurtcobain der kommt vermutlich im mi11 ultra
samsung nutzt in den eigenen geräten ja glaub den gn gar nicht
 
T

testie

Fortgeschrittenes Mitglied
yannik1108 schrieb:
Ich hab da mal eine doofe Frage.

Wie wirkt sich die Belichtungszeit auf die Schärfe aus?
Je schneller sich ein Motiv relativ zu dir (Fotograf) bewegt, desto kürzer muss die Belichtungszeit für ein scharfes Bild zu bekommen. Bei deinen Beispielbildern hat das S21 wahrscheinlich mit 1/50 Belichtungszeit (oder länger) das Bild gemacht und man hat i.d.R. auch noch selbst Verwacklungen durch das Halten und Auslösen mit dabei. Dadurch wird es schon etwas unscharf.
Das kannst du nur Lösen durch mehr Licht (=kürzer Belichtungszeit möglich), ein Stativ/stabile Lage des Smartphones oder durch das manuelle hochschrauben des ISO-Wertes (=mehr Bildrauschen) und dadurch möglichen kürzeren Belichtungszeiten (Pro Mode).


yannik1108 schrieb:
Ja ich weiß bei schlechten Lichtbedingungen werden Bilder üblicherweise ohnehin nicht ganz scharf. Aber ich habe das Gefühl, dass Bilder die im Nachtmodus geschossen sind teilweise eine bessere Schärfe haben als Bilder tagsüber ohne Nachtmodus im Automatikmodus.

Hier einmal ein Bild im Nachtmodus.
Und dann im automatikmodus.
Der Nachtmodus macht mehrere Bilder eines Motivs mit verschiedenen Belichtungszeiten (=unterbelichtete und überbelichtete Bilder) und legt diese dann vereinfach gesagt übereinander und berechnet ein Zwischenbild. Dadurch entsteht ein Bild mit mehr Dynamik- & Kontrastumfang und somit können u.U. auch mehr Details dargestellt werden. Dadurch wird das Bild schärfer und Schärfe ist nichts weiter als höherer Kontrast an und um Kanten herum.
Wenn man in der Kameraapp oder in Bildbearbeitungsprogrammen die Schärfe erhöht, dann wird also der Kontrast bei allen Kanten und nahe dieser Kanten/Übergänge erhöht. Die Kanten selbst werden dabei durch komplizierte Softwarealgorithmen erkannt.
 
The_Rock01

The_Rock01

Ehrenmitglied
Seit dem 108mp sensor sind die Bilder mies das führt auch zu den unscharfen Fotos, also das Teilbereiche unscharf sind.
Warum hat man nicht die sensor Größe zu vom note 10plus behalten? Das waren doch tolle Bilder.
Der zoom und Uww sind super das habe ich hier gesehen aber die hauptkamera kann nicht überzeugen. Hatte ja wieder das note und auch da das Problem. Abgegeben habe ich es wegen der Kamera was Unschärfe angeht und dem Akku und seit samstag wieder das 11 pro max.

Ich glaube es zwar nicht aber samsung wird bestimmt bei den großen Sensoren bleiben, natürlich liefern die ein schönes bokeh bei nah Aufnahmen, aber sind halt nicht in der Lage Bilder die kein bokeh haben sollen zu erstellen.
Wenn man zb eine Gruppe fotografiert werden die äußeren Personen immer unscharf und das ist blöd.
Aus diesem Grund mag ich die Kamera des iPhones, s10plus lieber was die hauptkamera angeht.
 
S

sodaliquid

Erfahrenes Mitglied
testie schrieb:
Die Kameras der älteren Galaxy Reihe sind garantiert nicht besser. Das ist Unsinn und nur gefühlte Realität, weil Vergleiche nicht unter identischen Bedingungen stattfinden.
Bei euren Kommentaren kann man nur noch die Hände über den Kopf zusammenschlagen, ehrlich!
Bringe mir doch mal einen Beweis, dass das nicht so ist. Sieh dir doch mal 1:1 Vergleiche auf YouTube zwischen S20U oder meinetwegen S21U und S10+/Note10+ an und jetzt sag mir nochmal dass das nicht besser ist? Dynamikbereich, Nachbearbeitung, mehr Randschärfe, großerer Fokusbereich - das sind jetzt mal die 4 wesentlichen Dinge, die die 2019er Sensoren bis heute besser machen als der 108MP Sensor. Punkt. Dein Beweis meine Behauptung zu entkräften, fehlt bei deiner Argumentation völlig. Bringe mir ein Beispiel und wir können weiter diskutieren.


anil44 schrieb:
@iamnotkurtcobain
Es fehlt jetzt nur noch das Kommentar, "Mein Iphone XY macht aber IMMER tolle Fotos" :D
Der Vergleich des Jahrhunderts...Keiner weiß wie lange, wie oft und unter welchen Bedingungen jenes Bild entsteht, aber hauptsache was raushauen.

Ich warte ab was Samsung hier zu noch Besserungen bringt, hoffentlich.
Was ihr immer mit euren Vergleichen habt? Werden Vergleiche gepostet und wenn man mal hineinzoomt, dann wird man sofort gesteinigt. Dann geh doch auf YouTube und sieh dir einen Vergleich an unter selben Bedingungen, die findest du dort, sogar gut gemachte Vergleiche teilweise. Du tust so als wüssten wir hier nicht wovon wir reden? Ich glaube das trifft eher auf dich zu, mein Freund!

Eins noch zu eurer Haltung bezüglich Updates: Lachhaft! Und User wie ihr seid der Grund, warum es sich Hersteller heutzutage immer öfters erlauben können unfertige Produkte auf den Markt zu bringen weil "Updates werden es schon richten." Einfach nur traurig. Das Handy kam im Februar auf den Markt und hat einen Day1 Patch bekommen und spätestens mit dem nächsten Update muss das funktionieren wie es soll und nicht erst nach einem halben Jahr. Aber ihr lebt lieber mit der Ungewissheit, so nach dem Motto mal sehen was sie noch machen können.

Ich bin jedenfalls überzeugt davon, dass sich beim S21U nicht mehr viel ändern wird und ich freue mich schon im S22 Kamerathread die selben Verzweifelten Gestalten wieder jammern zu hören denen ihr S21U nicht mehr genügt und sich unterm Strich eine kleine Enttäuschung breit gemacht hat weil es die Updates doch nicht so richten konnten wie erhofft. Ich jedenfalls bin erstmal raus aus der Diskussion, hier sind mir einfach zu viele Fanboys unterwegs, das macht das ganze so anstrengend. Und ja, wir hatten alle unsere Erwartungen an die Kamera, das Samsung Marketing hat mal wieder voll ins Schwarze getroffen und das Engineering Team konnte dem leider wieder nicht ganz entsprechen, nächstes Jahr vielleicht, Samsung. Ich warte jetzt ohnehin aufs Z Fold3 welches hoffentlich den GN2 Sensor bekommt, der hat zumindest das Potential einiges richtig zu machen und ein besserer Kompromiss zu sein. Euch noch viel Spaß hier 😂
 
Ähnliche Themen - Diskussionen zur Kamera des Samsung Galaxy S21 Ultra Antworten Datum
3
18
65