Vergleiche und Diskussionen zum Samsung Galaxy S21 Ultra mit Snapdragon

  • 119 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Vergleiche und Diskussionen zum Samsung Galaxy S21 Ultra mit Snapdragon im Samsung Galaxy S21 Ultra Forum im Bereich Samsung Forum.
A

Ati1975

Fortgeschrittenes Mitglied
@S3korn
Ich bin hier auch auf dem Land, Empfang in der Regel mies, auf der Arbeit gar keinen, kann aber die positiven Erfahrungen mit dem 2100 teilen. Auch mit dem SD 865 von meinem vorigen S20+ hatte ich gute Akkulaufzeiten trotz schlechtem Empfang.

Der 2100 ist schon um einiges besser geworden. Kommt natürlich, wie immer, auf das Nutzungsverhalten des einzelnen an. Ich wollte mir auch ne SD Version zulegen, sehe aber dieses Jahr keinen Grund das zu tun bzw. nicht mehr in dem Maße, wie es in den vorigen Jahren der Fall war.
 
F

fischkopf82

Ambitioniertes Mitglied
Ich bin am überlegen, ob ich mir ein Ultra mit dem Snapdragon hole oder nicht. Beim Ultra mit dem Exynos war ich nicht so mit der Kamera zufrieden. Laut ein paar Youtuber soll die Kamera mit dem Snapdragon besser sein. Ist das jetzt wirklich so oder ist das wieder nur ein Fake. Für mich ist die Kamera mit das wichtigste.
 
S3korn

S3korn

Fortgeschrittenes Mitglied
Man müsste wohl genauer ins Detail gehen. Nicht alles liegt am Prozessor, sondern an weiteren Hardware-Unterschieden.

Das Qualcomm-Modem der S10 SD Reihe ist im Standby und bei schlechtem Mobilfunk-Empfang einfach effizienter.

Würde mich also brennend interessieren was für ein Modems in den S21 Ultras stecken.

Bei den S10 SD Versionen waren nach meinen Informationen auch die Kamerasensoren andere und zwar von Sony glaube ich. Damit will ich sagen, dass für die empfundene Bildqualität nicht maßgeblich der Prozessor die Verantwortung trägt.
 
nobrain

nobrain

Stammgast
Gibt es die Möglichkeit auf 2g umzuschalten mit der Hongkong/China Snapdragon Variante? Danke.
 
Darksideofsunn

Darksideofsunn

Neues Mitglied
Ja, nur 2g ist möglich
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hooha

Hooha

Experte
Ich habe force 120Hz bzw. always (Galaxy Max Hz App) und der Unterschied befasst sich auf etwa eine Stunde minus Laufzeit also Screen on time. 👍🏻
 
A

alex041281

Fortgeschrittenes Mitglied
@Hooha Was ist das den wenn man fragen darf?
 
Hooha

Hooha

Experte
Ups sorry ist OT. Dachte ist der Akkuthread.

Dass ist eine App indem du die Bildwiederholrate auf 96Hh setzen kannst (hoch) d.h. immer oder Adaptiv - so geht er au 60 oder 48Hz.
 
A

alex041281

Fortgeschrittenes Mitglied
@Hooha Hast du den Snapdragon oder Exynos? Auf wie viel Stunden SOT kommst im Durchschnitt?
 
Hooha

Hooha

Experte
Exy.
7H
 
A

alex041281

Fortgeschrittenes Mitglied
@Hooha Das geht ja wie viel Restakku hast du dann noch?
 
Hooha

Hooha

Experte
3-5%
 
H

hallimag

Neues Mitglied
@S3korn Der 4G-Empfang ist bei der Snapdragon-Version des S21 Ultra deutlich besser. Bei beiden 2100ern hatte ich im Wohnzimmer sehr schwankenden Empfang von 1-3 Balken, mit dem 888er stabil 4 Balken. Im Keller ging mit dem Exynos gar nix, der snap macht mir einen Balken mit 4G. Das GPS lief beim Exynos nicht besser als mit 4m Genauigkeit laut GPS-Test, der snapdragon machts auch mit 3m. Und bei der Kamera ist mit dem Snapdragon endlich auch der 108MP-Sensor ohne Pixelmatsch nutzbar, das war für mich der Hauptgrund umzusteigen. Beim Exynos waren gewisse Bildbereiche immer fürchterlich vermatscht, das ist beim snappy gar nicht mehr. Auch bei 100%-Ansicht noch gut nutzbar das 108MP-Bild. Also für mich hat sich der Umstieg gelohnt.

Und: Bei der ganzen Updaterei und Installiererei ist er bisher nicht heiß geworden - scheint kein Problem zu sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
A

alex041281

Fortgeschrittenes Mitglied
@hallimag Wo hast du dein Handy bestellt?
 
S3korn

S3korn

Fortgeschrittenes Mitglied
@hallimag das hatte ich seinerzeit auch für die S10 Reihe recherchiert also genau in diversen Foren - auch Übersee - verfolgt und deshalb ganz bewusst zur Snappi Variante gegriffen.

Ich wusste was ich suchte und es war offensichtlich.

FAQ & Diskussion zum Kauf - Samsung Galaxy S10 / S10e /S10+ | Snapdragon Variante

Der 2100 ist sicher besser wie alles vorher, musste er aber auch. Aber es liegt halt nicht nur allein an der CPU...

Meine Akku Laufzeiten sind jedenfalls bis heute der Hit, trotz wirklich miesem Mobilfunkempfang und aktiven WiFi Calling.
 
A

alex041281

Fortgeschrittenes Mitglied
@S3korn Liegt der schlechte Empfang am Snapdragon?
 
S3korn

S3korn

Fortgeschrittenes Mitglied
nein ganz und gar nicht!
ich wohne auf dem Platten Land mit schlechtem Mobilfunkausbau!

genau dafür brauche ich den SD und sein top Modem, denn der hat meist besseren Empfangen und verbraucht gerade bei schlechtem Empfang weniger Akku.

Die Story dazu steht in einem Akku Thread, denn vorher hatte ich einen Exynos im Einsatz.
 
M

marseck

Stammgast
Soa, nachdem ich das S21 Ultra SD nun schon einige Tage nutze, hier mein Erfahrungsbericht zu den Unterschieden im Vergleich zum S21 Ultra Ex. Was in meinen Augen völlig gleich, und damit absolut vernachlässigbar ist ( die Infos könnt ihr im Erfahrungsbericht zum S21 Ultra Ex lesen), sind folgende Dinge:
Display, Lautsprecher, Gefühl in der Hand/Verarbeitung, sonstige Features wie S-Pen-Unterstützung, fehlende Micro-SD-Unterstützung - alles gleich.
Eine Ausnahme: Auch die SD Variante des S21 Ultra unterstützt KEIN E-Sim! Diese Funktion gibt es hier nicht.

Nun aber zu meinen Erfahrungswerten und den Unterschieden.

1. Akku

Ich hatte hier bereits vor ein paar Tagen schon mal ein erstes Akku-Fazit gezogen und ich bleibe dabei: Die Laufzeit mit der SD Variante ist nochmal besser, als mit der dieses Jahr wirklich nahezu auf Augenhöhe befindlichen Exynos-Variante.
Im Durchschnitt fällt das nicht auf. Wer aber viel unterwegs ist und das Smartphone insbesondere draußen mit Mobilen Daten nutzt, dem wird der Unterschied auffallen.

Mit mobilen Daten komme ich mit der SD-Variante auf eine deutlich bessere Gesamtlaufzeit. Hier sind teilweise 1-2 Stunden mehr DOT-Laufzeit drin, als mit der Exynos-Variante!
Im W-Lan sind die Unterschiede auch da, aber kaum spürbar.
Trotzdem bleibt das Fazit: Mit beiden Geräten ist selbst bei intensiver Nutzung ein Tag Nutzung mit 6-7 Stunden DOT kein Problem. Mit der SD-Variante sind aber halt auch 1,5 Tage mit 8-10 Stunden DOT kein Problem - und das macht hier den Unterschied! Trotzdem dürfte für Power-User, die das Gerät sowieso jeden Abend an die Steckose packen, dieses Jahr kein deutlich größerer Mehrwert den Kauf einer SD-Variante schmackhaft machen - was die Laufzeit angeht. Wer aber das Maximum dessen will, was Samsung bei dem Smartphone an Laufzeit ermöglicht, der sollte auch hier zur SD-Variante greifen - sie ist einfach besser. Auch, wenn die Unterschiede dieses Jahr deutlich geringer ausfallen, als letztes Jahr bei der S20-Serie.

Performance/Volllast/Wärmeentwicklung

Die Performance passt. Bei beiden Geräten. Unterschiede sind im Alltag nicht auszumachen. Einziger Unterschied: Das SD-Modell wird weniger warm unter Volllast und zieht folglich auch weniger Akku.
Während ich bei Asphalt 5 12% mit der SD-Variante in einer Stunde verliere, sind es beim Exynos-Modell fast 16% - und die Wärmeentwicklung ist deutlich größer. Nicht unangenehm heiß, aber doch wärmer. Dürfte aber im Alltag auch keinen großen Unterschied machen, aber im direkten Vergleich merkt man das definitiv.
Da ich keine Benchmarks mache, kann ich nicht nachvollziehen, ob der SD hier auch schwächelt, wie das beim Mi 11 der Fall war, als Swagtab den Benchmark nicht durchführen konnte, weil das Gerät aus Erhitzungsgründen diesen abbrach. Hier kann ich nur sagen: Bei der SD-Variante fällt keine merkliche Erwärmung auf.

Kamera

Schwer zu beurteilen. Meiner Meinung nach sind hier Unterschiede nur für erfahrene User bzw. Profils ersichtlich, die wirklich auch professionelle Fotos machen. Für den Otto-Normal-Nutzer dürften die Unterschiede kaum auffallen, aber:

Der Zoom ist noch einen Tick schärfer, als bei der Exynos-Variante, die Unterschiede sind aber nur im direkten Vergleich erkennbar. Auch mit der SD-Variante kriege ich manchmal völlig überlichtete oder an den äußeren Bildrändern ausgefranste Stellen - da ist keine grundsätzliche Verbesserung ersichtlich. Allerdings wird auch die Kamera bei starker Nutzung nicht ansatzweise so warm, wie das Exynos-Modell. Auch hier ein interessanter Akku-Vergleich:
30 Minuten Kamera-Nutzung SD: 10-11%,
30 Minuten Kamera-Nutzung Exynos: 18-19%.

Die Unterschiede dürften deutlich sein.

Fazit:
Beide Geräte liefern in vielen Bereichen eine Top-Leistung ab! Das SD-Gerät dürfte insgesamt aber wieder besser sein, als das Exynos-Gerät, die Unterschiede sind dieses Jahr aber wirklich nur im direkten Vergleich zu erkennen. Wer auf eine noch längere Laufzeit Wert legt, der sollte zum SD-Modell greifen und sich wundern, dass Samsung noch mehr aus dem Gerät raus holen kann, als bei der Exynos-Variante. Wer das Gerät sowieso jeden Abend ans Ladegerät packt, für den reicht die Exynos-Variante dieses Jahr absolut aus - selbst, für den Heavy-User.
 
C

Carloss80

Neues Mitglied
@marseck wie sieht es mit dem standby Verbrauch aus (mobil)
War heute unterwegs mobil, 4g/5g liegt der Verbrauch bei 1,5% die Std. Exynos
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Vergleiche und Diskussionen zum Samsung Galaxy S21 Ultra mit Snapdragon Antworten Datum
12
17
2