7 Jahre S3 - Wie zufrieden seid ihr?

Aminator

Aminator

Stammgast
@SaschaKH Ich hatte schon etliche Customs Roms auf dem S3 drauf gespielt, von einer S5 Sensation Rom bis hin zuletzt zur Lineage Custom Rom basierend auf Android 7.1.1 Nougat hatte ich schon einige, man merkt halt den 1 GB kleinen Arbeitsspeicher, ziemlich schnell, aber unter einer Custom Rom rennt das S3 I9300 dann ziemlich schnell. Wenn du in meiner Situation wärst welches von beiden hättest du behalten, soll ja auch nur als Ersatz dienen, falls das eigene mal im Garantiefall instand gesetzt werden muss z.B.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Knox haben sowohl das S3 Neo als auch das S3 nicht und nein Knox benötige ich absolut nicht :), im Gegenteil ich verachte Knox seit es mir die Garantieansprüche genommen hat an einem Galaxy S5 mehr denn je
 
B

Borkse

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Der Arbeitsspeicher ist mit Sicherheit der Flaschenhals des S3. Da kann man leider auch nicht viel ändern, ein paar Möglichkeiten gibt es aber dann doch:

*) Das S3 ohne das Google Frameworks zu betreiben. Es ist mühsam und zum Teil manchmal nervig. Aber es ist möglich. Ich hatte es ca. 2 Jahre ohne in Betrieb. Apps kann man entweder über alternative Appstores installieren, oder sich einen Fake Google Account erstellen und dann über externe Software (z.B Raccoon) sich die .apk Dateien herunterladen und diese dann manuell installieren. Auf diese Art und Weise war mein Arbeitsspeicher immer nur zu ca. 50-70% belegt. Leider benötigen manche der neuen Apps die Google Play Services und funktionieren nicht ordnungsgemäß.

*) Mit einem Custom Kernel kann zRam aktiviert werden, das ähnlich wie die Auslagerungsdatei auf dem PC funktioniert. Damit hat das System bei Speicherengpässen theoretische eine Möglichkeit Ressourcen freizugeben. Ob es viel hilft, daran scheiden sich aber zugegebenermaßen die Geister. Ich habe es im Boeffla Kernel aktiviert.

*) Man sorgt mit externer Software dafür, dass immer nur die Apps im Speicher sind, die man gerade braucht. Es gibt hierfür im Appstore sehr viele Apps, eine würde ich aber hervorheben wollen: Greenify. Damit überführt man Apps nach wenigen Minuten in einem Hibernation Status, sodass diese sanft eingefroren werden. Soweit ich weiß, unterscheidet sich der Mechanismus davon, alle Apps manuell im Taskmanager zu killen. Greenify arbeitet bei mir sehr effektiv. Mit Root lassen sich auch Systemapps einfrieren und selbst dem immer wieder neustartenden Google Frameworks ist beizukommen. Es gibt einen kostenpflichtigen Donation Keyboard, der sich meiner Meinung nach aber lohnt.
 
SaschaKH

SaschaKH

Super-Moderator
Teammitglied
@Aminator
Mit Custom ROMs auf nicht Samsung Basis, hatte ich nur Ärger, dass fängt bei kürzeren Akkulaufzeiten und Problemen mit der Kamera an. Naja das Thema S3 hat sich bei mir schon vor einiger Zeit mit "weißem Rauschen" verabschiedet.

Eigentlich neige ich immer zum Original und nicht zum Neo, aber hier ist ja auch ein nicht unbedeutendes Speicher Problem. Wenn Du beim Samsung ROM bleibst, würde ich wohl zum Neo greifen. Bei Custom ROMs bist Du beim S3 sicher deutlich besser versorgt. Ich denke das musst Du selbst entscheiden.
 
Aminator

Aminator

Stammgast
@SaschaKH sehr interessante Möglichkeiten die du mir da aufzählst, unter Android 4.3 Jelly Bean verbleiben im Betriebszustand beim S3 I9300 auch weniger als 120 MB RAM über, weswegen es meistens auch relativ lange dauert, bis sich der Startbildschirm vollständig aufgebaut hat oder manchmal muss man auch warten bis sich der App Drawer wieder aufbaut, im Alltag kann das schon ziemlich nervig sein. Die Android 4.4.2 Kit Kat Stock Rom läuft auf dem Galaxy S3 Neo ziemlich gut, nicht zu 100% flüssig, auch hier gibt es die ein oder anderen Hänger, aber nicht so massiv wie beim Galaxy S3 I9300.


Und ich hatte schon so einige Custom Roms auf dem S3 I9300 laufen, ja damit läuft das S3 eingermaßen performanter als unter Android 4.3 Stock, aber man merkt auch, dass das S3 unter beispielsweise LineageOS 14.1 nicht wirklich stabil läuft, außerdem verkürzen sich meist die Akkulaufzeiten unter einer Custom ROM oder Apps stürzen auch gerne mal ab. Erst kürzlich habe ich versucht den 3D Mark Benchmark unter 4.3 Jelly Bean Stock zu installieren und die App ist einfach abgeschmiert auf dem S3. Für das S3 Neo gibt es indes auch eine Lineage OS inoffizielle Custom ROM auf xda Developers.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
@SaschaKH schwierige Entscheidung, am einfachsten wäre es eine Liste anzufertigen, was für das S3 I9300 und was für das I9301I S3 Neo spricht.
 
hagex

hagex

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
@Aminator

Ist ein bißchen doof, weils kein gemeinsames Forum für die beiden gibt.
Wenn Du Dir die Arbeit machst und einen solchen Thread erstellst, verschieb ich ihn Dir einmal hin und her mit Dauerlink. Dann sähe man das Thema in beiden Foren.
"Kaufberatungen für Android-Smartphones" ginge auch, wäre aber in unserem Fall hier noch schräger :D.
Gruß von hagex
 
Zuletzt bearbeitet:
Aminator

Aminator

Stammgast
@hagex Ich denke es wird auf das Samsung Galaxy S3 Neo I9301I hinaus laufen, zwar muss man hier (Stand Ende 2017) mit einem noch verhältnismäßig geringeren Custom Rom Support im Vergleich zum legendären I9300 S3 leben, dafür läuft das S3 Neo unter der Android 4.4.2 Kit Kat Stock Rom relativ stabil und flüssig, jedoch muss man auch einige fehlende Funktionen im Vergleich zum S3 I9300 in Kauf nehmen, wie z.B. der Bildschirmmodus unter den Anzeigeeinstellungen, dem fehlendem Barometer Sensor, sowie andere allerlei Sensoren unter anderem ist der GPS Empfang beim S3 höher als beim S3 Neo ist mir aufgefallen, als ich die beiden nebeneinander liegen hatte.


Ich glaube, dass S3 I9300 muss weichen :glare:, aber so richtig für eines entscheiden, kann ich mich wiederum auch nicht :unsure:
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Hier im übrigen eine laufende Lineage OS Custom Rom für das S3 Neo I9301I erhältlich >> [LINEAGEOS14.1] Galaxy S3 Neo Lineage OS 14.1, Android Nougat 7.1, wobei laut einigen Kommentaren das S3 Neo in einen Bootloop gerät, sobald man die Custom Rom aufgespielt hat.
 
funkenwerner

funkenwerner

Lexikon
zum Neo gibt es hier im Forum was womit du das GPS event. verbessern kannst ;)
 
L

lucullus09

Neues Mitglied
Auch nach fast 5 Jahren (seit April 2013) nutze ich mein Galaxy S3 LTE immer noch als "Hauptgerät" und "betreue" das LG-K4 meiner Frau nebenher...
Klar, das S3 könnte im Vergleich zu anderen Geräten schneller sein, aber für online-Arbeiten nutze ich ohnehin PC oder Notebook. Im vergangenen Jahr hatte ich den Akku erneuert (wieder original Samsung, stand zumindest drauf), stelle aber keine größere Laufzeitverlängerung, als 2-4 Stunden fest.
Sehr ärgerlich ist für mich, daß es von Samsung keine Android-Updates gibt, über Ver. 4.4 ging's nicht hinaus. Daher überlege ich jetzt, auf z.B. Lineage Custom Rom umzusteigen.
 
L

lucullus09

Neues Mitglied
@hagex
Danke für die Warnung. Ich nehme an (hoffe), daß es für das S3 LTE auch ein CR gibt. Da muß ich mich mal umsehen.
 
G

gottfried50

Neues Mitglied
Habe 2 I9300 und ein neo in Betrieb - einfach super und super einfach!. Inzwischen von CM auf Linage (aber nur eines). Mir kommt vor, CM war stabiler
 
sahnebacke

sahnebacke

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich benutze das S3 Neo nur noch innerhalb der Überwachungs App Alfred als Kamera zu Hause.
 
Randall Flagg

Randall Flagg

Ehrenmitglied
Erstaunlich das tatsächlich noch Leute das S3 nutzen. Ich bin zwar auch davon ab, mir jedes Jahr ein neues Gerät zu kaufen, aber so lange halte ich dann doch nicht aus.
Mein S3 habe ich lange verkauft und bin irgendwann, über ein Moto G und ein S5 Neo beim S7 Edge gelandet.
Derzeit überlege ich aber schon wieder, ob ich nicht meinen Vertrag nochmal ändere und mir ein Note 8 hole, weil das ginge, wie ich gestern erfahren habe.
Mit 1 GB RAM würde ich heute auch nicht mehr glücklich werden, Custom Rom hin oder her.
Vor allem hätte ich auch heutzutage überhaupt keine Lust mehr, auf diese Bastelei. Weil man, sowie man einmal damit anfängt, nur noch Probleme beseitigt und die Probleme, der Probleme, der Probleme.
 
reinold p

reinold p

Erfahrenes Mitglied
Es gibt in der Tat Bastelei und Tuning. Letzteres ist spaßig und führt zu nem nützlichen Ergebnis ;)
 
A

andregee

Experte
Das S3 ist mein Tapatalk für Zu Hause Gerät, dann bleibt der Akku vom S6 länger voll. Ok als Dashmeter Anzeige, eine Simracing App ist es noch brauchbar aber sonst. Nach 2 Jahren mit Android 4.3 wurde das Teil so lahm und selbst Custom Roms helfen da nicht weiter. Das S6 nun im dritten Jahr hat sich deutlich besser gehalten Dank auch heute noch locker ausreichend RAM und Lte. Ich hole mir erst wieder ein Neugerät, wenn 5g ansteht
 
Aminator

Aminator

Stammgast
@andregee Ja, dem kann ich nur zustimmen, mit Android 4.3 Jelly Bean ist das Teil eine Zumutung gewesen, mit Custom Roms ist da auch nicht viel mehr raus zu holen, 1 GB RAM sind (Stand Anfang 2018) zu wenig, ich hab es ne Zeit lang als Wecker genutzt oder als Experimentier Smartphone und eine Custom Rom nach der anderen drauf geballert, jetzt liegt es in der OVP und soll nun verkauft werden, gekauft wurde es am 4.12.2013 und hat somit 4 Jahre und 1 Monat auf dem Buckel, mit Android 4.3 Jelly Bean ist es praktisch nur bedingt nutzbar, als Wecker ja, aber sonst macht es einen nur wahnsinnig. Zurzeit nutze ich das S3 Neo als Wecker und hab es sogar eine Zeit lang als Daily Driver genutzt, auch das S3 Neo leistet sich hier und da ein paar Hänger, aber summa rum ist das S3 Neo doch um einiges erträglicher dank 1,5 GB RAM und optimiertem Android 4.4.2 Kit Kat, beim S3 Neo bleiben im Betrieb auch etwas über 300 MB RAM frei, während beim S3 I9300 nur 90 MB oder 100 MB frei bleiben. Mein Haupt Smartphone ist allerdings das Huawei Mate 9, das S3 Neo wie gesagt nutze ich als Wecker und Reserve Smartphone ist jetzt auch 3 Jahre alt (gekauft am 29.12.2014).
 
B

Borkse

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Mein S3 feiert in diesem Jahr sein 6-jähriges Jubiläum. Solangsam machen sich ein paar Alterserscheinungen bemerkbar. Der An/Ausschalter hat des Öfteren schon geklemmt. Meistens hilft hier ein Schlag mit einem Radiergummi. Momentan macht er keine Probleme. Die Micro USB Buchse hat einen Wackelkontakt. Für Dateiübertragungen sollte das Gerät nicht bewegt werden. Laden geht zum Glück ohne Probleme, aber wenn man das Handy am USB hat und dann leicht Erschütterungen macht, ist es nervig, weil es sich immer wieder neu verbindet.

Habe vor kurzem auch mal LineageOS getestet. Bin aber wieder zurück zu CM13. Läuft einfach besser und stabiler.

Die 1 GB sind vielleicht ein bisschen wenig, ohne GApps hab ich aber immer so 400 MB frei. Das S3 ist für alles, was ich mit einem Smartphone mache (Messenger, Mails, Surfen, GPS...) immer noch schnell genug. Ich habe mir vorgenommen, das Gerät mindestens 10 Jahre zu nutzen, wenn die Technik mitspielt. Mehr als die Hälfte ist also schon geschafft und dank extremem Undervolting ist es im Betrieb auch sehr kühl. Beste Voraussetzung also für weitere 5 Jahre. Und man hat ein sehr gutes Gefühl dabei, alle 24 Monate ein neues Handy ist ressourcentechnisch Wahnsinn und pure Verschwendung. Bloß einen neuen Akku werde ich mir demnächst mal wieder gönnen.
 
Oben Unten