Xiaomi Mi 11 Ultra bei Tradingshenzhen kaufen?

  • 698 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Xiaomi Mi 11 Ultra bei Tradingshenzhen kaufen? im Xiaomi Mi 11 Ultra Forum im Bereich Xiaomi Forum.
T

thunder43

Experte
Es gibt folgende für jeden verfügbare:
- originale China Stable (Englisch, alles von Google installierbar, zertifiziert)
- Xiaomi.eu Stable (wie China Version nur besser und auf Deutsch)
- Xiaomi.eu Weekly (immer auf dem neusten Stand, wöchentliche Updates, Beta aber meist stabiler als die Stable)
- originale EU Version (nur für Geräte die es hier auch offiziell gibt, bei China Geräten braucht man einen Unlock aber hat im Gegensatz zur xiaomi.eu dann kein zertifiziertes Gerät, also nicht zu empfehlen)
 
E

Ehnoah

Ambitioniertes Mitglied
Haben die Xiaomi.eu Updates via den "normalen" Updater? Oder muss man jedes mal flashen.
 
T

thunder43

Experte
Diese Versionen haben einen eigenen Updater der so ähnlich ist wie der normale. Er meldet Updates, lädt sie herunter (geht meist relativ langsam) und fragt dann ob du sie installieren möchtest. Dann startet das Gerät neu, TWRP geht auf und du musst den Entsperrcode eingeben. Danach läuft alles komplett automatisiert ab und das Gerät startet wieder neu.
 
Anz

Anz

Stammgast
Ja so läuft es im Normalfall aber aktuell mit der Android 12 Weekly funktioniert das nur per Fastboot da es noch kein funktionierendes TWRP für Android 12 gibt.
 
T

thunder43

Experte
Genau. Da muss man nur eine bat Datei auf dem PC starten und dann spielt es das Update ein. Betrifft aber nur die Weekly. Die Stable Versionen sind ja noch auf 11. Ich finde es aber fast besser. So kann man die Updates per Jdownloader deutlich schneller laden und die Installation per bat geht auch gut.
 
TheMissingLink

TheMissingLink

Senior-Moderator
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:
mass

mass

Stammgast
Wir hatten 2 Stück Mi 11 Ultra bei Tradingshenzhen (TS) bestellt. Auch wenn die Lieferung wie immer lange dauert, war zunächst alles In Ordnung. Eines davon hatte plötzlich Ghosttouches, war kaum noch zu bedienen und musste zum Service eingesendet werden. Ich denke, auch diese Geschichte ist an dieser Stelle interessant, für alle, die bei TS bestellen wollen:

Es wurde ein Service-Antrag gestellt, anhand von Bildern und Videos belegt. Wir bekamen ein Einsende-Formular und sollten das reine Gerät auf eigene Kosten an einen Service in Mönchengladbach schicken. Es gestaltete sich etwas schwierig, mit dem beschädigten Touchpanel das Gerät zurückzusetzen, letzten Endes habe ich es aber über Adb von TWRP hinbekommen. Dieser Service scheint eine 1-Mann Firma zu sein, die den Service übernimmt, es war dort aber weder per Telefon noch per Email jemals jemand zu erreichen. Nach Eintreffen des Pakets meldete TS, dass leider keine Rückerstattung stattfinden kann, weil das Zubehör fehlte.
Nach etwas Diskussion wurde nochmals festgestellt, dass es ein Reparaturfall und kein Erstattungsfall ist. Nun sollte das Gerät leider doch nach China eingesendet werden, weil das Knowhow oder die Teile in Deutschland fehlten. Ich wollte es kaum glauben, zumal das Gerät sicher nicht unter 2 Monaten wieder zurück sein wird. Einreichung aller angeforderter Informationen war am 05.11., also bereits über einen Monat. Es ist auch noch keine Rückmeldung von der Ankunft in China gekommen, ein Tracking über den Fortschritt der Sendung und Reparatur gibt es auch nicht.

TS bot ja allgemein immer an, Ersatzgeräte für die Ausfallzeit zur Verfügung zu stellen. In diesem Fall hatten sie aber doch "kein Gerät zur Verfügung". Für 1-2 Wochen wäre ich gut mit meinem alten Redmi Note 5 ausgekommen, nun sieht es aber so aus, dass ich das alte Teil doch noch einige Monate weiternutzen muss.

2-3 Monate ohne Gerät, da ist so ein top-aktuelles Gerät dann doch nicht mehr so top-aktuell, auch wenn man es günstig erworben hat. Zudem braucht man für die Zeit dann doch ein vernünftiges Ersatzgerät. In diesem speziellen Fall bin ich doch nicht mehr so überzeugt von TS wie zu Anfang. Und auch nicht von Xiaomi, weil ein neues Gerät ohne äußere Einflüsse so schnell einen Hardware-Defekt hat. Dafür hatte wir mit den alten Redmi Note 5 durchaus gute Erfahrung, die haben über 2 Jahre alle "Stürze und Schläge" mitgemacht.
 
F

Firedance1961

Lexikon
@thunder43 #681, da hat sich einiges geändert und ist schon lange nicht mehr aktuell
 
Zuletzt bearbeitet:
S

s3axel

Erfahrenes Mitglied
@mass danke für Deinen Erfahrungsbericht - das ist natürlich schade, auf der anderen Seite aber wohl das Risiko das man beim Kauf bei einem Händler im Ausland (das ist ja nicht auf TS allein beschränkt) eingeht.
Unglücklich ist in meinen Augen die von dir beschriebene Intransparenz bzw mangelnde Kommunikation, was den Status der Reparatur angeht - vielleicht liest TS ja mit und kann da nochmal hinterhergehen.

Ich habe immer wieder bei TS bestellt und werde es wohl in Zukunft auch tun - ist halt immer auch eine kleine Wette auf "es gibt keinen Defekt" ;)
 
Tasar

Tasar

Lexikon
Das mal was defekt gehen kann, egal wo gekauft, ist ärgerlich aber passiert nun mal.
Dann sollte man aber der Mund nicht so voll nehmen und großartigen Service verkünden.
Nur ein Ausschnitt von TS:
"Viele China-Shops erfordern bei jeder Reparatur einen Versand zurück nach China. Nicht bei uns: TradingShenzhen setzt erfolgreich auf die Dienste unserer Reparatur Partner in Europa."

Und so geht es munter weiter, kann ja jeder selbst nachlesen.
Ich habe schon öfter Sachen im Warenkorb dort gehabt aber es dann doch sein lassen.
Wie gesagt, dass mal was schief geht kann bei jedem Händler passieren, die Frage ist dann nur, wie man dann mit dem Kunden umgeht.
Und deshalb kaufe fast ausschließlich bei Amazon. Man mag über die denken was man will aber der Service ist dort einmalig. Habe in gut einem Jahrzehnt dort noch nie Probleme mit Garantiefällen gehabt. Entweder gab's das Geld umgehend zurück oder spätestens 2 Tage später ein neues Teil.
 
HW-Frischling

HW-Frischling

Experte
Um eine Erfahrung reicher bin ich zwischenzeitlich auch geworden. Kein gewerblicher Reseller nimmt Importware zum Weiterverkauf an, wenn sich kein CE-(Brand-)zeichen auf dem Gerät befindet. Auch wenn ich persönlich außer dem CI den ausge-x-te Mülleimer und sonstige Aufdrucke (gerade auf hochwertigen Rückseiten von Smartphones) aufgrund arger Optik-Verschandelung nicht gerne sehe.

Aber durch den Kauf bei TS (oder auch CECT) bekomme ich das Mi 11 Ultra bei den einschlägigen Shops rebuy, zoxs u.a. dadurch nicht verkauft. Obwohl die Hardware im Vergleich zu den "Europäern" absolut gleich ist. Bei rebuy wurde mir neben dem kostenlosen Rückversand an mich alternativ auch angeboten, das Gerät kostenfrei zu recyceln. Ein Gerät, dass noch nicht mal vier Wochen im Gebrauch war, und über 800,- EUR gekostet hat. Was glaubt ihr, wie ich mich entschieden habe...? 😎
 
flojoehs

flojoehs

Stammgast
Ein CE-Zeichen steht nunmal für die Einhaltung von Sicherheitsstandards. Ohne dieses Zeichen darf so ein Gerät in der EU nicht vertrieben werden. Hat also nichts mit TradingShenzhen oder CECT-Shop zu tun, ist halt grundsätzlich bei China Importen so. Man lernt halt nie aus.
 
S

s3axel

Erfahrenes Mitglied
Ich frage mich manchmal schon warum Hersteller eigentlich Vermarktungsstrategien wählen, die dann Lücken schaffen die (dankenswerter Weise, wenn auch mit etlichen Nachteilen behaftet) durch Anbieter wie TS geschlossen werden - offenbar ist man vielerorts der Meinung, dass wir in Europa keine 512GB Speicher brauchen und verkauft uns diese Variante einfach nicht.... 🤔
 
Zuletzt bearbeitet:
HW-Frischling

HW-Frischling

Experte
flojoehs schrieb:
Ein CE-Zeichen steht nunmal für die Einhaltung von Sicherheitsstandards. Ohne dieses Zeichen darf so ein Gerät in der EU nicht vertrieben werden. Hat also nichts mit TradingShenzhen oder CECT-Shop zu tun, ist halt grundsätzlich bei China Importen so. Man lernt halt nie aus.
Mein Mi 9 konnte ich beispielsweise im Mai 2020 (hier: Reseller rebuy) noch weiterverkaufen. Trotzdem es sich um einen reinrassigen Import (bei TS gekauft, und ohne Band 20) gehandelt hatte. Außer dem Corporate Identity (CI) XIAOMI war hinten nichts aufgedruckt. Da muss sich zwischenzeitlich etwas getan (verschärft) haben...!

Für mich aber nur bürokratisch aufgebaute Hürden. Die Hardware ist im jetztigen Fall (Mi 11 Ultra) tüpfelgleich. Lediglich der CE-Aufdruck u.a. fehlt, was m.E. das Gerät nicht nur attraktiver macht, sondern es auch keinen (vernünftigen und nachvollziehbaren) Grund gibt, das Smartphone nicht in der EU-Region betreiben bzw. weiterverkaufen zu können.
 
T

thunder43

Experte
Aber eBay geht ja auch noch. Dort bekommt man auch unter dem Strich mehr, wenn die Geräte noch gut in Schuss sind. Hatte mein Mix 2 damals nach 2 Jahren noch für 190€ los geworden. Von daher würde ich es nicht als Hindernis sehen beim Chinesen direkt zu kaufen. Mein Mi Notebook ist auch von TS.

Man darf halt den Werbeversprechen mit Reparatur in EU usw nicht viel glauben schenken und muss halbwegs realistisch an die Sache heran gehen. Bei meinem Notebook war nach einem Jahr auch das Display defekt (Serienfehler). TS meinte, Einschicken nach China - da hab ich mir bei Ali ein neues bestellt und es selbst getauscht. Die 90€ muss man mit einkalkulieren. Trotzdem war das Notebook damals 500€ günstiger als vergleichbare hier auf dem Markt.
 
S

s3axel

Erfahrenes Mitglied
Und vielleicht auch mal ein positiver Bericht zu TS (Ehre wem Ehre gebührt ;) ) : ich habe ein Mi 11 Ultra bestellt (512GB, mit entsperrtem Bootloader). Bestelldatum 02.12., heute bringt der Postbote das Paket (aus CN, also keine Lagerware in der EU) !

Bin also wieder zurück im Mi 11 Ultra-Lager ;)
 
A

Abramovic

Guru
Abramovic schrieb:
@Hati2000
Anzeigen ist nicht, sitzen in China, somit reine Zeitverschwendung.
tradingshenzhen schrieb:
Mit der Anzeige, ja, gebe ich den anderen vollkommen Recht. Ist total unnötig, kostet dich nur Zeit und nerven und bringt gar nichts.
^^
 
mass

mass

Stammgast
Es gibt Neuigkeiten, die mich nun doch echt sauer machen. Das Gerät wurde auf Nachfrage innerhalb von 14 Tage noch nichtmal nach China losgeschickt... Den Rest führe ich lieber im zentralen TS-Erfahrungsthread weiter, da hier mehr Leute mitlesen und scheinbar/angeblich selbst TS dort mitliest und kommentiert:
Erfahrungen tradingshenzhen.net
 
Matze_

Matze_

Ambitioniertes Mitglied
Ich kann an dieser Stelle nur positives über den Shop berichten. Ich habe mein Mi 11 Ultra am 17.12. am späten Abend (Ortszeit) bestellt. Das Gerät wurde am 20.12. verschickt und wurde mir heute (29.12.) von der DHL ausgeliefert. Das ganze ging also trotz Weihnachten wirklich extrem schnell.

Nett ist, mir wurde ein Gerät mit 12GB RAM anstatt des bestellten Modells mit 8GB RAM ausgeliefert. Tolle Sache! Über den Support kann ich allerdings keine Auskunft geben. Dieser wurde bisher nicht benötigt!
 
Ähnliche Themen - Xiaomi Mi 11 Ultra bei Tradingshenzhen kaufen? Antworten Datum
6
13
3