[Anleitung] Komplett-Backup ohne Root durchführen per adb (ab Android 4.x)

T

TheMagican

Ambitioniertes Mitglied
Ich kenne mich mit der GUI leider auch nicht aus, aber ich gehe davon aus, dass die GUI nur ein Wrapper um die bekannten ADB-Kommandos ist, so dass man sich nicht mit den Kommandozeilen-Optionen befassen muss. Dementsprechend kann die GUI nicht mehr als ADB direkt - und dass beim Backup manchmal / häufig / fast immer (?) nicht alles gesichert wird, ist ja leider ein bekanntes Problem ...
 
M

MarcoWe

Neues Mitglied
Mugendon schrieb:
Da jetzt Interesse bestand, lade ich das jar jetzt mal mit einer Kurzanleitung hoch. Java muss installiert sein und im Path (alternativ könnt ihr natürlich auch einfach den Befehl direkt im *\Java\jre*\bin Ordner ausführen) stehen.

@AntiGorilla
Mit dem Tool kann man nicht nur entpacken, sondern auch wieder zu einem Backup Bundle zusammenpacken. Also kannst du mal probieren alles was du nicht brauchst zu entfernen, danach alles wieder zu packen und dann das Backup draufziehen.
Und wo ist die Anleitung? :confused2:
 
M

MarcoWe

Neues Mitglied
Also dort steht nur

Code:
unpack: java -jar abe.jar unpack <backup.ab> <backup.tar> [password]
pack:   java -jar abe.jar pack <backup.tar> <backup.ab> [password]
If you don't specify a password the backup archive won't be encrypted but only compressed.
Das gleiche steht auch auf der Homepage von nelenkov. Nur kann ich damit absolut nichts anfangen. Ein wenig Dau sicher sollte das schon beschrieben sein. ;)
 
Mugendon

Mugendon

Stammgast
Deswegen nur Kurzanleitung :)
Sag mir mal wo du nicht weiter kommst, dann kann ich dir da vielleicht weiterhelfen und die Anleitung etwas erweitern =)

Um das mal kurz zu erweitern:
Die Befehle da oben gibt man in der Kommandozeile (cmd.exe in Windows) ein. Damit man sich net großartig mit Pfaden auseinandersetzen muss, sollte man einfach die abe.jar ins gleiche Verzeichnis packen wie die Backup Datei.

Die Kommandos bedeuten dann:
* java -jar abe.jar -> Aufruf der Java Jar
* unpack / pack -> jeweils der Befehl ob das Ding entpackt oder gepackt werden soll
* <backup.ab> -> ohne die "<>" durch den Dateinamen der Backup Datei ersetzen
* <backup.tar> -> ohne die "<>" als Ziel für die entpackte Backup Datei angeben
* [password] -> optionaler Parameter, den man weglassen kann, außer man hat das Backup mit einem Passwort verschlüsselt. Dann hier dieses entsprechend angeben

Am Ende dann die *.tar Datei mit 7zip oder ähnlichem entpacken.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MarcoWe

Neues Mitglied
@Mugendon: Die war jetzt Dau Sicher. ;) :thumbup:

THX. Deine Anleitung hat mir das Jahr gerettet. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:
 
morfeus3009

morfeus3009

Erfahrenes Mitglied
Lion13 schrieb:
Es scheint wohl in nicht allzu ferner Zukunft ein Tool von Koushik Dutta (dem Entwickler des ROM Manager sowie der ClockworkMod Recovery) geben mit dem Namen "Carbon", das Apps und Einstellungen auch über Gerätegrenzen hinweg und auch in der Cloud sichern kann - noch wird Root benötigt, und die App ist noch in der Entwicklung:

Android: Apps und Einstellungen sichern oder via Cloud auf ein anderes Gerät synchronisieren
Na das wäre ja echt genial!

Und genau das, was Android im Vergleich zu iOS noch fehlt. Denn eine solche Möglichkeit vermisse ich sehr seit ich vom iPhone und iPad weg bin ;-)

Gesendet von meinem MZ604 mit Tapatalk 2
 
A

Ajamy

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

nachdem mein Nexus 4 auch endlich eingetroffen ist (und ich dieses nicht gleich als Erstes rooten möchte):

Wie erstelle ich ein ADB-Backup?

Muss ich dafür zuvor spezielle Treiber auf dem Windows-PC installieren (wenn ja: welche?), oder reicht es aus, das Nexus 4 Toolkit v1.3.0 von den XDA-Devs auf dem PC zu installieren?

Danke für Eure Tipps!
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
Threadstarter
Zuletzt bearbeitet:
A

Ajamy

Neues Mitglied
Das XDA-Tool, das Treiber enthält und mit dem sich ADB-Backup eigentlich durchführen müsste, ist m.E.n. sehr wohl gerätespezifisch.

Die generischen Anleitung scheintg hier wesentlich ineffizienter zu sein, da man alle Treiber und Tools einzeln von irgendwoher herunterladen und installieren und anschließend Befehle per Hand eintippen muss... machbar, aber komploziert, wenn's auch einfach geht?

Daher nochmal meine Frage von eingangs: Hat jemand mit dem Nexus 4 Toolkit v1.3.0 von den XDA-Devs Erfahrung?
 
F

flash-90

Neues Mitglied
Ja du kannst mit dem Toolkit ein ADB-Backup durchführen.
Lies dir dazu bitte die Anleitung zum Tookit auf XDA durch, die steht da nicht umsonst und ist ziemlich ausführlich.
Aber um deine Frage zu beantworten: ja du musst Treiber installieren. Diese sind aber beim Toolkit dabei, du musst dort nur die entsprechende Option auswählen um sie zu installieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Handymeister

Handymeister

Foren-Manager
Teammitglied
Hallo,

wenn es hier nur um das Toolkit geht, und nicht darum wie man ein ADB-Backup erstellt (so wie es im Titel steht), können wir hier ja schließen, denn dazu gibt es bereits einen langen Thread: https://www.android-hilfe.de/forum/root-custom-roms-modding-fuer-google-nexus-4.839/nexus-4-toolkit-fragen-und-tipps.332298.html

Genauso wie auch für die anderen Toolkits:
https://www.android-hilfe.de/forum/root-custom-roms-modding-fuer-google-nexus-4.839/toolkit-n-cry-nexus-4-kitkat-4-4-4.356561.html
https://www.android-hilfe.de/forum/root-custom-roms-modding-fuer-google-nexus-4.839/toolkit-wugs-nexus-root-toolkit.338588.html

Viele Grüße
Handymeister
 
@

@camping

Neues Mitglied
nach dem erstellen des Backup wie im 1. Post beschrieben kann ich unter C: keine Datei mit dem Namen backup.ab finden :(
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
Threadstarter
Seit gestern ist die von Koushik Dutta (bekannt von ClockworkMod und dem ROM Manager) entwickelte App Carbon Premium im Play Store verfügbar!

Die uneingeschränkte Vollversion kostet 3,71 Euro; es gibt auch eine kostenlose Version, die allerdings eingeschränkt ist und Backup sowie Restore nur auf dem internen Speicher bietet.
 
H

heschu

Neues Mitglied
habe von meinem nexus 4 nach dieser Anleitung ein Backup gemacht:

Simple ADB Backup: Android-Backup ohne Root - 8 - Bilder - CHIP Handy Welt

dann habe ichs gerootet nach dieser Anleitung:

https://www.android-hilfe.de/forum/root-custom-roms-modding-fuer-google-nexus-4.839/toolkit-n-cry-nexus-4-kitkat-4-4-4.356561.html

obs geklappt hat weiß ich nicht, da keine superuserapp zu finden ist .-/

mein größtes Problem aber ist, das ich die Sicherung nicht wiederherstellen kann hat jemand eine Idee woran das liegt?

wenn ich auf restore klicke füllt sich das kommandofenster mit einer art handbuch und am nexus4 tut sich garnichts :/ . . . . Hilfe!^^
(Windows 7 32bit)
 
G

GMK666

Ambitioniertes Mitglied
AndroidDomi schrieb:
Hallo,

habe mit dem Ultimate Backup Tool ein Backup meiner Apps+Systemdateien angelegt [ICS]. Anfangs ging nichts, die Datei hatte 0 kb. Nach einigen versuchen habe ich es hinbekommen- aber Restore funktioniert einfach nicht.
Es kommt dann dass die Wiederherstellung stattfindet und nach 5 Sek die Meldung dass sie beendet ist, aber natürlich ohne Erfolg..

Kann ich die Backup.ab Datei des Backup Tools auch mit den im Eingangsthread genannten Programmen verwenden? Vielleicht klappt es ja so :blink:
Root bleibt ja bestehen!?
Genau das gleiche Problem habe ich auch. Gibts da schon ne Lösung? (HTC ONE S - 4.1.1)

EDIT: Ich habe als ultima ratio jetzt mal "android backup extractor" versucht. Der hat mir immer gesagt, dass es verschlüsselt ist. Bin mir aber 100% sicher, dass ich nur das "Desktop-Sperren-Passwort" eingegeben habe. Naja wie es auch sei, ich habe jetzt einfach als verschlüsselung auch mein Desktop-Passwort eingegeben und siehe da, er arbeitet. ich werde in ein paar Stunden berichten.

NACHTRAG: In Windows immer hängen geblieben, in Linux hats geklappt. Nur ein paar Daten der SD Karte haben gefehlt, aber die habe ich separat gesichert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten