Erfahrungen mit FYVE

  • 1.408 Antworten
  • Neuster Beitrag
-Matze-

-Matze-

Stammgast
Threadstarter
Endreud schrieb:
Edit@DerMatze: Bist du nun bei Fyve? Hat die Rufnummernmitnahme geklappt? Klappt beim Surfen alles? Instant Messaging? Sonst zufrieden?
Also ich habe FYVE habe meine Rufnummer mit dort hin genommen undich bin sehr sehr zufrieden... Es klappt ALLES (ICQ, SKYPE und und und :))
 
F

FloH

Fortgeschrittenes Mitglied
Wie lange hats bei dir gedauert bis du deine SIM-Karte zu geschickt bekommen hast?

Toll, jetzt hab ich ein Vierteljahr gewartet bis callmobile eine Rufnumermitnahme anbietet, und dann hab ich vor 5 Tagen meine SIM-Karte bei FYVE bestellt.
 
-Matze-

-Matze-

Stammgast
Threadstarter
Also wenn du ohne Rufnummermitnahme machst ist die Sim-Karte innerhalb von einer woche da...

Mit RUfnummermitnahme hat es bei mir glaube 2 wochen gedauert...
Musst ja vorher dein anbieter kündigen und und und....
 
F

FloH

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja, gekündigt hab ich meinen alten Anbieter schon vor 3 Wochen, leider kam die Bestätigung erst letzte Woche, sodass ich wohl noch ein paar Tage ohne Internet dastehen werden.
 
Mecki

Mecki

Neues Mitglied
Ich habe gestern (nach 6 Wochen warten wegen Rufnummernmitnahme) von fyve eine normale SIM-Karte und zusätzlich eine micro-SIM Karte zugeschickt bekommen. Die SIM-Karten haben identische Nummern.

Kann mir jemand von euch beantworten, ob ich die beiden Karten parallel nutzen kann, die normale SIM also in meinem Samsung Galaxy und die micro-SIM z.b. in einem IPAD oder mit einem Adapter in einem zweiten Handy oder im Auto und klingelt es dann auf beiden oder auf welchem Gerät?
 
M

matthes77

Erfahrenes Mitglied
Mecki schrieb:
Kann mir jemand von euch beantworten, ob ich die beiden Karten parallel nutzen kann, die normale SIM also in meinem Samsung Galaxy und die micro-SIM z.b. in einem IPAD oder mit einem Adapter in einem zweiten Handy oder im Auto und klingelt es dann auf beiden oder auf welchem Gerät?
Wenn das wirklich ginge - das billige Zweithandy für Sport/Schwimmbad/Camping/Sauftour/etc unter der selben Nummer erreichbar, ohne jedes Mal die Karte umfummeln zu müssen - wäre das für mich ein echtes Killer-Argument für fyve. Oder gibt es andere Billig- (bzw. Non-Businesstarif-)Provider, die das anbieten? (Wenn kein Parallelbetrieb möglich ist, weil sich immer nur eine der zwei Karten gleichzeitig ins Netz einbuchen kann, wäre für mich eher Vor- als Nachteil.)
 
Microcut

Microcut

Stammgast
Normalerweise müsste es so sein, dass die SIM die sich als LETZTE ins Netz eingebucht hat, die Aktive ist.
Die andere ist offline und wird auch nur durch Neustart des Gerätes wieder aktiv.
 
Lion13

Lion13

Ehrenmitglied
So, ich habe beide existierenden FYVE-Threads mal zuammengelegt... :)
 
Mecki

Mecki

Neues Mitglied
Es geht tatsächlich. Die eine SIM-Karte ist im Samsung Galaxy und für Telefonate bereit und kann auch aktiv telefonieren. Die andere ist im Notebook und surft mit vodafone-Netzqualität (nur mit dem Flatrate-Paket für 10 € für 30 Tage wirklich schnell). Bis jetzt funktioniert das sogar parallel, ohne dass ich ein Gerät abschalten müsste. Die Kontrolle über das verbrauchte Datenvolumen geht dabei natürlich verloren. Fyve bietet dafür nichts eigenes an sondern nur:

"Im Android Market gibt es verschiedene Apps um deinen Datenverbrauch zu überwachen. Gut geeignet ist bspw. "NetCounter". Du findest die App zum kostenlosen Download im Market."

Ich kann also - bis zur 500 MB-Grenze - für 10 € im Monat sowohl auf dem Galaxy als auch mit dem Notebook mit komfortabler Geschwindigkeit surfen. Jetzt weiß ich nur nicht, ob das ein Versehen war, dass ich zwei SIM-Karten bekommen habe oder die an alle neuen fyve-Kunden geht.
 
S

sirmonac

Erfahrenes Mitglied
Denke das ist Standard..Habe auch 2 bekommen!
Eine normale und eine micro :thumbup:
 
Muhe

Muhe

Ambitioniertes Mitglied
So, ich bin grad mitten im Wechsel von Vodafon zu Fyve und habe am 15.2. eine Mail bekommen, dass die Rufnummern-Portierung am 19.2. stattfindet und meine SIM-Karte in 5 bis 7 Werktagen verschickt wird. Ich erhalte sie also erst nach der Portierung.

Bin schon gespannt, was das bedeutet: bin ich dann nach dem 19. mit der alten SIM-Karte überhautp nicht erreichbar, bis die neue kommt? Wäre unangenehm. Jetzt teste ich gleich mal den Kundenservice - mal schauen, wie lange die mit der Antwort brauchen...
 
E

Endreud

Ambitioniertes Mitglied
Lion13/Thomas hat die Threads zusammengefasst, gut. Ich habe selbst gar nicht bemerkt, dass ich in zwei Threads drin bin. :o

Ich bin wie bereits gesagt nun auch bei Fyve und konnte meine Nummer mitnehmen. Klarmobil hat mir schon eine Endabrechnung gemacht samt 30 EUR für die Herausgabe meiner Nummer. Bei Fyve habe ich 26 EUR Startguthaben. Es hebt sich also fast auf. Einzig negativ war, dass Klarmobil die Kündigung auf den 11.02. datiert hat, die SIM aber am 10.02. mindestens schon nicht mehr ging. Am 08.02. ging sie noch, dazwischen habe ich das Telefon nicht benutzt und kann also nichts sagen. Fyve ging ab 11.02. 9:00.

Bei der Bestellauswahl konnte ich zwischen SIM und Micro-SIM wählen. Gewählt habe ich die normale SIM, aber dennoch beide im Paket erhalten. Die Micro-SIM habe ich noch nicht benutzt und kann daher nichts zu ihrer Funktion sagen.

Callmobile scheint nun wirklich die Mitnahme der Nummer zu ermöglichen. Schön wären die 10 Freiminuten pro Monat. Aber wegen 90 Cent ärgere ich mich nun auch nicht sonderlich. ;) Ich bin mir noch nicht ganz sicher, aber nach den ersten Wochen im Januar mit dem Defy im WLAN, ist die Fummel-Phase bei mir nun vorbei. Wie es scheint, komme ich zumindest doch sehr weit mit 150 MB für 5 EUR. Die 5 EUR Aufpreis zu 500 MB sind nicht viel, aber was ich nicht nutze, möchte ich auch nicht bezahlen.


Ich möchte nochmal meine Frage etwas drücken. Es ruft einer an, während ich kein Netz oder das Telefon abgeschaltet habe. Beim Einbuchen ins Netz erhalte ich eine SMS mit den Nummern. Das bekomme ich nicht hin. Einmal sagt die Hotline, ich müsse mit ##002# einfach alle Umleitungen löschen. Per Frageformular bekomme ich gesagt, dass so etwas gar nicht existiert. Ich kenne es von Klarmobil und davor von T-Mobile.

Nach etwas Recherche habe ich herausgefunden, dass das bei Vodafone "Anruf-Info" heißt.
Vodafone Anruf-Info
Die Vodafone Anruf-Info schickt Ihnen eine SMS zu, wenn ein Anrufer keine Nachricht in der Mailbox hinterlassen hat und dieser Anruf nicht bereits im Handy-Display als „verpasster Anruf“ angezeigt wird.
Sie erhalten jeweils eine SMS für die letzten sechs Anrufer mit Rufnummer, Datum und Uhrzeit. Zusätzlich wird Ihnen die Anzahl verpasster Anrufe dieser Rufnummer mitgeteilt. Ist die Nummer in Ihrem Adressbuch gespeichert, erfahren Sie direkt den Namen. Voraussetzung für das Versenden einer SMS ist, dass die Rufnummern-Übermittlung des Anrufers eingeschaltet ist.
Quelle: Seite 4: http://www.vodafone.de/infofaxe/313.pdf

Der Service "Vodafone Anruf-Info" benachrichtigt Sie einfach per SMS über jeden Anruf.

Sie haben Ihr Handy vorübergehend ausgeschaltet, weil Sie zum Beispiel während eines wichtigen Gespräches nicht gestört werden wollen. Oder Sie können Ihr Mobiltelefon gerade nicht benutzen, weil Sie sich im Flugzeug aufhalten. Trotzdem möchten Sie für Ihre Anrufer erreichbar sein. Kein Problem: Der Service Vodafone Anruf-Info benachrichtigt Sie und Ihre Anrufer.
Anruf-Info ein- und ausschalten

Die Vodafone Anruf-Info wird nur dann automatisch aktiviert, wenn Sie keine Rufumleitung bei Nichterreichbarkeit eingerichtet haben. Ihre bestehenden Rufumleitungen werden nicht geändert.


So hat es mir auch einmal die Fyve Hotline gesagt, und es ist alles gelöscht. Ich bekomme vom Sprachcomputer die Bestätigung und laut Telefonmenü sind alle Umleitungen deaktiviert.

Weiß von euch einer, was ich überhaupt meine? Wisst ihr, ob das bei Fyve geht oder warum nicht? Wäre super, wenn jemand Rat und Tat hat. :)
 
S

sirmonac

Erfahrenes Mitglied
Also bei mir geht die Mailbox ran, wenn ich jemanden wegdrücke oder ich kein Netz habe. Danach bekomm ich eine SMS mit der von dir genannten Anrufer Info. Ich denke das hast du gemeint?! Aber ich habe nichts ein bzw. umgestellt. Hast du eine Mailbox eingerichtet? Evtl. musst die Mailbox eingerichtet sein, dass der Dienst geht??

Abschließend noch ein kleiner Erfahrungsbericht:
Habe FYVE nun seit fast einem Monat und habe bis heute morgen dabei gerade einmal knapp 50 MB verbraucht. Die 150MB sollten mir also normalerweise genügen.
Bei der Heimfahrt (ca. 1,5 h Autobahn) hab ich dann über das Telefon GoogleNavigation im Sateliten-Modus laufen lassen (Darstellung der Satelitenbilder) und nebenher Webradio (ca. 1 h) gehört.
Danach war das "Guthaben" fast verbraucht. Also kann man auch in einer Stunde gut mal 100MB verbrauchen. Laut 3G-Watchdog hab ich schon knapp 160MB verbraucht, aber es kam noch keine SMS von FYVE wegen Verlängerung des Datenpakets und der Datendienst wurde ebenfalls noch nicht abgeschaltet. Bin mal gespannt wann das passiert....
Evtl. ist auch 3G-Watchdog etwas ungenau...
Schönes Wochenende
sirmonac
 
K

kieselstein

Ambitioniertes Mitglied
Soweit ich bisher das Internet durchforstet habe, gibt es zur Zeit wohl nur einen Anbieter im D-Netz der erschwinglich ist und das ist FYVE. Wäre für mich eigentlich perfekt, aber leider bieten die (noch) keine FestnetzFlat an. Vielleicht liest jemand von Vodafone/FYVE hier mit und weiß ob sowas noch kommt?
 
E

Endreud

Ambitioniertes Mitglied
@ kieselstein: Handytarif Kombi Flat: Flatrate ins Festnetz & zu congstar | congstar Congstar D1 10 EUR Flat ins Festnetz. Datenflat mit 200 MB kann für 10 EUR dazu gebucht werden. Allerdings sind die SMS dann mit 19 Cent recht teuer.

@ sirmonac: Ich kann die Mailbox so einstellen, dass mir eine Status-SMS zugeschickt wird, was mit der Mailbox alles los ist. Das geht aber nur mit Anrufern, die auf die Mailbox stoßen. Bei "Anruf-Info" ist die Mailbox aus und der Anrufer erhält "Versuchen Sie es später noch einmal..." und keine Mailbox. Diese Anrufer werden einem beim Einbuchen ins Netz per SMS angezeigt. Seit Fyve bekomme ich diese SMS nicht mehr.
 
O

Ottokar Schimmerding

Gast
Ich fasse mal für mich und andere in Norddeutschland zusammen. Vielleicht hilft es anderen ja als grobe Richtlinie.

Zur Zeit nutze ich einen O² Prepaid + Datentarif, als Business Kunde. Das heist:

Tel/Min und SMS = 12 Cent
UMTS bis 7.2 M/Bit (HASPA), 1 GB Daten, 50 freie Web-SMS = 12 EUR/Monat

Netzabdeckung in Norddeutschland:
2G (GSM), 2.5G (GPRS), 2.75G (EDGE): sehr gut, excellente Sprachqualität.
3G (UMTS) und 3.5G (HSPA): Gut. Alle größeren Ortschaften, Ballungsgebiete, Autobahnen, einige Landstraßen.

O² rüstet alles im UMTS-Bereich gleich auf 3.5G ein, bzw. baut vorhandene "alte" 3G-Netze mit Hochdruck auf 3.5G um (Quelle: großer Netz-Check 2010, Connect). Das kann ich bestätigen. Habe eigentlich immer 3.5G, wenn ich im UMTS funke.

FYVE zu O²: (FYVE-Tarifdaten sind ja hier im Thread bekannt)

Vorteile zur meinem O²-Tarif:

  • 3 Cent weniger pro Minute und SMS.
  • Vodafone-Netz ist das Testieger-Netz in der Connect. Also noch mehr 3G, aber nicht unbedingt mehr 3.5G!
  • Offensichtlich sind "zwei" SIM-Karten nutzbar (da beide Varianten mitgesendet werden). Astreine Sache für das Zweithandy am Strand, Sport etc. (für mich ein starkes Plus!)
Nachteile zu meinem O²-Tarif:

  • nur 500 MB Datenflat.
  • etwas schlechtere Sprachqualität (es sei denn, man kommt in Bereiche, in denen das Vodafone-Netz 1800er Frequenzen nutzt).
  • Keine 50 Frei-SMS
  • etwas unsichere Anbieter-Sicherheit (Service-Provider)

Fazit für mich:


Netz: Da ich in Norddeutschland was die 3.5G oder 3G Abdeckung angeht ziemlich zufrieden bin, brauche ich nicht unbedingt wirklich das Vodafone-Netz, welches im Landstraßenbereich doch um einiges besser in 3G ausgebaut ist. In hügeligen Landen kann das aber ganz anders sein - dort halte ich mich aber eher selten auf.

Kosten: 3/Cent weniger pro Gesprächsminute und SMS sind ein Argument. Gut, 50 Frei-SMS fehlen, aber SMS brauche ich nicht unbedingt in dieser Menge. Ja, das wäre schon ganz gut.

"Hardware": Stark das mit der "zweiten" SIM-Karte (sofern tatsächlich immer beide Varianten dabei sind). Wie oft bin ich beim Sporten, liege im windigen Sand am Strand oder mache sonst was, wo ich mein Smartphone nicht wirklich dabei haben will. Erstklassige, starke Lösung für mich!!

Datenvolumen: 500MB geht gar nicht. Wirklich, ich bin wirklich keines dieser Netz-Spielkinder, aber mal ne Web-Rechereche hier, mal ne kurz-Navi da, vielleicht sogar mal ne halbe Stunde Webradio... Und schwups, ist GPRS angesagt.

Das reicht mir definitiv nicht und ist für mich das auch letztlich das ausschlaggebende Argument erstmal bei O² zu bleiben.

Leider, muss ich fast sagen, denn die anderen Pro-Punkte haben schon was für sich.

Ich werde FYVE aber weiter beobachten, und wenn die mal auf 1GB Volumen hochgehen, oder einen weiteren Datentarif anbieten der 1GB inne hat - meinetwegen auch für 2-4 EUR mehr pro Monat - dann werde ich aller Wahrscheinlichkeit wechseln.
 
E

Endreud

Ambitioniertes Mitglied
Ottokar Schimmerding schrieb:
  • Vodafone-Netz ist das Testieger-Netz in der Connect. Also noch mehr 3G, aber nicht unbedingt mehr 3.5G

  • etwas schlechtere Sprachqualität (es sei denn, man kommt in Bereiche, in denen das Vodafone-Netz 1800er Frequenzen nutzt).
Wie gut welches Netz ist, Bedarf keiner Diskussion und kann eingesehen werden. UMTS Verfügbarkeit online prüfen - HSDPA Netzabdeckung O2 fasst UMTS/HSPA zusammen, man kann nicht sehen ob 384 kBit/s oder 7,2 Mbit/s. Bei Vodafone kann man in der Karte zwischen UMTS (384) und HSDPA (7200) wählen. In der Lüneburger Heide z.B. hat man mit O2 nur in Städten UMTS, außerhalb nur EDGE. Man muss nur mal zwischen Hannover, Hamburg, Bremen, Soltau, Celle fahren. Es reißen sogar mit einem Autotelefon normale Gespräche ab. Wer sich immer am selben Ort aufhält und dort guten Empfang hat, braucht sich darüber keine Gedanken zu machen.

Sprachqualität? Das ist ein Marketing-Spruch und technisch reiner Unfug. 900/1800 MHz sind Trägerfrequenzen. Die Sprachqualität hängt allein vom verwendeten Codec ab. Global System for Mobile Communications ? Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Ottokar Schimmerding

Gast
Endreud schrieb:
Man muss nur mal zwischen Hannover, Hamburg, Bremen, Soltau, Celle fahren. Es reißen sogar mit einem Autotelefon normale Gespräche ab.

Sprachqualität? Das ist ein Marketing-Spruch und technisch reiner Unfug. 900/1800 MHz sind Trägerfrequenzen. Die Sprachqualität hängt allein vom verwendeten Codec ab. Global System for Mobile Communications ? Wikipedia
Zu 1. Möglich. Wenn du keine Außenantenne nutzt und bedampfte Scheiben hast. Allerdings im Auto ohne Außenantenne fahren, war für mich noch nie ein Thema und so kann ich deine Erfahrungen nicht bestätigen.

Zu 2. Ich will mich hier jetzt nicht mit dir streiten - dass du D2-Herzblut hast, konnte man lesen.

Aber selbst wenn es so wäre wie du schreibst, dann nutzen beide D-Netze entsprechende Möglichkeiten nicht oder nicht immer und überall. Ich bin seit 1992 im Mobilfunk dabei, habe alle Netze mehrfach durch, etliche Mobiltelefone "verbraucht" und meine Erfahrung ist bis heute eine andere. Auch heute laufen im gelegentlichen Nebengebrauch noch in alten Handys eine T-Mobile und Vodafone Karte - allerdings nur als reine Sprachtarife. Meine T-Mobile Karte habe ich auch in meinem SGS probiert und das klingt einfach nur ...bescheiden... .

Aber Banane - wenn du meinen Artikel aufmerksam gelesen hast ist Punkt 2 eh kein sonderlich schwerwiegendes Entscheidungskriterium gewesen.

DAS Killerargument gegen FYVE sind die läppischen 500 MB...
 
E

Endreud

Ambitioniertes Mitglied
Es handelt sich um Audi A6 Avant oder Passat Variant mit Autotelefon und der entsprechenden Außenantenne. Autotelefon - kein Mobiltelefon am Ohr im Auto. Vergleichen kann man nur dieselbe Situation mit verschiedenen SIM-Karten.

Auch wenn man den Netzabdeckungskarten keinen Glauben schenken will, entscheidet letztlich die tatsächliche Situation. Mit Netz X kann man auf derselben Strecke immer telefonieren. Mit Netz Y reißt die Verbindung reproduzierbar ab Auffahrt a, Kilometer b, Parkplatz c ab. Auch durch Freunde bestätigt. Wir sind in einem freien Land und jeder kann Netz Y nehmen. Ich nehme Netz X. Egal wer hinter Netz X steht.
 
Ähnliche Themen - Erfahrungen mit FYVE Antworten Datum
26
5
Oben Unten