Allgemeine Infos zusammengetragen/ Begriffe / ROM / Root o.ä

  • 13 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Allgemeine Infos zusammengetragen/ Begriffe / ROM / Root o.ä im Root / Custom-ROMs / Modding für Samsung Galaxy Tab 2 - 7 Zoll (3100/3110) im Bereich Samsung Galaxy Tab 2 Forum.
A

Android-Andi34

Lexikon
BITTE KEINE DISKUSSIONEN IN DIESEM THREAD -
ANMERKUNGEN ZUR VERBESSERUNG, KORREKTUR UND VERVOLLSTÄNDIGUNG DER LISTE GERNE MÖGLICH -
BITTE KEINE KOMMENTARE "Das habe ich eh schon gewusst"


DIE INFORMATIONEN SIND BESTEN WISSENS UND -GEWISSENS ZUSAMMENGETRAGEN

ICH GEBE KEINE GARANTIE AUF DIE RICHTIGKEIT DER INFORMATIONEN UND HAFTE NICHT FÜR DEFEKTE GERÄTE o.ä.


Warum dieser Thread?
Als ich mit dem Gedanken gespielt habe mein Gerät zu rooten musste ich unwahrscheinlich viel lesen (das sollte man ja auch), aber ich hätte es schön gefunden eine allgemeine Übersicht über alles zu haben, um mich zu orientieren. Da es für jedes Gerät etwas anders ist habe ich hier alles Wichtige für das Galaxy Tab 2.7 zusammengefasst.


Was beinhaltet dieser Thread?

  • 1. Begriffserklärungen
  • 2.1 Rootanleitungen (Verlinkungen)
    • 2.2 Wichtig nach dem Root: Productcode, CSC, PDA, Modem und EFS-Backup
  • 3.1 Warum Custom-Roms?
    • 3.2 Romübersicht
    • 3.3 Dual-Boot? Kein Problem (Video-Tutorial verfügbar!)
    • 3.4 Stockrom-Links
  • 4. Problemlösungen
  • 5. Tipps & Tricks


1. Begriffserklärungen

  • Root = "Administrator". Mit Root erhält man den größtmögliche Rechte/Zugriff auf alles.
    Hierdurch wird natürlich auch eine "Sicherheitsfunktion" der Stockroms ausgehebelt.
  • Flashen = Aufspielen/Installieren (z.B. von Roms oder Gapps)
  • Flashcounter = Samsung zählt beim Flashen von Custom-Roms mit - die Garantie erlischt.
    Triangle Away kann den Zähler zurücksetzen, aber nicht ohne das Risiko, dass das Gerät anschließend nicht mehr funktionsfähig ist. Triangle Away kann kostenlos bei XDA oder im Playstore gekauft (bevorzugt, da hiermit der Entwickler Unterstützt wird) werden.
  • Gapps = GoogleApps (enthält u.a. den Google-Play-Store)
  • CWM (clockworkmod recovery) = Ist ein frei verfügbares Recovery.
    Das Recovery dient als Wiederherstellungssytem bei Android. Es wird auch zum Installieren von Customroms (neuer Firmware) benutzt.
  • AOSP = Android Open Source Project
  • Brick = Kaputt | Man unterscheidet zwischen Soft- und Hard-Brick
    • Softbrick = Brick auf Softwareebene, kann z.B. durch flashen einer falschen oder defekten Rom entstehen, bzw. ausversehen Löschen von Systemdateien. Meist behebbar durch Neuflashen einer für das Tab geeigneten Firmware.
    • Hardbrick = Ein Zustand, in dem eine Rettung deines Telefons/Tablets durch flashen nicht mehr möglich ist. Z.B. dann wenn durch Modifikation Bootloader oder der CPU (übertakten) etwas durchbrennt.


1.2 Wenn man mit CWM (clockworkmod recovery) Custom-Roms Flashen will, liest man oft von "Wipe Data, Cache, Dalvik" etc., aber was passiert da eigentlich?
[Begriff: Wipe = Löschen (Datei wird mehrfach mit Nullen überschrieben)]


  • Wipe Data/Factory Reset: Löscht alle persönlichen Daten
  • Wipe Cache Partition: Löscht den Cache (häufig benutzte Datein für schnellen Zugriff), persönliche Daten bleiben erhalten.
  • Dalvik Cache: Verzeichnisbaum aller Programme - vergleichbar mit der MFT ( Master File Tabelle) bei Windows. Persönliche Daten bleiben beim wipen erhalten.

Quelle: Androidpit


2.1 Root-Anleitungen hier im Forum
Root 4.0.3 und 4.0.4

  • Links für CWM funktionieren nicht mehr in der Anleitung.
    Aktuelles flashbares CWM ist hier zu finden.

    Es kann auch ein neueres CWM via Heimdall installiert werden (Anleitung)
    Recovery.tar.md5 für Odin selbst erstellen: Recovery-Toolkit]
Root für 4.1.X und 4.2.2


2.2 Wichtig nach dem root
Prductcode merken/aufschreibe! Infos zum auslesen hier.
Ebenso den PDA, CSC und Modem merken/aufschreiben.
Diese Infos braucht ihr um im einen Garantiefall die richtige Firmware wieder aufzuspielen, so dass eure "Hacks" nicht bei Samsung auffallen.

Wer sein Android-Gerät mit einer Custom-Rom bestücken will (oder einer anderen Stockrom) sollte als erstes ein EFS-Backup machen.
Eine Anleitung für das Tab 2 findest du hier.


3.1 Warum Custom-Roms? Vor- und Nachteile.

Vorteil:

  • schneller neue Versionen verfügbar (Gerätehersteller stellen oft, wenn überhaupt, erst stark verspätet neue Android-Versionen bereit)
  • öft längere Unsterstützung als durch die Gerätehersteller
  • Apps entmüllt
  • meist Leistungsfähiger
  • Viele Funktionen und hohe Anpassbarkeit

Nachteil:

  • Garantieverlust (zumindest vorerst)
  • Gefahr eines Brick
  • aktuelle Versionen = aktuelle Bugs (werden aber in der Regel zeitnah behoben)

3.2 Aktuelle Roms - Rom-Übersicht

CyanogenMod 10.2 (CM 10.2) Jelly Bean 4.3.x
Offizielle nightlys verfügbar.

Für P3100 und P3110
Bekannte Fehler:
- Boot-Animation verzogen (kann mit alternativem Kernel beseitigt werden)

Links:
Hier im Forum
Offizielle Website
Entwickler-Forum

Cyanogenmod 10.1 (CM 10.1) Jelly Bean 4.2.2

Stable release

Für P3100 und P3110
AOSP basiert
Screenshots
Vorteile:
- (vermutlich) beliebteste Custom-Rom, viele Geräte unterstützt
- sehr große Comunity
- fast tägliche Updates der nightly-Roms
- intigrierte Update-Funktion
- ein schönes feature: PIE-Controll (Screenshots)

Bekannte Fehler:
- Farbfehler beim booten (kann mit dem JB Bootloader beiseitigt werden)
- Boot-Animation verzogen (kann mit alternativem Kernel beseitigt werden)
- Trebuchet (Launcher) wirft im Dock die Apps übereinander

Links:
Hier im Forum
Offizielle Website
Entwickler-Forum
Changelog P3110 P3100


"Codename Lungo"

Eine Lightweight-Version von CM wäre "Codename Lungo" (entfernte Anwenungen sind als Addons erhältlich).
- Lungo ist "nackt bis auf die Knochen" und dadurch schneller, aufgeräumter und smoother.

Links:
Hier im Forum
Offizielle Webseite Codename Lungo
Entwickler-Thread bei XDA


Pac-Rom Jelly Bean 4.3

Für P3100 und P3110
"Eine Mischung aus allem" (CM, AOKP, PA)

Pac-Rom Jelly Bean 4.2.2

Für P3100 und P3110
"Eine Mischung aus allem" (CM, AOKP, PA)


Slim-Bean Jelly Bean 4.3
Stable release (Build 1)

Slim-Bean Jelly Bean 4.2.2

Stable release (Build 8)

Für P3100 und P3110
Basiert auf AOSP
Screenshots
Wöchentliche Zwischenversionen verfügbar.

- Entschlacktes Custom-Rom | Nimmt somit wenig Platz im internen Speicher ein
- Anpassbarkeit/Individualisierung von Notification Bar, Notification Drawer und Lockscreen
Alle Features

Auf Wunsch können weitere Addons geflasht werden (Photosphere funktioniert nur auf Nexusgeräten!!!).

Links:
Hier im Forum
Entwickler-Forum
Changelog


AOSPA3.+ (Paranoidandroid) Jelly Bean 4.3
(Android 4.2.2 bis 07/2013)


Für P3110 (P3113)
Screenshots
Vorteile:
- Umfassende Einstellungsmöglichkeiten, Einstellungen übersichtlich
- Verschiedene UI-Arten einstellbar (Tablet, Stock, Phablet)
- Hybrid-Modus: Darstellung und Layout von Apss, Widgets und Systemkomponenten individuell anpassbar

Bekannte Fehler:
-

Weitere Links:
Hier im Forum
Entwickler-Forum
ROM-Test 01/2013 bei Androidpit


MoKee Opensource Jelly Bean 4.3
(Android 4.2.2
bis 30.07.2013)

Für P3100 und P3110
Basiert auf AOSP und CM 10.2
Screenshots
Das Projekt folgt schnell dem Google Open-Source-Code für Verbesserungen und Erweiterungen. Das Magic Fun Forum startete das Projekt im Dezember 2012.
Das Projekt ist Open Source.

- Schlanke Rom
- Pie Navigation
- Halo

Links:
Hier im Forum
Original-Thread bei XDA


Stock Based ROM Powered by Next 4.1.2 (basierend auf der Stock-Rom - wie der Name schon sagt)
Für P3100 und P3110 (Ein Phoneremover wird automatisch auf dem P3110 durch das Update ausgeführt - das P3100 bleibt unberührt davon.)
- Leistungsoptimiert
- Vorinstallierte Apps "entmüllt"
- und vieles mehr...

Links:
Hier im Forum (mit Screenshots)
Entwickler-Forum


Sungsonic™ HD V4 Jelly Bean 4.2.2 (basierend auf der Stock-Rom)

Für P3100 und P3110

- Leistungsoptimiert
- viele Multimedia Features

Links:
Hier im Forum
Entwickler-Forum


MicroDelta Stockbased Rom Jelly Bean 4.2.2 (basierend auf der Stock-Rom)

Für das P3110 (Phone-Enabeler für das P3100 verfügbar, um auch dort die Rom nutzen zu können)

Deodexed, Zipaligned, Busybox 1.21.1, Superuser und einiges mehr.

Links:

Hier im Forum
Original-Rom-Thread bei XDA


AOKP (Android Open Kang Projekt) Jelly Bean 4.1.2 Entwicklung z.Zt. stehen geblieben - letztes Update Oktober 2012
früher CM, seit 4.2 AOSP basiert

Rom für Experimentierfreudige.
- stark Personalisierbar, viele Einstellungsmöglichkeiten
- Bootanimation änderbar

Links:
Offizielle Website
Hier im Forum
Entwicker-Forum
ROM-Test 02/2013 bei Androidpit


Natürlich gibt es noch weitere Projekte, die meist auf einer der oben genannten Roms aufbauen, allerdings kommen und gehen hier immer mal Projekte - VeinDroid hat die Entwicklung z.B. auf Grund eines Galaxy S3 Brick vorerst eingestellt.


3.3 Dual-Boot? Kein Problem!
Du kannst du nicht für eine Rom entscheiden? Kein Problem! Dank des neuen Blackhawk´s NEXT Kernels und PhilZ Touch ist es möglich 2 Roms zu installieren - beim Start hast du die Wahl welche Rom gestartet werden soll. Ein kleiner Clip ist hier zu sehen, Tutorial hier.

Eine Anleitung mit allen Wichtigen Infos hier im Forum (FAQ ist übersetzt).
Entwicklerthread

Alle meine Tutorials findet ihr hier zum Download.


3.4 Stockroms (z.B. gebraucht bei unroot und in Garantiefällen)
Bei Sammobile:
P3100 (DBT) ; die 10 aktuellsten P3100
P3110 (DBT) ; die 10 aktuellsten P3110

Bei Samsung-Updates.com:
P3100
P3110


4. Problemlösungen: Was tun beim Bootloop?
- ruhig bleiben, meistens sind Fehler sofwarebedingt, ein Brick ist äußerst selten
Ins Recovery booten und:
- Wipe Data/factory reset
- Wipe Dalvik
- im Zweifel eine andere Rom flashen, z.B. ältere Version oder Stock-Rom


4. Problemlösungen: Black-Screen-Of-Death

Solltet Ihr den "black screen of death" sehen ist vermutlich nicht alles zu spät. Auf dem Tab 2 ist hier der Downloadmodus automatisch angeschaltet.
Mit Odin lässt sich dann eine Stock-Rom flashen.



5. TIPPS, TRICKS & Must Have Downloads
Über ADB in den Downlodmodus / Recovery wenn die "Tasten-Kombi" nicht geht
Minimal ADB (& Fastboot)
persönliche Daten aus Fotos löschen [Win+Mac]
"Geheime" Handy-Code-Liste (Android) durchaus interessant für Besitzer eines P3100
Screenshot im Recovery aufnehmen
Screencast im Recovery (Video) aufnehmen
Recovery.tar.md5 für Odin selbst erstellen: Recovery-Toolkit
recovery.img in ein flashbares ZIP umwandeln P31XX: Flashable-Recovery-Converter


Wenn euch mein Beitrag gefallen hat würde ich mich über ein
freuen.
Ich helfe immer gerne, wenn es auch anerkannt/geschätzt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Android-Andi34

Lexikon
Vielleicht ist ja jemand so nett und ergänzt ein Paar Screenshots zu den einzelnen Roms, wo ich noch keine gepostet habe...

Danke für eure Mithilfe :)

Screenshots CM 10.1 M3
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
M

My1

Experte
der Ersteller hat seinen Stock Prerooted ROM Thread auf XDA löschen lassen.
der Link kann also weg.
 
A

Android-Andi34

Lexikon
CyanogenMod 10.1 M3 Screenshots

Einstellungen





"Über das Tablet"




Update-Einstellungen





Lockscreen



Statusbar




Infoleiste



DSP-Manager



AnTuTu-Benchmark

 
Dexxmor

Dexxmor

Guru
Gapps=Google Apps, nicht nur der play store
Brick=man unterscheidet zwischen soft und hardbrick, der soft brick ist meist noch eigenständig zu lösen (man löscht halt mal so die system ui apk mittels TB, Lösung ist das neuaufspielen der Firmware, also ist es ein softbrick) hardbrick= du hast iwas am bootloader geschraubt oder hast die CPU auf Höchstleistung übertaktet und diese brennt nun durch.

Gesendet von meinem GT-P3110 mit Tapatalk 2
 
A

Android-Andi34

Lexikon
In Bezug auf die nette Information von Handymeister:
Hallo,

in vielen Geräteforen werden gern Eure schönsten Fotos von der Smartphonekamera gepostet.

Bitte bedenkt aber, dass Ihr damit vielleicht ungewollt mit den GPS-Koordinaten in den EXIF-Information Euren Standort bzw. Wohnort öffentlich bekannt gebt. Mit Google Maps und etwas Internetrecherche lässt sich dann schnell herausfinden, wo diese Wohnung mit der teuren Inneneinrichtung zu finden ist.

Dies soll lediglich ein freundlicher Hinweis an vielleicht etwas unbedarftere User sein. Wer möchte, kann natürlich auch weiterhin Bilder mit GPS-Koordinaten posten ;)

Viele Grüße
Handymeister

How To - Exif-Informationen löschen [Win+Mac]


Wenn Ihr unter Windows eure Exif-Daten aus den Fotos löschen wollt greift ihr am besten zu der Freeware JPG&PNG Stripper. Das Programm ist völlig selbsterklärend.

Wer gerne über CMD arbeitet kann sich ExifTool von Phil Harvey herunterladen (gibt es für Windows und Mac).

ExifTool-Beispiel (Windows):
1. Das Programm herunter laden und z.B. nach "D:\Programme\Exiftool" entpacken und in "exiftool.exe" umbennen (standartmäßig heißt es "exiftool(-k).exe").

2. Unter D:\ einen Ordner "anonym" anlegen und alle Bilder die anonymisiert werden sollen dort hineinpacken.

3. Anschließend folgendes in CMD eingeben:

D:\Programme\Exiftool\exiftool.exe -all= D:\anonym\*.jpg

Nun werden ALLE Exif-Informationen aus der *.jpg gelöscht.

Natürlich können auch die Pfade angepasst oder aus dem "jpg" ein "png" gemacht werden, wenn es sich bei den Datein um png-Dateien handelt oder die Verzeichnisstruktur anders ist.
Mit Exif-Tool können aber auch Informationen in die Bilddatei geschrieben werden. Anleitung für Mac und weitere Infos.
 
A

Android-Andi34

Lexikon
Textboxen zur besseren Übersicht eingefügt, da ja nicht jeder alles lesen will.
Wenn euch das neue Design nicht gefällt bitte bescheid geben.
 
A

Android-Andi34

Lexikon
Textboxen fand ich doch nicht so übersichtlich und habe ich entfernt. Oben das Inhaltsverzeichniss hilft glaube ich besser.
--------------------------------------------------------------

Im Anhang Bilder der Sungsonic™ HD Jelly Bean 4.1.2 (basierend auf der Stock-Rom) im "Rohzustand" direkt nach dem flashen.
Auf meinem P3110 wird als Gerät aber das P3100 angezeigt.
Angetestet - läuft ganz ok soweit ich das jetzt schon beurteilen kann.
Auf Wunsch kann ich auch einen eigenen Rom-Thread für die Rom eröffnen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
ollborg

ollborg

Experte
Habe den Beitrag mal oben angepinnt...
 
A

Android-Andi34

Lexikon
,,Mal wieder ein kleiner Tipp zur Aufwertung und Ergänzung des Threads:

Screenshot im Recovery aufnehmen
Seid ihr es leid immer eure Kamera zucken zu müssen, wenn ihr ein Foto vom laufenden Recovery haben wollt (zu Tutorial- / Anschauungszwecken oder zum Posten eurer Fehlermeldung)?

Bei XDA gibt es ein nettes Batch-Script, was mit Hilfe von

  • ADB
  • fb2png (von Kyan He)
Screenshots vom laufenden Recovery aufnehmen kann.

Großes Dank an Whiskey103 dafür.


Ich habe es erfolgreich mit der aktuellen PhilZ Touch 5.06.1 Blackhawk und ClockworkMod Recovery 6.0.1.2 touch getestet.

Anleitung:

Am Gerät muss vermutlich USB-Debugging aktiviert sein.

  1. screenshot.rar herunterladen (bei XDA, 1. Post)
  2. entpacken
    (alles enthalten was man braucht, sofern eure Gerätetreiber installiert sind)
  3. Tab an den PC anschließen während das recovery läuft (oder auch schon vorher)
  4. screenshut_run_me.bat ausführen und mit Enter bestätigen.
  5. Freut euch über das Bild / die Bilder im Ordner :)
    - es wird immer nur die aktuelle Ansicht gecaptured.
Im Anhang ein Bild des screenshot.rar - Inhaltes (mit Screenshots) und ein Screenshot.

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
A

Android-Andi34

Lexikon
Screencast (Video) im Recovery aufnehmen
(und screenshot)


Wer nicht nur Screenshots aufnehmen will, sondern das ganze als Video, der sollte sich android-shot von vineethraj49 ansehen.
Das ganze baut auf der zuvor geposteten Screenshot-Anleitung auf.

Wie das geht?

  • Zip hier im Post herunterladen und entpacken.
  • USB-Debugging im Gerät aktivieren.
  • Gerät ins Recovery booten.
  • Gerät per USB anschließen.

Videoaufnehmen:
"record.bat" ausführen um das Video Frame für Frame aufzunehmen (als *.png auf eurem internen Speicher).

Mit "Strg + C" haltet ihr die Aufnahme an.

Anschließend die "mkvideo.bat" ausführen und dem Video einen Namen geben (KEINE LEERSCHRITTE und KEINE ERWEITERUNGEN).
[Die Bilddateien werden hiermit von eurem Gerät geholt und anschließend als .avi im Ordner "output_video" abgespeichert]


Die Qualität der *.avi ist nicht gerade berauschend. Wer eine bessere Qualität will kann meine *.bat verwenden. Einfach folgenden Text in eine leere *.txt kopieren und im android-shot-ordner abspeichern. Anschließend aus dem ".txt" ein ".bat" machen.
Code:
ECHO off
REM snaps mode
REM fb2png credits go to respective developers
REM thanks to whiskey103 for his screenshot.bat for windows
REM thanks to vineethraj49 for his mkvideo.bat (video as *.avi)
REM thanks to me and my computer
IF EXIST %~dp0tmp ECHO tmp directory found! :)
IF NOT EXIST %~dp0tmp ECHO tmp directory not found! :( && MKDIR tmp && ECHO initialised new tmp directory! :)
IF EXIST %~dp0output_video ECHO output_video directory found! :)
IF NOT EXIST %~dp0output_video ECHO output_video directory not found! :( && MKDIR output_video && ECHO initialised new output_video directory! :)
%~dp0tools\adb pull /sdcard/fb2png/screens/ tmp
SET /P name=Enter the name for your video:
%~dp0tools\ffmpeg.exe -f image2 -r 2 -i tmp/1%%09d.png -c:v libx264 -r 30 output_video/%name%.mp4
%~dp0tools\adb shell rm /sdcard/fb2png/screens/*
rm tmp/*
REM hit enter to exit
pause

Screenshot:

  • android-shot habt ihr ja bereits heruntergeladen
  • USB-Debugging im Gerät aktivieren.
  • Gerät ins Recovery booten.
  • Gerät per USB anschließen.
Einfach die "shot.bat" ausführen.

Wenn ihr die shot.bat nutzen wollt bekommt ihr vermutlich einen DLL-Fehler angezeigt:
Downloadet euch die Libintl.exe (von GnuWin) von hier herunter und installiert es.
Unter "C:\Program Files (x86)\GnuWin32\bin" (bzw. eurem Installtionspfad) findet ihr die fehlenden DLL´s (libiconv2.dll und libintl3.dll) - diese einfach in den "Tools" Ordner von android-shot kopieren.

Alternativ libiconv-1.9.2-1-bin.zip und libintl-0.14.4-bin.zip. Beide entpacken und jeweils die passende dll aus dem Ornder "bin" in den "Tools" Ordner von android-shot kopieren.

Mein Tipp:
Ich habe mir die Batch-Dateien etwas angepasst, damit die ständigen Lese-, Schreib- und Löschprozesse nicht auf dem internenen Speicher laufen. Bei mir landen die Bilder auf der Micro SD (ist billiger als das Tab wenn der Speicher durch das viele Schreiben und Löschen defekt geht).


Danke an:
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Android-Andi34

Lexikon
[Tool][KIT][Recovery.img to md5][GALAXY TAB 2]
Von mythi

Anleitung von XDA übersetzt. Der Original-Thread ist hier zu finden.


Ihr habt euch ein recovery.img (z.B. ClockworkMod Recovery) heruntergeladen und wollt es über Odin flashen? Ihr wisst aber nicht, wie man eine flashbare *.tar.md5 erstellt?

Dann sollte das Tool-Kit genau das Richtige für euch sein.
Das Script produziert aus einem recovery.img ein tar.md5 Paket zum Flashen mit Odin.


How To: Anleitung
  1. Toolkit bei XDA herunterladen
  2. Entpackt den "recoverytools" Ordner nach "C:\"
    (sonst soll es nicht funkionieren - aber bei mir läuft es auch vom Desktop bzw. von "D:\" unter Windows 8 Pro x64)
  3. “Recovery-MODELL-VERSION.img“ in "recovery.img" umbenennen (falls es noch nicht so heißt)
  4. das "recovery.img" im "recoverytools" Ordner ablegen
  5. script_convert.bat ausführen
  6. Anweisungen folgen.

    Es besteht auch die Möglichkeit das recovery.tar.md5 auf die sdcard zu pushen um es mit Mobile Odin zu flashen.
Die Umwandlung von einem offiziellen CWM für das P3110 (recovery-clockwork-6.0.2.7-p3110.img) klappt bei mir problemlos.

Ich habe allerdings noch nicht getestet, ob es auch wirklich über Odin funktioniert / flashbar ist.


Wie immer: Nachmachen und ausprobieren auf eigene Gefahr.
 
Zuletzt bearbeitet: